Tesro Alu-Schaft

  • Hallo,


    heute ist mein Alu - Schaft Tesro Evolution 10 mit Hakenkappe
    und Vorderschafterhöhung eingetroffen!
    Was soll ich sagen! Verpackung geöffnet 8o , Wow!!! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Der Schaft ist wirklich 1a gefertigt und passt tadellos
    auf mein Anschütz-System.
    Nach der Optik und der Verarbeitung kann man den mehr, als nur weiterempfehlen.
    Fotos im Anhang!
    Jetzt muss er nur noch in der Praxis getestet werden.



    Werde Euch auf dem Laufenden halten.



    Gruß Rudolf

    Files

    • Tesro1.pdf

      (402.18 kB, downloaded 1,086 times, last: )
    • Tesro2.pdf

      (402.2 kB, downloaded 862 times, last: )
  • Hallo,


    sieht wirklich toll aus. Gratuliere dir zu diesem schönen Gewehr. Was hat denn der Schaft gekostet? Wäre eine gute Möglichkeit, seinen "alten Schinken" wieder aufzupeppen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich muss ehrlich zugeben. Das Ding sieht echt gut aus. Hätte ich mir icht vorgestellt......#


    Aber was der gekostet hat würde mich schon interessieren.

  • Sweet ;) Ich kann mich immer mehr für Tesro erwärmen ;)

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Für meinen Teil muss ich sagen bin ich nicht mehr so begeistert von diesem Schaft.


    Zum einen ist der Tesro-Schaft zwar billig, auf den zweiten Blick jedoch erkennt man schnell, dass bei gewisser Aufrüstung bald die Euros purzeln, und man dann auch in etwa so viel hinblättern muss wie für einen vergleichbaren Schaft der Konkurrenz.
    Außerdem was mich immer mehr zweifeln ließ, war der Wiederverkaufswert. Ich bin noch Schüler, falls ich nächstes Jahr ein Studium beginne, bin ich mir nicht sicher ob ich für den Tesroschaft auch wirklich das Geld bekomme, was es wert ist, oder schon allein aus dem Grund weniger, weil die Marke hier "weniger etabliert ist".
    Letztendlich liegt es auch daran dass ich nach fast 3 Monaten den bestellten Schaft erst bekommen hätte, wenn ich ihn letzte Woche nicht abbestellt hätte. Die Lieferzeiten bei Tesro sind derzeit extrem lang.


    Also hatte ich letzte Woche Montag einen den 300 Aluschaft von Walther bestellt. Der war bereits am Donnerstag da, mit vergleichbarer Ausstattung wie am Bild, jedoch wesentlich billiger als das Angebot von Tesro (habe über guten Freund bei Walther bestellt).


    Schlussendlich denke ich dass ich die für MICH bessere Lösung gefunden habe.

  • Hallo Gemeinde,


    gestern habe ich das erste Mal mit dem neuen Tesro-Schaft
    geschossen. Den Tesro Aluschaft habe ich anhand der Maße
    von meinem Supermatchschaft grob voreingestellt.
    Die Einstellungen passten weitgehend und konnten im Anschlag
    ohne Probleme nachjustiert werden. Das Feintuning muss
    natürlich noch vorgenommen werden und wird vermutlich noch
    etliche Trainingseinheiten in Anspruch nehmen.
    In den Anschlagsarten Liegend und Kniend kam ich super zurecht,
    was sich anhand den Schussbilder widerspiegelte :thumbsup: .
    Der Schaft bietet ausreichend Möglichkeiten um ihn den individuellen
    Bedürfnissen und der Körperanatomie anzupassen :thumbup: .
    Zum Schussverhalten kann man sagen, dass der Schuss kurz
    und etwas härter bricht, als mit einem Holzschaft.
    Dies hat aber keine Auswirkung auf das Sprungverhalten nach
    dem Schuss. Probleme mit dem Aluschaft
    hatte ich nur im Stehend Anschlag. Da ich das schwere
    Anschützsystem 1813 habe, ist das Gewehr sehr kopflastig.
    Dies muss mit Zusatzgewichten am Hinterschaft noch
    angepasst werden. Auch von anderen Schützen auf dem Stand,
    gab es durchweg nur positive Meinungen.
    Zur Königsfrage des Preises für den Schaft.
    So wie er in der PDF abgebildet ist, habe ich 920.- Euro dafür bezahlt!
    Lieferzeit gerade mal 10Tage!


    weitere Erfahrungsberichte folgen.


    Gruß aus Brühl

  • Hi Leute,


    habe meine zweite Trainingseinheit mit meinem neuen Schaft
    hinter mir. Habe mich dabei nur auf den Stehend- Anschlag
    konzentriert. Das Gewehr liegt dank des angerauten Griffs
    super in der Hand. Zum Ausbalancieren des Schaftes
    (wie bereits berichtet) ist ein Zusatzgewicht von ca. 450g
    am Hinterschaft notwendig. Bin noch am grübeln wie ich die
    da draufpacken soll? Habe mir zum Training, ein Provisorium
    in Form eines 500g Hammerkopfes geschaffen ;( . Muss das Gewehr
    unbedingt mal auf die Waage legen. Durch die erweiterten
    Einstellmöglichkeiten des Schaftes, gegenüber meinem Holzschaft,
    liegt das Gewehr nun ähnlich wie beim Luftgewehr im Anschlag.
    (Dies war auch einer meiner Hauptgründe zum Wechsel des Schaftes).
    Konnte so, meiner Leistungsfähigkeit entsprechend tolle
    Ergebnisse (Schussbilder) erzielen. Leider blieb mir nicht die
    erforderliche Zeit für einen Leistungstest. Unsere Großkaliberschützen
    saßen uns im Nacken, die Ihre Waffen für ein Großkaliber Turnier am
    Wochenende noch einschießen wollten.


    Gruß an die Meisterschützen und die, die es noch werden wollen.

  • Hallo Rudolf,


    Danke für deine Berichte, liebäugele ebenfalls mit dem Tesro Schaft.
    Hast Du die Exzenter für die seitliche Auslagerung der Hakenkappe in Gebrauch?
    Ist die Schaftbacke auch seitlich verstellbar?


    Wünsche noch viel Spass beim Testen!!!

  • Hallo,
    würde mich auch interessieren.
    Gruß Thomas

  • Haben jetzt auch einmal eins zusammengebaut.
    Mit dem schiessen das hat noch Zeit.


    Tesro Match-Aluschaft Evolution mit Anschütz 1907,


    Anschütz-Universal-Diopter 7002 - schwenkbar
    MEC trigger,
    Visierlinienerhöhung TEC-HRO system 2.0,
    Gewicht ausbalanciert kplt. ca. 5,6 kg


    Mein erster Eindruck. Leicht...Ohne Hinterschaft keine 2 kg.
    Scheint aus dem vollen gefrässt zu sein. Die verarbeitung ist hochwertig.
    Alles Edelstahlschrauben...sauber gefrässt.
    Was nachher in der Praxis geht wird ja man noch sehen.
    Die abgebildete Schaftkappe wird für das stehendschiessen genommen.
    Für das liegenschiessen kommt ebenfalls die EVO ran, aber mit dem EVO Kappenträger.