Walther LP 500: JA oder NEIN?!

  • Hy,

    eigentlich habe ich bei der Auswahl einer neuen Luftpistole fast alles falsch gemacht. Habe 2014 mit meiner FWB65 wieder nach über 20 Jahren angefangen, hab dann nur ein oder zweimal im Verein eine P44 und eine LP10 in der Hand gehabt, aber nicht wirklich getestet.
    Später dann mal eine Pardini K12 in die Hand genommen und war vom Abzug geflasht, was ja von einer FWB65 kommend nicht schwer ist. Aus der Erinnerung hatte ich noch eine Pardini P10?? einer der ersten Vorkomprimierer, den vor 25 Jahren schon jemand hatte. Von daher war Pardini natürlich auch positiv vorbesetzt.
    Hab dann die Pardini gekauft und bin damit ganz glücklich.

    Richtig weiter kommt man mit Training, Training, Training, einer guten Abzugseinstellung und einer Griffanpassung und vielleicht ein bisschen Talent :-).

    Trotzdem will ich mir eine zweite Lupi kaufen, als Ersatz/Backup und vielleicht auch um in das Thema Auflage reinzuschnuppern.
    Da will ich dann aber alles richtig machen, zwei ausgeguckte Kandidaten (Steyr, FWB) am Besten parallel ausleihen und dann einen Nachmittag zusammen mit der K12 und meinen Einstellungswerkzeugen/-gewichten für den Abzug auf dem Schiesstand verbringen.

    Eine Walther Lupi war für mich nie Thema. Egal welchen Typ ich mal in der Hand hattte fand ich die Abzüge bzgl. Gängigkeit, Druckpunkt nie überzeugend zum Teil abschreckend weil kriechend, kratzig, teilweise gummiartig.


    Aber eins ist für mich auch klar, wenn ich einen heimlichen "Bauch"-Favoriten hätte und mich nur aufgrund technischer Daten für ein anderes Fabrikat entscheiden würde, dann wäre ich vermutlich nie wirklich überzeugt von meiner Wahl.


    Gruss

    Dirk

  • Eine Walther Lupi war für mich nie Thema. Egal welchen Typ ich mal in der Hand hattte fand ich die Abzüge bzgl. Gängigkeit, Druckpunkt nie überzeugend zum Teil abschreckend weil kriechend, kratzig, teilweise gummiartig.

    Wenns nach dem ginge, hätt ich mir die EVO10 nicht kaufen dürfen. Der Abzug (Vorzug) bei der Testwaffe im Laden war m.A.n. total grottig eingestellt.

    Bei meiner, die frisch geliefert wurde, dagegen fast perfekt. Ich hab nur das Vorzugsgewicht erhöht und die Züngelposition angepasst.


    Ich bin der Überzeugung, daß man bei allen zur Auswahl stehenden Modellen, aufgrund der Einstellmöglichkeiten die Chance hat, den Abzug auf die eigenen Bedürfnisse passend einzustellen. Außerdem bin ich wie gesagt, der Überzeugung, daß man sich an alles gewöhnen kann.


    Natürlich kann man sagen, ich kauf mir nichts, was mir von Anfang an nicht taugt. Aber mir persönlich (!) nutzt die beste Technik nichts, wenn mir das Schießgerät nicht gefällt (siehe bspw. FWB oder MG SpoPi). Aber das ist rein meine Ansicht.

    Steyr Evo 10 - GSP Expert - Glock 17 - STI Eagle .45

  • Stimmt, den Abzug kann man bei allen (mehr oder weniger) einstellen.

    Die Walther mach das sogar von selbst :-)

  • Audi A4, BMW 3er, C-Klasse. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Aber grundsätzlich ist nicht viel Unterschied. Es entscheidet rein das persönliche, subjektive Empfinden. Will ja keiner damit auf die Formel 1 Strecke.


    Dann hast Du allerdings recht, im Motorsport führt dann natürlich auch bei vielen der doch zu schmächtige Beutel zu Vernunftentscheidungen.

    Deswegen ist trotzdem der Unterhaltungswert auch dort unbestritten hoch.


    Und genauso ists bei den LuPis....... Die, die auf der DM die obersten 20 Plätze belegen, wissen was sie tun und müssen sich die Informationen garantiert nicht aus einem Internetforum ziehen.

    Von demher sollte man aus dem Kauf eines Schießgerätes keine Doktorarbeit machen.

    Da magst Du durchaus Recht haben, auch weil da mancher nehmen muß was Sponsor erwartet.


