Posts by shooter

    Also Flipp, des kann ich jetz nicht so verstehen...


    wenn du sagst, dass bei euch alle ohne Musik schießen und des gut so ist...dann kann ich nur sagen, dass ICH die Musik gut finde. Vor allem hat man ständig auch einene Gewissen Geräuschpegel, den man ohne Musik im stillten Kämmerlein nicht hat.
    Dann trifft man evtl. auch mal was und kommt vielleicht mal in die Situation Landes- oder Deutsche Meisterschaft auf Anlagen schießen musst, bei denen dann doch mal eine ganze Menge Leute anwesend sind, die Redenm, sich Unterhalten und einfach einen gewissen Lärm machen.
    Hab schon einige erlebt, die in einer derartigen Situation total eingebrochen sind, weil sie eben nur immer bei Stille geschossen haben.


    @Batzi
    nachdem du dir ja den Kampf der Regionalliga angeschaut hast, hast du mit Sicherheit auch auf die Ansagen des persönlich anwesenden Moderators gelauscht, der die Ergebnisse oder sonstige Dinge durchs Mikro angesagt hat?!?!
    Da reichts ja dann auch wenn eine CD oder dergleichen läuft.


    Wenn wir bei uns zuhause trainieren, läuft immer Musik... egal ob Radio (mit Stauansagen, Interviews und Moderatorengequatsche *gg*) oder CD's, die nicht normale Lieder beinhalten. Sondern eigentlich nur Stimmungslieder und va deutsches Liedgut zum mitsingen...

    ja und wenn man es zuhause dementsprechend häufig gemacht hat und sich der Möglichkeiten die eine solche Progrssive Muskelentspannung mit sich bringen kann... kann sie in bestimmten Stresssituationen während des Wettkampfes auf einzelne besstimmte Muskelpartien anwenden... :thumbsup: :thumbsup:


    Hmm... der Satz klingt gut :D sollt ich vielleicht mal ausprobieren mit dem Zeugsl :P


    8)

    Ja, du musst mindestens 30g Abzugsgewicht haben, glaube ich. Aber du kannst den Direktabzug ja auf 80g oder 100g stellen, je nachdem, wie du willst. Direktabzug heißt nur, dass du keinen Vorzugsweg mehr hast, sondern der Druckpunkt ganz vorne liegt.

    Ne gibt definitiv beim LG keinerlei Begrenzungen. Sollte halt nicht von alleine losgehen wenn die Klappe zu machst.
    Begrenzung gibts nur in Pistolendisziplinen. LP z.B. 500g

    Nene Mario... des is schon ok...


    gibt ja zwei unterschiedliche Arten von Kondition


    zum einen eben die Allgemeine Kondition, das ist die die du angesprochen hast. Joggen, Radfahren, Schwimmen usw...
    dann gibts noch die Spezielle Kondition. Das ist genau diese, welche es macht, dass du über einen längeren Zeitraum schießen kannst ohne schlapp zu machen. Dein Anschlag benötigt ja auch eine gewisse ständige Muskelspannung, va in den Beinen. Du merkst es zwar nicht aber eben dieser Muskeltonus ist vorhanden. Und um eben genau diese speziellen Bereiche die beim Schießen va beim Stehendschießen beansprucht und gefordert werden, ist es eben auch notwendig viel zu schießen und auch mit Trockentraining sich diese Art von Kondition anzueignen...

    Hmm.. also im Grunde isses nicht sonderlich Effektiv dein Training.


    Die Ansätze mit den Schussbildern auf die Weise Scheibe sind mal Grundsätzlich nicht verkehrt. ABER: Wenn du jetz ins Schützenheim gehst und ein 40 Schussprogramm machst ist es weniger Sinnvoll. Und wenns dann nicht läuft find ich dein 10er-Schießen alles andre als Gut.


