Schießbrille, oder bin ich zu dumm

  • Guten Tag zusammen,


    ich habe ein Problem, beim Freihand schießen, mit der Luftpistole auf 10m.

    Genauer gesagt, ich sehe die Kimme leicht verschwommen, das Korn leicht unscharf, und die Scheibe verschwommen. Mein Problem ist, dass ich Probleme habe den "richtigen" halteraum zu finden, auf der Meytonanlage. Darum dachte ich mir okay, gehst halt auf die Seilzuganlage, auf den sollte ich ja zumindestens grob den Scheibenaufdruck sehen können, um zu üben. Aber Pustekuchen, es sieht für mich genauso aus wie auf der Elektronischen, also ich sehe keine Ringe, nur Schwarz und Weiß. Hinzu kommt, das ich die Lichthöfe an der Lupi verstellt habe, weil mich die breiten Lichthöfe, die ja normalerweise die breite des Halteraumes (Zwei Ringbreiten) haben sollten gestört hat. Ein Schützenkollege meinte, ich brauche wohl eine Brille, er sieht die Ringe auf der Scheibe, zwar nicht scharf,aber er sieht sie. Jetzt bin ich irritiert, vor allem, weil ich mich bei jedem Schuß selber nervös mache, ob der Schuß passt, oder nicht, und deswegen oft anderes verhaspel ( Atmung,Druckpunkt, etc)


    Gut Schuß

    P8x

  • Lass deine Augen überprüfen, so wie es dein Kollege schon erzählt hatte. Am Besten zu einem der mit Schiesssport zu tun hat, wie der Herr Kütemeyer von Schiesssport Klingner. Wir werden alle älter;)

  • Ich glaube du gehst von einer total falschen Vorstellung was das Zielbild betrifft aus. Man braucht keine Ringe sehen, und auf der elektronischen suchst du die vergeblich.||

  • Nachdem du dann (wahscheinlich) eine Brille hast und das Korn scharf siehst, kannst du wieder auf der Meyton-Anlage schießen. Falls igendwen die Ringe interessieren würden wären (wahscheinlich) auch welche drauf. Sinn und Zweck des Haltraums (nicht Punkt) ist es eben sich nicht am "Bauch der 6" zu orientieren sondern im zum Korn kontrastreicheren hellen Bereich ungestresst und in aller Ruhe abzudrücken ohne sich um Fliegenschi.... auf der Schreibe zu kümmern.

    Suche mal hier im Forum, da gibt es einige sehr gute Beschreibungen zum Ablauf oder Hinweise zu Literatur Mit Trainern in deinem Umfeld sieht es wohl nicht so rosig aus ??


    Stefan

  • also ich sehe keine Ringe

    man sieht keine Ringe, wer die sieht ist mit dem Auge auf der Scheibe, und der wird nie was treffen!

    versuche es mal auf weisse Scheibe zu schiessen und das Auge auf der Visierung zu parken, dann vergleiche mal Deine Schussbilder!

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Herr der Ringe

    Mir ist sehr wohl bewusst, dass es auf Elektro keine Ringe gibt, es ging darum auf Papier zu wechseln, und die Ringe ungefähr zu sehen, um den Halteraum besser einschätzen zu können.

    Weil darin einer meiner Schwierigkeiten liegt. Ich kann nicht richtig einschätzen, ob es jetzt ca 2 Ringe abstand sind, zwischen Korn und Spiegel.

    Habe es oben vielleicht etwas blöd erklärt.



    DuffyDuc


    Japp, sieht nicht rosig aus, wir haben gar keinen, alles alleine in Erfahrung bringen ist angesagt.

  • no.limits ich weiß man soll die Scheibe unscharf sehen, und die Kimme leicht unscharf, und das Korn scharf, wie oben beschrieben habe ich Probleme, damit den Abstand zwischen Korn und Spiegel immer wieder optimal zu erreichen.

    Deswegen meinte mein Schützenbruder ich sollte auf Papier, bis ich quasi den Abstand aus dem ff einschätzen kann, da er die Ringe unscharf sehen kann, und seine Visierung scharf.


    Anbei habe ich jetzt mal 2 Schußbilder a 20 Schuß auf Elektro, um es zu verdeutlichen.


    Gruß


    Und Dank für Eure Zeit und Antworten.

  • Also,....

    als erstes würde ich einen Optiker aufsuchen,.....

    Die Glasstärke für einen Pistolero liegt ungefähr bei einer Computerbrille. Damit kann der Optiker schon mal was anfangen. Wenn man eh eine Computerbrille hat oder benötigt könnte man sich eine Irisblende da drauf clipsen,... zumindest wenn man erst mal nicht viel Geld investieren möchte. Ansonsten schaut man sich bei eBay oder eGun nach einer vernünftigen nicht überteuerten gebrauchten Schiessbrille um, und mit Glück hat diese bereits eine Irisblende dabei. Passendes Glas hinein und fertig. Trichter zum Justieren des Glases und der Iris nicht vergessen.

    Aus dem Schussbild heraus würde ich auf Anhieb erst mal sagen, dass da mehr als nur die Baustelle Brille ist, aber die lässt sich mit am einfachsten beheben.

    Mit der Irisblende kann man den Bereich den man scharf sehen möchte oder muss selber bestimmen.

    Ich persönlich brauche alles drei scharf damit ich beurteilen kann wohin ich überhaupt geschossen habe.

    Bei Deiner Seitenstreuung möchte ich allerdings behaupten, dass das Korn zittert und eventuell die Waffe auch taucht und steigt. Entweder fehlt da die Kondition oder der Griff passt nicht. Vielleicht auch beides.

    Wenn bei mir Teile der Visierung unscharf sind oder verschwimmen geht an sich kein gesteuerter Schuss. Alles Glückstreffer.....Die Scheibe darf schon mal unscharf sein, allerdings ist die Blende zu weit offen schiesse ich egal was drin ist eh auf eine weisse Scheibe. An guten Tagen hat diese dann in der Mitte einen Grauschleier.....


    Falls Du Deinen Griff checken möchtest,.... Ab Juni bin ich beruflich für ca. 6 Monate im Bereich Monheim am Rhein unterwegs. Mal schaun obs da mit nem Gastverein klappt. Bei meinem jetzigen Gastverein in Siegenburg Bayern fühle ich mich sauwohl........


    Also lasse bitte Deine Augen checken und versuche das zu verbessern. Erst dann macht es Sinn weitere Probleme zu eliminieren.


    Matze

  • Matze1965 Danke für deine Antworten.

    Ich schieße noch nicht sehr lange Luftpistole, habe jetzt etwas über 1000 Schüsse gemacht, also das mit der Kondition, sowie dem Griff, das kommt wohl hin, beim Griff fühlt sich fast alles

    Ab den mittleren Knochen bis zur Mitte der Hand hohl an, also Luft dazwischen. Bei etwas festeren Griff, habe ich manchmal ein Links oder rechts verklemmtes Korn. Die Höhen, denke ich sind ein Resultat aus beidem, also Kondition/ falscher Halteraum. Mir wurde Müller in Manching empfohlen, nur seine Preisliste ist von 2016, mit was würde die denn zu Buche schlagen ungefähr, mit Irisblende? Oder wo finde ich in Baden Württemberg nen guten Optiker?

  • Baden Württemberg kenn ich niemand,......Müller in Manching ist bislang der beste,.....und nicht der günstigste. 500 euro sind keine Seltenheit für eine komplett neue schiessbrille......

  • Hmmm, dann werde ich mich wohl mal um einen Termin bemühen müssen. Bevor ich bei Egun irgendwas ersteigere was hinter her nicht passt, oder halb hinüber ist, beiße ich lieber in den sauren Apfel, und habe aber dafür jemanden den ich hinterm Tresen hervorziehen kann.

    Dann sage ich mal Danke an alle bis hier her, und melde mich dann später wieder wegen den anderen Baustellen.


    Gut Schuß allen.

  • Es gibt auch Fielmann filialen die Schießbrillen machen,....Im Netz kann man das glaub ich schaun welche....

    Wichtig ist dass das Gestell passt. Das Glas kann man schnell anpassen,... auch günstig.....

    Normal zahlt man 50 Euro pro glas,....bekommt man aber auch günstiger.....

  • Aus welcher Ecke kommst Du ?

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hallo P8X,


    Schießbrillen Knobloch in Karlsruhe wäre noch eine Möglichkeit:

    https://www.knobloch-schiessbr…-Schiessbrillen-Karlsruhe


    Zu Trainingszwecken könntest Du Dir den Halteraum auf Deiner Scheibe mit einem handelsüblichen Klebepunkt markieren bis Du ihn verinnerlicht hast (ca. 2cm Durchmesser, farblich nicht zu grell).


    Sog. Haltetraining wäre ebenfalls sehr hilfreich, so erwirbst Du nicht nur die spezielle Haltekraft, sondern schulst auch Dein Muskelgedächtnis. Einen möglichen Trainingsplan findest Du hier: http://www.llzbw.de/?download=4467


    Eine Schießbrille anzuschaffen, mit der Du die Ringe auf der Scheibe siehst, ist der vollkommen falsche Ansatz. Aber es wurde ja schon mehrfach geschrieben, dass das nicht funktioniert. 😉


    Viele Grüße

    Justitia

  • Matze1965 Danke dir, ich schaue mal.

    no.limits Aus Heilbronn.

    Justitia Danke dir für den Tipp, und die Links.

    Danke an alle die Antworten, gutes Feedback, freut mich, das man nicht alleine ist, wenn man Hilfe benötigt. :thumbup::thumbup:

  • Hallo P8X

    In Bad Urach gibt es einen Optiker der sich mit Schießbrillen sehr gut auskennt. Optik Stein - Inhaber Fritz Rauscher. Er selbst ist bei uns im Schützenverein und hat uns alle mit sehr guten und auch preislich annehmbaren Brillen beglückt. Direkt im Anschlag an der Schießanlage gemessen und angepasst... Besser geht nicht! Und auch Nachsorge ist 1a+!!!

    Liebe Grüße

    Janka

  • Hi, ich hab in meinem Netzwerk ne Optikerin die selbst Pistole schießt und das seit Jahren für uns macht! Ich kann Dir das anbieten, bei uns im Verein ( Vaihingen Enz) durch zu führen ! Alles weitere über PN

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hallo P8X,

    gehe doch mal auf die Internetseite von Brillen Müller Manching. Dort gibt es hilfreiche Anmerkungen


    Gruß Holger

  • Hallo zusammen, ich wollte Euch ein dickes Danke, für Eure Hilfe und Feedback sagen, echt Top, danke dafür.

    Und natürlich habe ich mich jetzt auch entschieden, wo ich die Brille machen lassen werde. Es geht nach Manching, zu Müller.

    Ich hoffe Ihr tragt mir dass nicht nach, weil ich Eure Empfehlungen und Tipps ausgeschlagen habe. Und helft mir weiterhin, mit den anderen Baustellen, die ich jetzt ab arbeiten werde.


    DANKE ! 😀😀


    Und allen Gut Schuß.

  • Hallo zusammen, kurzer Bericht, also die Brille hat auf jeden Fall etwas gebracht. Konnte leider nur ein Schußbild fotografieren, Akku war alle, die 2 Ausreißer waren suboptimal ( Einmal Schuß rausgewürgt, statt abzusetzen, und einmal zuviel druck, viel zu früh...

    Ich habe an dem Abend 160 Schüsse gemacht, und die Schußbilder waren von der vertikalen Streuung alle gleich. Ich habe auch mehrere Sachen am Griff bemerkt.


    Wenn ich den Griff umfasse, also so wie es sein soll, Mittel-Ringfinger mit dem Mittelglied ziemlich mittig zur Laufachse, kann ich alle 3 Finger einen knappen Zentimeter rüber schieben, soviel Luft ist noch zwischen Griff und Hand.

    Außerdem muss ich sehr viel Druck mit den Fingern auf den Griff aus üben, um das Korn mittig zu haben, wobei es dann leicht erhöht ist, minimal. Dadurch habe ich dann sehr viel Druck zwischen Daumen, und Abzugsfinger, also alles andere als Optimal. Der Daumen liegt auch nicht optimal auf der Ablage, sie ist zu schmal und der Daumen ist leicht abgespreitzt.

    Mal schauen, wie sich das so entwickelt.



    Grüße