Kaufempfehlung 9mm Luger für DSB 2.53

  • Handelt es sich aber bei der Taipan und Akah 6.1 um das selbe Basismodell nur von anderen Tunern?

    ganz speziell interessiert mich die ersatzteile beschaffung in der zukufnt, falls es keine reine CZ ist

    Beide Modelle sind sehr ähnlich, wobei die Taipan einen SAO Abzug hat und es die Akah 6.1 als DA/SA und als SAO (zu erkennen am roten Abzug) gibt. Der Preisunterschied bei der Akah mit DA/SA und SAO ist sehr deutlich und kann schnell 300-400€ ausmachen! Als Basis haben beide das Griffstück der SP01. Ob die Schlitten von CZ sind und nur speziell eingepasst (vermute ich) werden kann ich nicht genau sagen. Denke aber. dass Kleinteile wie Auswerfer und Schlagbolzen bestimmt von CZ sind, so dass die Ersatzteilversorgung kein Problem sein sollte.


    Was mich an der Taipan stört, ist die Preispolitik von Frankonia, die man nur als unverschämt bezeichnen kann. Im Juni hatte Sie noch einen Grundpreis von 1.998,-€ inkl. 19% MwSt. Aktueller Grundpreis liegt bei 2.289,-€ !!! Gerade wird sie beim Black Deal für 1.939,-€ angeboten, als fast genauso wie im Juni der Grundpreis war, nur halt mit 16% MwSt. Glücklicherweise bekommt man sie auch bei anderen Händlern oft deutlich günstiger. Habe mir im Juli ein Sport II gekauft und da hätte ich die Taipan neu für 1.650,-€ bekommen können.

    Pardini K12 / Walther SSP-E / CZ 75 Sport II / Pardini GT45 II - 6" / S&W 686 - 6"

    Pedersoli Rogers & Spencer .44 / Bondini Napoleon le Page .45

    Antonio Zoli Zouave .58 / Investarm Hawken .45

    Wiederlader

  • Was ich noch gerne wissen würde: Was sind im wesentlichen die Unterschiede zwischen einer Akah 6.0 bzw 6.1 und der Taipan von Frankonia?

    Jenachdem von welchem Händler man die CZ's bezieht gibt es kaum bis ca 400€ Preisunterschied.

    Weiß da jemand was?

    Ich konnte in September mehrere Pistole befummeln, darunter waren:

    -CZ 75 SP-01 6.1 SA (=> AKAH 6.1 mit Single Action Abzug)

    -CZ 75 SP-01 6.1 (=> AKAH 6.1 mit Single/Double Action Abzug)

    -CZ Shadow 2 SA

    -CZ Taipan

    -Walther Q5 Match Steel Frame Expert OR 5"

    -Und eine CZ mit orangen Griffschalen, bin mir aber nicht mehr sicher welches Modell es war


    War auf der Suche nach einer Zweitwaffe in 9mm rein für DSB 2.53 Meisterschaften, Rundenwettkämpfe... keine anderen Verwendungszwecke (IPSC...)

    In die nähere Auswahl ist die AKAH 6.1 SA und die Walther gekommen.


    Letztendlich habe ich mir die AKAH 6.1 SA reserviert, vom Abzug habe ich zwischen den beiden Pistolen keinen entscheidenden Unterschied bemerkt, bei beiden bricht der Abzug klar ohne zu kriechen. Die Visierung ist bei der AKAH 6.1 verstellbar und bedarf keiner Änderung. Bei der Walther ist im Korn ein "Leuchtstab" verbaut => siehe weiter unten.

    Die 6.1 SA ist einfach stückchen günstiger und da ich bereits eine CZ habe kann ich in beiden Pistolen die gleichen Magazine verwenden. Zudem liegt das CZ SP-01 Shadow Griffstück mir gut in der Hand. Der Gummigriff wirkt zuerst etwas fehl am Platz bietet aber guten Grip.

    Die Walther macht einen etwas höherwertigen Eindruck, die CZ ist halt gegossen und bei Walther wird ein Stahlblock so lange bearbeitet bis das Griffstück fertig ist.


    Die Taipan hat Griffschalen statt Gummigriff wie bei der 6.1SA. Die 6.1SA hat aber den besseren Abzug. Bei der Taipan kriecht der Abzug ein kleines bischen. Ob man es beim Schießen merkt? Eher nicht. Sind jedenfalls die Unterschiede, die mir aufgefallen sind.


    Bei den anderen Pistolen:

    -die Abzüge waren gut (überhaupt kein Vergleich zu Dienstpistolen wie Glock...) aber man merkt doch sie etwas Kriechen

    -Die Visierungen sind teilweise nicht / nur eingeschränkt verstellbar z.B.: Shadow 2 nur in der Höhe

    weiter solche Sachen wie Fiber Optic (rote Lichfänger im Korn) => für 2.53 nicht zugelassen


    Mein Tipp an alle Interessenten:

    1. vor dem Kauf in die Hand nehmen und schauen ob man mit Griff, Abzug und Visierung zurechtkommt

    2. Genau so wichtig: sich ehrlich eingestehen wofür man das Teil kauft! Wenn man bei der Bezirksmeisterschaft und weiter Erfolgserlebnisse haben will

    wird man um eine Matchwaffe nicht herum kommen.

    Aber wenn man rein aus Spaß GK schießen will ohne die 1000€ Grenze zu überschreiten und es 'ne neumodische striker Fire Pistole sein soll würde ich

    die HK sfp9 SF in Betracht ziehen.

  • Danke Waschbaer das ist ein guter Beitrag von dir.

    Als Anfänger im Gk schießen, ist man aufgrund der sehr vielen verschiedenen Versionen die es von CZ gibt, einfach sehr schnell verloren und hat keinen Überblick mehr. Blöd ist auch, nicht jeder Händler hat alle 3 Waffen beispielsweise Sport 2, Akah 6.1 SA und Taipan zum befummeln auf Lager.

    Selbst wenn ich jetzt schon den Voreintrag hätte, ich wüßte nicht was ich kaufen sollte

  • Schießen tun sie alle ob nun AKAH 6.0/6.1, Sport oder Taipan. Man macht bei CZ nichts verkehrt und da kann man bedenkenlos bei einem Angebot zugreifen -so habe ich es gemacht- wobei ich aber auch genau wusste was ich wollte ( ich wollte nicht Monate auf eine Sport II warten) und habe ohne Eintrag den Betrag sofort überwiesen und mir innerhalb von fast 4 Monaten den Eintrag besorgt.

  • Schießen tun sie alle ob nun AKAH 6.0/6.1, Sport oder Taipan. Man macht bei CZ nichts verkehrt und da kann man bedenkenlos bei einem Angebot zugreifen -so habe ich es gemacht- wobei ich aber auch genau wusste was ich wollte ( ich wollte nicht Monate auf eine Sport II warten) und habe ohne Eintrag den Betrag sofort überwiesen und mir innerhalb von fast 4 Monaten den Eintrag besorgt.

    Also was ich die letzten Tage jetzt rausfinden konnte: Akah 6.1 ab nächstem Jahr wieder lieferbar. An eine Taipan kommt man i.d.r sofort ran, ist auch bei sämtlichen Frankonia Filalen verfügbar oder bei anderen Händlern. Sport 2 hab ich bei einigen wenigen Händlern sofort vorrätig gefunden.

    Sport 2 kommt ja vom Oschatz, und diese soll einen Lothar Walther Lauf haben, wenn die Infos richtig sind.

  • Die 6.1 ist z. B. bei Living Active sofort lieferbar. Die Frage die sich mir stellt ist...Wann könntest Du den Eintrag überhaupt haben?

    Hast Du den Sachkundelehrgang überhaupt schon und kannst Du die 18 Schießtermine nachweisen ist der Antrag schon beim Kreis/Verband?

  • Die 6.1 ist z. B. bei Living Active sofort lieferbar. Die Frage die sich mir stellt ist...Wann könntest Du den Eintrag überhaupt haben?

    Hast Du den Sachkundelehrgang überhaupt schon und kannst Du die 18 Schießtermine nachweisen ist der Antrag schon beim Kreis/Verband?

    Habe schon WBK und spopi, brauche jetzt nur Bedürfnis vom bds für 9mm Para, zum Amt rennen voreintrag holen und Waffe. Verfassungsabfrage ist bei mir frisch erst gemacht worden

  • Habe schon WBK und spopi, brauche jetzt nur Bedürfnis vom bds für 9mm Para, zum Amt rennen voreintrag holen und Waffe. Verfassungsabfrage ist bei mir frisch erst gemacht worden

    Ich mag das vielleicht überlesen haben, daher einfach mal die Frage hast Du schon mit den verschiedenen von dir ins Gespräch gebrachten Waffen geschossen?


    Ursprünglich war ja auch noch die 1911er im Gespräch soll es jetzt eine Waffe für 2.53 werden, da scheiden die neuen CZ aus, genauso wie vielleicht nicht sofort verfügbare Waffen.

  • Abend miteinander,


    konnte heute meine AKAH 6.1 SA abholen. Hat alles phantastisch funktioniert.

    Beim genauen anschauen der 6.1 fällt was auf. Die Herstellernummern der Waffe sind unterschiedlich.

    Ja, Neuwaffe.

    Die Nummer des Schlittens und des Griffstücks sind identisch. Der Lauf hat eine andere Nummer.

    Es liegt daran weil Griffstück und Lauf von CZ seperat bestellt werden.

    Auf dem neu gefertigten Schlitten wird die Nummer des Griffstückes übernommen.


    Kleine Anekdote: Auf dem CZ Pistolenkoffer ist seitlich ein Aufkleber mit der Aufschrift: Set of spare parts for CZ SP-01 shado

    => Erklärt auch wieso der Lauf 'ne andere Nummer hat


    Leider kommt jetzt die Zeit wo man warten muss bis man wieder trainieren kann.

  • Glückwunsch zur 6.1 ... bei meiner 6.0 ist es genau so mit den Nummern.

  • Ich mag das vielleicht überlesen haben, daher einfach mal die Frage hast Du schon mit den verschiedenen von dir ins Gespräch gebrachten Waffen geschossen?


    Ursprünglich war ja auch noch die 1911er im Gespräch soll es jetzt eine Waffe für 2.53 werden, da scheiden die neuen CZ aus, genauso wie vielleicht nicht sofort verfügbare Waffen.

    Also nach dem, was ich durch Gespräche mit anderen Schützen erfahren habe, ist für mich eine CZ die bessere Wahl anstelle einer 1911. Aufgrund des nonsens-light-lockdowns kann man ja seit nun fast 2 Monaten nicht Schiessen gehen. (Cz75 und 1911 hab ich beides aber schon geschossen)


    Die sport2 hat ja eine tiefere Kimme/Visierung als die taipan oder akah 6.0 (sind etwas höher)

    Was war da nochmal der vorteil davon?

  • Ich glaube die Frage ging zuletzt nicht um die Höhe der Laufachse sondern die Höhe der Visierlinie.


    In meiner Vorstellung könnte es zusätzliche Probleme beim Verkanten geben.

  • aber nur bei den älteren Jahrgängen.

    Hahn lose Pistolen wie die Glock haben haben da halt Vorteile, da die Laufachse konstruktionsbedingt niedriger in der Hand liegt. Dafür hat sie andere Nachteile (Gewicht zu niedrig und den Abzug muss man ebenso wie das "Plastik" auch mögen.

  • Hahn lose Pistolen wie die Glock haben haben da halt Vorteile, da die Laufachse konstruktionsbedingt niedriger in der Hand liegt. Dafür hat sie andere Nachteile (Gewicht zu niedrig und den Abzug muss man ebenso wie das "Plastik" auch mögen.

    Im Forum kann man schon was lernen und das ist gut so!