Vorbereitung

  • Hallo zusammen,
    am vergangenen Samstag ist für mich schon die Vorbereitung auf die neue Schießsaison losgegangen, das erste Training des Juniorenbezirkskaders stand an. Da ja auch bald die Bayerische Meisterschaft in München stattfindet bereite ich mich genau darauf vor. Für das erste Training setzte ich mir keine großen Ziele und wollte einfach nur konzentriert saubere 40 Schuss trainieren. Der aktuelle Standrekord im Leistungszentrum stand bei 396 Ringen und war seit Jahren nicht geknackt worden. Das ging sogar soweit, dass einer der Trainer demjenigen der diese Marke knackt einen Kasten Bier spendieren wollte ;D. Ich holte also meine vier Scheiben, machte einen Blindanschlag und legte los. Auf der ersten Scheibe erzielte ich 99 Ringe mit einer 9,8. Auf der zweiten Scheibe folgten die vollen 100 Ringe. Irgendwie war mir klar, dass heute der Standrekord fallen könnte 8o. Die dritte Scheibe begann ich mit einer 9,1 und einer 9,0 da ich aber noch 8mal die 10 traf rettete ich mich zu 98 Ringen. Meine vierte Serie war: 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 volle 100 Ringe ^^ .
    Gesamtergebnis 397 Ringe und neuer Standrekord. Mit meinem Gewehrkoffer und einem Kasten Bier fuhr ich dann nach Hause :))))))).
    Vielleicht treffe ich ja ein paar von euch auf der Bayerischen, ich freue mich darauf :thumbup:
    LG

    Aktiver Schütze in der Bezirksoberliga (LG) und Gauliga (LP)
    Bestleistung: 99 100 98 100 397 (LG)

  • Gratulation zu dem Ergebnis.
    Ob es Dir hilft ist eine andere Frage,ich mein jetzt nicht das Kopfweh nach dem Kasten Bier. Du hast ja nicht trainiert, sondern eine Leistungskontrolle geschossen. Macht am Anfang einer Saison schon Sinn, kann aber gefährlich werden, wenn Du jetzt die ganze Zeit diesem Ergebnis hinterher hächelst. Wir sind nun ja aber mitten in der Saison und da sollte dieses Ergebnis Dir Selbstbewustsein und Sicherheit geben. Hier ist nun Deine Trainingsdokumentation wichtig. Du hast Dir hoffentlich nach dem Schießen notiert, was gut war, Dein Schußgefühl aufgeschrieben, Deine technischen Abläufe.
    Für die Meisterschaften nimmst Du Dir aber lieber Deinen bisherigen Schnitt als Ziel vor. Erreichbare Ziele muss man sich stecken. Die kann man dann in kleinen Schritten höher setzen.
    Viel Glück bei der Bayerischen!

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann