LG Hämmerli AR20

  • Was haltet ihr vom o.g. Gewehr.
    Der Preis ist ja unschlagbar! Kostet um die 700 €


    Taugt das Gewehr etwas?


    Wer kennt "Hämmerli"?

    Mfg

    Josef


    _____________________________________

    FWB 800 Basic Auflage

  • Hämmerli war eine unabhängige schweizer Marke die Top Gewehre hergestellt hat. Die Firma wurde von Walther aufgekauft und es werden eigentlich nur noch LPs hergestellt unter dem Namen. Allerdings hat Walter letztes Jahr die Marke auch für LGs wieder aufleben lassen als Budget Linie für Jungschützen.


    Zweifelsohne ist das Gewehr nicht schlecht. Das Steckt Walther Technik drin. Zu dem Preis unschlagbar.


    Aber wie bei so vielem gilt. Anschauen, probeschiessen... ;)

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Hallo Kloaner_Schütz


    deine Aussage stimmt zu großen Teilen, aber es ist falsch, dass Walther-Technik drinsteckt. Es wird lediglich über Walther vermarktet, die Technik und auch die Fertigung kommt von Umarex. Also dieses vermeintliche Matchgewehr stammt von einem Hersteller, der auch sehr viele "Spielzeugwaffen" (blödes Wort) herstellt.


    Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe: Da legst lieber noch einen Hunderter drauf und kaufst dir für 700-800 Euro ein gebrauchtes Pressluftgewehr von Anschütz, Steyr, Feinwerkbau, Walther oder Tesro und dann hast du ein wirklich gutes Match-LG.
    Wenn du sagst für den Preis bekommst du keins, dann hast du weit gefehlt: Ich weiß zur Zeit ein Anschütz Pressluft 2002 Alu und ein FWB P 70, das für ca. 800 Euro zum Verkauf stehen.


    In diesem Strang haben wir schon mal übers Hämmerli AR20 diskutiert. Ich hatte anfangs eine ähnliche Meinung wie ihr, aber ab dem Beitrag vom 27. Juni, wo ich es auf der Bayerischen Meisterschaft gesehen habe, änderte sich diese. Schaus dir einfach mal in Ruhe durch.


    Gewehr Neues Einsteiger-Luftgewehr

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Man Dingo.. den Link wollte ich auch gerade schreiben. X(:D

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • MercI!


    Gut zu wissen, das ist wohl nix für mich. Ich spare noch ein paar Monate für was richtiges.


    Bei einem Händler hätte ich ein gebrauchtes Steyr gesehen, kostet aber um die 1000,--. Bei einem Neupreis von ca. 1700 ist das wohl zu viel.


    Wie alt dieses Gewehr ist, weiß ich nicht, schätze aber so 2-3 Jahre.

    Mfg

    Josef


    _____________________________________

    FWB 800 Basic Auflage

  • 2 - 3 Jahre ist kein Alter. Probiere es einfach, wie in dem Thread angesprochen, bei Egun. Ab und an einfach hier im Forum unter "Biete" gucken..

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft


  • Bei 2-3 Jahren ist das keinesfalls zu viel. Ich weiß ja nicht wie lange du schon nach Gewehren schaust, aber ein vergleichbares FWB P700 (Neupreis ca. 1800 Euro) bekommst du bei eGun erst um die 1300-1400 Euro. Also da sind 1.000 Euro für so ein fast neues Gewehr eher günstig.


    Wenn man bedenkt: Für ein 6-8 Jahre altes Anschütz 2002 oder ein Walther LG 300 XT Alutec bekommst du auch erst für 800-900 Euro. Da ist dein Angebot eher günstig.
    Übrigens: hättest du dir ein FWB P 70 noch zu DM-Zeiten gekauft, dann könntest du es jetzt sogar mit etwas Gewinn wieder verkaufen.
    So viel in Sachen: wertstabile Gewehre!!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Das ist das bestes Gewehr überhaupt. Damit schießt du eigentlich nur 10er :thumbsup:


    Na, ok.. ich schieße mit dem Protouch.. Ist wirklich toll :] Neu kostet das bei 1.600 €

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • Also, Objekt Hämmerli ist erledigt
    Zu meiner Person: ich schiesse keine RWK, sondern nur im Verein. Ich habe vor 2 Jahren wieder angefangen (nach über 30 jahren Pause) und muss mich erst mal "stabilisieren".


    z.Zt. habe ich ein Anschütz Superair 2002. Das hab ich gebraucht gekauft und ist schon über 10 Jahre alt, es kommt irgendwann der Zeitpunkt wo es "fertig" ist, eine Reparatur wird sich wohl kaum mehr lohnen.
    Ich durfte vor kurzem mit einem Supergewehr von FWB ein paar Schüsse abgeben. Das ist schon ein tolles Gefühl mit sowas zu schiessen.


    Nachdem das Steyr nach Euren Beiträgen nicht schlecht ist, werde ich das im Auge behalten. Vielleicht kann ich auch noch verhandeln. Übrigens ist das Steyr zerlegbar.


    HSVer : Linksschaft ist ja für "Linkshänder"?

    Mfg

    Josef


    _____________________________________

    FWB 800 Basic Auflage

  • Hallo Kloaner_Schütz


    deine Aussage stimmt zu großen Teilen, aber es ist falsch, dass Walther-Technik drinsteckt. Es wird lediglich über Walther vermarktet, die Technik und auch die Fertigung kommt von Umarex. Also dieses vermeintliche Matchgewehr stammt von einem Hersteller, der auch sehr viele "Spielzeugwaffen" (blödes Wort) herstellt.


    Ich habe nicht gesagt dass Walther Technik drin steckt, sondern dass es eine Budget linie von Walther ist. Die Technik die alte von Hämmerli und die Hämmerli Gewehre sind alle top. Die Technik drin nicht "schlecht" bloss weil die Griffe und die Backe aus Plastik sind. Das Gewehr gibt's als Field Targe ausführung mit 16 Joule, meinst du wirklich dass das ein ungenaues Gewehr ist ?
    Hast du damit geschossen ? Oder überhautp mal mit einem Hämmerli ?


    Ja Umarex stellt Freizeitwaffen her, aber ist durchaus eine Marke was Freizeit LGs und vor allem Fieldtarget betrifft und deckt diesen Bereich auch für Walther ab. FT ist ziemlich präzises Sportschiessen...


    Du mir ist ein Tesro oder Feinwerkbau auch lieber als diese Plastikbomber... aber man kann es nun mal ned einfach so schlecht reden. Das stimmt halt ned. Wir kaufen alle immer nur den Ferrari aber auch mit dem Audi kannst du gut Autobahnfahren... wir sind verwöhnt.

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Doch genau das hast du gesagt, dass Walther-Technik drin steht. Das Forum vergisst nichts, siehe nachfolgendes Zitat aus deinem Beitrag von Gestern 11:03 Uhr.


    Zweifelsohne ist das Gewehr nicht schlecht. Das Steckt Walther Technik drin. Zu dem Preis unschlagbar.


    Und ne Gegenfrage: Hattest du das AR20 schon mal am Schießstand mit dabei und mit dem geschossen?


    Ich habe auch schon mal mit einem Hämmerli geschossen und das Gewehr ist zweifelsohne nicht schlecht. Aber es ist einfach nicht mit einem Ferrari ala Anschütz oder Feinwerkbau zu vergleichen. Das Hämmerli ist wohl der Dacia unter den Gewehren. Natürlich ist es auf seinem Segment, genau wie Dacia, nicht schlecht und auch günstig. Es trägt halt ältere bzw. vereinfachte Technik in sich und hat deutlich mehr Plastik dran. Aber wer nur aufs Geld schaut und dafür schießen will, der fährt ganz gut.


    Übrigens: Wenn ein Walther-Techniker, der das Gewehr eigentlich verkaufen soll, solch eine Aussage, wie die von mir beschriebene tätigt, wird das wohl schon Hand und Fuß haben, dachte ich mir. Der will sein Zeug ja auch loswerden, nur ist der so ehrlich, dass er bei mir auch an die Langzeitfreude mit dem Gewehr denkt.


    Also ich würde mal Gewehre wie das Anschütz 9003, FWB P 700 oder das Walther Anatomic bzw. Carbontec als Ferrari bezeichnen. Als Audi sehe ich Gewehre wie Anschütz 8002, Walther 300 XT, oder Tesro. Aber das Hämmerli liegt da noch eine deutliche Schippe dahinter.


    Mein Fazit: Hämmerli AR20 ist ein gutes Gewehr für den Preis. Wer aber schon länger schießt und zum Beispiel ein Anschütz 2002 gewohnt ist, der hat am AR20 keine langanhaltende Freude. (habe übrigens selbst ein 2002er, zwar kein Superair sondern ein Pressluft Alu, aber vom System und der Schäftung sind die ja ähnlich).

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Nachdem mir vor Wochen einmal ein AR20 in die Hände fiel musste ich es natürlich auch einmal ausprobieren. Anfangs war ich klar skeptisch dem Ding gegenüber, wenig verbreitet, günstiger Preis im Vergleich. Ich riet, schon vor dem kauf, es sich gründlich zu überlegen nicht ein renommiertes Gebrauchtes zu kaufen. Wurde aber nicht auf mich gehört, deswegen fiel es mir mal eben in die Hände. Kurzum, meine Skepsis hatt sich für mich vollkommen bestätigt.


    Klar muss man seine subjektiven Eindrücke und persönliche Vorlieben versuchen beiseite zu schieben, gelingt aber nicht vollkommen. Das viele Plastik, evtl. wird das ja mal "modern". Also rein "Gefühlsmäßig" würde ich mit dem Ding schon nicht warm werden.
    Auch die Einstellmöglichkeiten, gerade was den Abzug betrifft, sollte mehr drin sein. Auch ist das Ding sehr einfach gehalten, der "Basic"-Diopter, dessen Befestigung, an dem und noch einigem mehr merkt man das es wirklich, wirklich einfach gehalten. Der geringere Preis macht sich eben natürlich bemerkbar in vielen Dingen. Klar trifft man damit die 10, hängt doch das meiste vom Schützen selbst ab, aber man kann es sich "einfacher" machen. Wobei ich glaube das die Läufe kein Problem darstellen dürften. Mir schien aber die Brünierung/Lackierung (muss nochmal genauer nachschauen) nicht sehr robust. Auch schien mir der Verbrauch der Pressluft etwas hoch.


    Ich habe es nicht "auf Herz und Nieren" getestet und möchte jetzt niemanden hier davon abraten weil ich es eben als einfacher und schlichtweg schlechter sehe. Wenn aber was in der Preisklasse 700€ + X fürs Zubehör her soll, dann würde ich dringendst empfehlen das AR 20 vorher an zu testen genau so wie auch die Gebrauchten um die 800€ (da ja meist etwas Zubehör dabei ist).
    Dann kann jeder vernünftig für sich Entscheiden was ihm eher zusagt.


    Aber bloß nicht das blind bestellen weil es eben günstiger ist oder vom DSB Werbung dafür gemacht wird.


    Klar hegt man den Verdacht bei den Preisen der renommierten Hersteller das einiges oben drauf geschlagen wird.
    Trotzdem wird keiner Abstreiten das man dafür nicht aber auch was geboten bekommt.


    Besten Gruß
    Stefan

    Es ist schwierig Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist.

  • Hallo Woinabua,


    danke für deine ausführliche Beschreibung des AR 20. Deine Erfahrungen und Eindrücke decken sich auch mit den Meinigen.
    Übrigens: Der Preis machte mich anfangs auch ganz "heiß" das Gewehr mal zu testen, aber leider war der Preis und die Gewichtsbalance das einzige was mir an diesem Gewehr gefallen hat.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo,


    ich habe das Gewehr nicht geschossen, aber bei einem Stand bei der Hess. Landesmeisterschaft mal in die Hand genommen und mir das angesehen.
    Der Preis scheint zunächst natürlich wirklich ersteinmal verlockend, aber die Einstellmöglichkeiten sind eher mit einem (evtl. älteren) LG mit Holzschäftung zu vergleichen und der Abzug hat mir persönlich auch nicht gefallen.
    Darüberhinaus macht das ganze Gewehr m.M.n einen ziemlichen "Plaste" Eindruck und wenn überhaupt ist es nur für Schüler,Mädchen die lieber leichte Gewehre schießen usw. geeignet
    Ich persönlich finde es unschön, müsste mir da auch viel zu viele Gewichte dranklatschen, weil es mir zu leicht ist und würde sofort einen neuen Diopter/Korntunnel/Abzugszüngel/MEC Contact-III Schaftkappe kaufen, wo wir dann wieder beim Preis von wesentlich Besserem angelangt wären.


    Ich selber schieße ein Walther LG 300 XT Alutec und bin dadurch "anderes" um nicht zu sagen "besseres" gewohnt. Zur Schussleistung kann ich wie gesagt keine Angabe machen, aber vom Aussehen sieht es weniger nach Walther, sondern eher nach Umarex CO2-Spielzeug aus.
    Was aber wirklich ein recht gutes Angebot sein soll ist wohl die (Jugend)Schießkleidung die unter den Markennamen Hämmerli vertrieben wird.


    MfG

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr