Auslösevorgang

  • Hallo


    unser OSM hatte einen ersten LP Lehrgang (den Lehrgang leitet ein ehemaliger Top Schütze aus Deutschland, den Namen weiss ich aber nicht)

    anscheinend wird hier der Auslösevorgang durch die langsame Verstärkung vom Kraftfluss aller Haltefinger ausgelöst

    (also nicht bewusst nur vom Abzugsfinger)


    hab das mal mit Scatt getestet, im Test war der Auslösebereich ruhiger als mit bewussten abziehen, allerdings wusste ich nie so genau wann der Schuss bricht

    und meine Halteruhe ist dann doch nicht so gut dass der Schuss dann immer im 9/10 er Bereich liegt (erfordert vermutlich auch regelmässiges Training)


    ich hoffe ich hab das so richtig verstanden


    wie macht ihr das ?


    Lg Manfred

    LP Schütze seit 2018 (derzeitige Bestleistung 372 Ringe)

    ich schiesse derzeit mit einer Walther LP400

    Extras: Griff selbst modelliert, Carbonkartusche, Expertabzug, Scatt MX02 (Trainigssystem)

  • Ich habe das letztens auch mal bei mir beobachtet.
    Dies ist jetzt aber nur meine Auffassung und muss nicht zwingend korrekt sein...

    Wenn ich die Kraft an einem Finger der Hand, also in diesem Fall dem Abzugfinger,erhöhe, ist es meiner Meinung nach kaum zu verhindern, dass sich auch die Krafft an den übrigen Fingern verstärkt.

    Bewusst darauf geachtet, an allen Fingern den Druck zu erhöhen habe ich bisher noch nicht.


    Gruß Henrik

    Feinwerkbau mod. 601

    Feinwerkbau P8X

  • Habe ich einen schlecht sitzenden Griff, der in der Fingerlage nicht "ausbalanciert" ist, verdrücke ich automatisch mit dem Anspannen der Haltefinger den Griff und somit das Korn,....

    In so fern erschliesst sich mir diese Methode nicht wirklich, da sie kontraproduktiv sein kann.

    Dass sich mit dem Auslösefinger auch alle anderen Finger mehr oder weniger mit bewegen ist dem menschlichen Nerven und Sehnensystem geschuldet. Es gibt auch viele Leute die das rechte Auge nicht allein schliessen können. Da geht das linke automatisch mit zu. ...

    Aber vielleicht habe ich auch nur etwas falsch verstanden.

  • Dass sich mit dem Auslösefinger auch alle anderen Finger mehr oder weniger mit bewegen ist dem menschlichen Nerven und Sehnensystem geschuldet.

    So soll das aber nicht sein. Wenn nur das vordere Zeigefingerglied zum abkrümmen bewegt wird, bewegt sich in der Hand eigentlich sonst nichts.

    So wurde es mir jedenfalls ausgebildet.


    Deshalb werden Griff, Abzug und Waffe ja auch passend zur Nullstellung von Hand und Arm angepasst, damit keine weiteren Muskeln beim Auslösevorgang involviert sind. Jede Muskelbewegung in der Hand führt ja, wie von dir angeführt, zu einer nicht gewollten Bewegung der Waffe.

  • Danke für die Infos, werde das mal weiter verfolgen (nächster Lehrgang vom OSM) was da noch an Infos kommt


    so richtig entkoppeln kann ich meinen Abzugfinger nicht (nur mal so im Büro ohne LP getestet) meist bewegen sich die angrenzenden Finger etwas mit (Daumen und Mittelfinger)


    LG Manfred

    LP Schütze seit 2018 (derzeitige Bestleistung 372 Ringe)

    ich schiesse derzeit mit einer Walther LP400

    Extras: Griff selbst modelliert, Carbonkartusche, Expertabzug, Scatt MX02 (Trainigssystem)

  • Deshalb werden Griff, Abzug und Waffe ja auch passend zur Nullstellung von Hand und Arm angepasst, damit keine weiteren Muskeln beim Auslösevorgang involviert sind. Jede Muskelbewegung in der Hand führt ja, wie von dir angeführt, zu einer nicht gewollten Bewegung der Waffe.

    Das ist kurz und knapp richtig.

    Erstens gehört ein vernünftiger Griff dazu, den viele nicht haben. Zweitens viel Trockentraining, weil derjenige der sich diesem stupiden training hingibt ist nicht Ergebnisgeil sondern möchte was lernen.

    Über den scharfen Schuss lernt man eher langsam bis nie vernünftig schiessen.

    Trockentraining ist die halbe Miete.......

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Genau so habe ich das befürchtet....

    tja, manchmal kommts richtig dick:P:)wie im richtigen Leben.

