Matchguns MG2 und MG2E

  • Mein "Variodämpfer", so nenn ich ihn jetzt mal, ist angebaut und macht einen wirklich guten Eindruck. Mit dem Dämpfer ist das Sprungverhalten deutlich geringer als mit allen anderen Originaldämpfern die es von MG gibt!

    Bisher habe ich die Tests erst mal in Kombination mit dem Originalverschluss und Originalfedern durchgeführt.

    Vor einigen Tagen hatten wir einen Kaderschützen bei uns auf dem Stand.

    Der schießt Pardini und wollte, als er mich mit der umgebauten MG2E gesehen hat, auch mal ein paar Schüsse damit machen. Er war angenehm überrascht von der Waffe! Für ihn war die hohe Masse vorne kein Problem oder unangenehm. Ist aber auch kein Wunder weil das schon ein "kleiner" Schrank ist.

    Aber egal, was am Variodämpfer wirklich toll ist, man kann die Masse extrem flexibel anbringen weil ja nur irgendwelche Stäbe mit 8mm Durchmesser benötigt werden. Je nach dem ob man viel oder wenig Masse benötigt lassen sich nicht nur verschiedene Materialien sondern natürlich auch verschieden lange Stäbe einschrauben.

    Da ich schon von einigen Schützen direkt angesprochen wurde ob ich nicht mal eine kleine Serie vom Variodämpfer auflegen möchte denke ich verstärkt darüber nach.

    Einen richtigen Munitionstest konnte ich bisher noch nicht durchführen weil mir Matthias erst am Freitag verschiedene Sorten gebracht hat. Matthias erst mal vielen Dank dafür!

    Bei der Gelegenheit hat der alte Bastler auch den Griff aufgepolstert. Der war vorher schon gut aber nun liegt er noch irgendwie satter und natürlicher in der Hand.

    Bei meiner ersten 30iger Serie mit der MG2E Vario hab ich gleich mal 10 Ringe mehr geschossen als mit der Vereins GSP.

    Jetzt weiß ich natürlich nicht woran das liegt, ob grundsätzlich an der MG oder an meinem Dämpfer oder am Griff! Aber egal!


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • vonvogel ich habe bei meiner MGH1 die Auflageplatte mit dem Dorn von Feinwerkbau genommen. Nach aufbohren des Loches im Griff passt es wunderbar und kann schnell montiert und demontiert werden. Da die Griffe bei MG fast identisch sind sollte das auch bei der MG2 gehen.

    Gruss

  • Besten Dank für den Tipp!

    Ist schon mal eine interessante Auflageplatte.

    Irgendwie baut mir das Teil etwas hoch und sieht so aus als ob es bei höherem Auflagedruck leicht federn könnte.

    Die Idee mit dem Aufbohren hat mich aber auf einen witzigen Ansatz für die Befestigung einer Auflageplatte gebracht.


    Übrigens hatte ich meinen letzten Beitrag doppelt gepostet, deshalb hab ich ihn einmal gelöscht.


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Da die Griffe bei MG fast identisch sind sollte das auch bei der MG2 gehen.

    Ja ist so, die sind fast beliebig austauschbar, ob Luft, Freie oder Spo Pi. Einzig die Griffspezifikationen sind different. Bei der LP das lange Horn, Und bei der FP halt der Handschuh. Eine kleine Einschränkung gibt es, die Sportpistolen benötigen oben eine kleine Fräsung für den Verschluss wenn er zurück gleitet.

    Will heisen Spo Pi Griffe passen 1zu 1 auf die LP, umgekehrt muss mann mit dem Dremel dran, was ausfräsen.

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Bei der Lupi habe ich kein federn festgestellt, ich lege aber auch fast ganz vorne auf. Die verstell Möglichkeiten auf alle Seiten ist auch super.

  • Hallo an Alle,


    mir hat es dieses Jahr nicht auf die IWA gereicht, hab aber von Martin Böttger ne sehr kurzer Rückmeldung bekommen, das die Neuen MG2/E EVO, in vielen Details anders sind.

    Der ganze Vorbau hat nicht mehr die Schrauben von vorne, der wird jetzt fixiert mit einer Schraube von unten, das ist eine komplett neue Konstruktion, der Verschluss ist wohl auch eine neue Konstruktion und soll aus Feinguss sein.

    Last but not least ist nur noch sehr wenig kompatiebel mit dem Vorgängermodell.

    Martin sein Statement, ( er ist Mechanikermeister im Versuch ) alles sei sehr duchdacht, der Feinguss wäre sinnvoller als gefräst, wegen des Faserverlaufes.

    Wie immer er das meint ?! ( Ich dachte immer Feinguss sei Metall und nicht Eichenholz ähnlich )

    Also wer eine ordert bekommt was neues, hat mit den alten Modellen nur wenig zu tun, was es sicher wieder mit sich bringt bis die Teile in Verkauf gehen, ist Wartezeit, und ein gewisses Restrisiko.........


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

    Einmal editiert, zuletzt von no.limits ()

  • Zum Thema Faserverlauf:

    Das ist beim Feinguß egal, ist nur bei Schmiedeteilen ein Vorteil (höhere Festigkeit), Feinguß ist nach der Bearbeitung mit aus dem vollen gefrästen Teilen vergleichbar. Der Vorteil ist nur in den Fertigungskosten zu sehen.

    Evo10, LP50RF, X Five, MG2E, GSP Expert

  • Hallo

    Bin auf der Suche nach der Möglichkeit eine MG2 oder MG2E probe zu schießen. Würde mich über Rückmeldung freuen.Bin wohnhaft im Südwesten Deutschlands ( nähe Offenburg ).


    Gruß Frank

  • Sieht jemand hier einen guten Grund, bei Beschaffung einer Neuwaffe nicht die RF-Version zu nehmen? Den einzigen potentiellen Nachteil den ich sehe (abgesehen von potentiellen Konstruktionsfehlern der neuen EVO-Revision) wäre eine höhere Selektivität bzgl. der Munition, und natürlich die etwas andere Balance (Voderlastigkeit, die aber gegenüber der "alten" RF wohl geringer ausfällt).


    Übersehe ich was?

  • Wenn man keine Schnellfeuer Disziplinen schiesst, also Standart oder Olymp. Schnellfeuer würde ich wegen der Munitions-Empfindlichkeit die Standart Version wählen. Diese haben, wenn ich so lese, doch weniger zuführ Probleme.

    Ich bin am überlegen ob ich an meiner RF den (schwereren) Standart Verschluss montieren soll.

  • Auch die RF-Version die ich habe, also ältere Waffenversion MG2E mit dem neuen RF-Dämpfer, hat kein Zuführproblem und meine Auflageversion schon garnicht. Die schießt alles was ich ihr ins Magazin schiebe!!!

    Inzwischen habe ich bestimmt 12 verschiedene Munitionssorten (Gewehr und Pistole) getestet und hatte dabei genau 0 Zuführungsprobleme!

    Wie gesagt, wenn sich einer eine sichere RF-Version auf Basis der MG2 aufbauen will, mein neues RF-Kit steht noch zum Verkauf.


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Hi, bin zwar gerade in Afrika

    aber wenn Dir Pforzheimer Raum passt dann komm nach Absprache vorbei.....


    grüße no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hallo

    Pforzheim ist zwar nicht grad ums Eck aber fürs Testen der Match Gun nehm ich den Weg gerne in kauf.


    Gruß Frank

  • Bei der Verbreitung der MG2 sind 100 km Entfernung doch quasi vor der Haustür. Ich hätte noch gut 250 km in nordöstlicher Richtung im Angebot.


    Grüße

    Hobbes

  • Danke für die Angebote. War mir leider nicht bewußt das die MatchGun nicht so verbreitet ist. Bin noch Anfänger was Waffentechnik angeht.


    Gruß Frank

  • hab aber von Martin Böttger ne sehr kurzer Rückmeldung bekommen, das die Neuen MG2/E EVO, in vielen Details anders sind.

    Der ganze Vorbau hat nicht mehr die Schrauben von vorne, der wird jetzt fixiert mit einer Schraube von unten, das ist eine komplett neue Konstruktion

    Hat jemand dazu eventuell schon mehr Infos? Es würde mich sehr interessieren inwiefern das alles anders ist, im Bezug zum Vorgängermodell.

    Bisher habe ich im Netz noch nichts dazu gefunden um es mir mal im Detail anzusehen.



    Beste Grüße

  • Ich habe die MG2E und damit sowohl den Originalverschluss als auch den leichten RF-Verschluss getestet und natürlich auch den alten RF-Dämpfer als auch den neuen von Matchgun und natürlich meinen eigenen.


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF