Stammschießen 2016

  • Hallo dododogge,
    den Vorwurf an Johann muss ich mir auch zurechnen lassen. Das bedaure ich.
    Meine "flapsige" Bemerkung zum Auflageschießen mit dem Blasrohr beruhte darauf, dass ich mich mit der Materie auch nicht befasst hatte.
    Das hat sich über die Feiertage aber geändert.
    Ich habe mich eingelesen und werde das Blasrohrschießen mit in das Stammschießen aufnehmen und zwar als "frei stehenden" und als Auflagewettbewerb.
    Durch die Aufnahme eines weiteren Wettbewerbes werden die übrigen Disziplinen in ihrem Wert ja nicht gemindert. Es bleibt abzuwarten, ob sich Teilnehmerinnen finden. Ich will die Disziplinen vereinfachen, Klassen zusammen bewerten und orientiere mich dabei am Regelwerk des BSSB, der auch auf die SpO des DSB abhebt.


    Bei der Bearbeitung dieser Wettbewerbe ist mir aber noch ein anderes Problem deutlich geworden.
    Wir richten uns mit unserem Angebot grundsätzlich an "Erwachsene".
    Kinder und Jugendliche werden nicht erfasst.


    Blasrohrschießen kann dagegen auch von Kindern und Jugendlichen ausgeübt werden.
    Dies müsste in einer eigenen Wertung erfolgen (geringeres Lungenvolumen) und wenn man schon dabei ist, ist zu überlegen, ob es nicht Sinn macht einen eigenen Thread des Stammschießens "aufzulegen", der nur für Kinder und Jugendliche geöffnet ist (ähnlich dem "Stammschießen-Duell").
    Hierin könnten sowohl das Blasrohrschießen, aber auch die Wettbewerbe der Lichtpunktgeräte erfasst werden.


    Über die Modalitäten müssten wir uns noch abstimmen.
    Aber was ist von der Überlegung zu halten?
    Gruß
    Joachim


    PS: Die Beschreibung für das Stammschießen 2017 bringe ich am 29.12., wie im vergangenen Jahr auf den Weg.

    Stammschießen?
    Ich bin dabei!

  • Hallo Johann,
    Entschuldige bitte meine etwas forschen Zeilen. Ich war auch nicht richtig in die Materie eingearbeitet.
    Eventuell hast Du es ja mit der Blasrohr-Auflage nicht so Ironisch gemeint.


    Hallo Joachim,
    ich danke auch für deine geleistete Arbeit mit der Tabelle.
    Ich hatte mich ja zum Schluss etwas Rar gemacht. Lag einfach an meiner großen Baustelle mit meinem Luftgewehr. Hatte die Waffe gewechselt und es waren doch mehr Einstellungen nötig, wie gedacht. Es passte halt nicht auf Anhieb, aber ich wollte mal etwas anderes. Dann musste ich noch einmal wieder zurück auf die „alte Waffe“. Die Ergebnisse waren nicht Wettkampftauglich und in der Phase auch absolut Nebensache. Aber seit 14 Tagen geht die „Neue“ wieder in den Anschlag. 2017 bin ich wieder dabei.


    Zum Thema Blasrohr habe ich keine positive Meinung.
    Ich finde es aber lobenswert, wie der BSG Kassel 1951 e. V. diese Sportart anbietet. Der Beschreibung nach trifft die Grundlage auch auf unseren Sport zu. Ein leichtes Plus dürfte es nur bei dem finanziellen Aufwand für das Material geben. Sehr gut finde ich es, dass Sportschießen dort auch im Programm ist.


    Es gibt mittlerweile ein reichliches Angebot an Sportarten.
    Ich würde nicht jeden Purzelbaum zu einer neuen Trendsportart machen und mit jeder neuen Randsportart muss ich nicht um Mitglieder buhlen. Diese Energie sollte im bisherigen Bereich verwendet werden. Im Schießsport gibt es genügend Disziplinen, da sollte für fast jeden, der einen Zielsport ausüben möchte, etwas dabei sein. Auf unseren Schießsport bezogen werden gerade im Olympischen Bereich einige traditionelle Disziplinen gestrichen. Das halte ich für wesentlich bedenklicher. Traditionen fördern und halten die Gemeinschaft zusammen.


    Es ist lobenswert, dass deine Gedanken in diesem Zusammenhang auch an Kinder und Jugend geht.
    Ich meine aber, es kann in einem Forum nicht jeder Bereich abgedeckt werden. Die Gefahr, dass man sich Verzettelt ist nicht zu unterschätzen. Manchmal ist weniger, aber solide durchgeführt mehr, als es jedem „Gerecht machen“ zu wollen.


    Schöne Grüße


    Claus-Dieter

  • Blasrohrschießen kann dagegen auch von Kindern und Jugendlichen ausgeübt werden.

    Auf eine Nachfrage:
    Soweit es die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen am Stammschießen und deren Ergebnismeldungen betrifft schlage ich vor, dass deren Leistungen durch die betreuenden Sportleiter der Vereine gemeldet werden.

    Stammschießen?
    Ich bin dabei!

  • Meine Vorbereitungen für das Stammschießen 2017 habe ich weitgehend abgeschlossen und muss es nur in die richtige Form bringen.
    An den "Regeln" werde ich grundsätzlich nichts ändern.


    Auf Anregung von BallerinaKT werde ich die Disziplinen KK ZF liegend, 30 Schuss und KK ZF liegend aufgelegt, 30 Schuss aufnehmen. Beide Disziplinen finden sich in der SpO des BDS (Bund Deutscher Sportschützen).


    Aufnehmen werde ich auch das Blasrohrschießen mit einer zusammengefassten Disziplin über 10 m und nur 30 Pfeilen (im Wettkampf sind 90 (!) Pfeile Standard) und nehme das Regelwerk des BSSB (Bayrischer Sportschützenbund) als Vorlage.


    Für 2017 wünsche ich mir eine rege und möglichst durchgängig hohe Zahl der Teilnehmerinnen.


    Wer einmal Soldat war, der kennt den "Erlass erzieherischer Maßnahmen"....dort heißt es u.a. ..."Gutwillige sollen bestätigt werden".....
    Für die oft geäußerte Anerkennung bedanke ich mich, es motiviert mich und ich werde mich bemühen den Erwartungen auch im kommenden Jahr zu genügen.
    Zu meiner grenzenlosen Überraschung wurden mir auch Weihnachtskekse zugesandt.
    Dafür sage ich auch auf diesem Weg herzlichen Dank!


    Allen die bis hierher durch gehalten haben, bestätige ich Stehvermögen und Standhaftigkeit
    und wünsche uns allen ein gutes Sportjahr.
    Joachim

    Stammschießen?
    Ich bin dabei!

  • Soweit es die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen am Stammschießen und deren Ergebnismeldungen betrifft schlage ich vor, dass deren Leistungen durch die betreuenden Sportleiter der Vereine gemeldet werden.

    Für was soll jetzt diese künstliche Schranke gut sein? Dir ist schon klar, dass viele der betreuenden Sportleiter im DSB gar keinen Internetzugang haben?

  • Hallo Axel,
    natürlich kann man nicht wissen, welche Indentität sich hinter einem Nutzernamen verbirgt, aber ich habe Zweifel, dass z.B. Kinder, die mit LiPuGer üben, schon ein ausreichendes Gespür für einen Fernwettkampf haben und das Stehvermögen für einen Wettkampfzyklus aufbringen.


    Mit den Sportleitern scheint es mir auch möglich Mannschaftswettbewerbe oder Vereinswettbewerbe zu organisieren. Außerdem glaube ich, dass die Sportleiter in den weit überwiegenden Fällen Zugang zum Internet haben und damit hinreichend umgehen können. Zumindest diejenigen, fast alle, die ich kenne.


    Momentan geht es auch nur um die Idee.
    Die Umsetzung ist dann erst der nächste Schritt.
    Joachim

    Stammschießen?
    Ich bin dabei!

  • Resultat März 2017 : Blasrohr , 10 Meter, 30 Pfeile...


    Runde 1- 33


    Runde 2- 33


    Runde 3 -31


    Runde 4- 35


    Runde 5 - 33


    Runde 6 -35


    Ges. 200 Ringe

    I love Blasrohr-Sport
    Mitglied bei den Wildbachschützen in Landshut
    bin beim Stammschießen dabei ...
    Saludos
    Wolfgang