Europameisterschaften Kleinkaliber Tallinn/Estland

  • Heute morgen durfte ich 6 der 17 teilnehmenden Sportler und einen der Trainer mit nach Tallinn verabschieden. Alle Teilnehmer sind bei der DSB-Meldung zu finden. Ab morgen beginnen die Wettkämpfe, die sich auf der SIUS-Website mitverfolgen lassen.



  • Allen Teilnehmern viel Erfolg, das nötige Quäntchen Glück und natürlich auch eine schöne und unvergessliche Zeit.


    Und unsere @Zabbbi ist in Tallinn ja auch noch mit dabei. Das freut mich besonders.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • @Murmelchen hast recht unsere Zabbi ist dabei, hab ihren Namen eben erst beim 2. Lesen der Meldung des DSB registriert


    Da scheint sie sich aus ihrem kleinen Tief vor 2 Jahren ja rausgearbeitet zu haben.


    Da drückt man dann noch nochmal extra fest die Daumen, aber dann eher die Daumen der anderen ;)


    Und Daumendrücken ist dafür dann morgen und Samstag Vormittag angesagt.

  • Ich wünsche den Schützen alles Gute und viel Erfolg :thumbsup::thumbsup: .


    Wenn ich mir die aktuellen Ergebnis im internationalen Vergleich ansehe, sehe ich eine erfolgreiche Zukunft für das deutsche Schützenwesen.

  • Da hat das Daumen drücken nur halb geholfen, heute war KK 60 Liegend dran.


    Während unsere Zabbi wohl nervös gewesen ist und die zweite und dritte Serie leicht unterdurch geschossen hat und somit im hinteren Mittelfeld gelandet ist, hat es mit der Mannschaft für Gold gereicht, mit 1836,3 Ringen und 0,1 Ringen vor Frankreich die somit den zweiten Platz gemacht haben.

  • Cora hatte leider eine nicht ganz so gute Präzisionsserie in der Qualifikation Sportpistole, sonst läge sie gleichauf mit den anderen deutschen Pistolenschützinnen. Interessant auch, dass die souveräne Mathilde Lamolle (Frankreich) mal nicht ganz vorne steht; ich denke aber sie wird im Duell (ich nehme mal den alten Ausdruck) ihre Stärke ausspielen. Und Agate Rasmane (Lettland) lag gestern in der Quali weit vorne, was viele überraschen mag; mich weniger. Ihr Trainer ist cool ("je größer das angestrebte Ziel, desto leichter ist es zu treffen").


    Frage an die, die dabei waren oder telefonieren ;-) : was für Sportpistolen waren denn am Start? Alles Pardinis, oder auch einige FW 93, oder noch mehr?


    Gruß und gut Schuss,
    Carcano

  • So - die ganze Quali ist durch. Cora blieb (anders als Teresa Gross) nervenstark und schoss im Duell konsistent 97-97-97.
    Mathilde Lamolle bestätigte meine Erwartung (wie nett) und ist nun auf Platz 2. Agate Rasmane ist auf Platz 6, Nichelle auf 5, Cora auf 10.
    Es führt zur Zeit mit 584 Ringen die sehr gute Bulgarin Miroslava Mincheva, die mit einer 100er-Duellserie abschloss.


    Carcano

  • Schade, schade. 2 Ringe fehlen Cora für das Finale. Da fallen die 89 Ringe aus der Präzision gestern wirklich ins Gewicht. Cora hätte für Team-Bronze auf Mathilde Lamolle 2 Ringe im Duell aufholen müssen. Hat nicht geklappt. Macht aber auch nichts. Cora hatte bei der EM-Quali und bei der Landesmeisterschaft erstmals im Wettkampf über 570. Klasse, dass sie das auf der EM wieder geschafft hat. Michelle Skeries holt jetzt bestimmt das Edelmetall für die Mädels im Finale. Um 12 Uhr MESZ soll es losgehen. Livestream soll es über http://esc-shooting.org/live/Tallinn2016/ geben.


    Interessant ist bei den Esten, dass die beiden anderen Schützinnen nicht ansatzweise auf dem Niveau von Agate Rasmane sind. Insgesamt sind die Ergebnisse niedriger als letztes Jahr.
    Da war Finaleingang bei 574. Team-Bronze war bei 1713 Ringen. Das hat diesmal nicht mal der neue Europameister Tschechien mit 1710 erreicht.

  • Gratulation an Cora, tolle Leistung !


    Eine (lettische) Schützin wurde leider wegen zu niedrigen Abzugsgewichts disqualifiziert. Das hat ja meist zwei Gründe:


    1. Gewicht in riskanter Weise Spitz auf Knopf runtergeregelt auf (anscheinend) 1010 bis 1050 Gramm und dann beim fünften Anheben in der Waffenkontrolle und mit viel Geduld hat das Gewicht endlich gerade mal so gehalten.
    oder
    2. Das sagen wir jetzt nicht laut, wir wissen's aber alle.


