Pressluftflasche, bloß wo befüllen

  • Jetzt kann´s richtig losgehen!

    200-Bar-Flasche, 10 Liter, runter auf ca. 120 Bar.


    Nachdem ich das Gewinde am Abscheider nochmals angebrummt hatte, war alles dicht.

    Kühlung: ca. 15 Liter Leitungswasser + ein paar Kühlakkus.


    Nach 5 Minuten wurden 65°C erreicht. Erste Pause, das Kühlwasser macht weiter seine Arbeit.

    5 Minuten gewartet, dann wieder angeschaltet.

    Nach 5 Minuten wieder mehr als 65°C, längere Pause (habe am PC gearbeitet)

    Das Spielchen ein paar mal getrieben, insgesamt mit Wartezeit 2 Stunden, bis so knapp die 200 Bar voll waren.

    Der Abscheider blieb knapp über Raumtemperatur, Schnellkupplungen und Kompressorkopf sehr heiß.


    Bei ganz knapp über 200 Bar (unter 205!) ein lautes Pfeifen, schnell Flasche zugedreht.

    Die Gummidichtung der Dichtscheibe am Kompressorkopf zum Flaschenschlauch blies ab.


    Nachdem alles druckfrei war, Schaden begutachtet. Eigentlich nichts Gravierendes gefunden.

    Wieder angeschraubt, Druck aus der Flasche aufs System gegeben - dicht. Da soll einer draus schlau werden!


    Facit: Immer genügend Dichtungen dabei haben und viel Zeit mitbringen, denn Hitze killt Kunststoff.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Hallo Califax,


    das ablasen hört sich nach Überdruckventil an?! sollte eigentlich sein.

    Heiß ist normal !

    Zu den Dichtungen, versuch es mal mit Kupfer, ist langlebiger..



    grüße no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • das Abblasen hört sich nach Überdruckventil an?!

    Dachte ich auch zuerst. Stichwort "Berstscheibe".

    Aber da war nichts!

    Die verbaute Dichtungsscheibe war komisch. Außen Metall und innen (!) Gummi. Also nicht davor oder dahinter, sondern Richtung Zenrum der Scheibe. Hab sie ein wenig sauber gemacht, wieder angeschraubt - und es war dicht. Erstmal. Denn weiter aufpumpen wollte ich sowieso nicht.


    Ja, Kupferscheiben sind eine Option, vor allem macht denen Temperatur nichts aus.


    BTW: Den Separator habe ich danach geöffnet und die Filter rausgedrückt, damit sie trocken können. Feucht waren nur so die ersten 5 bis 10 cm - der Rest staubtrocken. Im Zentrum braun vom Öl. Bringt also was.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Danke! Davon hatte ich bisher noch nie was gehört.

    Werde dann mal passende Cu-Dichtungen besorgen.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ich hab die Pumpe auch und bin top zufrieden.


    Kurze Frage zu deinen Ausführungen: was genau meinst du mit Entlüftung der Kartusche? Doch wohl die Druckablassschraube unterhalb des Manometers aufzudrehen nach dem Pumpvorgang, oder?

    Die Kartusche zu entlüften wäre eigentlich ein wenig kontraproduktiv... ;-)

    Hallo Beklu,


    ja, ich meinte die Druckablasschraube! Das andere wäre in der Tat etwas kontraproduktiv :-)

  • Hallo beklu ,


    wie läuft das mit der Drucküberwachung ? unser Komp hat ein mechanisches Überdruckventil, das öffnet bei ca. 220Bar / 320Bar.

    Pumpt der hier endlos, oder wie ist das geregelt, würde der viel mehr als die 200bar machen wenn man ihn lässt ?


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz