Kaufempfehlung 9mm Luger für DSB 2.53

  • @ Progun.. Hm ich sehe da bei dir andere Werte auf dem Messschieber 149,5 zu 147,5 und nicht 152 und 150.

    Ich hatte mit "Näßchen" bei = 150 gemessen.

    Die silbernen sind die kaltgehämmerten präzisseren Läufe :-).

    ...ja ja. "Früher war alles besser" ;-).


    Wieder was interessantes über die 6 Zöller rausbekommen.


    Meine geposteten mm Werte passen, der Wert über dem unteren 0 Strich ist der Ablesewert

  • die Silbernen Läufe wurde auf brünierte gegen Ende 2018 und Anfang 2019 umgestellt.

    Ob die neueren jetzt Kaltgehämmert sind weiß ich nicht. Wie kann man das rausfinden ohne jemanden fragen zu müssen?

    ist der unbeschichtete nicht rostanfälliger?


    Auf dem Bild kann man ganz leicht einen Ablesefehler machen, ist ja auch nur ein foto. Interessant sind aber die Eindrücke auf dem Patronenlager, da wurde wohl die Härte geprüft nehme ich an. Federführungsstange sieht bei mir auch so aus, bloß ist aus glänzendem Aluminium.


    Falls gewünscht ist, kann ich mal ein hochauflösendes Foto von allen zerlegten Teilen der Taipan machen, weil ich vermute dass alles ähnlich zur Akah ist :D

  • ...ja ja. "Früher war alles besser" ;-).


    Wieder was interessantes über die 6 Zöller rausbekommen.


    Meine geposteten mm Werte passen, der Wert über dem unteren 0 Strich ist der Ablesewert

    Jetzt habe ich es, da muss ich noch mal nachschauen ob ich bei mir richtig gemessen habe. Immer wenn ich den Schieber nutze ist die Batterie leer zum kot....

  • ich meine ich hätte gelesen, dass alle Läufe kaltgehämmert sind. Der Unterschied (schwarz/Silber/kaltgehämmert) war ein verspäteter Aprilscherz.

  • Ni3mand:


    obwohl scheinbar gleicher Lauf, steht der lt. Produktfoto vorne bei der Taippan raus, bei der AKAH nicht

    Da müssen wir noch den Verschluss messen und Salami neue Batterien haben :-))

  • Also erneut zerlegt und gemessen, mit Nase komme ich auf 152mm.

    Mir ist eben aufgefallen: Verschluss und Griffstück haben beides die selbe Nummer (C753xxx) und im Stoßboden ist auch nochmal die Nummer eingraviert

    der Lauf (D110xxx) Bei Salami seiner 6.0 war ein C davor, kannst du ProGun gucken ob bei dir schon ein D am Anfang ist?



    Bushing und Rohr haben eine Nummer bei mir, kann man wohl als Ersatzteile bei Frankonia ordern. Bei der Feder sind beide Enden angelegt, jedoch Rechts ist die erste Windung im Durchmesser kleiner, wird auch so draufgeschoben auf die Führung. Wenn ich die Läufe mit der 6.1 Vergleiche ist es wohl der selbe. Auch das Bushing sieht gleich aus, trifft auf den Schlüssel auch zu.

    Orginal kam meine Taipan mit einer 13lbs Hammerfeder

  • Meine hatte ich im November 2019 im Abverkauf reservieren lassen. Gut möglich, dass der Händler die letzten 6.0 verramscht da sie Platz im Waffenschrank wegnahmen und er sie nicht mehr sehen wollte, da die 6.1 am Markt war. Er hatte auch nur noch 5 Stück da.

  • Hast sie ja für nen echten guten Preis bekommen,

    wenn das Griffstück anatomisch zur Hand passt, wieso sollte man dann 500€ mehr ausgeben für eine Waffe die auch neu ist, und genauso gut schießt^^


    Ich kann mal die Länge messen, also an der Führung, da diese ja durch den ganzen Verschluss geht.


    Mit dem Wissen hier in dem Thread, ist es für interessierte nützlich zu wissen, dass es zwischen der 6.1 und Taipan keine utnerschiede gibt

  • Wenn man von einer Glock/RFB kommt langt eine 6.0 zumindest für die eine Disziplin die ich beim DSB schieße. Unser Europameister hat sich vom Oschatz eine bauen lassen und die Ausführung ging weit über das hinaus was man sonst so vom O. standardmäßig zu sehen bekommt.

    Der Preis war dann aber auch ein anderer.

    GK ist eher eine Disziplin die ich nicht regelmäßig schieße und da ich max. 1500 ausgeben wollte kam mir das 1100 Euro Angebot gerade recht. noch 80 für die LOK Grips und gut war es.

    e

    So eine Knopfzelle habe ich aufgetrieben.

    Das Display zeigt an

    149,50 ohne Nase

    151,25 mit Nase

  • ...also Salami, Du mit Deinem Aprilscherz bei mir als Anfänger 🤔😂🙃. Gut gemacht.


    Die Lauflänge ist also bei allen 3 im Prinzip gleich.


    Ni3mand: nein, unsere beiden sind nicht gleich. Anderer Abzug, anderer Hammer, anders aussehender Verschluss (evtl. nur andere Fräsung).


    Die Nummern:

    Lauf D14...

    Verschluß und Griff ebenfalls gleich (D11...)


    Aber irgendwas macht Frank und Monika anders, denn der Lauf gut ja deutlich weiter raus.


    Das wird hier noch das 6" CZ Wikipedia 🧐😅.

  • GK ist eher eine Disziplin die ich nicht regelmäßig schieße

    So gehts mir auch, kann Nur 1x im Monat Gk schießen

    Ni3mand: nein, unsere beiden sind nicht gleich. Anderer Abzug, anderer Hammer, anders aussehender Verschluss (evtl. nur andere Fräsung).

    Nein, so wars nicht gemeint, dass es die gleichen waffen sind

    optisch unterscheiden sich diese. Aber warum ist bei deinem Verschluss und Griffstück ein D und bei mir C? das wäre interessant zu wissen.

    Die Taipan ist aus Juli 2019


    Ich habe jetzt mal meinen Verschluss gemessen: 210mm (An der kompletten Führung)

    das Stück Lauf und Bushing was rausguckt sind 10mm, also komplette Länge Verschluss + herausstehender Lauf sind 220mm.

  • dass alle Läufe kaltgehämmert sind

    Quote from Frankonia Rottendorf

    Laut den Informationen, die wir von unserer Einkaufsabteilung haben, sind die Läufe kaltgehämmert.

    Das hab ich heute per Mail bekommen.

  • Bei mir ist noch eine 18 auf dem Griffstück eingestanzt. Diese könnte die Jahreszahl sein. In 2018 produziert, lag beim Händler rum bis ich sie in 11/2019 reserviert hatte.

    Die 6.0 hat ja das Griffstück der CZ 75B sowie die Sport II von Oschatz . die Taipan wohl das gleiche Griffstück wie die 6.1.

    Da die Läufe ungefähr gleichlang sind ist das Oberteil der Taipan 1 cm kürzer als bei der 6.0 oder 6.1.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Oberteil meiner 6.0 auf das Griffstück der 6.1 oder Taipan passt obwohl unterschiedliche Tuner am Werk waren.

  • Die 18 ist ebenfalls auf meinem SP01 Griffstück

    Die Verschlüsse sollten untereinander passen. Im Österreichischem Forum hat einer den Taipan Schlitten auf eine Shadow2 bekommen :D


    Ich kenne leider in meinem Umkreis keinen, außer nur einen, der ne CZ besitzt, ich könnte ihn mal fragen ob sein Kadet WS bei mir oder mein Verschluss auf seiner CZ passt. Bin kein Waffenbauer, aber würde für mich zumindest Sinn machen das Griffstück orginal zu lassen, und nur den Verschluss auf darauf anzupassen

  • Sehe ich auch so. Im Griffstück wird noch der Abzug auf trocken getunt (ich kenne keine Original CZ bei der der Abzug ab Werk trocken steht), evtl. noch das Züngel und der Hahn ausgetauscht und fertig.

  • ...jep Salami, das wird wohl alles sein.


    Ich habe jetzt den Verschluß gemessen: ca. 216 mm (nur Verschluß, ohne Bushing) -sorry, der Meßschieber ist zu kurz.


    Also ist der Verschluß an der Taipan etwas kürzer und deshalb schaut der Lauf etwas neugierig vorn raus.


    Dann sind die Verschüsse nicht nur aus opt. Gründen unterschiedlich gefräst, sondern haben auch unterschiedliche länge, was für einen anderen Hersteller spricht.


    Finde ich dann doch wieder spannend.


    Ich komme aus der 45... Ecke, evtl. schießen wir in Coronafreier Zeit einmal zusammen. Dann können wir einen "Schlittentausch" machen, nur müssen wir aufpassen, das jeder wieder mit seinem eigenen nach Hause fährt...




    Ach ja, wo habt Ihr die 18 am Griffstück? Da will ich auch noch einmal gucken.



    VG

    PR

  • 45? ich bin aus 74...


    Die 18 findest du auf der Rechten Seite oberhalb der Picatinny schiene wo sonst das Beschusszeichen

    und Seriennummer angebracht sind (Dort ist es bei mir)

    Oder einfach mal absuchen :D

    Vielleicht hat es auch was mit dem Gewicht zu tun, dass dein Verschluss anders gefräst ist. Mir gefällt der 6.1 Verschluss aber optisch mehr wegen der Schräge die vorne nach hinten verläuft (Der Taipan ist plan)

  • Die Schräge habe ich auch an der 6.0 als auch die 18. Die Schräge finde ich elegant und macht sie schlanker als z. B. eine SIG X Six.


    Auch ist die CZ die einzige 9mm mit doppelreihigem Magazin die gut mit meinen kurzen Fingern halten kan,n noch besser gehts mit den LOK Grips. Die grauen sind die dünnsten und die grünen die zweitdünnsten. Man kann sie praktisch in allen Farben bestellen.

    Nachdem ich beide getestet hatte, verkaufte ich die grauen weiter da die grünen Gripis mir besser lagen.

  • Die Lok Grips sind nicht aus Alu sondern einem anderen Stoff?

    Da muss man sich ja erst verschiedene kaufen und testen, welche einem Gut passen.

    Apropo Verschluss, habe den mal gewogen, jetzt interessiert es mich erst recht ob das aufgrund der anderen Form sich unterscheidet:

    Komplett 586g, Verschluss 433g und Lauf 112g


    Bin auf einen interessanten YouTube Beitrag gestoßen: tut ihr beim Magazinwechsel, wenn der Verschluss hinten bleibt den Schlittenfanghebel runterdrücken oder macht ihr den "Power Stroke" also Verschluss nach hinten ziehen und loslassen?

    Zweitere Methode mit dem Schlitten sollte ja Materialschonender sein, da sich sonst mit der Zeit Material beim Verschluss abträgt, wo der Fanghebel reingreift (So steht der ja unter Spannung, wenn man Hebel betätigt)

    Bin neu im GK und möchte nicht die Taipan unnötig belasten

  • LOK Grups sind nicht aus Alu. Keine Ahnung aus was die sind. Sie gibt es in div. Stärken und in diversen Texturen. Je nach Textur beißen sie richtig. Für Schreibtischhände sind manche Texturen zu stark, dann aber für Baumfäller genau richtig.

    Da Alu keinen Schweiß aufnimmt fand ich LOK besser.

    Ich drücke den Schlittenfanghebel wie wohl die meisten.