Sportordung ( Schießschuhe )

  • Frage zur Sportordnung:



    Ich habe noch die alten Schießschuhe ( vorne eckig )
    Nach meinem wissen dürfen jetzt nur noch Schuhe die vorne rund sind benutzt werden.
    Gibt es eine Übergangsregelung.



    Danke für Eure Antworten



    Holger11

  • Hallo Holger11,


    in der aktuellen DSB Sportordnung habe ich bzgl. der Sohlenform nichts gefunden (SpO Teil Gewehr, 1.2.5 Schießschuhe).


    Im ISSF Regelwerk steht es allerdings drin: "The shoe sole must follow the external curvature of the shoe and may not extend more than 5.0 mm beyond the external dimensions of the shoe at any point."
    Frei übersetzt: "Die Sohle muss der Form (Biegung) des Schuhes angepasst sein und darf an keinem Punkt mehr als 5mm über die äußere Form des Schuhes überstehen".


    Sofern du nicht international schießt gilt für dich die DSB Sportordnung und wenns da nicht drin steht kanns keiner bemängeln. Wenn du auf Nummer sicher gehn willst packst du ein Teppichmesser mit in die Schießtasche, falls sich jemand aufregt und dir nachweisen kann, dass diese Regel bei uns schon gilt. Dann ist die Sohlenform schnell angepasst ;)


    LG Rogo

  • Wird das ganze nicht so langsam lächerlich? Da kauft sich einer vor drei, vier Jahren seine Ausrüstung und gibt einen Haufen Geld aus und dann kommt man mit neuen Auflagen für die Ausrüstung.

  • Na ja, Kogge, diese Änderungen sind auch schon ein paar Jahre bekannt und er spricht ja auch von alten Schießschuhen !


    VG


    Holger

    C-Trainer DOSB - Walther LG Anatomic - Anschütz 1807 in Tesro Evolution mit Simalux ZF - Walther LP 400

  • Hallo,


    ich habe mal Herrn Furnier die Aussage gehört, dass diese Regelung bis auf absehbare Zeit in Deutschland!! nicht angewendet wird/einzug in die Sportordnung findet.
    Seitdem das mit den Schuhen gilt dürfte man eigentlich auch keine Hosen mehr benutzen, die am Hintern diese Antirutschmatte haben, aber auch das ist eine ISSF-Regel, die nichts mit der Sportordnung des DSB zutun hat,
    Also auch nicht von irgendeinem Verkäufer davon überzeugen lassen, dass man eine neue Ausrüstung braucht.


    Gruß
    SebastianL

    Wer mit einer Meyton-Anlage ein Problem hat, kann sich gerne melden.

  • Wird das ganze nicht so langsam lächerlich? Da kauft sich einer vor drei, vier Jahren seine Ausrüstung und gibt einen Haufen Geld aus und dann kommt man mit neuen Auflagen für die Ausrüstung.

    und was stört dich daran?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • und was stört dich daran?

    Ist die Frage ernst gemeint?
    Erklär doch mal Eltern von Jungschützen, dass der Maßanzug für insg. knapp 1.000 Euro grade deutlich an Wert verloren hat, weil im kommenden Jahr neue Vorschriften in der Sportordnung stehen und der Anzug gegen eine Regel verstößt.
    Und selbst wenn es nicht der ganze Anzug ist. Die Schuhe sind schon ein gutes Beispiel, denn da legt man mind. 100 Euro auf den Tisch. Werden sie ordentlich behandelt und gepflegt halten Schuhe ewig. Kommt eine Regeländerung, die man nicht mit dem Teppichmesser erledigen kann, sind diese 100 Euro futsch.
    Mag einen Hobbyschützen nicht interessieren, unsere Schützen trifft es aber, weil unsere Schützen auf Landes- und Deutscher Meisterschaft schießen und da die Kleidung der SpO entsprechen muss oder man die DQ riskiert.

  • Die Frage ist ernst weil sie zeigt wie Schützen generell regelfit sind bzw. Regeln überhaupt beachten!



    Erklär doch mal Eltern von Jungschützen, dass der Maßanzug für insg. knapp 1.000 Euro

    Dann noch wundern warum man keinen Nachwuchs bekommt???



    Erklär doch mal Eltern von Jungschützen, dass der Maßanzug für insg. knapp 1.000 Euro grade deutlich an Wert verloren hat, weil im kommenden Jahr neue Vorschriften in der Sportordnung stehen und der Anzug gegen eine Regel verstößt.

    Welche Regeln hat es denn die letzten 15 Jahre gegeben die einen "deutlichen" Wertverlust verursacht haben?



    Die Schuhe sind schon ein gutes Beispiel, denn da legt man mind. 100 Euro auf den Tisch. Werden sie ordentlich behandelt und gepflegt halten Schuhe ewig. Kommt eine Regeländerung, die man nicht mit dem Teppichmesser erledigen kann, sind diese 100 Euro futsch.

    Hier gilt die selbe Frage...



    Mag einen Hobbyschützen nicht interessieren, unsere Schützen trifft es aber, weil unsere Schützen auf Landes- und Deutscher Meisterschaft schießen und da die Kleidung der SpO entsprechen muss oder man die DQ riskiert.

    Habe auch maßgeschneiderte und teure Kleidung bzw. Ausrüstung. Die Regel die mich alle Jahre neue Ausrüstung kaufen lässt habe ich noch nicht gefunden... Wenn man sich ansieht was Spitzenschützen so über die Jahre schießen (häufig die gleiche Bekleidung) schafft dies nicht mal die ISSF....

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Man muss doch wohl eines auseinander halten, unsere Spitzenschützen die sich toll auf der Olympiade geschlagen haben und noch einige dazu die nicht mit waren, werden Gott sei dank auch unterstützt das sind für unseren Sport die Vorbilder und das ist gut. Die haben auch wenig Probleme mit den Neuerungen was die Schießkleidung anbelangt. Wie ich schon schrieb was das für Otto normal Verbraucher bedeutet, die Bemerkung was stört dich daran ist doch ein Hohn und ein Schlag ins Gesicht derer die den Sport gerne ausüben , aber finanziell nicht in der Lage sind jedes mal neue Sachen zu kaufen. Es mag ja unter uns genug geben die mal eben 1000,00 € so locker hin legen können, aber ich glaube nicht mal die sind dazu bereit diesen Schmarren mit zu machen was die sich da oben ausdenken. Die sollten mal lieber darüber nachdenken, warum kränkelt es so im Schützen Wesen, ob auch nicht die laufenden Änderungen in der Sportordnung ins gesamt damit was zu tun hat Denn die Kosten bleiben doch beim Endverbraucher also den Schützen. Ein Teil bei den Vereinen und ist der Verein ein wenig schwach auf der Brust, was bleibt, die Insolvenz, weil das Ganze nicht mehr zu Wuppen ist.

  • Hallo Kogge,


    ich geb dir da prinzipiell recht .....


    Aber bitte - der Themenbeginner unterstellt ja, daß die Sportordnung in diesem Punkt hetzt aktuelle geändert wurde und frägt, ob es eine Übergangsregelung gibt.


    Daher zusammenfassend:
    1. International gibt es diese Regelung schon ein paar Jahre
    2. Übergangsregelungen gibt es international nicht
    3. National wurde dies nicht umgesetzt


    ... die Verfasser (der SpO) waren sich einig, dass nicht durch neue Regeln oder Übernahme der Internat. Regel die Sportler verärgert werden sollen, in dem sie ihre Ausrüstung neu kaufen müssen ......

    Daher weiter mit alten Schuhen und eckigen Sohlen schiessen.

    C-Trainer DOSB - Walther LG Anatomic - Anschütz 1807 in Tesro Evolution mit Simalux ZF - Walther LP 400

  • @Kogge du hast leider nicht meine Antworten gelesen. Du haust nämlich auf ein Problem hin was gar keines ist...


    Der Jungschütze mit dem 1000 Euro Maßanzug hat nicht das Problem, dass sich die Regeln ändern sondern, dass er schlicht und einfach rauswächst. Das passiert sogar uns ja auch noch.
    Jetzt den bösen Regeln die Schuld geben ist lächerlich... (Wobei mir jetzt wirklich noch niemand sagen konnte welche Regel einen 1000 Euro Anzug wertlos macht!)

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Der Jungschütze mit dem 1000 Euro Maßanzug hat nicht das Problem, dass sich die Regeln ändern sondern, dass er schlicht und einfach rauswächst. Das passiert sogar uns ja auch noch.

    Bei Maß gibt's immer zwei Möglichkeiten: 1) der Jungschütze ist ausgewachsen, dann hat er den Anzug ewig, 2) er kann den Anzug noch ordentlich weiter verkaufen wenn er rauswächst (das "Wachsen" bei uns ältern Schützen findet ja meist nicht mehr in die Höhe statt)


    Die Regeln, die mir spontan eingefallen und immer wieder für Problemchen gesorgt und zu Änderungen an vorhandener Schießkleidung geführt haben: Steifigkeit, Überlappung Schießjacke, max. Ärmellänge, Dicke der Knopflochleiste, Sohle am hinteren Ende des Schießschuhes, "Tiefe" der vorderen Öffnung der Schießhose. Bitte nicht steinigen, ich weiß nicht auswendig wann welche Regel hinzugekommen ist.


    Im ISSF Regelbuch steht z. B. auch schon die Prüfung der Steifigkeit für Schießschuhe. Was wenn die Änderung auf die Sportordnung durchschlägt?

  • Dann muss ich sagen okay ich war nicht genug aufgeklärt, denn unser Kreissportleiter hat da schon dicke Geschütze aufgefahren und wie man so sagt mit Kanonen auf Spatzen geschossen, da besteht ein enormer Erklärungsbedarf und wenn er dazu nicht in der Lage ist, dann eben auf höhere Ebene.

  • Steifigkeit: Ja da hat es Probleme gegeben bzw. gibt es die immer noch. Eine Grenze wurde gezogen. Egal wo man die zieht es hätte irgendwem nie gepasst.


    Überlappung: Jacke zu eng. Eventuell ist man ja rausgewachsen... Knöpfe versetzen lässt ja Löcher in der Jacke zurück. Total ruiniert dann...


    Ärmellänge: entweder ist man geschrumpft oder man hat falsch gekauft. --》Schneiderei


    Knopflochleiste: --》Messer


    Schießschuhe: hinten kenne ich da kein Problem aber vorne waren sie eigentlich ab Werk auch generell immer zu lang. --》Abschneiden


    Öffnung der Schießhose: Nadel und Faden wirkt auch hier wunder.


    Irgendwie hätte jetzt wer nach eurer Argumentation >4000 Euro beim Fenster rausgehaut. Bei mir geht die Regelanpassung der Ausrüstung deutlich günstiger.


    Aja und warum verkauft dein Jungschütze einen Nicht-regelkonformen Anzug weiter? ;-)


    Bei uns in Österreich zählen nur die Regeln der Issf. Gerade bei der Sohle und der Kontur des Schuhs haben sich die Herstellers schon was einfallen lassen. Gilt ebenso für die Steifigkeit wobei man hier selbst auch Hand anlegen kann.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Irgendwie hätte jetzt wer nach eurer Argumentation >4000 Euro beim Fenster rausgehaut. Bei mir geht die Regelanpassung der Ausrüstung deutlich günstiger.




    Bei uns in Österreich zählen nur die Regeln der Issf. Gerade bei der Sohle und der Kontur des Schuhs haben sich die Herstellers schon was einfallen lassen. Gilt ebenso für die Steifigkeit wobei man hier selbst auch Hand anlegen kann.

    Ihr Österreicher seid da auch anders gestrickt, ihr geht Schifahren und haltet dann Schießen für eine billige Sportart.

  • Ihr Österreicher seid da auch anders gestrickt, ihr geht Schifahren und haltet dann Schießen für eine billige Sportart.

    Das hat doch nichts mit der Nationalität zu tun, sondern mit dem Geiz der bei euch so üblich ist.

  • Das Thema ist jetzt zwar schon etwas älter.
    Gibt es inzwischen eine Änderung der Regeln bezüglich des vorderen Überstandes?

    In der Sportordnung hab ich auf Anhieb nichts gefunden.

    Walther LG400 Anatomic - Walther LP400 Alu 5D - Cold Steel Professional .625 Big Bore - ;)