Eigenes Kleinkaliber um Erfolg wieder herzustellen

  • Liebe Leser,


    Ihr könnt mir helfen, meine Ziele und Träume zu erreichen. Ich bin 21 Jahre alt und studiere zurzeit an der Universität Stuttgart.

    Seit nun mehr fast 10 Jahren bin ich schon aktiver Sportschütze und kann derzeit schon 10 Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften vorbringen, bei denen ich schon einen 13. Platz im Einzel und einen 6 Platz mit der Mannschaft erreichen konnte. Leider musste ich aufgrund meines Studiums nach Stuttgart ziehen und schaffe es nur noch alle ein bis zwei Monate in meinem Heimatverein zu trainieren. Dadurch entsteht für mich ein riesiges Problem für mich. Ich besitze noch kein eigenes KK-Matchgewehr da ich bis jetzt immer das Vereinsgewehr genutzt habe.

    Ich habe mich zwar in Stuttgart einem neuen Schützenverein angeschlossen und trainiere dort schon mit dem Luftgewehr, jedoch ist es schwierig bzw. nahezu unmöglich weiterhin erfolgreich Kleinkaliber zu trainieren, wenn ich mir nicht ein eigenes Kleinkaliber-Gewehr zulegen kann. Leider liegen die Preise für diese Sportgewehre über dem, was für mich derzeit möglich ist, da ich meine Ersparnisse dazu aufbringen muss meine Wohnung zu bezahlen und mich selbst zu versorgen.


    Seit ich im Oktober mein Studium begonnen habe, sind meine Leistungen kontinuierlich abgefallen, da ich nicht mehr so oft trainieren kann. Wäre es mir - durch Eure Hilfe - möglich, ein eigens KK-Gewehr zu kaufen könnte ich an meinen Erfolgen weiter anknüpfen und wieder an den Deutschen Meisterschaften Teilnehmen.


    Mit dem Luftgewehr konnte ich meine Leistungen halten, jedoch nicht in den Kleinkaliberdisziplinen.

    Es ist und bleibt für mich ein unglaubliches Gefühl im Sommer nach München zu fahren und mich dort auf der Olympia Schießanlage mit Hunderten anderer Schützen zu messen.


    Den Großteil meiner Freizeit die mir neben dem Studium noch bleibt, verbringe ich beim Training. An den Wochenenden sind oft Wettkämpfe sowohl mit dem Luftgewehr als auch mit dem Kleinkaliber.


    Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mich bei meinen Träumen und Zielen unterstützen würdet. Der Sport sollte nicht aufgrund des Studiums vernachlässigt oder zurück gestellt werden.


    Bei Fragen dürft ihr mir sehr gerne eine Nachricht schreiben.


    Vielen Dank schon mal dafür dass Ihr meine kleine Nachricht gelesen habt.

    https://www.gofundme.com/stude…will-neue-ziele-erreichen

    Einmal editiert, zuletzt von Heni ()

  • Sobald Du den Link repariert hast, werden sicherlich viele den Original-Aufruf lesen. Der ist bestimmt ausführlicher, Dein Text hier soll ja erst einmal nur neugierig machen.

  • Der Link ist repariert

    Ich habe die Kampagne heute morgen erst gestartet. Ich bin gerade erst am Aufbau, ich hoffe hierfür auf Verständnis


    LG

  • für was denn 2000Eur?


    das musst du besser aufschlüsseln, im moment ließt sich das wie:

    1000€ 0er Schrank

    500€ Sauftour

    500€ gewehr

    Da ich gerade mein studium abgelegt habe, kann ich voller erfahrung sagen, lehrjahre sind keine Herrenjahre, mein KK ist von 1957, der schaft hingegen selbst geschnitzt mit allen zubehörteilen und passt wie angegossen. Evtl schaust du mal in der Studentenwerkstatt vorbei, bevor du großspurig bei MEC einkaufst. DM-Teilnehmer hin oder her.

    mfsg daniel

  • BTW: Braucht noch jemand ein CM-2 (SM-2)?

