Beiträge von Henni

    Ok ich gebe zu da habe ich mich suboptimal ausgedrückt. Ein Bedürfnis als Sportschütze kann mir nur ein Verein bescheinigen der im Schützenbund ist. Und ohne nachgewiesenes Bedürfnis keine WBK.

    Eine WBK kann nur ein Verein an seine Mitglieder ausstellen wenn er selber im DSB (bzw Unterverband) organisiert ist.


    Aber ehrlich gesagt finde ich es schäbig, den Verbandsbeitrag einsparen zu wollen.


    Im Normalfall ist ein Austritt sicher nicht erforderlich ein Schützenbund bietet eg. viele Vorteile für seine Mitglieder. Es gibt aber Bezirks bzw. Landesverbände (NWDSB), die sich nur mit Sportschützen beschäftgien wollen. Tradionsschützen sind nur als eifrige Beitragszahler gerne gesehen. Daher kann ich die Überlegung verstehen. Unter anderem sind große Vereine wie Lohne nicht im Landesverband, wahrscheinlich nicht ohne Grund.

    Reaktion aus der Kreiszeitung zum Austritt der Twistringer
    http://www.kreiszeitung.de/lok…nd-geflossen-3219331.html


    Vor allem der letzte Absatz ist eine Drohung gegenüber dem Verein.

    Zitat

    Nach dem Austritt des Twistringer Schützenvereins wird der Bezirksverband alle relevanten Behörden und Institutionen darüber informieren. Und: „Wir gehen davon aus, dass insbesondere der für die Durchsetzung des Waffengesetzes zuständige Landkreis seinen Verpflichtungen nachkommen wird.“


    Für einen Verband der das Schützenwesen fördern will sieht das nicht aus. Eher wie ein Patriarch der mit aller Gewalt versucht seine Macht zu behalten. Oder seine Mitglieder. . .

    Hallo Wilhelm,








    eine Strukturierung macht eg. immer Sinn. Kannst du mir ein Beispiel geben wie Ihr das löst?








    Zitat

    Der Verein ist wohl eher ein Traditionsverein mit Brauchtumspflege. Ob es dann richtig und erfolgreich ist, beides, den Sport mit Waffenausstellung sowie die das Vereinsleben aus der Vergangenheit vorzustellen, hängt dann sehr stark von der Präsentation ab. M. E. wäre es besser, daraus zwei Veranstaltungen mit eindeutigen Zielgruppen durchzuführen.








    Meiner Meinung nach ist das Schützendasein sehr eng mit dem Schießsport verbunden, wenn auch hier oftmals anders dargestellt. Beides gehört in unserem Verein zusammen und ist nicht von einander zu trennen. Wenn auch der Verein bei weitem kein typischer Schießsportverein ist, ist eine Schützenverein ohne Schießsport nicht komplett. Daher werden wir beides zusammen an dem Tag durchführen.






    Zitat

    Wie sieht es z. B. aus, wenn der Vereinsbeitritt eines Jugendlichen droht? Ist die Betreuung und Ausbildung des Jugendlichen dann durch entsprechend vorhandenes Personal gewährleistet ?












    "Droht" :)




    Wir sind in der glücklichen Situation, dass knapp die Hälfte aller Schießsportleiter auch eine JuBaLi besitzt, daher ist eine Betreuung an dem gesamten Tag möglich. Außerdem ist ja noch das öffentliche Training der Jugend geplant bei dem wir gezielt die Jugend ansprechen wollen.










    Zitat

    Interessant wäre auch zu erfahren, warum das Unterschreiten der Mitgliederzahl von 700 (eine sehr stattliche Mitgliederzahl) die Schmerzgrenze darstellt? Wie hoch war der vorherige Mitgliederschwund, bis der Verein jetzt reagiert hat?








    Ich denke Schmerzgrenze ist an dieser Stelle der Falsche Begriff. Bei der diesjährigen Generalversammlung hatten wir "nur" 10 Neuaufnahmen und die "üblichen" 30 Austritte. In den Jahren zuvor hatten wir in der Regel in etwa ~35 Neuaufnahmen, daher möchten wir rechtzeitig aktiv werden und uns präsentieren um Neumitglieder zu werben. Die Anzahl 700 hat mehr symbolischen Charakter, die Welt wird bei 699 Mitglieder nicht untergehen.





    Weiterhin stellt sich mir die Frage, wie die anderen Vereine ihren Tag der offenen Tür im Rahmen der DSB- Initiative gestalten??


    Grüße


    Henni

    Hallo Wilhelm,




    das Schießen hat bei uns einen eher untergeordneten Rang. Obwohl eine Schießgruppe vorhanden ist die Regelmäßig an Pokalschießen in der Umgebung teilnimmt. Vorrangig geht es um die Werbung neuer Mitglieder und der Präsentation nach außen. Die meisten Leute kennen den Schützenverein halt nur vom Schützenfest. Da wir bei der letzten Generalversammlung unter unserer selbst gesetzten Marke von 700 Mitgliedern gefallen sind möchten wir gerne unser Vereinsleben genauer darstellen und evtl. neue Mitglieder werben. Der Verein ist im Stadtgebiet sehr bekannt und ein fester Teil des Stadtbildes.
    Daher geht es ehr darum zu zeigen was wir machen und nicht wer wir eg. sind.



    Eine Strukturierung der Öffentlichkeitsarbeit liegt nicht vor. Unter anderem auch daher, da es nur Schützen und die Jugend gibt. Bei interessanten Veranstaltungen kontaktieren die Jugendbetreuer, Schießwarte oder der Vorstand die Presse und lassen dementsprechend über das Ereignis berichten.




    Ein Teilziel in der Form existiert nicht, zu mindestens haben wir uns keines Gesetzt. Aber 1 neues Mitglied, die Steigerung der Aktivität vorhandener Mitglieder oder neue Teilnehmer im Bereich Jugend wäre sicher ein Erfolg.

    [...] man bereitet die gemeinsame Initiative scheinbar sehr gründlich vor, ein kleiner Teil ist online einsehbar, wie beispielsweise einige interessante Tipps zum Aktionstag und die Einladung zur Infoveranstaltung für Pressereferenten.

    Vielen Dank für diesen Post. Denn er enthält interessante Anregungen zur Gestaltung der Veranstaltung.


    Wie ziehen die Teilnehmende Vereine ihren Tag der offenen Tür / Schießsport auf ?


    Unser (Tradtionsschützen)Verein plant folgendes für die Vorstellung an einem Tag:


    - ein öffentliches Training mit der Jugend durch und bieten Neulingen die Möglichkeit mitzumachen
    - Glückschießen für Kinder [wohlmöglich jeden Alters :) ]
    - zeigen unseren neuen Schießstand und erklären die Funktion und neuen Möglichkeiten, mit Probeschießen
    - Gewehrausstellung, mit Einzelteilen, Funktionsweise und Sicherheit
    - Diashow(Beamer) zum Vereinsleben und vergangenen Veranstaltungen


    Noch offen sind folgende Punkte


    - Vereinsgeschichte
    - die neue und alte Vereinsflagge
    - Traditionen/Besonderheiten Königsdasein
    - Einbeziehung des eigenen Spielmannzuges mit Musik und Probemusizieren


    Würde mich freuen wenn man sich über geplante Aktionen für diesen Tag austauschen könnte.


    Grüße Henni

    Moin,


    ich möchte mir folgende Glücksscheibe zulegen:


    [Schaustellerscheibe mit drei Herzen]


    Ich denke die meisten werden sie vom Schützenfest oder auch vom Jahrmakrt kennen. Leider konnte ich keinen Anbieter oder Shop finden der die Verkauft, bis auf einen der jedoch einen unverschämt teuren Versandt hat. Nun hoffe ich das von euch jemand weiß wo man eine solche Scheibe beziehen kann. Habe bereits gegoogelt und konnte leider nichts finden. Vielen dank schonmal für eure Antworten :)

    also die gelben Standardstöpsel reichen meiner Meinung nach aus, die haben auch beim G36 schießen gut funktioniert und das ist im vergleich zum KK wirklich laut. Hat jmd im Bereich KK und Lg schonmal mit Mickeymouse geschossen? Macht dass sinn , kenne das nämlich nur von den Pistolenschützen.

    Ich habe bislnag nur bei Allermann und Stelljes gesehen dass die für einen die Kartuschen prüfen lassen. Jedoch konnte ich noch nicht herausfinden welche TÜV Prüfstationen die Verlängerungen vornehmen. Kann mir vllt jmd sagen wo man das herausfinden kann?
    grüße