Anfänger-Probeschüsse mit SCATT: welche Erkenntnisse könnt Ihr daraus ziehen???

  • Scatt Professional ist eine der Softwaren, Lenfear hat nur die Hardware aufgeführt

    Danke. Kapier' ich indessen nicht. Man kauft ja beides. Notwendigerweise.
    Umso nötiger wäre eine Nachbearbeitung und Gliederung seines kryptischen Postings. :-(

    Ach so - das lässt Geronimo als Admin ja nicht zu. Na dann....

  • Notwendigerweise kauft man die Software nicht. Kapiert zwar nicht jeder aber wenn man sich nur 5 Minuten hinsetzt kann man beide Installationen verwenden.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Der Scatt Basic geht von 2,5 bis 50 m.

    Mein Fehler, Sorry.

    Lanfear:
    Es ist nur begrenzt hilfreich, wenn Du hier - wie auch schon in früheren Postings - zwar wiederholt und lobend von einem "Scatt Professional" als mysteriöser Entität sprichst, diese dann aber im beschreibenden Teil nirgendwo auflistest.

    Auch mein Fehler ;-)


    Das Unternehmen SCATT Electronics LLC stellt 2 Softwarelösungen zur Verfügung, die in der jeweils aktuelle Version auf der oben schon genannten Downloadseite von Scatt.com zur Verfügung stehen. Da sieht man auch nochmal mit welcher Hardware, welche Software läuft.


    Scatt Professional

    Kompatibel mit der Hardware Scatt Solution (Seriell), Scatt USB, Scatt USB WS1 und Scatt MX-02
    Die Software läuft nur unter Windows und gibt es schon lange. Aktuell ist die Version 6.83.15.


    Scatt Expert/Basic

    Expert und Basic unterscheiden sich nur im Funktionsumfang. Basic ist eine eingeschränkte Version der Expert-Version.

    Basic läuft mit dem Scatt Basic und Expert läuft mit Scatt MX-02 und Scatt MX-W2.

    Die Software gibt es für Windows, MacOS und Linux.


    Das MX-02 ist die einzige Hardware, die mit beiden Softwarelösungen läuft. Ich bin unverkennbar ein großer Fan der Professional-Software. Wie lange die noch gepflegt wird und ob die auch mit zukünftigen Firmware-Updates der MX-02-Hardware läuft, lässt sich nicht vorhersagen. Aber gerade die Kombination mit dem MX-02 ist für mich die beste Kombination. Daher empfehle ich auch diese Variante.

  • Fehler ist relativ 😉 es gibt wenige hier, die a) die Eier haben Fehler einzugestehen und b) solche aussagekräftige Posts zu schreiben. Bin zwar kein Pistolero, aber es erleichtert mir jetzt meine Entscheidung welches Scatt ich mir zulegen werde, da ich komplett verappelt bin und von Microsoft nicht viel halte.

    Danke nochmal und allen einen schönen Vatertag

    ohne Training kein Vorankommen ;)

    KK 500 E Auflage, LG 400 monotec E Auflage

  • Scatt USB (1.075 EUR)

    • Rahmen mit Infrarotsender muss als Ziel oder zumindest neben das Ziel aufgebaut werden.
    • Dadurch Beschränkung auf 10m. Upgrade auf 25m/50m mit zusätzlicher Hardware möglich
    • Funktioniert nur mit Scatt Professional Software (Aus meiner Sicht kein Nachteil, sondern eher ein Vorteil)
    • Nicht immer genau. Beim Gebraucht-Kauf Augen auf!
    • Für eine Festinstallation, bei getesteter Genauigkeit und Gebrauchtkauf durchaus noch eine Alternative
    • Würde ich heute nicht mehr neu kaufen.

    Hi.

    Warum dieses System mehr Ungenauigkeiten als die Anderen haben sollte erschließt sich mir nicht.

    Ganz im Gegenteil. Ich sehe immer wieder dass zwischen dem realen Schuss und Scatt eher beim MX die Abweichung etwas mehr ist.

    Zudem ist das System nicht auf eine so starke Ausleuchtung angewiesen als die Systeme mit Kamera.

    In der Zeit in der man eine zusätzliche Beleuchtung aufbaut habe ich das USB auch am Start.


    Was natürlich bleibt ist dass man mehr zum schleppen hat. Kabel und Rahmen z.B.

    Der scharfe Schuss geht eigentlich nur auf 10 Meter. Alle anderen Entfernungen gehen als Trockentraining ab ca 3 Meter Entfernung.

    Ansonsten läuft es ohne Probleme. Stabil und zuverlässig.


    Zudem das günstigste Vollwertige Scatt.


    Grüße

    Stefan

  • Zudem ist das System nicht auf eine so starke Ausleuchtung angewiesen als die Systeme mit Kamera.

    In der Zeit in der man eine zusätzliche Beleuchtung aufbaut habe ich das USB auch am Start.

    Ich finde dies immer wieder interessant. Ich hatte noch nie mit meinem MX2 auf verschiedensten Schießständen diesbezüglich ein Problem. Ob Scheibe, Häring, Meyton kann ich da gar nichts gegenteiliges sagen.


    Hatte eigentlich immer nur Probleme mit der Raumbeleuchtung bei den Scattsystemen mit Rahmen. Wenn da die falschen Lampen verbaut sind konnte ich zwar schießen aber beim Scatt Solution hatte ich keine Linie sondern eine Welle. Andere Kollegen berichteten mir von ähnlichen Problemen.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hi.

    Das Solution kenne ich mehr.

    Der Rahmen ist auf keinerlei Helligkeit angewiesen. Es ist ein Infrarot System. Kann sein dass es Reflexionen gab oder z.B Sonnenlicht mit im Spiel war. Halt mit Infrarot. Das könnte zu Störungen kommen heißt es.

    Live hab ich das noch nie erlebt.


    Grüße

    Stefan

  • Hi.

    Warum dieses System mehr Ungenauigkeiten als die Anderen haben sollte erschließt sich mir nicht.

    Ganz im Gegenteil. Ich sehe immer wieder dass zwischen dem realen Schuss und Scatt eher beim MX die Abweichung etwas mehr ist.

    Zudem ist das System nicht auf eine so starke Ausleuchtung angewiesen als die Systeme mit Kamera.

    In der Zeit in der man eine zusätzliche Beleuchtung aufbaut habe ich das USB auch am Start.

    Ich kann nur meine persönliche Erfahrung wiedergeben. Ich habe Zugriff auf 2 Scatt USB bei mir aus dem Verein. Beide erreichen nicht die Genauigkeit aller MX-02, die ich bisher verwendet habe. Um hier nicht den Eindruck entstehen zu lassen, die USB-Scatt wären schlecht. In der Leistungsdiagnostik beim DSB werden USB-Scatt eingesetzt. So schlecht können sie also nicht sein. Wenn ich eins bekäme, dass sich auf dem Niveau meines MX-02 bewegt, würde ich es auch nehmen. Zumindest für LP könnten die alle noch genauer sein, als sie sind. Wenn die Hardware dann noch auf ein Referenzwert kalibriert werden könnten, wären die Werte der einzelnen Systeme sogar vergleichbar. Wenn ich eine ruhige Minute habe, teste ich mal ein USB-Scatt im direkten Vergleich zu meinem MX-02 an einer Waffe.


    Beim meinem aktuellen MX-02 habe ich noch keine Lichtprobleme gehabt. Da wo ich das einsetze, sind die Stände gut beleuchtet. Die Scatt mit Senderahmen (Solution, USB und USB-WS1) funktionieren über Infrarot. Da verursachen Reflektionen oder eine Beleuchtung mit hohem IR-Anteil schon mal Probleme.

  • Hi.

    Das Solution kenne ich mehr.

    Hi.

    Sollte heißen... Kenne ich NICHT mehr...


    Natürlich funktioniert jedes der Modelle. Seinen Zweck erfüllen die alle.

    Ich sehe die Kamerasysteme im Vergleich zum Infrarotsystem eher als Alleskönner was die Entfernung in Verbindung mit dem scharfen Schuss angeht.


    Grüße

  • Ich hatte gestern Abend im Training die Gelegenheit eins der USB-Scatt aus dem Verein und mein MX-02 zu vergleichen. Ich habe für beide auf zwei verschiedenen Notebooks die Software Scatt Professional genutzt (Siehe Foto). Beide Geräte waren an derselben Waffe zur gleichen Zeit befestigt (Siehe Foto). Da wir kein Elektronik haben, steht der USB Senderahmen links neben der Scheibe der Zuganlage (Siehe Foto).


    Anbei beide Messdateien: Vergleich USB-Scatt mit MX-02.zipVergleich USB-Scatt mit MX-02.zip


    Eigentlich sollten es 10 Schuss werden. Schuss Nr. 5 ist ein Trockenschuss, weswegen ich den mangels realer Überprüfbarkeit verborgen habe.

    Ich habe ganz simpel die Scheibentreffer auf eine Scheibenvorlage übertragen und dann die Zehntelwerte geschätzt. Die habe ich dann mit den Scatt-Treffern verglichen. Dann habe ich die Summe der Absolutabweichungen aufaddiert. Das USB-Scatt ist etwas ungenauer. Allerdings nicht in der Größenordnung wie ich es in Erinnerung hatte. Wenn ich jetzt noch die deutliche Abweichung bei dem viel zu früh gelösten Schuss Nr. 8 herausnehme, sind beide System hinreichend genau und nur wenig auseinander.


    Beide Systeme messen trotz gleicher Bewegung unterschiedliche Werte bei 9a0,10.0, 10a0 und Geschwindigkeit.


  • Saubere Schüsse Lanfear, vielen Dank für die Vergleichsmessung. Die Stand schon länger auf meiner Liste seit der Idee 2 Systeme an einer Waffe zu befestigen.

    Wenn Du jetzt von der reinen Leistungsdiagnostik ausgehst (also keine Trefferanzeige oder Jagd nach der 10) wie bewertest Du den Unterschied?

    Wenn ich jemand ausmesse dann verwende ich immer das selbe System um zu vergleichen, das relativiert die Unterschiede ja.

    DSB Schütze


    LuPi, SpoPi, FreiPi, Pistole/Revolver

  • Saubere Schüsse Lanfear, vielen Dank für die Vergleichsmessung. Die Stand schon länger auf meiner Liste seit der Idee 2 Systeme an einer Waffe zu befestigen.

    Wenn Du jetzt von der reinen Leistungsdiagnostik ausgehst (also keine Trefferanzeige oder Jagd nach der 10) wie bewertest Du den Unterschied?

    Ich verstehe die Frage nicht.

  • Ich meinte ob Du ohne Bedenken beide Systeme in der Leistungsdiagnostik einsetzt oder ob Du aufgrund von Ungenauigkeit (Abweichungen) ein System nicht nutzen willst.

    Ich meine für das Nutzen eines Systems ist die wiederholbarkeit wichtig, wenn es immer gleichmäßig misst kann man die Daten vergleichen (Systemintern).


    Du Favorisierst ja das MX02 aber das USB ist doch auch bedenkenlos einsetzbar.

    Was die Software angeht stimme ich Dir zu, ich mag die Expert auch nicht.


    VG

    sam

    DSB Schütze


    LuPi, SpoPi, FreiPi, Pistole/Revolver

  • Ich meinte ob Du ohne Bedenken beide Systeme in der Leistungsdiagnostik einsetzt oder ob Du aufgrund von Ungenauigkeit (Abweichungen) ein System nicht nutzen willst.

    Ich meine für das Nutzen eines Systems ist die wiederholbarkeit wichtig, wenn es immer gleichmäßig misst kann man die Daten vergleichen (Systemintern).


    Du Favorisierst ja das MX02 aber das USB ist doch auch bedenkenlos einsetzbar.

    Sorry, wenn das nicht so klar geworden ist. Ich würde heute kein USB-Scatt mehr neu kaufen. Das heißt aber nicht, dass es für Zwecke der Leistungsdiagnostik oder andere Trainingszwecke nicht eingesetzt werden kann oder sollte. Meine gefühlten großen Abweichungen zu einem MX-02 haben sich ja in meinem Test gar nicht bestätigt.

    Davon abgesehen, wird USB-Scatt in der Nationalmannschaft Pistole in der Leistungsdiagnostik eingesetzt. Wer wäre ich zu behaupten, dass USB-Scatt nichts taugt.

    Wenn Du Dir der messtechnischen Unzulänglichkeiten der Scattsysteme (nicht vergleichbar und ungenau) bewusst bist und die reale Trefferlage berücksichtigst, kannst Du jedes Scatt-System einsetzten. Immer das gleiche System für das Aufzeigen von Entwicklungen zu nehmen, ist eine sehr gute Idee und auf jeden Fall empfehlenswert.