    Aber man könnte als überzeugter Resi seine Statements einfach mal als nicht zielführend unterlassen.


    Natürlich kann man sagen, ich kauf mir nichts, was mir von Anfang an nicht taugt. Aber mir persönlich (!) nutzt die beste Technik nichts, wenn mir das Schießgerät nicht gefällt (siehe bspw. FWB oder MG SpoPi). Aber das ist rein meine Ansicht.

    Nicht jeder Resi ist für die Formel 1 Zielgruppe, auch wenn jemand der bei der Wahl des Sportgerätes offener ist, dann vielleicht auch mal ohne überrundet zu werden eine Runde schaffen könnte.

    Edited once, last by Karl ().

  • Aber man könnte als überzeugter Resi seine Statements einfach mal lassen.

    Hallo Karl,


    bin neu hier im Forum und habe "Resi" zwar bereits mehrfach hier gelesen, mir aber keinen Reim darauf machen können.

    Auch hier konnte ich nichts auf Anhieb passendes finden.

    Was bedeutet "Resi" hier im Forum?


    Uwe

  • Was bedeutet "Resi" hier im Forum?

    Das wäre doch was für einen eigenen, neuen thread. Wenn ich dann bisweilen kurzweilige oder auch emotional überschäumende Beiträge genießen möchte, bereite ich mir einen snack zu oder stelle Popcorn bereit und schau ihn mir dann an.

  • Was bedeutet "Resi" hier im Forum?

    Im direkten Wortlaut "Resistenter".........im speziellen "Beratungsresistenter".

    Halt einfach die, die trotz gut(er) (gemeinter) Erläuterung anderer, trotzdem anders handeln.

    Steyr Evo 10 - GSP Expert - Glock 17 - STI Eagle .45

  • Im direkten Wortlaut "Resistenter".........im speziellen "Beratungsresistenter".

    Halt einfach die, die trotz gut(er) (gemeinter) Erläuterung anderer, trotzdem anders handeln.

    Danke für die Erläuterung!

  • Wer kennt Resi ?


    Sorry, habe die Bedeutung als bekannt vorausgesetzt.

  • Das wäre doch was für einen eigenen, neuen thread. Wenn ich dann bisweilen kurzweilige oder auch emotional überschäumende Beiträge genießen möchte, bereite ich mir einen snack zu oder stelle Popcorn bereit und schau ihn mir dann an.

    Keine falsche Bescheidenheit, da kannst Du doch gut mitmachen.

  • Was bedeutet "Resi" hier im Forum?

    Hallo Uwe,


    der Begriff stammt von mir, den Ursprung findest Du im Thema ,, wer kennt Resi ,,


    grüße no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Keine falsche Bescheidenheit, da kannst Du doch gut mitmachen.

    Stimmt, und das schaffe ich dann schon alleine dadurch, dass ich Nachwuchsschützen vorschlage, über eine Walther GSP, eine Hämmerli 208 etc. als Sportwaffe (ich höre förmlich schon wieder so etwas wie „Ungläubiger“) nachzudenken bzw. sie in Erwägung zu ziehen.


    Insoweit verstehe ich „Resi“ hier im Forum als gewollt plakative, negative Hervorhebung der Personen, die in den Augen der den Begriff nutzenden Personen unvernünftig und nicht zielorientiert sind.

    Ein emotionsloser, objektiv genutzter Oberbegriff für beratungsresistente Foristen ist es hier nicht.


    Dazu wird dann angeführt, dass getreu dem Namen des Forums das Ziel nur das eines Meisterschützen sein kann. Da sich dieses Forum aber quasi im öffentlichen Raum bewegt und das auch will, lassen sich Beiträge von Personen mit anderen Zielstellungen, die zugegeben nicht das eines Meisterschützen vor Augen haben müssen, wohl kaum vermeiden.


    Dankenswerterweise kommen hier so viele unterschiedliche Stimmen zu Wort, und gibt es darüber hinaus vorbildliche Angebote z.B. eine bislang für einen selbst unbekannte Waffe testen zu können, dass ein/e vernunftbegabter Nachwuchsschütze/in die Argumente abwägen und mit etwas Praxis schon recht gut selbst entscheiden kann, welches Ziel man überhaupt sinnvoll anstreben will und kann und wie man das Ziel erreichen könnte.

  • Stimmt, und das schaffe ich dann schon alleine dadurch, dass ich Nachwuchsschützen vorschlage, über eine Walther GSP, eine Hämmerli 208 etc. als Sportwaffe (ich höre förmlich schon wieder so etwas wie „Ungläubiger“) nachzudenken bzw. sie in Erwägung zu ziehen.

