Neue Luftpistolen von Feinwerkbau (P 8X) und Steyr (EVO)

  • Servus,


    in meinen Augen überwiegen die neuen Vorteile der LP 10 EVO für mich nicht wirklich, zu wenig Änderungen, um eine neue LP von Steyr zu kaufen, gut, ich habe ja auch erst eine Morini CM 162 gekauft und bin damit glücklich.


    Die P8X sieht mir zu sehr nach P44 aus, müsste man mal schießen. Wenn das Schussverhalten so ist, wie bei der P44, wäre sie für mich nichts!

  • Es tut sich doch noch was bei den Luftpistolen ;)....
    Interessante Sache die P8X... die werde ich mir mal genauer anschauen müssen,
    auch wenn mir der kantige Laufmantel nicht so zusagt.....

  • Die P8X sieht mir zu sehr nach P44 aus, müsste man mal schießen. Wenn das Schussverhalten so ist, wie bei der P44, wäre sie für mich nichts!

    Ist anders laut Igor, vom Toz35 blog (quelle), er hat den Prototyp zu testen.


    Ja, sieht wie P44 aus, aber man sieht der Abzug ist höher, die Visierung niederiger, die Kimme nicht so weit hinten (relativ zur Hand), und durch den Laufmantel verändert sich die Gewichtsverteilung und das Gefühl.

  • Dann ist ja gut, denn das jetzige von der P44 war nicht so sehr vom feinsten, dafür, dass sie einen Kompensator hatte.

  • ...viel Ähnlichkeit zur P44 sehe ich da nicht ???, und zum Händler schaffe ich es nicht vor ende April...
    mal abwarten, vielleicht zeihen ja die anderen Hersteller mit was neuem nach.....

  • Hallo,


    ich war heute bei meinem Händler und habe die neue P8X ausprobiert...


    # Auslösen und Schussverhalten hervorragend !!!! da wurde gehalten was der Hersteller verspricht,
    im direkten vergleich zur Steyr LP10 Evo sogar besser, wobei ich sagen darf das die LP 10 schon top ist....


    # Die tiefliegende Visierlinie gefällt, und betrachtet man den Visierhalter bzw. das Kimmenblatt ist alles schon aufgeräumt...


    # Der Griff ist im Bereich Handballen weiter als üblich nach hinten verlängert, da wurde das Regelwerk komplett ausgenutzt...


    # Fingerlage, Griffwinkel, Visiereinstellungen, alles unkompliziert zu verstellen, das passt auch....


    ... aber die Verarbeitung gerade im Bereich Ladehebel war jetzt nicht so meine Welt, lag vielleicht auch daran das es noch eine Vorserienwaffe war....
    Sollte das noch behoben werden ist die P8X ein ansprechendes Sportgerät .....


    Ach ja,
    Verglichen habe ich mit der P8X die Steyr LP10 Evo :thumbup: , Walther LP 400 || , Morini CM162 E || , und natürlich meine PA10-2 Pro, der ich Treu bleibe :thumbup::love:

  • Ich habe gestern auch eine LP10 mit LP10 Evo verglichen, leider hatten die die P 8X noch nicht (Feinwerkbau kann noch nicht liefern)


    Alles ist eigentlich gleich, aber der Griff ist anders (beide Größen M miteinander verglichen)
    Der neue Griff der Steyr ist besser! Das Korn klemmt nicht mehr links (was bei 90%+ der Menschen der Fall ist), füllt meine Hand besser, weil er dicker ist im Bereich des Mittel/Ringfingers. Ich hatte das Gefühl ich würde einen Tennisball in der Hand halten, an den Abzug kommt man genau so gut ran.


    Abzug und der Rest waren gleich mich der LP10. Die EVO sah meiner Meinung nach schöner aus als auf den Bildern.


    Danke fürs Berichten

  • Danke für die Beiträge zu den neuen Waffen. Mangels Gelegenheit, die neuen Waffen selbst in die Hand zu nehmen, lese ich die Einschätzungen der Forenkollegen mit besonderem Interesse.


    Gunslinger : Ich hatte die P44 bisher in der engeren Auswahl. Nun warte ich natürlich erst mal die Bewertungen der neuen P8X ab. Meine Frage zu Deinem Hinweis zur Verarbeitung des Ladehebels: Meinst Du die Verarbeitung im Hinblick auf Handhabung oder eher zu erwartenden Verschleiß?

  • Hallo Klauser,


    die P8X ist in allen Bereichen der P44 überlegen, selbst der Absorber ist nicht wahrzunehmen, der der P44 jedoch sehr wohl.
    Was die Verarbeitung im Bereich des Ladehebels betrifft, da ist mir alles zu wackelig, hackelig gewesen.
    Bei allen anderen ist die Mechanik vom Verschluss "satt saugend" zu betätigen gewesen....


    Aber wie schon geschrieben, es war ein Vorserienmodell, vielleicht tut sich da ja noch was bis zur Auslieferung....


    Gruß Gunslinger

  • Hallo Gunslinger,


    schade, der Ladevorgang sollte in der Premiumklasse eigentlich kein Thema mehr sein. Das gehört für mich zur Wertigkeit einer Waffe. Aber ich gebe Dir Recht, bei all den bisherigen (Deine Einschätzung bestätigenden) positiven Mitteilungen bezüglich der P8X sollte man warten, bis man das Auslieferungsmodell in der Hand hält.


    Ich werde die Zeit bis dahin nutzen und mich bei den Mitbwerbern umschauen.


    Grüße Klauser

  • Kannst Du bitte noch was zum Laden des Diabolos sagen? Vergleich EVO 10 zu P8X, also direktes Einstecken in den Lauf zu Laderinne. Oder ist das eher zu vernachlässigen? Bei der EVO 10 sind doch, wenn ich die Fotos richtig deute, im Vergleich zur LP10 nur die Gehäusekanten etwas abgeschrägt (um mehr Platz zum Einführen des Diabolos zu schaffen). Interessant wäre auch mal ein Vergleich zur Tesro (welche bei mir auch noch im Rennen ist).

  • So wie ichs auf den Bildern sehe hat sie eine Lademulde und,
    schaue oben, es gibt aber einen Indikator, der anzeigt ob sie geladen ist.

  • ... Die P8X hat eine Lademulde, das Laden der LP10 Evo hat jetzt auch keine Probleme bereitet....


    Zur Tesro:
    Ich finde die hat das beste Preis/Leistungsverhältnis.... bei uns im Verein sind 11 Schützen mit den Tesro`s Luftpistolen
    ausgestattet , als Vereinswaffen die PA10-2 Basic sowie PA10-2 Basic-Junior... die Leistungsschützen PA10-2 Pro und Signum.


    zur Pro, die ich selber habe:
    eine sehr ausgewogene Waffe, die Abzugseinheit ist sehr gut justierbar und einfach in der Handhabung,
    jede Drehung an den Stellschrauben ist nachvollzieh-und spürbar.
    Den Schussimpuls merkt man ein wenig, da Sie ohne Absorber auskommt, aber wäre das sooo wichtig, dürften alle Großkaliberschützen nix Treffen ;).
    Ladeeinheit so wie sie sein soll mit Lademulde, da klimpert und wackelt nix....
    Griff 3-D Verstellbar
    Die Visierung ist "aufgeräumt" und die Kimme ohne Werkzeug stufenlos verstellbar, das Korn in zwei Positionen zurück zu setzen(Visierlinienlänge)
    Meine hat jetzt noch den Lauf mit Chrom überzogen, da sieht man keine "Fingerdapper"....
    Gewichtstange mit Gewichten sind im Lieferumfang enthalten
    Ich komme mit der Pro sehr gut zurecht, und habe deshalb auch keinen Grund zu wechseln !!!!!


    Die PA10-2 Signum: Abzugseinheit identisch mit der Pro, jedoch einen anders gestalten Lauf wegen dem eckigen Laufmantel
    und dadurch auch einen andern Kompensator.
    Die Signum ist mir etwas zu Kopflastig......


    und was mir auch wichtig war, der Service !!!


    Brauch ich mal für die Vereinswaffen Dichtringe für die Füllstutzen, oder mal verschiedene Korne oder Fingerlagen zum ausprobieren,
    alles kein Thema, eine kurze Info, und ich kann mir die Sachen bei nächster Gelegenheit abholen, oder wenn es brennt mit der Post.
    Zu Tesro in Bächingen, sind es von mir aus grad mal 80 km, da kann mal schon mal auf einen Caffe vorbei Fahren ;).....


    Habe ich was Vergessen... einfach Fragen ;).....


    Gruß Gunslinger

  • Hallo Gunslinger,


    vielen Dank für den ausführlichen Bericht zur Tesro PA10-2! Das klingt gut und macht auf jeden Fall Lust, sich die Waffe mal näher anzuschauen.
    Eine letzte Frage noch (ich weiß - ist schon sehr OT): Unterscheiden sich die pro- und Basic-Versionen merklich im Schussverhalten? Das dürfte eigentlich kaum der Fall sein, wenn die Waffen identisch aufgebaut sind und sich nur durch die Verarbeitung des Laufes (z.B. geflutet) unterscheiden. Einen Kompensator und Entlastungsbohrungen im Lauf haben doch beide Varianten, oder nicht?


    Und, ja, Service finde ich auch sehr wichtig. Da kommt bei mir (Ost-Thüringen) allerdings nur der Postweg in Frage. Wir haben hier leider keinen Hersteller "um die Ecke" ;-(.


    Ebenfalls vielen Dank an ImmerWieder für das Foto der Ladeeinheit der P8X.
    Die Infos sind für mich sehr hilfreich. Die P8X bleibt für mich ebenfalls weiterhin interessant.


    Grüße Klauser

  • Hi,

    Und, ja, Service finde ich auch sehr wichtig. Da kommt bei mir (Ost-Thüringen) allerdings nur der Postweg in Frage. Wir haben hier leider keinen Hersteller "um die Ecke" ;-(.

    na ja, Suhl ist doch in der Mitte von Thüringen, oder? Und dort gibt es die Pardini-Vertretung. 8)


    Gruß, Marcos

  • Hallo Marcos, das stimmt natürlich. Pardini kam nur eben bei mir bisher nicht in die engere Wahl. Ich interessiere mich speziell für die o. g. Waffen. Trotzdem ein guter Hinweis, insofern nicht ganz richtig, was ich geschrieben habe. Danke.


    Grüße Klauser