    Aber Du bist ja sicher noch lernfähig......also packs an

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Definitiv. Nicht nur lernfähig, auch uneingeschränkt lernwillig. Wobei ich gefühlt beim Trockentraining ziemlich viel richtig mache. Ich erhöhe stetig den Kraftfluss auf den Abzug, bin mega fokussiert auf die Visierung und zack bricht der Schuss.


    Leider funktioniert das beim scharfen Schuss nur halb so sauber...

  • ich kenn das, nicht nur von mir selbst, sondern von vielen Lehrgangsteilnehmern.

    was schiesst Du für Disziplinen ?

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Das Problem hab ich streng genommen nur bei der Luftpistole. Aktuell schieße ich Lupi und Perkussionspistole recht ambitioniert. Bei Letzterer ist der Abzug schon allein vom Gewicht her komplett anders. Das kann man überhaupt nicht vergleichen. Perkussion schießen ist deutlich einfacher als Lupi schießen.


    Ich hab nach jetzt fast 30 Jahren Großkaliber einfach keinen Bock mehr auf das ewige (Nitro)Geballer, von daher liegt bei mir momentan extrem viel Ehrgeiz im Bereich Lupi.

  • Ich erhöhe stetig den Kraftfluss auf den Abzug, bin mega fokussiert auf die Visierung und zack bricht der Schuss.


    Leider funktioniert das beim scharfen Schuss nur halb so sauber...


    so gehts mir auch, als ob der Abzugswiederstand beim scharfen Schuss höher wäre (muß ich mal nach messen ;))


    Lg Manfred

    LP Schütze seit 2018 (derzeitige Bestleistung 372 Ringe)

    ich schiesse derzeit mit einer Walther LP400

    Extras: Griff selbst modelliert, Carbonkartusche, Expertabzug, Scatt MX02 (Trainigssystem)

  • Das Problem hab ich streng genommen nur bei der Luftpistole.

    Ideal wäre jetzt wenn Du Dich tatsächlich mit Trockentraining richtig idendifizieren kannst, kombinationen zu trainieren. Im wesentlichen trocken scharf. Ist mit dem Revolver sehr schön zu trainieren. Oder mit fremd geladener Trommel. Wenn Du nicht weist was kommt, trocken oder scharf.

    Das wesentliche ist das der Fokus auf dem lernereffekt ist, nicht nur tun das es getan ist. Der Wunsch muss da sein auch Erkenntnisse autzuspühren, erst dann setzt Dein Unterbewustsein auch die Wahrnehmungen frei sensible Dinge zu erkennen. Das geht nicht von heut auf morgen.

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Bin in Abkürzungen nicht so gut, LP ist klar. Aber was ist OSM ???

    Das müsste für Oberschützenmeister stehen. So heißt das im Süden Deutschlands. Finde ich auch immer noch seltsam....

  • Das müsste für Oberschützenmeister stehen. So heißt das im Süden Deutschlands. Finde ich auch immer noch seltsam....

    ja, ist bei uns in Tirol auch der Oberschützenmeister

    LP Schütze seit 2018 (derzeitige Bestleistung 372 Ringe)

    ich schiesse derzeit mit einer Walther LP400

    Extras: Griff selbst modelliert, Carbonkartusche, Expertabzug, Scatt MX02 (Trainigssystem)

  • Hab heute mal den Auslösevorgang mit Scatt getestet (aber alles aufgelegt)


    der Auslösevorgang durch Griffkraftverstärkung hat keine Vorteile angezeigt


    Scatt hat aber beim Auslösen eine leichte Tendenz nach rechts angezeigt, nicht markant aber messbar (und fast jeder Schuss)


    Beispiel einer grösseren Abweichung


    hab dann den Abzug leicht korrigiert (minimal nach links und etwas mehr im Winkel zur Laufachse)

    danach gingen die Schüsse grossteils zum gezielten Punkt (Kreuz) hin, die Abweichungen waren dann aufgeteilt

    (mal etwas links mal etwas rechts)


    Beispiel Nullpunktstellung neutral (so wärs natürlich frei geschossen optimal)



    aufgefallen sind mir auch einzelne Zielfehler (vermutlich schon zu viel getestet)




    auffällig war auch dass die Halteruhe im Bereich kurz vor dem Abziehen deutlich ruhiger war nachdem ich das Züngel korrigiert hatte

    (ging die Kraft vermutlich danach doch exakter in Laufrichtung)


    mal schauen wie es dann im Schiessstand aussieht


    Lg Manfred

    LP Schütze seit 2018 (derzeitige Bestleistung 372 Ringe)

    ich schiesse derzeit mit einer Walther LP400

    Extras: Griff selbst modelliert, Carbonkartusche, Expertabzug, Scatt MX02 (Trainigssystem)