Crypto-Virus Locky

  • Hallo,


    Daten zu verschlüsseln mag diese ja erst mal sicherer machen. Blöd nur wenn jemand anderes deine Daten verschlüsselt und dir den Schlüssel nur gegen Bezahlung aushändigt. Der Crypto-Virus Locky treibt aktuell sein Unwesen. Wie sichert ihr eure Daten oder hattet ihr vielleicht schon selbst das zweifelhafte Vergnügen euren Daten beim Verschwinden zuzusehen?


    Beste Grüße


    Gerhard

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ich bin mal gespannt wenn noch andere Angriffsvektoren als popelig Office Makros verwendet werden. Vielleicht wird einmal auf diesem Weg ein DAX Unternehmen aus der Cloud "entführt". :D

  • Solange sich genug Nutzer finden, die so ziemlich jeden E-Mail-Anhang öffnen, haben zumindest die hinter den Crypto-Viren steckenden Erpresser keinen Anlass, mehr Aufwand als nötig zu betreiben. Wobei der aktuelle Virus „Locky“ etwas aggressiver als seine Vorgänger vorgeht, und nicht nur den Rechner dem Nutzers und eingebundene Netzlaufwerke verschlüsselt, sondern aktiv im Netzwerk nach zugänglichen Freigaben sucht. Der Schaden hält sich jedoch meist in Grenzen. Den befallenen Rechner wird man sicherheitshalber neu installieren und die Freigaben auf die der Benutzer schreibenden Zugriff hatte aus einem Backup wiederherstellen. Ok, und den Mitarbeiter ermahnen, abmahnen oder rauswerfen, aber das übernimmt die Personalabteilung. :D

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“