Lg 400; Geschoss landet nicht auf der Scheibe

  • Wenn das Verhältnis Druck zu Adsorbereinstellung nicht passt, also eine Dichtung gelegentlich abbläst dann schlägt das Gewehr.....

    Kurz,.....die Geschwindigkeit (gesteuert über die Luftmenge) muss zum Adsorber passen,.....kommt nicht genug Luft oder sie geht irgendwo verloren schlägt es....


    Die Walther Gewehre lassen den Druck aus der Zwischenkammer langsam entweichen sobald die Kartusche runter ist !!!!!

  • Wenn wir davon ausgehen, dass die Einstellungen nicht passen wie kann man das ändern bzw. kann ich das alleine ?

    Kann der sich von alleine verstellen ?

    Meins bläst mir voller freude Luft aus dem Ladedorn entgegen.... sprich Kartusche raus, zisch, knack, dann pustet es aus dem System oben raus. Sollte aber eig. normal sein.


    Gruß Ritter

  • Bring das Gewehr zum Service....(Walther .. oder Händler,.....)

    Es ist doch eh nicht in Ordnung.......

    Lass die ersten Jahre die Finger weg......


    Bei der LP 10 weiss ich inzwischen was ich mache (dank der Lehrfilme von Steyr). Bei den Gewehren gebe ich da keine Tips, da bis auf übliche Überprüfungen alles nur Spekulation.

    Das mit dem Druckminderer ist allerdings bittere und teure Erfahrung.....

  • Nach dem raus drehen der Kartusche machen die Walther Gewehre richtigerweise ein leises Klack. Fast nicht zu hören. Das ist richtig so !!!!! Damit ist auch kein Schuss mehr möglich.


    Die Anschütz behalten den Druck für 1 - 3 Schuß !!!!!!!!! Daher soll bei denen nach Entfernen der Kartusche auch der Abzug betätigt werden.

    Bei Anschütz soll man laut Hersteller die Kartusche eine Umdreung raus schrauben. Dann den Abzug 3x betätigen damit die Luft aus der Vorkammer entweicht. Dann kann die Kartusche einfach weiter Rausgedreht und entfwrnt werden.

    Das schon die Gewinde und die Dichtung.

    In der Bedinungsanleitung steht es mWn. auch so.


    Gruß

    Daniel

  • Nabend,

    ich habe ja glaube ich versprochen darüber zu berichten was sich so zugetragen hat.

    Gewehr schießt wieder ohne Rückschlag, Störungen sind mir bisher auch noch nicht aufgefallen.

    Kartusche ist übrigens um 40 Bar erleichtert gekommen und nicht voll, Sauerei :D.

    So Spaß beiseite, was war denn nun kaputt ?;

    Wie schon von Matze1965 vermutet hatte der Druckminderer einen Knicks und war zugesüfft.

    Das System ist gereinigt worden und die verdreckten Teile ausgetauscht worden.

    Der Absorber wurde auch neu eingestellt.

    Gekostet hats mich nur den Hinversand, der Rest wurde dank Garantie übernommen.


    Gruß Ritter

  • Im inneren des Druckminderers ist bei neueren Geräten ein Filter. Wahrscheinlich während der Produktion gelangen dort Messingspäne oder Abrieb hinein.

    Entweder ist das Teil sofort zu, oder er hält mindestens 6 bis 10 Jahre.

    Wir haben 2 Gewehre gekauft. Eines innerhalb von einem Jahr zu, das andere schiesst immer noch........