Munitionstest

  • Die erste Zeit habe ich auch gedacht, günstige Munition kann ja soo viel nicht ausmachen. Bis ich meine (CCI)dann mal eingespannt geschossen habe, weil meine Trefferbilder katastrophal waren und die Ergebnisse schlecht (um die 260-270 Ringe).

    Ergebnis: Etwa 30 mm Durchmesser.

    Mit der Vereinsmunition (Federal) wurde es schon 10 Ringe besser, obwohl die auch nur um 4 Euro das Päckchen kostet.


    Jetzt nutze ich die RWS Rifle-Match, mit der liege ich bei 290+ Ringen. Ich werde Sonntag mal eingespannt ein paar Schuss machen, aber 10 mm ist schon verdammt eng.

  • Die erste Zeit habe ich auch gedacht, günstige Munition kann ja soo viel nicht ausmachen. Bis ich meine (CCI)dann mal eingespannt geschossen habe, weil meine Trefferbilder katastrophal waren und die Ergebnisse schlecht (um die 260-270 Ringe).

    Ergebnis: Etwa 30 mm Durchmesser.

    Mit der Vereinsmunition (Federal) wurde es schon 10 Ringe besser, obwohl die auch nur um 4 Euro das Päckchen kostet.


    Jetzt nutze ich die RWS Rifle-Match, mit der liege ich bei 290+ Ringen. Ich werde Sonntag mal eingespannt ein paar Schuss machen, aber 10 mm ist schon verdammt eng.

    Ich schieß mit der CCI auch 291 Ringe. So schlecht kann die günstige Munition pauschal also nicht sein.

    Paßt halt aus deinem Lauf möglicherweise nicht.

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Das ist durchaus möglich, die von mir ebenfalls getestete Federal liegt im gleichen Preisrahmen, daher liegts nicht nur am Preis.

    Was bei der CCI definitiv erkennbar ist, sind einige Ausreißer.

    Ich habe das jetzt mehrfach getestet, bei mir läuft sie nicht. Wenn du noch welche brauchst - kannste günstig haben :D

  • Das ist nett aber ich hab mir erst 10.000 gekauft. Die halten eine Zeit. ;)

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Aussagen wie „ ich treffe mit der Munition XY soundsoviel Ringe“ und „die ist gar nicht so schlecht“ sind absolut nichtssagend so lange
    kein Munitionstest gemacht wurde und man dies danach objektiv beurteilen kann.

    Mir ist echt nicht verständlich wie man dies nicht verstehen kann/will.


    Insofern hat der Jockel absolut recht.

  • Aussagen wie „ ich treffe mit der Munition XY soundsoviel Ringe“ und „die ist gar nicht so schlecht“ sind absolut nichtssagend so lange
    kein Munitionstest gemacht wurde und man dies danach objektiv beurteilen kann.

    Mir ist echt nicht verständlich wie man dies nicht verstehen kann/will.

    Da hast Du unbestritten recht.

    Insofern hat der Jockel absolut recht.

    Womit hat er absolut recht? Er hat leere Phrasen gedroschen. Mag ja sein dass er die Notwendigkeit eines Munitionstest für jeden Lauf als bekannt vorausgesetzt hat, dann hätte er halt einen Satz darüber schreiben sollen.

  • kein Munitionstest gemacht wurde und man dies danach objektiv beurteilen kann.

    Mir ist echt nicht verständlich wie man dies nicht verstehen kann/will.

    Denke mal das galt mir. Die CCI (ohne sie zerreißen zu wollen) hat bei der einfachen Kontrolle die ich vorgenommen habe (Gewicht, Randdicke, Geschwindigkeit, Winkligkeit) in jedem Päckchen deutliche Ausreißer gehabt, die man auch auf der Scheibe entsprechend sieht.

    Der Rest lief gar nicht schlecht, aber jedes Päckchen zu selektieren um das Grobe herauszufiltern muss ich nicht haben.

    Und daher stammt auch der Preis, das ist nicht selektierte Munition.

    Dass es nun noch Unterschiede in den Läufen gibt ist mir absolut klar und unbestritten. Aber die Ausreißer werden auch dort auftreten, selbst wenn der Rest ein 10mm Loch abbildet.


    Ich hoffe nun ist auch dir verständlich wie ich das gemeint habe, um es in deiner freundlichen Ausdrucksweise zu sagen.

