Gehörschutz beim Lg Schiessen

  • Hallo und nachträglich ein frohes, neues Jahr an alle!


    Ich bin neu hier im Forum, und dies ist meine erste Frage an euch.


    Wie haltet ihr es beim Luftgewehrschiessen mit dem Gehörschutz: Mit oder ohne und ja welche Art Gehörschutz verwendet ihr.


    Ich schiesse bislang ohne, allerdings denke ich mehr und mehr drüber nach es doch mal mit zu probieren.
    ps.: Wo kauft man sowas am Besten? Eher beim Schützenbedarf oder doch im Baumarkt, Apotheke etc... ?


    mfg Steffen

  • Hallo Steffen


    Gesundes Neues Jahr


    Ich halte es so, wenn ich alleine auf dem Stand bin, schieß ich ohne Gehörschutz.



    Bei Wettkämpfen, wo viele nebeneinader schiessen nur mit, auch beim Training.


    Ich kann mich so besser auf mich konzentrieren und hab das Gefühl alleine zu sein. Hörst sich vielleich etwas merkwürdig an.


    Solltest du eh schon Probleme mit den Ohren haben, würde ich auch beim Luftschiessen immer den Gehörschutz tragen.


    Ich nutze seit jeh her solche Stöpsel, lose oder auch am Band. Kopfhörer empfinde ich eher als störend.


    Mein Freund bringt die losen von seiner Arbeit mit.


    Die am Band habe ich mir bei Sauer mal zu DM gekauft. Die verlioer ich nicht soo schnell :-)

  • Unbedingt Gehörschutz tragen.
    Dein Gehör wird es dir im Alter danken und du kannst dich besser beim Schießen konzentrieren.


    So ein LG/LP Schuss ist ziemlich laut ;]

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • kann Misawi nur zustimmen.


    Das erste was Jungschützen bei uns bekommen sind Ohrstöpsel. Wo du die her hast, ist egal. Wichtig ist, dass sie dicht machen!


    Hab mal gehört, dass ein LG-schuss beim Abdrücken ca. 120 db laut ist, das ist ein Flugzeug beim Starten! Zwar nur ganz kurz und das Ohr ist darauf nicht vorbereitet, somit geht der Knall voll drauf.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ja, das ergibt Sinn was ihr sagt, bin auch eben mal fix im Baumarkt und auch im Drogeriemarkt gewesen und hab mir ein paar Stöpsel gekauft, hab diejenigen mit der höchsten Geräuschdämmung genommen die es im Baumarkt gab, mal schauen ob das für mich passt. Waren jetzt 3,5€ an Investition, sollten sich die Teile als störend bzw untauglich erweisen kann man ja immer noch in höhere Preiskategorien vorstoßen. Bin gespannt wie sich die Teile heute abend beim Training bewähren..

  • Ich benutze so welche aus Silikon. kosten ca. 2 € - Immer schön sauber machen nach dem Schießen und man kann sie öfter verwenden ;]


    Ich glaube, dass es von MEC auch Stöpsel gibt. Die kosten aber 21 € 8| Ich kann mir nicht vorstellen was die um längen besser machen, um den Preis zu rechtfertigen..


    Und nicht erschrecken beim Training. Einige hören angeblich ihr eigenes Blut rauschen. ich kann dem nicht zustimmen. Aber garantiert wird es anders für dich sein. Und wenn du dich dann an die Stöpsel gewöhnt hast und sie dann rausnimmst für einen Schuss. Der wird dir so dermaßen laut vorkommen.. du wirst nie mehr ohne Schießen wollen :D


    Danke Dingo für die 120 Dezibel. Ich wusste es nicht mehr genau und wollte keinen Stuß verbreiten.

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • Ich verwende die genannten MEC Silence. Sie bieten den Vorteil, dass trotz sehr gutem Gehörschutz das Sprachverstehen kaum eingeschränkt wird, es gibt aber auch günstigere Ohrstöpsel mit einer solchen Filterfunktion.

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Hallo Steffen,


    ich verwende auch im Training und auf Wettkämpfen bei LG sowie KK Gehörschutz. Eigentlich um mich ein wenig vom Drumherum abzuschotten, ich denke aber auch, dass hier gilt "steter Tropfen hölt den Stein" .
    Da erscheinen einem die Knallgeräusche von Luftdruckwafffen vielleicht nicht gerade sooo schädlich aber gesundheitsfördernd sind sie bestimmt nicht, da wie dingo schon geschrieben, kurz und heftig. Wenn man auch andere Kaliber schießen möchte, dann trainiert es auch schonmal die "gedämpfte Stimmung" die man dort beim Tragen des Gerhörschutzes erfährt. Es ist für mich keine große Umstellung gewesen aber man nimmt Bewegungen und Berührungen mit der Waffe und der Ausrüstung schon intensiver war.
    Zum Gehörschutz selber, da gibt´s schon ne Menge an Auswahl, die schotten ja nicht komplett alle Geräusche ab, es gibt verschiedene Ohrenstöpsel für unterschiedliche Frequenzen. Früher hatte ich die verschiedensten durchprobiert, erst simpel gelb aus Schaumstoff, dann verschiedene Tannenbäume, bin bei den"einfachen" MEC-Silence hängengeblieben, hab ich auch mal woanders gesehen, bei MEC sind die nicht gerade preiswert. Die filtern eher die Knallgeräusche raus aber man konnte sich noch ganz gut damit unterhalten, so wie Geronimo das auch beschreibt, also wenn´s nur um die Knalldämpfung geht sind das meine Favoriten. Auf deren Homepage ist auch die Technik etwas beschrieben, das ist also nicht nur Kautschuk, da sind schon "intelligente" Membranen drin, die nur bestimmte Frequenzen blocken. Jetzt habe ich mir mal die mit laut Produktbeschreibung aktuell höchster Dämpfung gekauft. Die versprechen schon das, womit sie beschrieben werden..."häää?...ich hör nix".
    Im Training stopf ich mir aber gerne Musik in die Ohren, das ist die für mich angenehmste Art des Gehörschutzes aber mit der DSB-Sportordnung nicht konform von daher nur was fürs Training.


    Ausreichend sind aber die gelben Schaumstoffzylinder allemal, der Rest ist akustisches Feintuning.


    Hier gibt´s nen schickes Sortiment für die Ohren, nicht nur für unsere Zwecke, bestimmt gibt´s die auch woanders günstiger oder auf der Arbeit gratis aber man bekommt nen schönen Überblick über die Produktpalette und die Verschiedenen Anwendungsbereiche.


    Uwe

  • Unbedingt immer mit Ohrenschutz schießen. Die modernen Pressluftwaffen machen doch schon einen recht lauten Knall. Außerdem kannst du dich besser konzentrieren. Ein weiterer wichtiger Grund ist, das die Augen auf jeden Knall reagieren. Bei einem Knall zuckt dein Auge etwas, das kann man kaum vermeiden.

  • Danke für die informativen Antworten, mir kommt es vor allem darauf an ein wenig abgeschirmt vor Störgeräuschen zu sein, wir haben so zwei-drei schwerhörige Senioren im Verein, da kann es schon mal passieren, dass man beim Trainingsschiessen, jedes Wort ihres Thekengesprächs(geschreis) versteht und das ist der Leistung meistens abträglich. Werd heute abend erstmal mit den "normalen" gelben Probieren und dann ggf nochmal welche bei Sonic-Shop nachordern, die Seite schien mir doch recht interessant zu sein, was dieses Gebiet anbelangt.

  • Ich habe für's Jugendtraining eine Großpackung der einfachen gelben Ohrstöpsel und außerdem die EAR Ultrafit die ich halt für den Einkaufspreis weitergebe. Interessant wäre allerdings eine günstigere Alternative zu den MEC Silence.


    Hat jemand einen Tipp mit ähnlich gutem Sprachverständnis?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Die Dinger wo scherge gefunden hat sind perfekt, gibt's auch vom Hersteller Bilsom, kosten im Baumarkt zwischen 1,90-2,70€ bin damit zufrieden, nur die Schnur nervt ein bisschen beim Stehend Schießen, mache die Schnur meistens weg!


    Vorteil: sind Abwaschbar, fühlen sich gut an durch den weich Gummi und man hört fast nix mehr!


    Aber Ohrenstöpsel sind ein muss! Wer keine trägt sollte im höhren alter wo sowieso alles schlimmer wird nicht jämmern! :)

    Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer
    Atomkraft, ja bitte!

  • Und wie schaut's bei denen mit dem Sprachverständnis aus?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Alos ich persöhnlich schießnur bei LG/LP-Wettkämpfen mit Gehörschutz, außerdem empfinde ich es als nicht mal so schlecht wenn es im Hintergrund mal etwas lauter ist, da auf den etwas größeren Wettkämpfen eh meist Musik oder "Menschengebrüll" im hintergrund zu hören ist. So lernt man sich mehr aufs Schießen zu konzentrieren als auf die Umwelt.


    Zum Thema KK/GK: Hier schieße ich ausschließlich mit Gehörschutz, da mir meine Ohren doch noch etwas bedeuten, hier wird der Gehörschutz auch vom Verein gestellt und das betreten des KK/GK bereiches ist ohne sowiso nicht erlaubt ist.


    Zum Sprachverständinss: Unsere Vereinseigenen Gehörschützer lassen eig. schon ein ein gutes "SPrachverständniss" zu, und meine LG/LP "Ohrstöpsel" ebenfalls.

  • Sooo,


    beim gestrigen Training hab ich dann das erste Mal mit Stöpseln geschossen, und ich muss sagen es war einfach wesentlich angenehmer für mich als sonst. Mir kam es so vor, dass ich in dem Moment in dem der Schuss bricht, wesentlich ruhiger bin, ganz einfach weil auch dieses Geräusch gedämpft ist. Also ich werd glaub nie wieder ohne Schiessen. Auch das Entfallen von Nebengeräuschen insbesondere der Gespräche aus dem Thekenraum hat sich als sehr positiv herausgestellt, sodass ich gestern einfach zwei für meinen Leistungsbereich sehr gute Serien geschossen habe...

  • Noch eine kleine Anmerkung:


    So praktisch die Stöpsel bei Druckluft und KK (Gewehr) auch sind, so können sie doch auch Probleme bereiten.


    Es kann, muss aber nicht sein, dass man sich damit den Gehörschmalz tiefer in den Gehörgang schiebt und sich diesen so 'verkleistert'. Das kann das Hören verschlechtern und im ungünstigsten Fall auch zu Entzündungen usw. führen.


    Sollte das so sein und man verspürt nach Benutzung der Stöpsel Probleme, sollte man besser auf die Stöpsel verzichten und zur Micky Mouse (Bügel-Gehörschutz) greifen. Auch die Rücksprache mit einem Doc wäre in diesem Fall sicher sinnvoll.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Bei mir war das der Fall, dass ich es immer tiefer hinein schob. Bin dann zum Arzt und der hat alles wieder frei gemacht :]


    Ich konnte so gut hören :D

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft