Bundesliga 2020 soll geschossen werden

  • Ich kann die Entscheidung nicht nachvollziehen. Abgesehen vom Platzbedarf Hygieneregeln, keine Zuschauer, wird das für fiele Vereine Finanziell schwierig. Als "Fern/Online- Wettbewerb hätte ich das noch verstanden.

  • Bis Mitte Oktober ist noch lange hin. Einfach abwarten was passiert. Es gibt schließlich noch ein Leben nach Corona.

    „Folge nie der Menge, nur weil du Angst hast, anders zu sein.“
    Margaret Thatcher


    Steyr Evo 10

    Hämmerli FP60

    CZ P10C

  • Und dann vielleicht noch Reisebeschränkungen für Nicht-EU-Ausländer. Da lassen wir uns mal überraschen, wie das in 3 1/2 Monaten aussieht.

    Wenn man nicht jedem alles recht machen kann macht man besser überhaupt nichts.

    Ich kann die Entscheidung nicht nachvollziehen. Abgesehen vom Platzbedarf Hygieneregeln, keine Zuschauer, wird das für fiele Vereine Finanziell schwierig. Als "Fern/Online- Wettbewerb hätte ich das noch verstanden.

    Wer mit Sport Geld verdienen will oder muß sollte sich eine andere attraktivere Sportart suchen.

  • Wenn man nicht jedem alles recht machen kann macht man besser überhaupt nichts.

    Wer mit Sport Geld verdienen will oder muß sollte sich eine andere attraktivere Sportart suchen.

    Ich glaube, da ist deine Sichtweise ein wenig eingeschränkt.

    Man kann auch alles lapidar nehmen.:rolleyes: Zu guten Zeiten ist der Verband froh, wenn ein Verein sich die Mühen macht, auch weiter weg lebende Spitzensportler aus Indien, China etc. heranzuholen und zu präsentieren, obwohl das sicher oft teurer ist als den Österreicher oder Niederländer von um die Ecke. Nun aber, da man ohne diese Sportler auf den Spitzenpositionen Nachteile hat, ist's halt persönliches Pech. Aber auch bei der Europäern müssen ja noch lange nicht alle mitmachen. Mal sehen, wie die Lage bis dahin aussieht und wer dann antritt.

    Wird sicher aus verschiedenen Aspekten eine interessante Saison, vom sportlichen mal ganz abgesehen. ;)


    Bezgl. Geld geht es nicht um's VERDIENEN sondern um's KOSTEN DECKEN.

    So eine Saison ist für die Vereine nicht billig/preiswert. Daher benötigt man Sponsoren, die aber sichtbar sein wollen, insbesondere bei den Heimwettkämpfen in der eigenen Region. Ohne Zuschauer gibt das aber keinen.

    Man benötigt da also rein idealistische Sponsoren, die nicht auf's Wirtschaftliche schauen. Die in Corona-Zeiten zu finden, dürfte nicht einfach werden.

  • Ich glaube, da ist deine Sichtweise ein wenig eingeschränkt.

    Ich bin mir meiner Unfähigkeit bewusst und arbeite daran meine Mängel soweit möglich zu beheben.

    Man kann auch alles lapidar nehmen. :rolleyes: Zu guten Zeiten ist der Verband froh, wenn ein Verein sich die Mühen macht, auch weiter weg lebende Spitzensportler aus Indien, China etc. heranzuholen und zu präsentieren, obwohl das sicher oft teurer ist als den Österreicher oder Niederländer von um die Ecke. Nun aber, da man ohne diese Sportler auf den Spitzenpositionen Nachteile hat, ist's halt persönliches Pech. Aber auch bei der Europäern müssen ja noch lange nicht alle mitmachen. Mal sehen, wie die Lage bis dahin aussieht und wer dann antritt.

    Wird sicher aus verschiedenen Aspekten eine interessante Saison, vom sportlichen mal ganz abgesehen.

    Wie oben geschrieben ist dann nichts machen sicher die bessere Lösung.


    Über die Beteiligung zureisender Sportler wurde hier in der Vergangenheit schon öfters diskutiert, nicht jeder hat sich für einen FCB mit zwei Münchener Spielern ausgesprochen.



    Bezgl. Geld geht es nicht um's VERDIENEN sondern um's KOSTEN DECKEN.

    So eine Saison ist für die Vereine nicht billig/preiswert. Daher benötigt man Sponsoren, die aber sichtbar sein wollen, insbesondere bei den Heimwettkämpfen in der eigenen Region. Ohne Zuschauer gibt das aber keinen.

    Selbst hier im Süden, beim Söder kann man sich vorstellen das im Spätsommer Veranstaltungen mit Zuschauermassen wie bei den Schützen bekannt sind zulässig sein könnten.


    Hier wird regelmäßig über Werbung und Öffentlichkeitsarbeit geredet da sollte doch eine Wettkampfreihe wie die Bundesliga dazugehören?

  • Ergänzend ist noch zu erwähnen daß Ausländische Verbände versuchen ihre Sportler/-innen in der BL "unterzubringen" da diese weltweit einzigartig ist und dementsprechend ein Praxistraining darstellt. Deshalb übernehmen diese Verbände für die in der BL startenden Sportlern/-innen Kosten teilweise.

  • Daher benötigt man Sponsoren, die aber sichtbar sein wollen, insbesondere bei den Heimwettkämpfen in der eigenen Region. Ohne Zuschauer gibt das aber keinen.

    Hallo Schmidtchen,


    ich bin ja Bundesliegatrainer, und daher näher dran. So weit ich das überblicke sind die heimischen Sponsoren hier nicht so das Problem die haben Verständnis.

    Möglich ist das villeicht bei den bei einzelnen Sponsoren die nicht so die Nähe haben .......

    Ob das dann noch ein generelles Problem wird, werden wir ja sehen, abwarten.

    Ich denke auch das bis zum Start noch diverse Lockerungen kommen oder sogar alles aufgehoben ist.


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Wer mit Sport Geld verdienen will oder muß sollte sich eine andere attraktivere Sportart suchen.

    Nichts verstanden!!

    Verdiene kann man mit der Bundesliga nichts, die kostet nur Geld, das Geld fehlt aber wegen ausbleibender Einnahmen.

  • Nichts verstanden!!

    Verdiene kann man mit der Bundesliga nichts, die kostet nur Geld, das Geld fehlt aber wegen ausbleibender Einnahmen.

    Wenn Du das sagst dann ist das sicher so.


    Nur zwingt auch niemand euch Opfer anzutreten.


    In anderen Sportarten freut man sich wenn es wieder losgeht, Schütze sieht erstmal nur Probleme.

  • In Österreich ist mit 1. Juli wieder fast alles möglich:


    Quote

    Jede Form von Sport, auch Mannschaftssportarten, ist auch für Freizeitsportlerinnen und -sportler wieder erlaubt. Die Mindestabstandsregeln gelten bei der Sportausübung dann sowohl drinnen als auch draußen nicht mehr. Voraussetzung ist, dass Hygieneregeln beachtet werden, auch sollten Anwesenheitslisten geführt werden.

    Deutschland wird da sicher bald wieder nachziehen. (Also so je nach Metzgereidichte)

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Offensichtlich haben ja hier einige Angst dass nicht mehr so viele Eintrittskarten wie in der Vergangenheit verkauft werden können.

  • Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, ok, als Moderator nicht schwer ;), geb ich mal meine Sicht der Dinge dazu. So auch bei unserem Manager unserer Bundesligamannschaft und dem Ligaleiter unserer Verbandsliga kund getan, ca 4 Wochen vor dieser Entscheidung des DSB.


    Vorweg, ich bin Sportleiter, Jugendsportleiter und Trainer bei mir im Verein, wie auch aktiver Schütze.


    Ich bin, auch jetzt noch, der Meinung, das die kompletten Ligen dieses Jahr ausgesetzt werden sollten. Wenn dann nächstes Jahr, so Gott, Trump oder wer sonst noch seine Finger im Spiel hat will, der Impfstoff da ist, kann man wieder mit den Ligen starten. Jetzt ist es einfach noch zu gefährlich für alle Personen. Mit dem Impfstoff kann jeder selber entscheiden ob er sich und andere Schützen will oder nicht. Im Moment entstehen einfach zu viele Hotspots "einfach so", das wird, wenn dann ab Herbst die Grippesaison auch wieder losgeht, noch mehr werden bzw die lang befürchtete zweite Welle könnte dann auf uns zurollen.

    Die Hotspots nach dem Restaurantbesuch in Leer, die beiden Kirchengemeinden in Frankfurt/M und Bremerhaven, die beiden Hochhäuser in Göttingen oder die in Quarantäne gestellten Plattenbauten in Berlin, beweisen immer wieder, wie hoch ansteckend das Virus ist.


    Von daher bleibe ich dabei, ohne Impfstoff keine Liga.



    Hinzu kommen noch die Schwierigkeiten mit den Abstandsregeln, die es grad in den unteren Ligen schwer bis unmöglich machen werden, einen normalen Ligabetrieb überhaupt zu gestalten.

  • der Impfstoff da ist

    Und wenn er nicht da ist? (abgesehen davon, ob man überhaupt willens ist seinen Körper als Beta-Testfeld zur Verfügung zu stellen) Oder wenn wir 2021 eine neue Influenza-Welle bekommen? Sollen wir uns dann wieder verkriechen?

    Risiko ist Teil des Lebens.

    „Folge nie der Menge, nur weil du Angst hast, anders zu sein.“
    Margaret Thatcher


    Steyr Evo 10

    Hämmerli FP60

    CZ P10C

  • Ich stimme Jack zu,
    Corina ist "nun mal hier" und wird auch nicht verschwinden. Deshalb: Like it, leave it, lern to cope with

    Wenn wir weite Teile unserer Kultur aufgeben, nur damit ein fiktiver Zahlenwert niedrig bleibt, ist lächerlich.

    mfsg daniel

  • Die Hotspots nach dem Restaurantbesuch in Leer, die beiden Kirchengemeinden in Frankfurt/M und Bremerhaven, die beiden Hochhäuser in Göttingen oder die in Quarantäne gestellten Plattenbauten in Berlin, beweisen immer wieder, wie hoch ansteckend das Virus is

    Wo siehst Du da abgesehen von den sicher unterschiedlich eingeschätzten Besuchern wirkliche Gefahren für die Schützen?


    Konsequent umgesetzt dürfte es ja bei Dir auch kein Training in Gruppen geben,

  • Karl es brauch bei einem der Wettkämpfe nur einer unwissentlich infiziert sein, schon müssten alle 6 Mannschaften und anwesenden Mitarbeiter des ausrichtenden Vereines in Quarantäne gehen, die den letzten Wettkampftag geschossen haben.


    Was ist für dich Gruppentraining? Ich habe momentan, wenn es noch kommt, 2 Schützen auf dem 25m Stand und 2 auf dem 10m Stand, grundsätzlich mit einem Abstand von 2 leeren Ständen dazwischen, wenn denn soviele überhaupt erscheinen.


    Jack Ryan Dann eben noch ein paar Monate warten mit dem Ligastart bis der mögliche Impfstoff da ist.


    Und wir alle gehen schon genug Risiken ein, oder arbeitest du von zu Hause, lässt deinen Einkauf liefern, hast Kontakt mit allen anderen Menschen nur über Videochat oder anderen entsprechenden Programmen oder gehst an die frische Luft nur auf deine Terrasse/deinen Balkon?