Corona Virus

  • Hallo habe lange überlegt ob ich was schreiben aber ich habe das Gefühl das manche die Situation noch nicht begriffen haben anstatt sich gegenseitig beizustehen und aufbauen. Macht man sich dumm an. Macht sich Gedanken über Geld, Fehlersucht kommplotte, HALLO ES BETRIFFT ALLE nicht nur vereinzelte wir haben dazu beigetragen. Wir als Mensch den wir haben diese Leute gewählt und egal wer wehen gewählt hat wir sollten und müssen solidarisch mit einander umgehen schaut euch Italien oder Spanien an nicht weil ich Italiener bin sonder weil ich ein Mensch bin mit Mitgefühl und nicht mit Vorwürfe. Und so sollte es auch in diesem Forum sein den eins haben wir gemeinsam wir lieben unser Sport und bei wenn das nicht so ist der sollte sich Gedanken machen ob er hier richtig ist. Hier ein Artikel https://www.berliner-zeitung.d…rotz-quarantaene-li.78619



    Leute geht in euch was ist jetzt wichtiger jeder hat Kinder, Eltern, Freunde Nachbarn, und Schützekameraden, für die wir verantwortlich sind.



    Hoffe es bringt euch zum nachdenken.



    Und eins noch für diejenigen unter euch wo jetzt wieder Kritik ausüben wollen bleibt über die Gürtellinie.



    Hoffe wir kommen alle gut aus dieser Sache raus



    Zum Schluss andrà tutto bene alles wird gut

  • Hallo

    Ja ich stimme dir in manchen Dingen zu. Nur auch ich mache mir Gedanken über Geld und meine Familie. Ohne Geld gibt es keine Lebensmittel. Kein Supermarkt gibt die was ohne Bezahlung.

    Nächstenliebe und Miteinander gibt es momentan immer weniger in der Öffentlichkeit gegenüber Fremden. Ich habe den Eindruck, aktuell heist die Defise: nur ich und meine Familie.

    Wenn ich sehe, dass im Supermarkt alle Regale leer sind, der alten Frau das letzte Klopapier vor der Nase weggeschnappt wird oder sie sogar beiseite gedrückt wird, nur um vor ihr die Dosen im Regal leer zuräumen. Das ist schon traurig.

    Aber hier erkennt man das wahre Gesicht vieler Mitmenschen. Lest ihr noch was von Greta, Migranten an der Griechischen Grenze oder Tote Flüchtlinge im Mittelmeer? Wo sind den die Ganzen Gutmenschen, die bei dem Aufruf von Lichterketten nicht schnell genug vorort sein können um zu zeigen, seht her, wir stehen für Toleranz und Miteinander.

    Ne, jetzt ist man selbst betroffen. Da verschieben sich plötzlich die Prioritäten. Jetzt heist die Defise: Nur ich und meine Familie.

    Wobei, nicht alle sind so. Nur ich musste erleben, dass Personen, die vor einigen Wochen noch den Oberlehrer gespielt haben und jedem mitteilen mussten, dass man Menschen in Not helfen muss, gerade den armen Menschen an der Grenze und nun mit vollem Einkaufswagen aus dem Supermarkt fahren als gebe es kein Morgen mehr. Wie nennt man das: Scheinheiligkeit?

    Ich möchte nicht erleben, wenn in Deutschland mal wirklich eine Krise ausbricht. Dann wird es lustig.

    Denkt eigentlich auch jemand an die Leute, die noch arbeiten müssen? nicht jeder ist zu hause im homeoffice. Da reisst man sich den ganzen Tag den Arsch auf um Leuten zu helfen oder den Staat am Laufen zu halten (zb auch Steuern erwirtschaften) und dann sind abends die Regale leer.

    Aber zum Glück gibt es noch Lichtblicke, wo Menschen älteren Helfen oder von Ihrem Einkauswagen was in den Leeren Wagen der wirklich Hilfsbedürftigen legen, damit die auch das wichtigste kaufen können. Das ist gelebte Nächstenliebe. Nicht nur dumm rumlabbern, sondern aktiv handeln.

    Walther LP500 E, CZ75-sport 2, Walther GSP

  • Ja, das Coronavirus betrifft uns alle, und das persönliche Verhalten kommt in dieser Krise unweigerlich auf den Prüfstand. Jeder um Dich herum kann sehen, welche und wie viel Haltung Du besitzt.


    Die erste Aufgabe ist disziplinierte Hygiene, damit die Ausbreitung verlangsamt wird. Das tun wir für alle Schwachen, Alten und Kranken, und für das medizinische und Pflegepersonal. Wir können alle im persönlichen Umfeld Hilfe leisten, konsequent nach außen Ruhe und Vertrauen zeigen, aber NICHT hamstern und KEINE Lügen in den asozialen Medien verbreiten. In der Gemeinde fragen, wo wir ehrenamtlich helfen können. Braucht man nur mit anfangen.


    dshkyra: Du solltest bitte niemanden mit dem abwertenden Begriff „Gutmensch“

    (https://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch) diffamieren und verunglimpfen. Das ist auch Haltung.


    Ich kenne viele Engagierte, und sich für Klimaschutz oder Flüchtlinge einzusetzen ist nicht weniger ehrenhaft als im Schützenverein Jugendarbeit oder Vorstand zu machen, oder bei der Feuerwehr für uns alle gerade zu stehen. All diesen Beispielen ist gemeinsam, dass sich die Leute für Werte wir Toleranz und Miteinander einsetzen und aus ihrer Kofortzone bewegen.


    Werte sind ganz nebenbei die Grundlage unserer Gemeinschaft.


    Plink!

    So ist das Leben: An einem Tag verlierst Du, am nächsten gewinnen die Anderen!

  • Eigentlich könnten wir jetzt ja selbst richtig Gas geben. Dadurch, dass alle Wettkämpfe abgesagt und Trainingsstätten geschlossen sind, bleibt uns ja jetzt jede Menge Zeit.

    Wie wäre es denn, wenn wir diese sinnvoll nutzen und allen, die aktuell Hilfe brauchen, unter die Arme greifen?

    Ob einkaufen für alte Leute oder jemanden der zu Hause in Quarantäne sitzt. Oder irgendwelche Fahrten, Behördengänge erledigen, für die, die es aus welchen Gründen auch immer, im Moment nicht selbst tun können?


    Nach dem Motto:


    WIR SCHÜTZEN!


    denn Schützen kommt von schützen....


    Ich werde das auf jeden Fall mal angehen und den Betroffenen meine Hilfe anbieten.
    Vielleicht macht der eine oder andere von Euch ja auch mit.

    Walther LG400 Anatomic - Walther LP400 Alu 5D - Cold Steel Professional .625 Big Bore - ;)

  • Nur um einmal allen, die immer noch glauben, es handle sich bei Sars-Cov 2 und der dadurch erfolgten Erkrankung Covid 19 um einen Schnupfen oder eine Grippe, möchte ich kurz schildern, wie es derzeit in Kliniken in Italien abläuft. Das kann ich, weil ich Verwandschaft in Südtirol und am Gardasee habe und daher einigermaßen gut informiert bin.

    Wenn dort heute ein 60 jähriger mit dem Virus angesteckter Patient auf die Intensivstation kommt und kein Beamtmungsgerät frei ist, wird es einem über 80 jährigem weggenommen und beim 60 jährigen eingesetzt. Ärzte sagen ganz deutlich, dass sie aufgrund des Mangels an Intensivbetten und technischer Ausrüstung bewusst über Leben und Tod entscheiden müssen! Oder: Verwandte müssen sich übers Telefon von sterbenden Eltern/Grosseltern verabschieden.

    Dagegen gibt es hier bei uns noch Vollspacken, die Corona-Partys feiern oder die Aufregung mit Hysterie abtun.

    Passt auf Euch und Eure Lieben auf!

  • derzeit in Kliniken in Italien abläuft (...)

    Wenn dort heute ein 60 jähriger mit dem Virus angesteckter Patient auf die Intensivstation kommt und kein Beamtmungsgerät frei ist, wird es einem über 80 jährigem weggenommen und beim 60 jährigen eingesetzt. Ärzte sagen ganz deutlich, dass sie aufgrund des Mangels an Intensivbetten und technischer Ausrüstung bewusst über Leben und Tod entscheiden müssen!

    Das ist Alltag. Das ist bei jedem größeren Verkehrsunfall und bei jedem Anfall mehrerer schwerer Brandverletzungen das gleiche. Überhaupt nichts Besonderes.
    Triage ist bei Großschadenslagen notwendig. Das ist hart, aber das muss man nicht hysterisieren.

    Edited once, last by Erzwo: Zur besseren Lesbarkeit editiert. ().

  • Was hat der Macron gestern gesagt? "WIR SIND IM KRIEG".


    Sanitäter in Feldlazaretten oder am Schlachtfeld selbst mußten in jedem Krieg entscheiden, wem sie die begrenzten Mittel und Zeitressourcen zur Verfügung stellten, wer mit diesem Aufwand die größtmögliche Überlebenswahrscheinlichkeit hat.


    Wir haben keinen Krieg mitgemacht (bis auf möglicherweise die ein oder andere Ausnahme), deshalb kommt uns das unvorstellbar und ungeheuerlich vor.

    Aber das ist unter derzeitgen Zuständen "normal". Willkommen in der brutalen Realität.

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Das ist Alltag. Das ist bei jedem größeren Verkehrsunfall und bei jedem Anall mehrerer schwerer Brandverletzungen das gleiche. Überhaupt nichts Besonderes.
    Triage ist bei Großschadenslagen notwendig. Das ist hart, aber das muss man nicht hysterisieren.

    Hi,


    entschuldige die Nachfrage, aber was ist ein Anall?

    Viele Grüße


    Markus


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Beschwer dich bei Geronimo. Er ist schuld, wenn du den "Anfall" bei einem auch nur einmaligen (Buchstaben-)Ausfall nicht mehr erkennen kannst.

  • Ach Anfall heißt das. Jetzt macht das auch Sinn.

    Aber warum soll dann Geronimo schuld sein?

    Viele Grüße


    Markus


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Carcano Ich habe aus deinem "Anall" mal schnell den "Anfall" gemacht den du schreiben wolltest.


    Ironman87 Man kann als Normaler User nur solange seine Beiträge editieren bis der nächste User einen Beitrag drunter gesetzt hat, danach ist das Editieren nicht mehr selber möglich.

  • Man kann die Beiträge exakt 15 Minuten lang bearbeiten.

    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ahja, naja trotzdem will ich Geronimo da nicht die schuld geben:)

    Viele Grüße


    Markus


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Und diese Dauer kann der Admin einstellen oder auf "dauernd" setzen.

    Richtig. Die gewählte Konfiguration hat sich jedoch sehr bewährt.

    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Bei mir zu Hause wie in der Firma sehr gedrückte Stimmung und zum Teil sehr reizbare und aggressive Mitmenschen.


    Meine Frau und ich gehören vom Alter und Vorerkrankungen zu denen, die da wohl sehr sehr schlechte Karten haben.

    Anscheinend bedeutet aktive Herpes zum Zeitpunkt der Erkrankung beim Alter um 60 Jahren, schon 90 % Mortalität. Ähnlich wie bei Herzerkrankungen, Diabetikern und ähnlichen chronischen Erkrankungen. Makaber, vor knapp 5 Jahren wäre meine Frau fast an einer durch Grippe verursachten Herzkomplikation verstorben.....................

    Dazu kommt noch das wir so ziemlich aus erster Hand Info von den wahren Zuständen in Italien haben, der blanke Horror und von den Medien hier verschwiegen ( vielleicht auch gut so ).

    Komisch, eigentlich haben wir uns mit den was auf uns zukommt, schon abgefunden, umtreiben tut uns nur die Tatsache, was dann aus unserer, nicht ganz so eigenständigen Tochter wird.

    So herrscht auch zu Hause, eine recht hoffnungslose und gedrückte Stimmung und man wartet eigentlich nur darauf wann es einen holt............


    Das der Korona natürlichen Ursprungs ist glaube ich persönlich nicht. Die Chinesen essen schon seit Jahrtausenden Schlange, Fledermaus und Ratte.............

    Eigentlich putzt es ja nur die weg, die in einer modernen Leistungsgesellschaft eh keiner mehr braucht oder will.............

    Suppo das schießende Zäpfchen