Sicht durch Diopter und Ringkorn beim Luftgewehr

  • Hallo Leute,

    ich habe diese Woche LG Training bekommen und mache Fortschritte beim Finden der Nullstellung.

    Am Donnerstag habe ich eine Scheibe mit senkrechtem Balken benutzt.

    Wenn ich durch das Diopter schaue, dann habe ich den Balken nicht gerade gesehen.

    Er war seitlich versetzt über und unter dem Loch im Ringkorn.

    Liegt das an der Brechung, weil das Ringkorn aus Kunststoff ist?


    Ich prüfe noch einmal, ob das Ringkorn gerade sitzt.

    Linksschütze

    P8X

    FWB 800 Wood Basic

    LG300

    HW97KT

    Diana 75 links

  • Sehr wahrscheinlich liegt es da an einer Hornhaut verkrümmung. Augenoptiker aufsuchen, u und Sehtest machen lassen. Kostet nicht viel und dann hast Gewissheit. Mit einem ZLO kann man das in den Griff bekommen.

  • Ich bin kurzsichtig und habe Altersweitischtigkeit. Die Schießbrille ist angepasst, aber vielleicht nicht optimal.

    Linksschütze

    P8X

    FWB 800 Wood Basic

    LG300

    HW97KT

    Diana 75 links

  • evtl ist auch das glas nur verdreht.
    Denn: die hornhautverkrümmung ist sozusagen z.b. linksoben auf der pupille
    ist das brillenglas verdreht eingebaut, wirkt der schliff natürlich nicht!

    mfsg daniel

  • Hallo Daniel,

    das werde ich mit dem Optiker prüfen.

    Und ihr seht diesen Versatz nicht ?

    Linksschütze

    P8X

    FWB 800 Wood Basic

    LG300

    HW97KT

    Diana 75 links

  • Ich verzei,
    dein dargestelltes problem ist wohl doch mit hoher wahrscheinlichkeit auf das plaste-ringkorn zurückzuführen.


    die hornhautverkrümmung wird auffällig, wenn der runde scheibenspiegel im Korn nicht "rund" ist.


    sorry fürs "nicht aufpassen"

  • Richtig Daniel.

    Plastik Ringkorne verzeichnen alle mehr oder weniger das Umfeld. Kauf dir eins aus Glas mit Metallring. Du wirst erstaunt sein.

  • Hallo Andreasj,.

    ich bin da ganz bei Daniel und HDR. Plastikkörner in der Spannschraube veru´ziehen sich m,it der Zeit, wenn sioe es nicht schon vorher waren.

    Fällt meist nur nicht auf, wqeil der Spiegel ja im Ringkorn ist.

    Von daher auch von mir der Tip. kauf Dir ein hochwertiges, gefasstes Glasringkorn (Mein Favorit: Centra High End Ringkorn)

    Zum einen hast Du keine Verzerrung mehr und zum anderen sind Glaskörner viel heller, weil sie nicht so viel Licht "schlucken".


    Viel Erfolg



    TAFKAS

  • Von daher auch von mir der Tip. kauf Dir ein hochwertiges, gefasstes Glasringkorn (Mein Favorit: Centra High End Ringkorn)

    Zum einen hast Du keine Verzerrung mehr und zum anderen sind Glaskörner viel heller, weil sie nicht so viel Licht "schlucken".

    Kannst du eine Empfehlung zur Ringstärke geben? Macht sich der Unterschied stark bemerkbar? Dann würde ich so ein Glas auch einmal ausprobieren.

  • Die Erfahrung zeigt, dass der dünnere Ring (1.0 mm) bei den meisten sehr gut funktioniert, so auch bei mir.

    Bei den älteren muss man den Ring oftmals breiter wählen, weil viele Sportler im Alter das Problem haben, dass sie den dünnen Ring nicht mehr so gut wahrnehmen können. Hier geht es dann meistens in Richtung 1,4 mm.

    Was dann noch dazu kommt ist das persönliche empfinden..........



    Gruß


    TAFKAS

  • Ich habe mir ein Glaskorn mit 1,2 mm Ring bestellt und gleich mal getestet. Mehr Licht als das Plastikkorn lässt es nicht durch, da erkenne ich keinen Unterschied. Heller ist es wesentlich, da ich für einen guten Kontrast die Iris nicht mehr so weit zudrehen muss. Das macht sich erheblich bemerkbar.

    Zur Genauigkeit kann ich nichts sagen. Ob sich ein Plastikringkorn mehr verzieht oder nicht oder überhaupt, gehört sicher auch ins Reich der Mythen.


    Das wird nicht wesentlich sein für das Ergebnis.


    Schlussendlich aber eine lohnende Investition.


    Grüße

    Uli