  • Aussagen wie „ ich treffe mit der Munition XY soundsoviel Ringe“ und „die ist gar nicht so schlecht“ sind absolut nichtssagend so lange
    kein Munitionstest gemacht wurde und man dies danach objektiv beurteilen kann.

    Mir ist echt nicht verständlich wie man dies nicht verstehen kann/will.

    Mir ist durchaus bewußt, auf was du in der Theorie raus willst.

    Aber solange das Ergebnis wiederholbar passt, ist es mir persönlich Jacke wie Hose, ob der Streukreis umschlossen im eingespannten Zustand 10mm, 15mm oder 20mm beträgt. ;)

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Mir ist durchaus bewußt, auf was du in der Theorie raus willst.

    Aber solange das Ergebnis wiederholbar passt, ist es mir persönlich Jacke wie Hose, ob der Streukreis umschlossen im eingespannten Zustand 10mm, 15mm oder 20mm beträgt. ;)

    Solange Dein Ergebnis noch niedrig genug ist spielt das auch keine Rolle.

  • Solange Dein Ergebnis noch niedrig genug ist spielt das auch keine Rolle.

    Du kannst ja mal eine Bewertung abgeben, ob 291 von 300 möglichen Ringen niedrig genug ist.

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple"

  • Du kannst ja mal eine Bewertung abgeben, ob 291 von 300 möglichen Ringen niedrig genug ist.

    Die einen sagen so, die anderen so :)


    Ich persönlich finde das schon passabel. Nicht dass nach oben keine Luft mehr ist, aber 291 muss man erst einmal erreichen. Ist mir lange Zeit auch sehr schwer gefallen, und gelingt wahrlich noch nicht immer.

  • Hier kochen mal wieder die Emotionen hoch. Die Frage ist für mich immer in welchem Leistungsspektrum bewegt sich der Schütze?


    Und da muss ich sagen, dass ich bei KK Liegend mit 15 mm bei ansonsten guter Technik 570 bis 580 treffen kann. Ist die individuelle Technik Mist bringt auch die beste Munition nichts.


    Ich habe mit einer 15 mm Munition auch schon in die 590 geschossen, das geht auch. Ich habe auch Leuter mit einer 10 mm Munition gesehen, die mit 560 vom Stand gehen.


    Bevor ich hier ein Vermögen in die Munition investiere sollte ich erstmal eine saubere Technik und einen guten Ablauf haben und mich nicht an der Munition aufhängen.


    2011 oder 2012 habe ich an der Deutschen bei kk 100 Meter mit geschenkter Munition 299 getroffen, weil ich meine daheim vergessen hatte und es erst direkt am Stand auffiel. Der Kopf spielt da eine große Rolle und wie gesagt die eigene Technik.

  • Hier kochen mal wieder die Emotionen hoch. Die Frage ist für mich immer in welchem Leistungsspektrum bewegt sich der Schütze?

    Darum geht es nicht. Ich habe seinerzeit ein KK erworben, eine Match 54. Die habe ich erst einmal zerlegt, da mir der alte Schaft gar nicht zusagte. Dann einen neuen Holzschaft angefertigt, maßlich so wie ich ihn haben wollte.

    Nach entsprechenden Anpassungen an Schaftbacke, Gewicht, Auflage etc. (das Übliche halt) bin ich dann regelmäßig zum Training, hab dabei schon an die 3000 Schuss gemacht.

    Es wurde besser, aber nicht so, wie ich es vom LG gewohnt war. Das hatte nun nichts mehr mit dem Kopf zu tun, da habe ich lange genug getestet. Jetzt mit der RWS Match läuft es über 10 Ringe besser, auf Anhieb, reproduzierbar. Die Ausreißer sind weg.

  • Bei der Deutschen Meisterschaft laufen bestimmt viele KK-Schützen mit 3 Euro Munition von CCI herum :D

    Vielleicht habe ich auch nur eine schlechte Charge erwischt, wer weiß das schon.

  • Ich habe noch keinen Test gemacht wo ich unter 12mm kam. Z. Zt. schieße ich rifle Match und Lapua centra x. Beide haben 12 mm.

    ohne Training kein Vorankommen ;)

    KK 500 E Auflage, LG 400 monotec E Auflage

  • Hi.

    Also wiederholbar 10mm UMSCHLOSSEN möchte ich sehen.

    Also bei zwei oder mehr 10er Serien hintereinander.


    Irgendwie das Gleiche wie bei den "ausgesuchten" Läufen.


