Scharfschuss anders als Trockenschuss

  • Ist das normal?


    Ich habe seit Beginn im Jahre 2017 den Eindruck, dass das Brechen des Schusses an meiner Pardini SP RF beim Scharfschiessen sich anders anfühlt als beim Trockentraining. Es fühlt sich an, als ob ich mehr Druck bis zum Brechen ausüben muss und deswegen zu zittern beginne.


    Spielt mir da die Psyche bzw. der Kopf einen Streich?


    Der Schützenpräsident meinte, es sollte kein Unterschied erkennbar sein.


    Gibt es dazu Meinungen?


    Grüsse, ryma

  • Spielt mir da die Psyche bzw. der Kopf einen Streich?

    Hallo Ryma,


    fast hätte ich gemeint, auch mal wieder da.......

    ja es wird wohl so sein. die Mechanik an Deiner Waffe kennt keinen Unterschied. Es wird ein mühseliges Training, ich denke Du wirst nicht umhin kommen, abwechselnd trocken- scharf zu trainieren. Einzelschüsse abgeben und die Spannungsverlaufe analysieren. Reinhöhren in den Verlauf und versuchen zu erkennen wann Dir beim scharfen Schuss die Kontrolle abhanden kommt. Das ganze immer im Wechsel trocken, scharf.......


    viel Erfolg

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hallo Ryma,


    mir geht es ähnlich. Manchmal flutscht es wie von selbst und manchmal hängen gefühlt 10 Elefanten am Abzug. ;)^^ Bei mir hängt es auch mit der Atmung zusammen. Bei einem stabilen und ruhigen Atemrhythmus klappt's meist gut.


    Viele Grüße Silke

  • Der Abzug arbeit in beiden Fällen identisch. Bei Trockenschiss wird das ausgelöste Schlagstück nur vor dem Ventielstößel gestoppt, so das das Ventiel nicht öffnet.

    Also wird es wohl eine Kopfsache sein.

  • Bei einem stabilen und ruhigen Atemrhythmus klappt's meist gut.

    Hi Silke,


    das ist ja schon mal die halbe Miete, wenn man die Ursache kennt und auch Strategien hat, die funktionieren......

    Da muss Ryma auch hin kommen.


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Euch allen sei gedankt für die Antworten. Werde versuchen, die Tipps umzusetzen.


    Beste Grüsse, ryma

  • Hallo Ryma,


    fast hätte ich gemeint, auch mal wieder da.......

    Ich wollte eigentlich auf diesen Satz antworten. Habe es dann aber vergessen.


    Weisst Du, als (vlt. fortgeschrittener) Einsteiger habe ich nichts Sinnvolles mitzuteilen. Wohl eher, wie man sieht, habe ich nur Fragen zu bieten.


    Der nächste Frage-Thread steht bereits im Startloch. :-)


    Ich darf zu Recht sagen, dass ich seit meinem Einstieg im Jahre 2017 hier viele praktische Tipps erhalten habe, die ich auch umzusetzen wusste. Vielen, lieben Dank dafür an alle Schreiber.

  • Es war jetzt gar nicht negativ gemeint, sondern weil Du lange nichts von Dir hören hast lassen ....

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Es war jetzt gar nicht negativ gemeint, sondern weil Du lange nichts von Dir hören hast lassen ....

    Ich hab's keineswegs negativ aufgefasst. Ganz im Gegenteil. Schön, dass ich Dir in Erinnerung geblieben bin. :-)

  • . . . das ist ja schon mal die halbe Miete, wenn man die Ursache kennt und auch Strategien hat, die funktionieren......

    Da muss Ryma auch hin kommen.

    Zurzeit sehe ich brandschwarz, überhaupt dorthin zu kommen. Drei Schiess-Saisonen haben nicht ausgereicht. Ich fühlte, wie oben von Silke beschrieben, mehrere Elefanten am Abzug. Es klappte überhaupt nicht. Habe oft den ganzen Fleck der Präzischeibe ausgefüllt. Mist elender.

  • Zurzeit sehe ich brandschwarz, überhaupt dorthin zu kommen. Drei Schiess-Saisonen haben nicht ausgereicht. Ich fühlte, wie oben von Silke beschrieben, mehrere Elefanten am Abzug. Es klappte überhaupt nicht. Habe oft den ganzen Fleck der Präzischeibe ausgefüllt. Mist elender.

    Nicht aufgeben!!! Mir ging es gestern genauso. Dann habe ich mir bei den letzten 5 Schuss gesagt, es ist jetzt sch**** egal und dann kommen drei 10er einfach so.

    Mir hat auch ein Kollege geraten, sich innerlich selber ganz laut "Stopp" zu sagen, um aus der Gedankenschleife rausgekommen, dass es nicht klappt. Hilft auch manchmal.?

  • . . . Dann habe ich mir bei den letzten 5 Schuss gesagt, es ist jetzt sch**** egal und dann kommen drei 10er einfach so.

    Ja, solche Momente hatte ich hin und wieder auch. Wie bereits anderswo hier im Forum beschrieben, wo ich von 140 über 142 und dann bei 146 Punkte von möglichen 150 landete. War leider nur ein kurzer Glücksmoment. Ich gebe die Pardini mal einigen Schützenkollegen zum Probe-Trocken- und Scharfschiessen. Mal sehen, was sie für eine Meinung zu der von mir gestellten Frage betr. Unterschied haben. Leider ist aber bei uns die Schiess-Saison zu Ende.

  • @ryma

    du weist schon, dass man im SSZ Teufen stundenweise oder mit einem Abo jederzeit schiessen kann. Oder wie an anderer Stelle geschrieben, Lupi.

    Gruss

  • @ryma

    du weist schon, dass man im SSZ Teufen stundenweise oder mit einem Abo jederzeit schiessen kann. Oder wie an anderer Stelle geschrieben, Lupi.

    Gruss

    Ja, weiss ich. Ich hatte mir letztes Jahr fest vorgenommen, am Ende der Schiess-Saison mir ein Abo bei SSZ Teufen zu gönnen. Leider gelang es mir nicht telefonisch durchzukommen. Auch eine Anfrage per eMail blieb unbeantwortet. Vor kurzem erst habe ich erneut probiert, telefonisch Kontakt aufzunehmen. Ohne Erfolg. Keine Ahnung, was dort los ist. Schön für sie, wenn sie es nicht nötig haben.

    Vermutlich kaufe ich mir bei Hediger in Wittenbach eine Zehnerkarte für CHF 420. Dort kann man beliebig lange im Schiesskeller verweilen.

  • Ich habe mein Abo auf der Homepage gekauft. Funktioniert einwandfrei! Im Sinne der Kostensenkung gibt es kein permanent besetztes Sekretariat mehr. Freue mich auf die Trainings ab November. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist erstklassig. Weill ich jeweils recht weit fahre, bleibe ich den ganzen Tag dort.

    Edited once, last by Hugo165 ().

  • Ich gebe die Pardini mal einigen Schützenkollegen zum Probe-Trocken- und Scharfschiessen. Mal sehen, was sie für eine Meinung zu der von mir gestellten Frage betr. Unterschied haben. Leider ist aber bei uns die Schiess-Saison zu Ende.

    Ich hatte heute doch nochmals die Gelegenheit zu schiessen. Leider war ich aber allein im Schützenstand, weil die andern Kameraden bereits ihr erstes LP-Training zu absolvieren hatten. Auch heute wieder wollten die Schüsse ums Verrecken nicht brechen.

    Vielleicht wäre das nachfolgende verlinkte Beispiel von Parallax eine Möglichkeit für mich. Denn je weiter unten ich das Züngel drücke (also nicht mittig), umso leichter scheint der Schuss zu brechen. Oder könnten mögliche Folgen auftauchen, die es wieder zu bereinigen gäbe?


    Was nicht paßt, wird passend gemacht

  • Denn je weiter unten ich das Züngel drücke (also nicht mittig), umso leichter scheint der Schuss zu brechen.

    Das ergibt sich aus der Geometrie oder der Physik. Bei konstantem Widerstand braucht es je länger das Züngel ist, umso weniger Kraft.