    Ein wichtiger keinesfalls zu vernachlässigender Aspekt in einem Thema um eine hochpreisige Waffe.



    nsoweit verstehe ich „Resi“ hier im Forum als gewollt plakative, negative Hervorhebung der Personen, die in den Augen der den Begriff nutzenden Personen unvernünftig und nicht zielorientiert sind.

    Ein emotionsloser, objektiv genutzter Oberbegriff für beratungsresistente Foristen ist es hier nicht.

    Wenn Du das sagst dann ist das so, ich will ja nicht unhöflich sein und widersprechen.

    Dazu wird dann angeführt, dass getreu dem Namen des Forums das Ziel nur das eines Meisterschützen sein kann. Da sich dieses Forum aber quasi im öffentlichen Raum bewegt und das auch will, lassen sich Beiträge von Personen mit anderen Zielstellungen, die zugegeben nicht das eines Meisterschützen vor Augen haben müssen, wohl kaum vermeiden.

    So ist es und wird hier sogar im Gegensatz zu manch anderem Forum über Waffen geduldet.


    Dankenswerterweise kommen hier so viele unterschiedliche Stimmen zu Wort, und gibt es darüber hinaus vorbildliche Angebote z.B. eine bislang für einen selbst unbekannte Waffe testen zu können, dass ein/e vernunftbegabter Nachwuchsschütze/in die Argumente abwägen und mit etwas Praxis schon recht gut selbst entscheiden kann, welches Ziel man überhaupt sinnvoll anstreben will und kann und wie man das Ziel erreichen könnte.

    So ist es, aber warum muss wenn über Supersportwagen für die Straße diskutiert wird auch der Unimog abgehandelt werden.

  • wird auch der Unimog abgehandelt werden.

    ja Karl das ist das Problem,

    die Qintessenz ist wohl, die guten brauchen kein Forum, die Durchschnittlichen auch nicht. Wie der Durchschnittliche aber zum guten wird, bleibt offen.

    Der soll sich durch wursteln, Tipps sind nicht notwendig, für was dann die Mitwirkung im Forum ? Um heiße Luft zu verbreiten, das EGO zu pinseln?

    Alle Waffen sind gleich, denn sie haben alle einen Griff, Lauf, Ladehebel, Visierung ,Abzug und diverses mehr.

    Ich frage mich an dieser Stelle, warum geerade holgär so eine Rotation bei seinen Waffen hat ?


    Was aber ganz deutlich wird das bei Schützen die für manches bzw vieles überhaupt kein Gespühr haben, und das unbedingt auf andere übertragen wollen. anstatt Lehren aus anderen Ansichten zu ziehen, vor allem dann wenn die eigenen Ergebnisse sehr begrenzt sind.

    Wenn dann immer noch an erster Stelle steht, eine Waffe muss einem gefallen, oder die hat aber 300 Schuss Kapazität, das die 300mal springt und dadurch 300 mal die Schussanalyse erschwert, wird ignoriert, sind ja alle gleich.

    Da setzt ich mich gerne ins Resi Glashaus mit ner 100 Schuss Kanone, die aber jeden davon sauber abliefert.

    Übrigens was ich jetzt nicht auf Strindberg beziehen möchte, keiner hat so zugelegt ......


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hallo Bernd,


    ich kauf mir jetzt noch eine Morini CM 200 und dann stell ich mir alle Waffen in eine Vitrine und nimm die mit zum schießen, auf die ich gerade Lust habe!

    Leistung ist mir mittlerweile egal, aber die LP muss funktionieren. Über nichts anderes schreib ich in meinen Beiträgen, die im übrigen auch nicht selten kritisch sind.

    Allerdings darf man hier wohl im Forum auch sachlich schreiben, daß man anderer Meinung ist oder eben nicht die schlechten Erfahrungen anderer teilen kann.


    Aber nachdem das hier im Forum auch nicht mehr zählt, wars das für mich!


    VG


    Holger

    C-Trainer DOSB - eine LP mit E-Abzug - TOZ 35 mit Rink-Griff Mbd7 - Matchguns MG2

  • Hm, ihr kennt das vielleicht, wenn man eine halbe Ewigkeit darüber nachdenkt, was man sagt bzw. was man schreibt, und man erkennen muss, dass es diese schlauen alles klärenden Worte nicht gibt und auch nicht geben kann. Ich möchte euch deshalb nur nahelegen, das eigene Verhalten zu überdenken, denn so führt das zu nichts.

    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“