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Einzellader-Matchgewehr.


    Russisch-unkaputtbar. Mit bewegender Geschichte: DOSAAF-Standardgewehr, Zur Ehre Stalins von vor vaterländischer Ergebenheit schwitzenden blonden Jungfrauen aus echten sowjetischen Sicheln und Hämmern geschmiedet, währenddessen sie abwechselnd die sowjetische Nationalhymne und "Katjuscha" sangen... - von der GST (Gesellschaft für Sport und Technik, demokratisch-deutsche paramilitärische Kopie der sowjetischen DOSAAF) als Wirtschafts-und Militärhilfe innerhalb des Warschauer Vertrages übernommen und nach den Wirren der Wiedervereinigung zur kapitalistisch-imperialistischen BRD unserem Schützenverein vermacht ...


    Wir haben nur aktuell keine KK-Matchgewehr-Schützen mehr. Darum kann´s gegen Spende weg.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

    Einmal editiert, zuletzt von Califax ()

  • das musst du besser aufschlüsseln, im moment ließt sich das wie:

    1000€ 0er Schrank

    500€ Sauftour

    500€ gewehr

    Ich kenne ein Wörterbuch Frau - Mann, was mir fehlt und wirklich hilfreich wäre ist Schütze/Waffenbesitzer - Deutsch.

  • Seit ich im Oktober mein Studium begonnen habe, sind meine Leistungen kontinuierlich abgefallen, da ich nicht mehr so oft trainieren kann. Wäre es mir - durch Eure Hilfe - möglich, ein eigens KK-Gewehr zu kaufen könnte ich an meinen Erfolgen weiter anknüpfen und wieder an den Deutschen Meisterschaften Teilnehmen.


    Den Großteil meiner Freizeit die mir neben dem Studium noch bleibt, verbringe ich beim Training. An den Wochenenden sind oft Wettkämpfe sowohl mit dem Luftgewehr als auch mit dem Kleinkaliber.


    Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mich bei meinen Träumen und Zielen unterstützen würdet. Der Sport sollte nicht aufgrund des Studiums vernachlässigt oder zurück gestellt werden.

    Also ich finde Deine Anliegen gut und verständlich formuliert. Aber irgendwie weckt das Ganze nicht meinen Spendentrieb.


    Wenn es da beispielsweise hieße: "Den Großteil meiner Freizeit in der Nacht verbringe ich abends als Helfer an einer Frittenbude und hab schon einiges Geld zusammen. Aber mir fehlt noch Betrag X" für eine gute gebrauchte KK- Waffe."


    Das wäre schon viel motivierender, weil zumindest irgend eine Art Eigenleistung sichtbar würde.

    Früher standen die Menschen einander näher. Was blieb ihnen auch übrig, so ganz ohne Feuerwaffen.

  • Die Idee eine eigene Waffe zu erwerben ist gut, mit wenigen Abstrichen könnte es auch eine Gebrauchtwaffe sein?! Oder ist die sowieso schon angedacht?

    Da gebe ich dann den anderen Foristen recht, die sich fragen, wie denn das Geld im Detail angelegt werden würde. Immerhin gibt es ja bei den potentiellen Spendern einen riesigen Erfahrungsschatz, der einerseits gehoben werden möchte und andererseits gehoben werden sollte.

    Angaben zu Details wo die Reise hingehen soll und wie, auch daran dürften die Spender sehr interessiert sein.


    Eine Schützenpatenschaft wird sich bei der Motivation des Spenders nur im Betätigungsfeld von z.B. den Bereichen Musik, bildende Kunst, Literatur etc. unterscheiden.

  • Lieber Heni,

    es ist toll , dass du so viel Spaß am Schiessen hast, aber wenn man studiert muss das Hobby eingeschränkt werden! In beides Erfolg zu haben ist sehr, sehr schwer. An deiner Stelle lass die Waffe drei Jahre liegen. Konzentriere dich auf dein Studium, auch in deiner Freizeit. Spare in der Zwischenzeit ein bisschen Geld ! (Nicht nur die Waffe (sei es gebraucht) auch das Zubehör kosten sehr viel Geld). Ich wünsche dir weiterhin viel Glück 1.) für dein Studium, und wenn fertig danach für den Schießsport.

    "Gut Schuss":)


    PS: Hast du einen Sachkundelehrgang gemacht?

  • Hallo Heni,


    deine Leidenschaft kann ich nachvollziehen, aber mich überzeugt dein Aufruf auch nicht.


    Ich möchte aber den Kommentar von moinman unterstreichen.


    aber wenn man studiert muss das Hobby eingeschränkt werden! In beides Erfolg zu haben ist sehr, sehr schwer

    Da ich auch mal studiert habe, kann ich dir nur auf den Weg geben, dass die Studienzeit eine Zeit der Veränderungen ist. Praktika, Auslandssemester, der erste Job machen dein Leben kaum planbar. Binde dir keine erlaubnispflichtige Waffe ans Bein! Das lenkt dich nur ab, sorgt für unnötigen Stress und Kosten.

    Wenn du einfach erst mal nur mit dem Luftgewehr weitermachst, bist du schon auf dem richtigen Weg.

  • Frag doch mal in Deinem Stammverein, ob Du Dir die Waffe als Erfolgreicher Schütze für die Zeit "ausleihen" kannst und nach dem Studium wieder mitbringst - Das ganze kann man ja mit einer kleinen Gegenleistung verbinden, muss ja keine Geldleistung sein. Beim Grillfest das grillen für alle Übernehmen oder zusatzschichten bei der Standaufsicht, ein Training anbieten, dass alle von Deiner Leistung sich was abschauen können etc.

    Never give up. With zero you still can reach 390.8)

  • Hallo ihr :)

    vielen dank für die helfendem Kommentare. Ihr habt schon Recht, ich hätte es besser beschreiben sollen für was ich das Geld denn nun genau benötige.

    Das ist wohl irgendwie untergegangen bei mir. Ich hab natürlich schon einen Plan wie das ganze zu finanzieren ist.

    Ein Schützenkamerad von mir hat sich einen neues KK gekauft, und ich könnte sein altes Anschütz 1907 System für 700€ von ihm abkaufen.
    Ja mir ist bewusst das ist nicht das Gewehr das bei einigen von euch durch den Kopf geht. Aber kostet gerade mal die Hälfte des Ladenpreises und ist noch so gut wie neu. Dazu kommt noch ein 0er Waffenschrank da kommen nochmal 400-500 auf mich zu.

    Ich habe von meinem Vater noch einen alten Holzschaft den ich verwenden könnte bis mir das Geld zu einem Alu Schaft reicht. Das eilt auch nicht so sehr.

    Also wären im Moment 1200€ schon ausreichend. Auch mit weniger bin ich mehr als zufrieden.

    Ich arbeite an der Uni in einem Institut als HiWi nach den Vorlesungen. Das Geld reicht aber zusammen mit meinen Reserven die ich noch vor der Uni angearbeitet habe gerade aus, um die Miete, die Uni gebühren (keine Studiengebühren ... sondern so Sachen wie Gelder für die Studentenvertretung und so), Semesterticket und meinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Das Gled was dabei noch übrig bleibt fließt nicht in Urlaub, sondern wird gespart.

    Also Trägt das Geld durch die Spenden und das selbstverdiente gleichermasen dazu bei. Meine Eltern bitte ich ungerne um mehr, da sie mich schon bezuschussen, wenn mir das Geld für die Miete mal nicht reicht oder ähnliches.


    Zur Frage zur WBK ... Eine WBK hab ich noch nicht aber die Sachkunde hab ich schon erledigt. Der Antrag für eine WBK wartet nur darauf bis ich genügend Geld zusammen habe.

    Ich hoffe ich konnte eure Frage beantworten.

    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

    heni

  • :/ Latein am Ende...

    @ Heni, wenn ich das so lese , behaupte ich zu sagen am Besten wäre Studium abbrechen und arbeiten!


    Du bist mit deinem Gedanken mehr bei deinem Hobby als bei deinem Studium. Wenn man was erreichen will muss man voll und ganz hinter einer Sache zur Zeit stehen.

  • Derartige "Sponsort mich bitte"-Aufrufe lassen mich eigentlich auch alle kalt. Irgendwie haben wir doch alle "Finanzbedarf", um es mal wie die öffentliche Hand auszudrücken. Ich habe jüngst auch jede Menge Kohle für ein hochwertiges Freizeitgewehr, ein Match-LG und ne Match-LP ausgegeben, nur des Schießspaßes wegen. Dafür muss ich mich, da auch nur Normalverdiener, halt anderweitig einschränken. Privater Pkw ist seit paar Jahren abgeschafft, zur Arbeit und zum Einkaufen gehts mit Radl oder ÖPNV, Reisen sind bei mir stark vernachlässigt. Die wenigsten haben Kohle im Überfluss und müssen schauen, wie sie ihre Schätzchen finanzieren können und Prioritäten setzen.


    Ich würde auch eher mal nüchtern analysieren, welchen beruflichen Weg ich einschlagen möchte, und das dann zielstrebig angehen bzw. durchziehen. Eine Fehlentscheidung hat weitreichende Konsequenzen fürs ganze spätere Leben, weit mehr als ob man jetzt gleich hochwertig KK schießt, nur LG/LP oder was auch immer oder erst ein paar Jahre später, wenn man wieder voll im Berufsleben steht und mit Vollzeitstelle "richtig" verdient.

    Lieber Mätsch-LG schießen als im Matsch LG schießen :S

  • Der Thread ist geil. Jetzt wird schon um Geld gebettelt. Ich fass es nicht.

    Geh jobben. Machen andere auch.


    Aber hey....meine .45er Murmeln gehen aus. Und Blei ist teuer geworden.

    Vielleicht sollte ich auch einen Bettel-Thread ins Leben rufen. Jessas Mare......

    Steyr Evo 10 - GSP Expert - Glock 17 - STI Eagle .45

  • Hallo,


    kann mir jemand helfen meinen Traum zu verwirklichen?

    Ich hätte gerne zu meiner DT11 noch eine Krieghoff Flinte.


    Grüße

    Beretta DT11

  • Es gibt hier in diesem Thread eine Menge Scheinheiligkeit, Neid und Besserwisserei.


    Wenn man die Abfassung und Begründung des Gofundme-Aufrufs nicht mag, oder die Summe für überzogen hält - beides trifft auf mich zu -, dann kann man das ja ehrlich so sagen, wenn man will; dann ist der Spendenwerber entweder beleidigt (sein Problem) oder lernt daraus und macht es besser (das wäre gut).

    Die schwierige Vereinbarkeit eines Studiums bzw. einer Ausbildung mit Leistungssport ist ein bekanntes Problem. Zehntausende haben das schon gut oder auch weniger gut hinbekommen, hunderttausende nicht. Die Deutsche Sporthilfe, der DOSB, haben sich dazu Gedanken gemacht. Einfach ist es in der Tat nicht. Aber ein schneller Blick auf die Juniorenklasse im Schießsport ebenso wie auf junge Erwachsene zeigt ja, dass und wie es gehen kann.
    Mit entsprechenden Tips und Hinweisen wäre Heni mehr gedient als mit dummer Herabwürdigung aus dem Parterre von Leuten, die vermutlich schlechter schießen als er.


    Carcano

  • Wenn man die Abfassung und Begründung des Gofundme-Aufrufs nicht mag, oder die Summe für überzogen hält - beides trifft auf mich zu -, dann kann man das ja ehrlich so sagen, wenn man will; dann ist der Spendenwerber entweder beleidigt (sein Problem)
    .
    .
    Mit entsprechenden Tips und Hinweisen wäre Heni mehr gedient als mit dummer Herabwürdigung aus dem Parterre von Leuten, die vermutlich schlechter schießen als er.


    Carcano

    Da du keine Tipps geliefert hast, zählst du dich wohl zum Erdgeschoss.
    mfsg daniel