    Solltest lieber in einem Training dir nen Schwerpunkt suchen. Heute mach ich Abziehen-Nachhalten... und dann machst 40-80 Schuss Schussbilder. Am besten immer so 10 Schuss pro Spiegel. Konzentrieren dich einfach auf diesen Schwerpunkt. Beim nächsten Training nimmst dir einen anderen Schwerpunkt bei dem Probleme hast, dich unsicher fühlst oder einfach mal wieder vertiefen und festigen willst.
    Leistungskontrollen würd ich maximal einmal pro Woche dann eine 40 Schuss Serie schießen.

    Naja ok... dann bist leichter zu hoch als zu tief... :thumbdown: :thumbdown: absolut Ka**e...


    wenn dus Gewehr hochdrücken must, hast du normalerweise eh schon verloren.


    Naja wenn es dann anders verkannten musst, hast du ja auch noch die Möglichkeit diverse Teile deines Gewehres dann auf die neue Handhaltung anzupassen. Sprich evtl Vorderschaft bissl drehen, Backe und Diopter anpassen. Sind alles so kleine Veränderungen die sich durch eine solche Umstellung ergeben können bzw nach sich ziehen.


    Musst eben ausprobieren über mal einen längeren Zeitraum (also nicht nur 1-2x im Training).
    Und dann natürlich entscheiden wie du besser zurecht kommst. :)

    Also erstmal... glückwunsch zu neuen Gewehr...


    Dann, Wie trainierst und was trainierst du.
    Nimmst du dir imn Training einen Technikschwerpunkt raus und versuchst diesen konzentriert durchzuziehen und so diesen einen Vorgang zu optimieren und reinzukriegen oder schießt du 2Stunden lang LK's (Leistungskontrollen)??


    Der Tip von Max mit den Büchern von Maik und Gabi ist nicht schlecht. Äußerere Anschlag Top erklärt und Innerer auch. (nur die Erklärung von mAx bezüglich Innerer Anschlag is quasi fast ne Themaverfehlung 8) --> Menales Training *gg* )
    Innerer Anschlag bedeutet, dass wenn du im Anschlag stehst, in dich hineinschaust und hineinhörst. Was machen meine Sehnen meine muskeln. Habe ich noch irgendwo Verspannungen und müssen diese sein oder nicht? (Spannungen die sein müssen gibts beim Stehendanschlag --> sonst fällst um;) ) Sehr wichtig dabei dann ist dass deine Stützhand entspannt ist, der Schulterbereich entspannt ist und Bauch- und Lendenbereich entspannt ist. Das die Grifffestigekeit stimmt und die Kopfauflage an der Backe dann stimmt.
    Sind mal so grundsätzliche Dinge, die, natürlich neben dem Nullpunkt (wie Eduard gesagt hat), bei JEDEM SCHUSS kontrolliert werden sollten.


    Und wenn dann noch das richtige Training, Motivation und "GEDULD" dazu kommen, bist du auf dem richitigen Weg... :thumbsup:

    Hi Mario,


    also ich denke, das größte Problem das du evtl kriegen könntest wenn du in derart umstellst wie du geschireben hast, dass du um einiges zu hoch sein wirst.
    Ist jetzt mal im Grunde nicht so schlimm wenn du Möglichkeiten hast es zu korrigieren und wieder auf die passenede Höhe zu kommen. Nur ich wollts auch mal auf der Faust versucht und hab dann festgestellt, verdammt ich schieß in die Decke. Bei mir wäre die einzige Möglichkeit gewesen, den Vorderschaft radikal zu verkleinern. Hab dann aber mal nicht die Möglichkeit gehabt und habs dann letztendlich so gelassen wie es war. Hab mittlerweile den Vorderschaft vom Carvontec an meinem dran und muss sagen, dass ich auch dadurch scho tiefer gekommen bin( war schon immer bissl zu hoch) und des Gefühl is echt gut.


