Nach der DM das große Motivationsloch...

  • Hallo,


    trotz (oder wegen?) meinem besten Ergebnis (Platz 20) bei den DM Anfang September 2012 kam das große Motivationsloch.
    Seither kein Gewehr mehr in der Hand gehabt (weder LG noch KK). :thumbdown:
    Heute nun zwecks Kreismeisterschaften KK100m nach über einem halben Jahr zum ersten Mal wieder das Gewehr an der Backe gehabt.
    Ergebnis: 1. Platz und Kreismseister (in der Schützenklasse)! :thumbsup:


    Was soll ich tun? ?(
    Lachen, weil mit null-Training trotzdem Erfolg da ist, oder weinen, weil mit Training vielleicht noch mehr möglich wäre?
    Irgendwie fehlt mir derzeit die Motivation. :thumbdown::thumbdown::thumbdown:
    Ok.- heute hat es mir Spaß gemacht; wenn ich aber daran denke, nächste Woche mal endlich wieder trainieren zu gehen, graut es mir. :cursing:


    Ich hatte früher schon ab und an mal "null-Bock-Phasen" (kennt wohl jeder?) - aber so extrem wie im Moment hatte ich das noch nie.
    Das Schlimme (oder Gute?) ist, dass der Erfolg ja da ist - sonst hätte ich den ganzen Plunder bestimmt schon verscherbelt... :love:


    Ein nachdenklicher Asterix

    LP Steyr 10e


    in memoriam:
    LG Steyr 110 connect Version tuned by MEC/Centra/TEC HRO
    KK Anschütz 1913 tuned by s.o.


    Rekorde:
    LP: 367


    in memoriam:
    LG: 395/591
    ZF: 281
    100m: 292
    EM: 589
    3x40: 1141
    3x20: 563

  • Du lebst im moment von dem was du dir im laufe der Jahre antrainiert hast, aber ruh dich da nicht unbedingt drauf aus.
    Geh das training langsam an, dann sollte die Lust auch langsam wieder hochkommen.


    Ach und das gut schießen nach so einer langen Pause ist nicht unbedingt selten, du machst dir keinen Kopf und schießt einfach. Das ändert sich aber mit der Zeit. Also ran an das Training, das die Glücksgefühle erhalten bleiben.

  • Ich würde es so sehen: Platz 20 ist zwar super aber es gibt dann immer noch 19 Leute die du schlagen kannst. Und willst du deinen Erfolg nicht auch wiederholen?


    Dafür wäre dann das Training gut. Und wenn ich es schon schaffe 20. zu werden dann hab ich auch das zeug noch weiter vorne mit dabei zu sein.


    Geht es vielleicht über diese schiene?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hm, wie wär's mit einem Trainingspartner?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Ach und das gut schießen nach so einer langen Pause ist nicht unbedingt selten, du machst dir keinen Kopf und schießt einfach. Das ändert sich aber mit der Zeit. Also ran an das Training, das die Glücksgefühle erhalten bleiben.


    Ja, "ran an das Training" - da hast Du schon recht.
    Nur habe ich wie gesagt im Moment "null Bock" drauf!
    Ich könnte mich zwar dazu zwingen, aber ob das dann auch wirklich förderlich ist? Ich kenn mich: unter "Zwang" trainieren ist da dann eher kontraproduktiv...



    Ich würde es so sehen: Platz 20 ist zwar super aber es gibt dann immer noch 19 Leute die du schlagen kannst. Und willst du deinen Erfolg nicht auch wiederholen?


    Dafür wäre dann das Training gut. Und wenn ich es schon schaffe 20. zu werden dann hab ich auch das zeug noch weiter vorne mit dabei zu sein.
    Geht es vielleicht über diese schiene?


    Ich glaube kaum. Was "bringt" mir eine bessere Platzierung? Ehrlich gesagt nichts. Selbst wenn ich unter den Top-Drei wäre: mein Leben würde sich nicht ändern. Geld kann ich mit dem Schießsport nicht verdienen und Urkunden, Pokale etc. bringen mir auch nicht wirklich viel. Auch der (vermeintliche) "Ruhm" sind nicht meine Welt. Ich bin niemand, der besonders gerne im Mittelpunkt steht...



    Hm, wie wär's mit einem Trainingspartner?


    Das wäre wirklich eine Alternative. Problem: In meinem Heimatverein gibt es keine Gewehrschützen (mehr) und in den Nachbarvereinen auch nicht. Nächste Möglichkeit sind 40 min Fahrt ein Weg und relativ schlecht liegende Trainingszeiten für mich.
    So ist das aber schon mein ganzen Schützenleben lang: schon immer mehr oder weniger Einzelkäpfer gewesen. Kein Trainer, keine Trainingsgruppe - alles auf der autodidaktischen Schiene "gelöst"...


    Trotzdem danke für Eure Tipps! :thumbup:


    Gruß Asterix

    LP Steyr 10e


    in memoriam:
    LG Steyr 110 connect Version tuned by MEC/Centra/TEC HRO
    KK Anschütz 1913 tuned by s.o.


    Rekorde:
    LP: 367


    in memoriam:
    LG: 395/591
    ZF: 281
    100m: 292
    EM: 589
    3x40: 1141
    3x20: 563

    Edited once, last by Asterix ().

  • Asterix


    Wie wäre es mit einer neuen Disziplin ? Klar, da bleibt nicht mehr viel. Armbrust 10 bzw. 30 mtr. ?
    Andererseits, wenn ich in deiner Signatur deine Rekorde in den KK Disziplinen sehe ist da ja noch deutlich Luft nach oben, oder ?

  • Asterix


    Wie wäre es mit einer neuen Disziplin ? Klar, da bleibt nicht mehr viel. Armbrust 10 bzw. 30 mtr. ?
    Andererseits, wenn ich in deiner Signatur deine Rekorde in den KK Disziplinen sehe ist da ja noch deutlich Luft nach oben, oder ?


    Hallo Königstiger. Ja, neue Disziplin wäre vielleicht eine Option. Da bleibt nur die Frage: welche? Armbrust würde ich sehr gerne machen - aber da gibt es zwei Probleme: Armbrust ist gewaltig teuer und ich hätte null Trainingsmöglichkeiten in der Nähe...


    Zu den KK Disziplinen: drei fallen da leider seit einiger Zeit aus gesundheitlichen Gründen raus: alles was liegend und knieend heißt, geht nicht mehr...


    Gruß Asterix

    LP Steyr 10e


    in memoriam:
    LG Steyr 110 connect Version tuned by MEC/Centra/TEC HRO
    KK Anschütz 1913 tuned by s.o.


    Rekorde:
    LP: 367


    in memoriam:
    LG: 395/591
    ZF: 281
    100m: 292
    EM: 589
    3x40: 1141
    3x20: 563