Bundesliga-Finale 2018 in Paderborn

  • Die Benotung erfolgt deshalb nicht nur nach Schwierigkeit und Ausführung, sondern auch nach Kreativität. Jeder Schwierigkeit hat eine festgelegte Punktezahl. Ob Rail, Kicker etc. Wenn DU jetzt noch 5 min investierst, weiß Du den Rest auch. Zufrieden?

    Ob man dann das entsprechende Wissen um die Kreativität auch in 5 Min. anlesen kann?

    Kaum darum geht es auch nur wenigen Insidern unter den Zuschauern.


    Beispiel Biathlon, in den letzten Tagen waren die ja öfters im TV, auch im Vereinsheim (für einige gehören die ja zu den Schützen), Laura und Co. wurden mit Begeisterung die Daumen gedrückt obwohl kaum jemandem die Regeln (Wertung Fehlschuß) wirklich präsent waren. Der mit der kürzesten Zeit, bzw der zuerst im Ziel ist gewinnt und das genügt und bei Schützen sind es halt die meisten Ringe die zählen für die meisten Zuschauer ebenfalls verständlich.


    Schießen taugt halt wie viele andere Sportarten auch halt mal nicht zum Publikumsmagneten, das sollte man einfach mal zur Kenntnis nehmen.


    Karl

  • Schießen taugt halt wie viele andere Sportarten auch halt mal nicht zum Publikumsmagneten, das sollte man einfach mal zur Kenntnis nehmen.

    Die Aussage ist aber nicht für jede Schießsportdisziplin richtig. Wie du ja selbst am Biathlon siehst. Es ist eher die Frage wie hoch der Level der visualisierten Schildkröten-Nervosität ist.

  • Seid doch mal froh, dass man sich überhaupt an die Live Übertragung eines Schiesssport Events ran traut. Das führt auch dazu, dass sich der interessierte Zuschauer etwas mehr mit der Sportart beschäftigt. Die Regeln kann man sich ja aneignen. Bei Skispringen weiss auch niemand, wie sich die Punktewertung wirklich zusammensetzt, und trotzdem folgt ein breites Publikum.


    Ich finds gut, und mit Sicherheit lernen auch die Macher schnell dazu und verbessern den Kontent nach und nach. Also Daumen hoch!

    Steyr LP10e - Hämmerli SP20 RRS - Sig Sauer X-Six - Steyr FP1

  • Seid doch mal froh, dass man sich überhaupt an die Live Übertragung eines Schiesssport Events ran traut. Das führt auch dazu, dass sich der interessierte Zuschauer etwas mehr mit der Sportart beschäftigt.

    Gehst Du jetzt davon aus dass Biathlon Schießsport ist?


    Karl

  • Mal wieder Halbwissen verbreitet. SpoPi Damen 10,2 OSP Männer 9,7

    Wer Fußball guckt, kennt auch die Regeln, oder? Ich kenne jede ISSF Finalregel, kompliziert ist da gar nichts.

    Du bist ja ein Kluger. Wenn du auch noch Mathe mit ein wenig Überlegen zusammenbringen würdest, hättest du das ">" vor der 10,1 auch als "größer" interpretiert und dann bedeutet das, da ja nur eine Stelle hinter dem Komma gewertet wird, ">10,1" = "ab 10,2".

    Und das "bzw." zwischen 10,1 und 9,6 bedeutet >10,1 für die erste und >9,6 für die zweite genannte Disziplin. Ich hoffe, dass ist jetzt verständlicher.

    Darüber hinaus kann ich dir aus eigener Erfahrung von Rio, wo es ja erfreulicherweise eine ganz gute mediale Übertragung gab, sagen, dass kein einziger meiner Mitzuschauer, die alle durchaus auch Schützen, aber nur auf unterer Ebene, waren, die einzelnen Finalregeln kannten und fragten, warum denn z.B. die SpoPi-Damen anders schießen als die OSP-Herren (damals noch über Halbfinale und Finale bei SpoPi und Ausscheidungswettkampf bei der OSP), und auch, dass bei Liegend ein anderer Modus herrschte als bei KK 3 x 20 (in Bezug auf die Schüsse, bis jemand ausscheidet).

    Im Fußball weißt du, dass, wenn der Ball im Tor liegt, eine Mannschaft ein Tor geschossen hat und einen Vorteil hat. Bei Schießen ist dieses, außer beim Biathlon, nicht so klar ersichtlich.

    Gehst Du jetzt davon aus dass Biathlon Schießsport ist?


    Karl

    Warum sollte Sommerbiathlon sonst beim DSB angesiedelt sein ?

    Es ist halt eine Kombination aus 2 Disziplinen und während die Skiläufer es geschafft haben, sich die medienträchtige Sportart Winterbiathlon in ihren Bereich zu holen, hatten die Leichtathleten am Sommerbiathlon kein Interesse und der DSB hat es übernommen, aber medial ist es halt nicht mit der Winterdisziplin zu vergleichen.

  • *facepalm*

    Diese Antwort zeigt wieder mal ein Problem unserer Vordenker: Nicht mal in der Lage einfachste Fragen verständlich zu beantworten.



    Warum sollte Sommerbiathlon sonst beim DSB angesiedelt sein ?

    Es ist halt eine Kombination aus 2 Disziplinen und während die Skiläufer es geschafft haben, sich die medienträchtige Sportart Winterbiathlon in ihren Bereich zu holen, hatten die Leichtathleten am Sommerbiathlon kein Interesse und der DSB hat es übernommen, aber medial ist es halt nicht mit der Winterdisziplin zu vergleichen.

    Gibt es da auch irgendwelche nachprüfbare Quellen?

    Oder wurden hier lange vor Meister die alternativen Fakten erfunden?

    Beim Dachverband http://www.biathlonworld.com/ scheint es sich ja um keine Schützen zu handeln.


    man kann die Realität ignorieren.......


    Karl