    Wie gesagt musst mal versuchen wie es mit der Höhe dann passt. Ansonsten mal für einen Versuch keine Einwände :)


    schönen Feiertag *gg*

    Beföderungsrichlinien: Deutsche Bahn



    7.2 Beförderungsausschluss
    7.2.1 Von der Mitnahme als Handgepäck oder Traglast sind Gegenstände und Stoffe ausgeschlossen,
    die geeignet sind, Mitreisende zu stören oder zu verletzen oder den Wagen zu beschädigen.
    Ausgeschlossen sind insbesondere gefährliche Stoffe und Gegenstände, Schusswaffen,
    explosive und entzündbare Stoffe und Gegenstände, entzündend wirkende, giftige, radioaktive,
    ätzende und ansteckungsgefährliche Stoffe sowie sonstige gefährliche Güter nach
    dem Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter (GGBefG) und der hierzu ergangenen
    Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung auf der Straße und
    mit Eisenbahnen (GGVSE), Mopeds oder Mofas und Gegenstände und Stoffe, deren Beförderung
    aufgrund sonstiger Rechtsvorschriften verboten ist. Nach den Freistellungsvorschriften der
    Ordnung über die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter (RID) sind für den
    Seite 12 von 105
    persönlichen Gebrauch jedoch Zündhölzer, Feuerzeuge, Spraydosen mit ungefährlichem Inhalt,
    elektronische Aufnahme- und Abspielgeräte, Mobiltelefone sowie tragbare Computer zugelassen.



    Bei der Deutschen Bahn stehts ausdrücklich drin. Denn ich denke auch in diesem Sinne sind Luftdruckwaffen Schusswaffen und somit von der Mitnahme ausgeschlossen

    Ich weiß nicht wie es gesetzlich mit dem Transport dort ausschaut, aber die Bahn hat in ihren Transportbedingungen ein ausdrückliches Verbot für die Mitnahme (also denTransport) von Waffen drin stehen.


    Denke mal wenns gesetzlich nicht geklärt ist, kommt eben auf den Betreiber des Verkehrsmittels drauf an und wie er es dementsprechend handhabt...

    Alkohol steht auf der Dopingliste. ;)

    Hab gerade eben mal ein wenig geschaut wegen Alkoholund Doping:


    Alkohol direkt als Doping nur bei den BOGENSCHÜTZEN!


    Für alle anderen herrscht Alkoholverbot aufgrund der nötigen Sicherheit, die unter Einfluss von Alkohol nicht mehr 100%ig gegeben ist :)


    Also in diesem Sinne, 0,0 *gg* aber eben nicht gedopt :)

    Hmm nen kleinen Tip wegen Scheibengröße:


    Wer die Möglichkeit hat und nen Scatt hat oder sich das Programm bei MEC runterlädt, hat darin auch die Möglichkeit Scheiben auszudrucken je nach Abstand. Findet man unter Extras --> Scheibe drucken.


    Kann man Abstand zur Scheibe auswählen und dementsprechend wird die Scheibe dargestellt und kann eben ausgedruckt werden.


    :thumbup:

    Wollen ja jetz nicht über sie läster, aber bei ihr ist halt des Problem, dass sie einfach so wahnsinnig klein is und eigentlich gar keine andere Möglichkeit hat auf die entsprechende Höhe zu kommen.


    :)


    Mag vielleicht ungesund aussschauen, aber sie macht es ja nicht erst seit gestern und kann immer noch laufen ;)

    Sehr schön erklärt Andi :thumbup:


    und an alle die gefragt haben wegen angepasster Scheibengröße, sollten dann natürlich auch nicht vergessen, die Scheibe in angepasster Höhe anzubringen. Also nicht nur die Scheibe verkleinern, dass das Zielbild stimmt, sondern auch in der Höhe aufhängen, dass man nichts am Anschlag oder Gewehr bezüglich der Höhenstellung, sprich Schaftkappe, Beinstellung oder Stützhandstellung, verändern muss. Sonst hat auch das intensivste Trockentraining seinen Sinn verfehlt, weil das Gefühl einfach nicht mehr stimmt.


    Deswegen die 3 Grundlegenden DInge die man beim TT beachten sollte:
    1. Volle Ausrüstung
    2. Volle Konzentration
    3. Richtige Scheibenhöhe und Scheibengröße


    wer diese 3 Punkte beachtet, dem sollte einem gelungen Trockentraining nix mehr im Weg stehen.


    Aber wie Andi schon gesagt hat, konsequent sein und keine Schlampereien zulassen!!