Harte Fakten - was muss eine Lupi können?

  • Grüß euch,
    weils wieder mal ausartet, hier ein Wunschkonzert der LP-Entwicklung. Also: was muss der Kracher bieten?
    Ausgenommen ist alles, was durch einfache Zusatzteile "erweitert" werden kann, z.b. Waffengewicht / Balance!


    - Geschossimpuls auheben (Kompensator oder wie man´s nennen möchte)
    - Gasableitung an der Mündung
    - Rahmen für XS hände tauglich
    - grundgewicht unter 800g (ohne griff, mit mini-kartusche)
    - schwerpunkt im Griff (bei größe XS)
    - Pressluftantrieb mit exaktem Druckminderer
    - 3achsig schwenkbarer griff mit memory-funktion ; ab griffgröße S
    - Abzugsgewicht max 800g, davon 799g als Vorzugsweg; Kugelgelagert; konstanz; Keine Kraftsprünge auf dem Weg;
    - verstellbare visierlänge
    - neigbare Visierlinie
    - extrem weit verstellbares abzugszüngel (fingerlänge)

    ihr seit drann: bringt von allen das beste ein!
    mfsg daniel

  • Zitat

    Harte Fakten - was muss eine Lupi können?

    und was darf sie dabei kosten


    Würde noch ein wechselbares 5 Schussmodul einwerfen

  • Abzugsgewicht max 800g, davon 799g als Vorzugsweg;

    Warum nicht maximal über 1000 - so wie die alten Lp zum KK/GK-Training?

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • wünschen! , nicht nörgeln :-)

    Gewünscht, nicht genörgelt! Und wenn, dann möglichst mit einem "Klick" umstellbar.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Einen Griff der ohne abschrauben oder 6 Madenschrauben und einer Zentralmutter einfach in alle Richtungen effektiv einstellbar ist.


    Eine Gewichtsverteilung die ich selber so kopflastig oder eben nicht kopflastig einstellen kann wie es zu mir passt.


    Ein geringes Gewicht ..... kann ich dann ja nachlegen.


    Einen Abzug der einfach funktioniert und auf mich einstellbar ist.


    Ne Kartusche die ich nicht nachfüllen muss wenn das Training länger dauert oder Nachmittag noch a Kampf ansteht.


    Und wenn’s drauf ankommt ..... an Service der das auch wirklich ist.


    Und ganz wichtig.....muss mir gefallen.... wie alles mit dem man sich umgibt.



    So würde ich a LP für mich eingrenzen.

  • Warum keine Einheitswaffe ohne große Tuningmöglichkeiten, muss ja nicht gleich wie in anderen Wettbewerben zugelost werden?


    Gewinnen würde dann der beste Schützte, nicht der beste Tuner oder derjenige der sich immer das neuste leisten kann.

  • Ein Abzug ohne Druckpunkt - nur 510 Gr ziehen :saint:

    C-Trainer DOSB - Walther LP 500 mit M-Abzug und bald E-Abzug - TOZ 35 mit Rink-Griff Mbd7 - Walther SSPe mit M-Griff


  • Einen Griff der ohne abschrauben oder 6 Madenschrauben und einer Zentralmutter einfach in alle Richtungen effektiv einstellbar ist.

    Das wäre m.M. nach das denkbar schlechteste wenn der Griff nach dem lösen dieser sich unkontrollierbar in alle Richtungen verstellt.

    Lieber pro verstellbarer Achse eine (Einstell-) Schraube.

    Warum keine Einheitswaffe ohne große Tuningmöglichkeiten, muss ja nicht gleich wie in anderen Wettbewerben zugelost werden?


    Gewinnen würde dann der beste Schützte, nicht der beste Tuner oder derjenige der sich immer das neuste leisten kann.

    Nein, es gewinnt dann nicht zwangsläufig der beste Schütze sondern der-/diejenige welcher auch anatomisch (!) am wenigsten Probleme mit einer Standardwaffe hat.