Corona Virus

  • Oh ihr Heuchler und Pharisäer! Überlegt einmal, wie ihr argumentiert!

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Sterben mit 94 ist ja auch absolut ungewöhnlich. Das hätte in diesem Alter auf keinen Fall jederzeit passieren können.

    Lies doch noch mal den letzten Teil von Beitrag #638.

    „Folge nie der Menge, nur weil du Angst hast, anders zu sein.“
    Margaret Thatcher

  • Backtotheroot , Wir alle werden eines Tages sterben, bitte stell Dir vor es ist so weit bei Dir, möchtest Du dann alleine sein?

    Die Verwandte von Califax hatte viele Nachfahren, denen möchte man noch etwas sagen, wenn es soweit ist.


    Califax, Deine Verwandte wird in Frieden ruhen. Sie wusste, dass es ihren lieben gut geht.

    Du kannst es nicht mehr ändern, es sollte Dir ein Trost sein, dass sie ein erfülltes Leben hatte und viele Nachfahren.


    @JakRyan, diejenigen die die Entscheidungen treffen, könne nicht alle Konsequenzen überblicken. Das habe die alte Dame und die Verwandten zu spüren bekommen. Ich merke das manchmal tagtäglich bei der Arbeit.

    Da braucht man Unterstützung. Ein Geistlicher hätte vielleicht etwas ausrichten können.


    Wir sollten das Thema schließen.

    Linksschütze

    P8X

    FWB 800 Wood Basic

    LG300

    HW97KT

    Diana 75 links

  • Hier haben manche Familien ihre Senioren zu sich nach Hause geholt.

    Sei deinen Freunden nah, aber deinen Feinden noch näher.

    Auch ein Vollbart rettet eine Froschfresse nicht.:P

  • si tacuisses, philosophus mansisses

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • es ist dem Pfarrer gegenüber sehr lobenswert, dem Verweiger gegenüber jedoch mit aller Verachtung zu bestrafen, den letzten Wünschen seiner Mietnehmer nicht nachzukommen.


    Und unausgewogene Berichterstattung lässt uns das auch noch toll finden. (Denn LÜGEN ist es auch, bekannte der Teile der Wahrheit zu verschweigen)


    mfsg daniel


  • Nicht gegen alle, aber gegen manche. Und dass eine solche Anschuldigung gelegentlich einmal durchaus berechtigt sein kann, zeigt zum Beispiel sehr anschaulich eine (vorbildlich deutliche !) Eilentscheidung des Amtsgerichts Altenburg zu einem erschütternden Sachverhalt;

    https://lexcorona.de/lib/exe/f…enburg_26_ar_bd_24-20.pdf

    https://www.evangelisch.de/inh…e-bei-restriktiverem-kurs

    Quote

    lediglich bei der Sterbebegleitung sollen Besuche laut Söder "großzügiger erlaubt" werden. Zudem hält er es für möglich, dass Gottesdienste ab Mai wieder stattfinden können.

    Selbst in Söderland schein das ohne Juristen zu funktionieren.

  • Und unausgewogene Berichterstattung lässt uns das auch noch toll finden. (Denn LÜGEN ist es auch, bekannte der Teile der Wahrheit zu verschweigen)

    Dazu bedarf es aber auch erst einmal der persönliche Eignung, die Wahrheit zu deuten. Ansonsten verfällt man selber exklusiv in die unausgewogene Berichterstattung. Denn es stellt sich mir dann die Frage ob eine Berichterstattung, die bewusst auf bekannte Teile der Unwahrheit aufgebaut ist, nicht das schlimmere Übel ist?

  • Nicht gegen alle, aber gegen manche. Und dass eine solche Anschuldigung gelegentlich einmal durchaus berechtigt sein kann, zeigt zum Beispiel sehr anschaulich eine (vorbildlich deutliche !) Eilentscheidung des Amtsgerichts Altenburg zu einem erschütternden Sachverhalt;

    Das ist nicht richtig. Hier ist ganz klar gegen Gesetzeslage verstoßen, und nicht für Entscheidungsträger (auf höherer Ebene) gehandelt worden.

    Schade, dass die direkten Entscheidungsträger (Seniorenheime beispielsweise) oft erst gerichtlich davon überzeugt werden müssen.

    Oft liegt es auch an der (eigentlich unbegründeten) Angst vor Sanktionen.


    Wir alle werden eines Tages sterben, bitte stell Dir vor es ist so weit bei Dir, möchtest Du dann alleine sein?

    Die Verwandte von Califax hatte viele Nachfahren, denen möchte man noch etwas sagen, wenn es soweit ist.

    Interessante Frage. Könnte ich für mich augenblicklich nicht beantworten.


    Neben meiner Arbeit als Tischler bin ich traditionell schon Jahrzehnte im Bestattungsgewerbe tätig. Ich habe dabei schon so ziemlich alles gesehen,

    bekomme natürlich auch die Gefühlslagen Angehöriger mit, welche durchaus sehr verschieden sind.

    Für mich ist es so, dass der Tod eines Menschen im hohen Alter oft unerwartet vorkommt. Vor zwei Wochen haben wir eine ebenfalls 93-jährige Dame beerdigt, welche quietschfidel daheim lebte, ganz plötzlich (wenige Tage) nichts mehr aß, und dann verstarb.

    Das ist nichts ungewöhnliches, und meiner Meinung nach nicht zwingend den augenblicklich vorherrschenden Umständen zuzuschreiben, sicherlich aber auch nicht unmöglich.

  • si tacuisses, philosophus mansisses

    Und dennoch ist es die Wahrheit, auch wenn du jetzt vielleicht ein schlechtes Gewissen hast.

    Sei deinen Freunden nah, aber deinen Feinden noch näher.

    Auch ein Vollbart rettet eine Froschfresse nicht.:P

  • Ein Arzt redet ...

    Die Ärzte, für die ich in der letzten Zeit gearbeitet habe, sehen das völlig anders. Wem darf man denn nun glauben?


    Aber das ist die Frage welche sich immer stellt. Oft wird es am Ende nicht mal aufgelöst. So darf sich jetzt jeder die Meinung herauspicken, welche

    ihm am Besten gefällt, oder man bildet sich eine eigene. :)

    Oder man wählt die aus, die die eigene Meinung am besten unterstützt, wird in der Regel auch wohl so ablaufen.

  • wenn ein arzt unsinn redet, solte man ihm dann nicht die zulassung entziehen? Nur welcher arzt redet unsinn? Derjenige, der eine andere meinung hat wie ich selbst? Momentan habe ich den eindruck, dass bei vielen "wissentschaftler" irgendwie die einstellung gilt, was intetessiert mich mein gerede von gestern. Heute ist alles anders. Vor kurzem habe ich einen treffenden satz gelesen: 1969 sind wir zum mond geflogen und wieder zurück und jetzt müssen wir uns einen lappen um das gesicht wickeln weil wir keine andere hilfe gegen das virus haben. Wo sind wir in den letzten 50 jahren in unserer forschung bzw entwicklung nur falsch abgebogen?

    Walther LP500 E, CZ75-sport 2, Walther GSP

  • wenn ein arzt unsinn redet, solte man ihm dann nicht die zulassung entziehen?

    Wenn es nach mir ginge, würde ich jedem Arzt der Homöopathika "verschreibt" die Zulassung entziehen.

    Zum Glück kann man sich ja seine Ärzte aussuchen und ich meide diese Schwurbler einfach.


    Nochmal zu der Wutrede des Arztes:

    Wenn wir davon ausgehen, dass Covid19 nicht schlimmer oder häufiger als die Grippe auftritt, dann trifft sie zur Zeit trotzdem zusätzlich auf.

    Es ist also eine zusätzliche Krankheit, gegen die wir keine Impfung, Medikamente oder Grundimmunität haben.

    Meine Schlussfolgerung ist also, dass wir den Ausbruch und die Verbreitung, solange wir oben genanntes nicht haben, eindämmen müssen und gleichzeitig die medizinische Versorgung ausbauen müssen, da es ab jetzt zur Grippe halt auch noch Covid19 gibt.


    Verstehe nicht, wie man das ablehnen oder grundsätzlich anzweifeln kann.


    Mit welchen Maßnahmen man das erreicht muss sicherlich diskutiert und immer wieder angepasst werden.

    Der Verlauf in Deutschland war glimpflich, ob unsere Maßnahmen zu weit gingen, kann niemand sagen. Aber den Vergleich mit Ländern, die weniger oder später reagiert haben, haben wir wohl für uns entschieden.

    Eine optimale Lösung liegt also irgendwo dazwischen und vermutlich näher an unserem Kurs.