    Carcano


    PS: Teresa Gross schoss im Duell ungefähr so wie ich, wenn ich einen ordentlichen, aber nicht besonders guten Trainingstag habe (ich bin eher gehobener Hobbyschütze). Das ist keineswegs schlecht (muss ich ja schon aus Selbstachtung sagen :-D ) - aber für eine Europameisterschaft oder Asienmeisterschaft nicht berauschend. Ihre qua SIUS ja anschaubare erste Duell-Zehnerserie würde ich (halb ratenderweise) als sehr bewusstes schnelles Abziehen bei einer herumtanzenden Waffe deuten, und damit meistens als Verreißen aus der 10 heraus; möglicherweise auch als zu schnelles Anheben mit anschließendem Herumkorrigieren. Was ist ihr da im Duell passiert, angesichts doch guter Präzisionsergebnisse ?

    Edited once, last by Carcano ().

  • Hat sich fantastisch gehalten - bravo ! Interessant auch die so verschiedenen Anschläge von Michelle und Miroslava.


    Ach ja, die Waffen. Ich sah normale Pardini SP, eine anscheinend erleichterte Pardini (von Anna Dedova), und die zwei MatchGuns MG 5 von Mathilde Lamolle. Munition: Eley Tenex und Lapua.

    Edited once, last by Carcano ().

  • Ich hab jetzt nicht so wirklich auf die Pistolen geachtet, mich hätte da eine Seitenansicht der Französin eher interessiert, sie hat da einen recht ungewöhnlichen Ablauf zwischen den Schüssen, das sie meines erachtens sehr die höhe bei der Fertighaltung ausreizt die sie den Arm halten darf.


    Aber wie schon gesagt, so schräg von vorne kann man das nicht unbedingt erkennen.


    Edit:
    Glückwunsch an Michelle zur Goldenen.

  • Und Michelle zieht wieder in der sechsten Serie gleich. Zweite Waffenstörung bei der Bulgarin MIroslava Micheva, Pech. :-(
    Siebte Serie gewinnt Michelle Skeries - und damit Gold !!

  • Michelle Skeries hat das Ding gerockt. Sie ist neue Europameisterin. Letztes Jahr war sie Vize. Die Bulgarin Miroslava Mincheva hatte etwas Pech mit 2 Störungen. Mit der Wiederholung der ersten Störungserie hat sie ausgleichen können. Die zweite Störung wurde nicht anerkannt. Da hatte Michelle aber auch 5 Treffer. Die hätte sie sowieso gewonnen. In der letzten Serie dann eine klare Sache mit 3:1 Treffer für Michelle. Mathilde Lamolle wieder mit dem nötigen Quäntchen Glück den Shoot-Off und dann das Bronce-Medal-Match gewonnen. Wie im letzten Jahr Platz 3 für sie.


    Die Duellanschläge bei Michelle und Miroslava sind im äußeren Anschlag unterschiedlich (Schulterposition). Der Phasenverlauf war aber recht ähnlich nach meinem Eindruck. Auffallend ist der Anschlag und Ablauf bei Mathilde Lamolle. Sie hat keine Handfixierung der nicht schießenden Hand. Die vorherige Aufwärtsbewegung kurz vor dem Start, der wohl dem französischen Technikmodell geschuldet ist und die extreme Schulterposition am Kinn.


    Bei den Waffen habe ich 6x Pardini neu und 1x MatchGun (Mathilde Lamolle) und eine alte Pardini mit schwerem Laufmantel (Anna Dedova) gesehen. Einen schmalen Schnellfeuerverschluss hatte bei den Pardinis glaube ich niemand drin.

  • Ich hatte zuschauenderweise den Eindruck,. dass sowohl Mathilde als auch Miroslawa einen eher verspannten, athletischen Duellanschlag, mit hochgezogener Schulter und angelegtem Kopf bevorzugen, obwohl die beiden eine etwas unterschiedliche Figur haben (die Bulgarin eher Typ Ritter Sport). Michelle ist ja eher hager und steht ganz anders.

  • Hi,


    die Mädels mit den Schießgewehren liegen zur Zeit auch ganz gut im Rennen.


    Also schön weiter die Däumchen drücken.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Ok, die Norwegerinnen waren etwas stärker,


    aber für Silber mit der Mannschaft hat es schon gereicht.


    Und mit @Zabbbi und Anna-Lena Kinateder stehen auch noch zwei der Schützinnen im Finale.


    Es ist also auch noch weiterhin Däumchen drücken angesagt!



    Das Finale wird ab 16:30 Uhr unter der folgenden Adresse übertragen:


    http://esc-shooting.org/live/Tallinn2016/



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Dei Teilnehmerzahlen und auch die Nichtteilnahmen verblüffen einen etwas. Kann man in obigem langen Dokument nachlasen auf S. 10; Medaillenspiegel (Deutschland aif Platz 1) siehe Seite 15.