Scharf schießen ohne Waffe?

  • Hallo zusammen,


    ich interessiere mich einem Schützenverein beizutreten. Jetzt war ich dort und habe gefragt, wie es aussieht wenn man scharf schießen möchte. Daraufhin hat man mir gesagt, dass der Verein leider keine eigene scharfe Waffe zum schießen hat und ich sonst jemanden finden müsse mit dem ich schießen kann (ich kenne aber niemanden mit scharfer Waffe) Jetzt wollte ich fragen, ob ich auch ein Jahr Luftgewehr schießen könnte und dann nach bestandener Prüfung Bedarf für eine scharfe Waffe anmelden könnte um auch mit scharfer Waffer schießen zu können? Oder kann man dann nur Bedarf für ein Luftgewehr anmelden!

    Weil sonst müsste ich mir ja einen anderen Verein suchen oder?

    Ich möchte scharf schießen, weil es mich einfach fasziniert und ich auch schon oft in Australien scharf geschossen habe!

    Ich hoffe Ihr versteht was ich meine?


    Danke schon mal

    euer Berti

  • Hallo Berti,


    du wirst ein Bedürfnis für eine WBK (Waffenbesitzkarte) nur bekommen vom Schützenverband, wenn Du das schiessen mit einer WBK pflichtigen (Scharfen Waffe) nachweisen kannst.

    Schiessen mit z.B einem Luftgewehr bringt nichts wenn Du die WBK erlangen möchtest.

    Du wirst Dir also einen Verein suchen müssen der auch WBK Waffen als Vereinswaffen haben.

    Oder Du findest jemanden in dem Verein der Dich mit der Waffe schiessen lässt.

    Du musst aber beim Ersterwerb der WBK, 18 mal das schiessen mit einer WBK Waffe nachweißen.


    Viele Grüße


    Markus

  • Hallo Berti


    Du kannst dein Bedürfnis leider nicht mit Luftgewehr oder der LuftpPistole erfüllen/nachweisen, da muss du schon mit Erlaubnispflichtigen Waffen Schießen. Wobei es die Art der Waffe und das Kaliber unerheblich sind. Bei uns (Sachsen Anhalt) muss man innerhalb der letzten 12 Monate 12 mal schießen wenn mindestens 1 mal je Monat geschossen wird, falls eine Lücke dabei ist muss 18 mal geschossen werden. Der Nachweis erfolgt durch Eintrag im Schießbuch und in der Kladde auf dem Schießstand mit Name des Aufsichtshabenden. Diese Einträge müssen Nachvollziehbar sein. Wie die Gepflogenheiten bei Euch sind kannst du bei deinem zuständigen LV erfragen. Im übrigen sind Druckluftwaffen bis 7.5 Joule frei ab 18 Jahre erhätlich.


    Grüße

    Evo10, LP50RF, X Five, MG2E, GSP Expert

  • üblicherweise sollte man eh mit Luftdruckwaffen beginnen,....obwohl es auch andere Stimmen gibt. Der Umgang mit luftdruckgedönse ist zum einen nicht so teuer und besser zu handhaben, und man lernt mit der Visierung und dem Abzug etc. Klar zu kommen.


    Was das scharf schiessen anbelangt, musst Du mindestens ein Jahr Mitglied in einem Schützenverein sein, und auch mindestens ein Jahr Training mit scharfen Waffen nachweisen. Dann diverse Kurse belegen, wie Erste Hilfe, waffen sachkunde, einen zugelassenen Tresor für die geplante Waffe haben, und dann kannst Du eine WBK beantragen, was über den Verein geht.......

    Du wirst Dich also entweder an jemandes Rockzipfel hängen müssen um Deine 12 bis 18 Trainings nach zu weisen oder Du müsstest nach einem weiteren Verein schauen, der auch Vereinswaffen hat.

    Sinnvoller ist einen Verein zu suchen, der Vereinswaffen hat, da nicht alle Schützen bereit sind einem Neuling unter die Arme zu greifen, zumal dann die Terminschiene oft nicht passt und man nicht regelmäßig üben kann. Und wenn man schnell raus hat wie es geht, wird auch gern mal die Unterstützung eingestellt, weil,.....man züchtet doch keine Konkurrenz im eigenen Haus heran.

    Nimm Dir Zeit, schau Dich in mehreren Vereinen um und entscheide Dich wo Du Dich wohl fühlst und man bereit ist Dir zu helfen. Das wird in den meisten Vereinen der Fall sein, aber es gibt auch andere Beispiele. Auch wenn did selten sind.

  • Berti86

    scharf schießen darfst Du ab dem ersten Tag auch ohne Vereinsmitgliedschaft. Wie oben schon geschrieben ist es natürlich sinnvoll sich einen Verein der auch Waffen zur Verfügung stellen kann zu suchen, wenn dann die Chemie untereinander noch stimmt ist es umso besser.

  • Hallo Berti


    Der Nachweis erfolgt durch Eintrag im Schießbuch und in der Kladde auf dem Schießstand mit Name des Aufsichtshabenden. Diese Einträge müssen Nachvollziehbar sein.


    Grüße

    Es genügt eine Formlose Bestätigung des Vereins daß regelmäßig geschossen und die 12/18er Regel erfüllt wurde. Nicht mehr und nicht weniger, zumindest bei uns.

  • Ich hatte das mal kompakt zusammengefasst:

    1. Du bist Mitglied in einem Verein (der zu einem Verband gehört...) bei dem diese eine Disziplin (für Scharfe Waffe) angeboten und geschossen wird.

    2. Du bist Mitglied und hast 12/18 mal im Jahr regelmäßig trainiert. (Mit Vereinswaffen oder Waffen von Schützenbrüdern - keine Bindung an Kaliber, Lang- oder kurzwaffe oder "volles Wettkampfprogramm")

    3. Du machst währenddessen (im 1. Jahr) die große Waffensachkunde, um vertieft am Sport teilnehmen zu können. Diese bietet der Verband oft günstig an.

    3b. Da du jetzt besser wirst, hast du bedarf an einer eigenen Waffe.

    4. Du kaufst einen Klasse 0 oder 1 Waffenschrank.

    5. Du stellst (nach 1. Jahr und 12/18 Trainings) beim Verband einen Bedürfnis-Antrag für die gewünschte Disziplin / Waffe.

    6. Du stellst Antrag auf Austellung einer grüne/gelbe WBK (grün: mit Voreintrag halbautomatische Lang/Kurz-waffe im passenden Kaliber und mit Munitionserwerb & weisst den Besitz der Sachkunde und Waffenschrank nach.

    7. WBK abholen

    8. Waffe kaufen.

    9. eigenständig weiter schießen



    mfsg daniel

  • Wenn schon so genau, dann gehört zwischen Punkt 8 und 9 der Punkt "gekaufte Waffe(n) beim Amt innerhalb 14 Tagen melden und abstempeln lassen".


    Sonst sind die Gerätschaften nach dieser Frist illegal. ;)

    Steyr Evo 10 - GSP Expert - Glock 17 - STI Eagle .45

  • Hallo Berti,


    aus welcher Gegend kommst Du, eventuell kann Dich hier ja vom Forum jemand adoptieren .....

    Ansonsten solltest du nochmal in den Verein gehen, mit einem der leitenden Herren reden, ob Du dort Hilfe erwarten kannst.

    Hilfe in der Form das Dir jemand seine reserve Waffe zur Verfügung stellt, nach Absprache, das ist durchaus gängige Praxis.

    Wenn nicht suche Dir in der Nähe einen Verein wo dies möglich ist.

    Wenn das Notwendig wird, dann geh das gleich selektiv an, in dem Du Dir gleich einen Verein suchst der mit Pistolen gut aufgestellt ist !

    Eventuell können Dir die Herren aus dem Anlauf Verein wenigstes da weiter helfen.


    grüße und viel Erfolg .......

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz