Harte Fakten - was muss eine Lupi können?

  • Grüß euch,
    weils wieder mal ausartet, hier ein Wunschkonzert der LP-Entwicklung. Also: was muss der Kracher bieten?
    Ausgenommen ist alles, was durch einfache Zusatzteile "erweitert" werden kann, z.b. Waffengewicht / Balance!


    - Geschossimpuls auheben (Kompensator oder wie man´s nennen möchte)
    - Gasableitung an der Mündung
    - Rahmen für XS hände tauglich
    - grundgewicht unter 800g (ohne griff, mit mini-kartusche)
    - schwerpunkt im Griff (bei größe XS)
    - Pressluftantrieb mit exaktem Druckminderer
    - 3achsig schwenkbarer griff mit memory-funktion ; ab griffgröße S
    - Abzugsgewicht max 800g, davon 799g als Vorzugsweg; Kugelgelagert; konstanz; Keine Kraftsprünge auf dem Weg;
    - verstellbare visierlänge
    - neigbare Visierlinie
    - extrem weit verstellbares abzugszüngel (fingerlänge)

    ihr seit drann: bringt von allen das beste ein!
    mfsg daniel

  • Zitat

    Harte Fakten - was muss eine Lupi können?

    und was darf sie dabei kosten


    Würde noch ein wechselbares 5 Schussmodul einwerfen

  • Abzugsgewicht max 800g, davon 799g als Vorzugsweg;

    Warum nicht maximal über 1000 - so wie die alten Lp zum KK/GK-Training?

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • wünschen! , nicht nörgeln :-)

    Gewünscht, nicht genörgelt! Und wenn, dann möglichst mit einem "Klick" umstellbar.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Einen Griff der ohne abschrauben oder 6 Madenschrauben und einer Zentralmutter einfach in alle Richtungen effektiv einstellbar ist.


    Eine Gewichtsverteilung die ich selber so kopflastig oder eben nicht kopflastig einstellen kann wie es zu mir passt.


    Ein geringes Gewicht ..... kann ich dann ja nachlegen.


    Einen Abzug der einfach funktioniert und auf mich einstellbar ist.


    Ne Kartusche die ich nicht nachfüllen muss wenn das Training länger dauert oder Nachmittag noch a Kampf ansteht.


    Und wenn’s drauf ankommt ..... an Service der das auch wirklich ist.


    Und ganz wichtig.....muss mir gefallen.... wie alles mit dem man sich umgibt.



    So würde ich a LP für mich eingrenzen.

  • Warum keine Einheitswaffe ohne große Tuningmöglichkeiten, muss ja nicht gleich wie in anderen Wettbewerben zugelost werden?


    Gewinnen würde dann der beste Schützte, nicht der beste Tuner oder derjenige der sich immer das neuste leisten kann.

  • Ein Abzug ohne Druckpunkt - nur 510 Gr ziehen :saint:

    C-Trainer DOSB - eine LP mit E-Abzug - TOZ 35 mit Rink-Griff Mbd7 - Walther SSPe mit M-Griff - Matchguns MG2


  • Einen Griff der ohne abschrauben oder 6 Madenschrauben und einer Zentralmutter einfach in alle Richtungen effektiv einstellbar ist.

    Das wäre m.M. nach das denkbar schlechteste wenn der Griff nach dem lösen dieser sich unkontrollierbar in alle Richtungen verstellt.

    Lieber pro verstellbarer Achse eine (Einstell-) Schraube.

    Warum keine Einheitswaffe ohne große Tuningmöglichkeiten, muss ja nicht gleich wie in anderen Wettbewerben zugelost werden?


    Gewinnen würde dann der beste Schützte, nicht der beste Tuner oder derjenige der sich immer das neuste leisten kann.

    Nein, es gewinnt dann nicht zwangsläufig der beste Schütze sondern der-/diejenige welcher auch anatomisch (!) am wenigsten Probleme mit einer Standardwaffe hat.

  • Einen Griff der ohne abschrauben oder 6 Madenschrauben und einer Zentralmutter einfach in alle Richtungen effektiv einstellbar ist.
    Einen Abzug der einfach funktioniert und auf mich einstellbar ist.
    Ne Kartusche die ich nicht nachfüllen muss wenn das Training länger dauert oder Nachmittag noch a Kampf ansteht
    Und ganz wichtig.....muss mir gefallen.... wie alles mit dem man sich umgibt.

    Zumindest mir ist jetzt klar wo Dein Nickname herkommt.......

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Warum nicht maximal über 1000 - so wie die alten Lp zum KK/GK-Training?

    Weil zusätzliche Funktionen, der Uhrmacher nennt sie ehrlicher Komplikationen, den Umgang unnötigerweise erschweren und sicher auch nicht billiger machen, auch bei einem elektronischen Modul.


    Weil damit die LP wieder nur als Trainingsgerät für das richtige Schießen abgewertet wird, viele sind froh dass wir da nun schon gut 30 Jahre lang hinweg sind.

  • Nein, es gewinnt dann nicht zwangsläufig der beste Schütze sondern der-/diejenige welcher auch anatomisch (!) am wenigsten Probleme mit einer Standardwaffe hat.

    Selbst die Schweizer Jugend kann beim Knabenschießen mit normalen Armeegewehren antreten.

    Auf das Schießen möchte ich mit Rücksicht auf das Forum nicht weiter eingehen.


    So ungerecht ist der Sport nun mal, das Endergebnis zählt, auch wenn Boxer, Ringer oder Judoka Gewichtsklassen kennen. Kein Läufer bekommt Zeit gutgeschrieben oder abgezogen weil er größer, kleiner oder schwerer ist.

  • Herr der Ringe


    das ist richtig, ein Griff wird am Anfang justiert, das kann eine Weile gehen, es kann sein das im lauf der Zeit mal nachjustiert werden muss. Oder das man mit der Neigung etwas experimentiert. Das war es dann aber!

    Das ist ne wichtige Funktion 3 Achs verstellung, nix desto Trotz wird sie selten gebraucht. ( siehe oben )

    Mit Memorie das hat glaub ich noch nie richtig funktioniert! Wenn man aus anderen Gründen z. B. reinigung den Griff abmontieren muss sind 6 Madenschrauben die mir einen konstanten Sitz am Griff garantieren lieber, als ne Memorie die mal funktioniert, mal nicht.

    Das hat aber mit technischem Verständnis zu tun. ( Strindberg ich kann es nicht lassen )

    Aber Resi's sind mir ein graus.


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hy,

    vollständige Einstellung der Visierung.

    - werkzeuglose Einstellung HochTief/RechtsLinks

    - Kimmenbreite und Kimmentiefe

    - Neigung


    Gute Reichweite der Kartusche, bin da mit über 200 Schuss bei der K12 sehr verwöhnt.

    Überlege mir noch eine zweite Lupi zuzulegen, Tendenz Richtung LP10 Evo, da sieht es ja deutlich anders aus.


    Gruss

    Dirk

  • Überlege mir noch eine zweite Lupi zuzulegen, Tendenz Richtung LP10 Evo, da sieht es ja deutlich anders aus.

    ja, ich denke der etwas höhere Luftverbrauch wird benötigt für den Absorber, der aber auch am besten von allen funktioniert.

    Das ist halt ab einem bestimmten Leistungsniveau das A&O, sieh es mal aus der Warte.

    Nur Resis gehen nicht mit einer frich gefüllten Kartusche zu einem Wettkampf.

    Man muss hier klar trennen, was sind harte Fakten und was sind weiche Fakten.

    Um einen harten zu bekommen, muss manchmal ein weicher geschluckt werden.

    Siehe Griffbearbeitung mit Kit, oder das aussehen einer Waffe.

    Alles Resi Kriterien.......

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • ja, ich denke der etwas höhere Luftverbrauch wird benötigt für den Absorber, der aber auch am besten von allen funktioniert.

    Das ist halt ab einem bestimmten Leistungsniveau das A&O, sieh es mal aus der Warte.

    Nur Resis gehen nicht mit einer frich gefüllten Kartusche zu einem Wettkampf.

    Hy,

    selbst mit der K12 ist vor dem Wettbewerb die Ersatzkartusche voll und die aufgeschraubte Kartusche reicht locker für den eigentlichen Wettbewerb. Ist mir nämlich schon passiert das eine Kartusche unbemerkt über Nacht den kompletten Inhalt verloren hatte.
    Wobei für mich das Resi-Kriterium Aussehen schon zählt. Allerdings nicht bei den Top-Lupis (K12/LP10/P8/Tesros etc.), die gehen vom Aussehen alle für mich in Ordnung:

    Aber bei Matchguns-Sportpistolen könnte ich mich nicht mit dem Aussehen anfreunden.
    Ich sehe es immer so, was mir gefällt nehme ich gerne und öfters in die Hand um es zu benutzen. Genauso ist bei Autos/Fahrrädern/Hifi/Frauen :-)

    Aber zurück zum Thema.


    Gruss

    Dirk

  • Herr der Ringe


    das ist richtig, ein Griff wird am Anfang justiert, das kann eine Weile gehen, es kann sein das im lauf der Zeit mal nachjustiert werden muss. Oder das man mit der Neigung etwas experimentiert. Das war es dann aber!

    Das ist ne wichtige Funktion 3 Achs verstellung, nix desto Trotz wird sie selten gebraucht. ( siehe oben )

    Mit Memorie das hat glaub ich noch nie richtig funktioniert! Wenn man aus anderen Gründen z. B. reinigung den Griff abmontieren muss sind 6 Madenschrauben die mir einen konstanten Sitz am Griff garantieren lieber, als ne Memorie die mal funktioniert, mal nicht. ....

    Wie Du es schreibst, so wars (ohne viele Worte) auch gemeint.

    Die Steyr Lösung ist einfach und praktikabel, jedoch für einige Nutzer etwas unglücklich gelöst.

  • Selbst die Schweizer Jugend kann beim Knabenschießen mit normalen Armeegewehren antreten.

    Auf das Schießen möchte ich mit Rücksicht auf das Forum nicht weiter eingehen.


    So ungerecht ist der Sport nun mal, das Endergebnis zählt, auch wenn Boxer, Ringer oder Judoka Gewichtsklassen kennen. Kein Läufer bekommt Zeit gutgeschrieben oder abgezogen weil er größer, kleiner oder schwerer ist.

    Derartige Vergleiche hinken,... genauso kann ich anführen daß zB. im MotoGP3 ggf. ein Mindestgewicht Motorrad/Fahrer durch Zusatzgewichte hergestellt werden muss.