Luftgewehr zu leicht....

  • Hallo zusammen,


    ich habe jetzt seit ein paar Tagen mein erstes

    eigenes Gewehr (Walther Lg400 Alutec Expert, und ein Problem.

    Ich bin Anfänger, sprich Anschlag sitzt noch nicht,

    Einstellungen am Gewehr sind noch grob, von

    http://de.shooting.wiki/wiki/Anpassung_des_Luftgewehrs_an_den_Schützen übernommen.

    Das Schussbild ist eigentlich von der 10 bis zur 6 kreisrund verteilt. Gut, kein Problem schieße ja auch erst zusammen gerechnet vllt. 4 Stunden,

    habe noch keine Schießjacke, Hose, Schuhe.

    Mein Problem, das mich am meisten stört ist,

    Ich bekomme die Waffe nicht ruhig, sie eiert

    Kreisrund, rauf,runter,links,rechts.

    Und vom Gefühl her fühlt sie sich total leicht an.

    Was meint ihr? Mehr Gewichte, um das Gewehr ruhiger zu bekommen?

  • Ja 120kg und eine Lafette. Dann wirds ruhiger.


    Neine ernsthaft, besorgt dir die Kleidung. Alles andere macht keinen Sinn.

  • Versuch entweder im Laden oder über den Sportservice von Walther die Alukartusche umzutauschen in eine Stahlkartusche. Schon hast 300 g mehr ohne bastelei. Das LG 400 sollte deutlich über 5000 g wiegen, wenn der Schütze die 5000 g halten kann.

  • Danke Matze, werde mich da mal drum kümmern, und fragen.

    Halten kann ich die, da sehe ich keine Probleme.

    Das Problem dürfte ehr werden, wo ich das Restliche Gewicht her hole, wären dann ja bei 4,6kg, 5,5 darf ich ja würde so 5,4 anpeilen.

    Zu kaufen gibt es ja nur kleines Zeugs, also Vorderschaft, für die Schaftkappe kann ich ja was an die Stangen für die Verlängerung montieren, zwecks Balance,oder?

  • Woher willst du wissen, dass das Gewicht deines Gewehrs Ursache deiner „Probleme“ ist? Mein Rat: investiere in gute Kleidung und Technik. Passe das Gewehr an deinen Anschlag an. Meiner Meinung nach sollte das Thema Gewichte nicht als erstes von einem Anfänger angegangen werden.


    LG Jana

    FWB 800X (seit 17.02.18):thumbup:

  • Ich würde zwar das Gewicht des Gewehres erhöhen, allerdings erst mal bis 5200 bis 5300 g. Darauf achten, dass der Schwerpunkt kurz hinter der Stützhand liegt, also Richtung Laufmündung.

    Auch nicht zu viel am Korntunnel dran machen und nicht zu weit hinten. hat Nachteile.

    Dann musst Du Dich auf Deine Kleidung stürzen. Schuhe OK ...?? Hose OK...?? Jacke .. OK...??

    Danach kannst Du beginnen das Trimm des Gewehres auszuarbeiten und daran zu gehen das Gewicht hoch zu treiben.

    Nicht zu viel auf einmal machen. Schritt für Schritt.

  • Du könntest evtl. auch erstmal mit der Gewichtsverteilung experimentieren. Liegen deinem Gewehr Gewichte bei? Falls ja, dann Richtung Mündung anbringen. Da können ein paar Gramm schon viel bewirken.

    Das Gesamtgewicht würde ich erst erhöhen, wenn Stand und Kondition soweit gefestigt sind, dass dein Nullpunkt gut sitzt.

    Legst du zwischen den Schüssen auf dem Tisch oder auf einer Auflage ab?

  • So ganz verstehen tu ich das nicht:

    Da lassen sich die Konstrukteure kostspielige Alu- und Carbonteile einfallen, damit das Gewehr leichter wird,

    aber der Schütze sucht dann nach Stahlteilen, damit es wieder schwerer wird.