    Oder gibt's Bilder zu den Trefferbildern?


    Grüße

    Stefan

  • Und ohne elektronische Messung liegt jeder mm Wert im Reich der Fabeln...

    Man müsste ja auch mal eine Matrix aufstellen mit Einspannung, Schussanzahl udgl. Da würde sich einiges relativieren.


    Habe auch noch CCI Muni zuhause. Die verwende ich aber nicht mal Stehend. Die gibt's nur in Kombination mit Scatt.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Darum geht es nicht. Ich habe seinerzeit ein KK erworben, eine Match 54. Die habe ich erst einmal zerlegt, da mir der alte Schaft gar nicht zusagte. Dann einen neuen Holzschaft angefertigt, maßlich so wie ich ihn haben wollte.

    Nach entsprechenden Anpassungen an Schaftbacke, Gewicht, Auflage etc. (das Übliche halt) bin ich dann regelmäßig zum Training, hab dabei schon an die 3000 Schuss gemacht.

    Es wurde besser, aber nicht so, wie ich es vom LG gewohnt war. Das hatte nun nichts mehr mit dem Kopf zu tun, da habe ich lange genug getestet. Jetzt mit der RWS Match läuft es über 10 Ringe besser, auf Anhieb, reproduzierbar. Die Ausreißer sind weg.

    Du kannst KK in Bezug auf Präzision mit Luftgewehr oder Großkaliber vergleichen. Das liegt schlicht nicht ergreifend an den ballistischen Eigenschaften der Randfeuerpatrone. Das einfach mal akzeptieren und sacken lassen.



    Die angeblichen Ausreißer liegen entweder am Kopf, nach 3000 Schuss Training mit dieser Waffe an besseren Abläufen oder der Munition. Oder an einer Kombination aus diesen drei Punkten.


    Wie groß ist bei KK 50 der Zehner und der Neuner im Durchmesser? Was für ein Schussbild müsste meine Munition denn haben, damit der Ausreißer in die Acht denn auch tatsächlich von der Munition kommt und nicht von hinter der Waffe? Der Zehner ist im Durchmesser 10,4 mm und der Neuner 26,4 mm. Rein rechnerisch hält ein 16 mm Schussbild also die 10 und ein 32 (!) mm Schussbild immer noch konstant die neun. Wenn du also mit einer Schnulli18mm Munition einen Ausreißer in die Acht oder schlechte neun hast, dann liegt dieser Ausreißer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht an deiner Munition, sondern an dir oder deiner Technik.

  • Rein rechnerisch hält ein 16 mm Schussbild also die 10 und ein 32 (!) mm Schussbild immer noch konstant die neun. Wenn du also mit einer Schnulli18mm Munition einen Ausreißer in die Acht oder schlechte neun hast, dann liegt dieser Ausreißer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht an deiner Munition, sondern an dir oder deiner Technik.

    Wer sagt denn etwas anderes? Natürlich schieße ich - theoretisch und ideale Bedingungen vorausgesetzt - keine permanente 10,9.

    Ich denke du auch nicht. Natürlich ist (vorab theoretisch) auch mal eine 10,0 dabei, weil man nicht sauber abgekommen ist. Diese (theoretische) 10,0 ist bei entsprechendem Streukreis keine 9 mehr - oder sogar plötzlich eine 9,5 auf der anderen Seite, je nachdem wohin sie auslenkt.


    Und das sind dann die Ausreißer, die bei guter Munition noch die 9,5-10,5 gewesen wären. Und damit meine ich keine 5 Ausreißer pro Serie, sondern mal einen pro Wettkampf.


    Und ja, 30 mm Streukreis wäre immer noch eine 9. Keine Frage. Das ist aber nicht mein Ziel, Nach der Umstellung auf die definitiv bessere RWS Match schieße ich statt der vorher bei mir 'üblichen' 290,x Teiler mit um 275 Ringen nun um die 305,x Teiler mit um 290 Ringen. So schlecht ist das nun nicht denke ich.


    An der Technik feilen bedingt auch, dass die Munition annähernd dorthin schießt, wohin ich ziele und auslöse. Das nach oben noch Luft ist weiß ich. Aber nicht, zumindest nicht bei mir, mit der CCI.

    Irgendwoher kommt der Preis übrigens. Ist ja auch nicht schlimm, verbessert habe ich mich damit auch. Aber nur soweit die Mun es hergibt.