Corona Virus

  • Ja die einen sagen "die bessere Grippe" ist so selten von der will ich mich nicht einschränken lassen und die anderen so wie du finden das nicht so selten. (nur so nebenbei)


    Ich habe die Zahlen nicht nachgerechnet. Wollte nur zeigen, dass es nichts ungewöhnliches ist wenn man nur bei 50/50 ankommt. Kann da auch Ärzte verstehen wenn sie nach nur einer Untersuchung keine Aussage treffen wollen. Schwangere Frauen können vermutlich da besser mitreden als ich.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Alleingestellt ist es per Definition (noch) nicht häufig.

    Nur die Verteilung ist sehr inhomogen. Das wiederum verzerrt obige Wahrscheinlichkeitsrechnung wiederum enorm.

  • In den meisten Ländern - in meinem Umkreis NRWs definitiv nicht. Hier sind die Schützenvereine (was von der Wortherkunft nichts mit Schießen zu tun hat, sondern mit Schützen) in der Regel Traditionsvereine

    Auch wenn es wirklich weit weg vom Thema ist, was haben eure Schützenvereine heute mit dem "Schützen" aus der Gründungszeit zu tun?


    Ich muss dich mal zitieren, das hast du gesagt. Daraus habe ich abgeleitet, dass eure Sport(schützen)vereine ebenfalls ein jährliches Schützenfest veranstalten.

    Nein, ich habe auf Deinen Einwand das das Schützenfest bei Euch nichts mehr einbringt geantwortet. (Über Schützenfeste wurde hier in der Vergangenheit schon einiges geschrieben, einfach mal nachlesen.)

    Bei uns haben die großen Feste nicht die Tradition und die Vereinsfeste mit denen bis in die 80er Jahre noch viele Vereine (Sport/Musik/Feuerwehr usw) ihre Arbeit finanziert haben finden nicht mehr sooft und aufwendig statt.


    Ebendeshalb verstehe ich das, lass das traditionelle (alte) Schützenwesen von dir aber nicht herunterreduzieren auf einen beiläufigen Anteil.

    Mache ich auch nicht, aber bei Califax Beitrag ging es um den weiteren Bestand von Sport Schützenvereinen und hier im Forum geht es wie Name und Ziel ( Geronimo kann Dir das sicher noch erklären) sagen um Sport-Schießen.


    Ein Verband mit ca. 1/3 der DSB Mitglieder


    https://www.bssb.de/verband-bl…-mit-dem-coronavirus.html

    Quote

    Wirtschaftliche Existenznöte des Schützenvereins durch die Pandemie – was tun?


    Gesamtschaden von über zwei Millionen Euro: Die BSSB-Umfrage zum durch die COVID-19-Pandemie entstandenen, finanziellen Schaden für unsere Mitgliedsvereine wird laufend ausgewertet. Aktuell zeichnet sich ein gemeldeter Gesamtschaden von über zwei Millionen Euro ab. Für manche Vereine ist der wirtschaftliche Schaden existenzbedrohend. Was unternimmt der BSSB? Der BSSB setzt sich angesichts der immensen, finanziellen Schäden für eine möglichst weitgehende, staatliche Unterstützung unserer Schützenvereine ein.

    Das betrifft nicht unbedingt die kleineren Vereine auf dem Land, da könnten ja einige User hier was dazu schreiben, aber gerade in Ballungsgebieten wird es machen Verein, auch andere Sportvereine mit langer Tradition jedoch hart treffen.



    http://www.hauptschuetzen.eu/pages/04_01_profil.html


    http://www.derbund.de/


    Ohne die wirtschaftliche Situation der beiden Vereine zu kennen oder eine Aussage darüber zu machen wage ich zu behaupten dass Vereine mit vergleichbaren Anlagen nicht durch den Sportbetrieb unterhalten werden können.


    Die Anlage von Califax Verein wird, wenn auch in kleinerem Rahmen die gleichen Probleme haben.


    https://www.sueddeutsche.de/mu…-fitnessstudios-1.4879779


    ein schon älterer Artikel vom 20. April, die Schützen sind da nicht eingeschlossen.

  • Das betrifft nicht unbedingt die kleineren Vereine auf dem Land, da könnten ja einige User hier was dazu schreiben, aber gerade in Ballungsgebieten wird es machen Verein, auch andere Sportvereine mit langer Tradition jedoch hart treffen.

    http://www.hauptschuetzen.eu/pages/04_01_profil.html


    http://www.derbund.de/


    Ohne die wirtschaftliche Situation der beiden Vereine zu kennen oder eine Aussage darüber zu machen wage ich zu behaupten dass Vereine mit vergleichbaren Anlagen nicht durch den Sportbetrieb unterhalten werden können.

    Wow, das sind schon gewaltige Anlagen. Da glaube ich das gern. Vergleichbares findet man hier Richtung Nordwesten nur sehr wenig.


    Auch wenn es wirklich weit weg vom Thema ist, was haben eure Schützenvereine heute mit dem "Schützen" aus der Gründungszeit zu tun?

    Zumindest so viel, dass es als Brauchtumspflege zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit genügt. Natürlich hat sich das (traditionelle) Schützenwesen verändert, wäre auch seltsam wenn nicht.

  • Hallo,


    wir haben nur eine kleine Luftdruck-Anlage und das Gebäude ist von der Stadt günstig angemietet.

    Unser originärer Schießbetrieb läuft jedes Jahr mehr oder weniger mit einer schwarzen Null aus und wir leben

    letztlich von den Einnahmen aus unserer Gastronomie.


    Da derzeit beides gesperrt ist, verbleiben als Kosten die Fixkosten aus Miete und etwas Heizung und Strom.

    Nachdem wir insgesamt p.a. ca. 2.000,-- € Überschuss erwirtschaften, ist dieser für dieses Jahr bereits jetzt fast

    verbraucht und wir müssen den Gürtel enger schnallen. Und dennoch geht zusammen manches, wenn man nur will ….


    Aber: Wir dürften ab Montag den Bereich der "Gastronomie" wieder öffnen, da diese bei uns offiziell als eigenständiger

    Betrieb gemeldet ist. Mal schaun, was unser Vorstand plant, vielleicht geht ja dann wenigstens ein Bierchen unter Gleichgesinnten ….


    VG


    Holger

    C-Trainer DOSB - eine LP mit E-Abzug - TOZ 35 mit Rink-Griff Mbd7 - Matchguns MG2

  • Nun habe ich auch eine Corona-Tote in meiner Familie.


    Nur hatte sie gar keine Infektion. Sie lebte sehr fidel mit 93 Jahren im Altersheim und freute sich über die regelmäßigen Besuche ihrer Kinder und Enkel. Dann kam Corona und damit Besuchsverbote.

    Zu ihrem 94. Geburtstag durfte sie ihre engsten Verwandten ganz kurz vom Balkon aus sehen.

    Daraufhin aß sie nicht mehr richtig, verfiel und war 14 Tage später tot.

    Nicht mal ans Sterbebett durften ihre Enkel. Nur zwei ihrer Kinder durften zu ihr unter Vollschutz und Überwachung.


    Das ist echte Menschlichkeit. Danke.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ich hoffe du findest Stärke und dieser Mensch bleibt in guten Gedanken bei Dir.

    Liebe Grüße,

    Chugen


    Feinwerkbau P8X

    Pardini SP Rim Fire .22lr

    Manurhin MR22 match

    Manurhin MR38 match

  • Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.

    aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual in eine stille Freude.

    Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,

    sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

    Linksschütze

    P8X

    FWB 800 Wood Basic

    LG300

    HW97KT

    Diana 75 links

  • Nun habe ich auch eine Corona-Tote in meiner Familie.

    Nur hatte sie gar keine Infektion.

    Mein Beileid.


    Allerdings ist sie dann ja gar keine "Corona Tote". Sie ist halt zufällig während der Corona Zeit gestorben.
    Genau wie meine Oma, die mit 94 die letzten Monate ihres gesunden Lebens im Pflegeheim verbrachte und am zweiten Tag der Ausgangsbeschränkung endlich und friedlich einschlafen durfte. Wenn die Zeit gekommen ist, ist sie gekommen.

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Auch von mir mein Beileid.


    Genau wie meine Oma, die mit 94 die letzten Monate ihres gesunden Lebens im Pflegeheim verbrachte und am zweiten Tag der Ausgangsbeschränkung endlich und friedlich einschlafen durfte. Wenn die Zeit gekommen ist, ist sie gekommen.

    So sehe ich das auch. Ich denke eher nicht, dass einen fast 100 Jahre alten Menschen, der harte Kriegszeiten erlebt hat, so etwas noch großartig erschüttern kann. Aber man weiß es natürlich nicht genau, Menschen sind verschieden.

  • Sie ist halt zufällig während der Corona Zeit gestorben.

    Nein nicht "zufällig", sondern WEGEN!


    Der Umgang mit unseren älteren - und natürlich auch wesentlich gegen Infektionen anfälligen Mitbürgern sollte sehr genau überdacht werden.
    Die Psyche ist sehr wichtig für das Überleben. Es ist eben nicht so mechanistisch, wie es uns die Virologen aus ihrer durchaus nachvollziehbaren professionellen Sicht weismachen wollen. Es werden noch viel mehr WEGEN aber nicht AN Corona sterben.


    Und was mich ganz besonders traurig macht ist, dass dieser sehr frommen Frau der familiäre und religiöse Abschied vom Leben verwehrt wurde. Das ist wichtig für den Sterbenden und auch wichtig für die Angehörigen.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Nein nicht "zufällig", sondern WEGEN!

    Sterben mit 94 ist ja auch absolut ungewöhnlich. Das hätte in diesem Alter auf keinen Fall jederzeit passieren können.


    Ich lese aus deinem Beitrag eine deutliche Anschuldigung an Menschen, die Entscheidungen treffen mußten.

    Wenn dein Schmerz überwunden ist, wirst du vmtl. klarer erkennen können, daß man nicht für jeden Fall eine adäquate Lösung finden kann.

    Ja, manche Dinge im Leben sind unschön. Aber niemand hat Anspruch, daß alles im Leben immer nach den eigenen Vorstellungen verläuft. Vieles im Leben tut weh. Das ist völlig normal. So ist das Leben.

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Du hast sicher Recht. Deiner Verwandten hat der Abschied gefehlt.

    Sie hatte ein erfülltes Leben und hinterlässt eine große Familie.


    Du kannst es jetzt nicht mehr ändern.

    Solltest Du noch einmal in eine solche Situation kommen, dann hole Dir Hilfe von einem geistlichen. Die haben eine höhere Überzeugungskraft als wir.

    Linksschütze

    P8X

    FWB 800 Wood Basic

    LG300

    HW97KT

    Diana 75 links