Trockentraining statt Coronaquarantäne

  • Da inzwischen fast überall sämtliche Sportstätten geschlossen worden sind, auch dort wo dies epidemiologisch nicht notwendig wäre, ist der praktische Schießsport für die meisten bis auf weiteres ausgesetzt.

    Da ist es gut, sich wieder einmal an die im Forum schon oft empfohlene und erläuterte Sinnhaftigkeit des Trockentrainings zu erinnern. Es ist ja nicht etwa ein "Ersatz" für den scharfen Schuss, sondern dessen wichtigste Übung und Voraussetzung.

    Und jetzt werden auch diejenigen vielleicht wieder einmal Trockentraining betreiben, die bisher wenig motiviert dazu waren.


    Hier sind die DSB-Pistolenscheiben zum Ausdrucken, auf drei Zimmerentfernungen:
    https://www.formgriffe.de/shpPfCnt.php?sCI=125


    Messt nach, dass Euer Drucker die auch in richtiger Größe augedruckt hat. :-)

    Gut Schuss,

    Carcano

  • Ich schiesse auch Zuhause aber nicht trocken ;) auf 10m und habe meine Wohnzimmerbahn aktiviert.;)Im Keller ist mir im moment zu kalt:)

  • Gut gemeint, verkleinerte Scheiben auf kurze Distanz sind viel zu scharf und haben einen zu hohen Kontrast. Das Auge wandert schneller zur Scheibe. Besser dunkelgrau mit unscharfem Rand. (Noch besser, Abzugstraining gegen die weiße Wand).

  • Besser dunkelgrau mit unscharfem Rand.

    Diese Scheibe ist für 10m kalibriert. Habe ich vor einigen Jahren für unser Nachwuchstraining erstellt, als wir noch keine elektronischen Anlagen hatten. Da wir aber immer noch die alten Zuganlagen nicht komplett abgebaut haben, wird sie immer noch (leider viel zu selten) verwendet. Nunja, erstmal gar nicht, da zu ...


    Einfach entsprechend kleiner ausdrucken, wenn ihr keine 10m habt.

    Files

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ich hab ein wenig gebösselt und mal drei verkleinerte Vorlagen im Faktor x 0,3, ergo für 3 m Distanz fürs Zimmer, für Trockentrainierer in einer zip zusammengefasst. Einmal ne scharfe Scheibe, dann zwei verschiedene Unschärfestufen. Ihr müsstet die mit 100 % Skalierung ausdrucken und dann müsste es größenmäßig eigentlich stimmen (auf 1 oder 2 mm Differenz kommts fürs Trockentraining ja eher nicht an). Viel Spaß ;)Lupi für 3m Trockentraining Vorlagen.zip

    Lieber Mätsch-LG schießen als im Matsch LG schießen :S

    Schützen sind wie Goldschmiede: sie können von Ringen nicht genug kriegen ^^

  • merci Califax und Diabolo_Nero

    Liebe Grüße,

    Chugen


    Feinwerkbau P8X

    Pardini SP Rim Fire .22lr

    Manurhin MR22 match

    Manurhin MR38 match

  • Gibt es sowas auch für Luftgewehr?

    Zumindest die Größe bekommst du für jede Distanz über Scatt. Den Farbverlauf kann man sich dann nachbasteln. Wenn man sich die Ringzahlen einblenden lässt ist es aber auch nicht unbedingt so scharf. kommt aber auf die Distanz drauf an.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Zum Thema Scatt MX 02 und Luftpistole: Die Befestigung des Scatt MX Sensors unter der Luftpistolen- Kartusche ist immer etwas mühsam und führt nach einiger Zeit zu einer zerkratzten Kartusche. Nun gibt es für Steyr Luftpistolen eine Schnellkupplung über die Steyr- Laufmantel- Schiene. Leider ist die in meinem Fall nicht nutzbar, weil mein Scatt Sensor leicht neben die Scheibe "schielt".


    Bin ich damit alleine oder gibt es da noch Andere, die dieses Problem haben? Was habt ihr für Lösungen?

    Früher standen die Menschen einander näher. Was blieb ihnen auch übrig, so ganz ohne Feuerwaffen.

  • Nein, Du bist damit nicht alleine. Dazu habe ich schon längere Posts geschrieben (ich glaube auch hier im Forum). Einzige "Lösung" bisher: ganz dünnes Metall von "hinten" mit drunterschieben und damit minimale Anwinkelung zum Parallaxenausgleich erzeugen. Gefrickel im Quadrat, aber sonst halt auch bei mir quasi unbrauchbar auf kürzere Distanzen.

  • Zunächst möchte ich dem Herrn der Ringe, sodann Califax und Diabolo Nero für ihre Ergänzung und Modifizierung meiner Empfehlung danken. An diesen Aspekt hatte ich bei der Übernahme der Rinkschen Scheibenverkleinerungen gar nicht gedacht, aber die Gefahr der falschen Fokussierung leuchtet mir ein, gerade bei so kurzen Entfernungen. Inwieweit die Schießbrille das Risiko verringern kann, weiß ich nicht.

    Zur Übung auf weiße Scheibe und weiße Wand: das ist natürlich das Optimum für das Visiertraining und die Abzugsverbesserung. Man sieht dann zwar nicht, wo man abgekommen ist (realistischer vielleicht: "abgekommen sein könnte"), wohl aber, ob man verreißt, ob die Visierung springt, ob das Korn klemmt oder immer absinkt etc.

    Gruß, Carcano

  • Es gibt - der Link wurde hier gewiss schon einmal gepostet - auch online eine kleine Anleitung zum Trockentraining, die gut und anschaulich geschrieben ist. Zwar ist sie auf Gewehr ausgerichtet, lässt sich aber weitestgehend auf Pistole anwenden und übertragen:
    http://www.llzbw.de/?download=4387

    Einiges darin halte ich zwar für falsch (insbesondere die Zeiteinheitsempfehlungen - das ist aber ein typischer Trainerfehler, der denen nicht auszutreiben ist); dennoch ist es eine gute und ansprechende Anleitung. Schaut sie Euch einmal an. :-)

    Carcano

  • Einiges darin halte ich zwar für falsch (insbesondere die Zeiteinheitsempfehlungen - das ist aber ein typischer Trainerfehler, der denen nicht auszutreiben ist);

    Was würdest du empfehlen?

    ohne Training kein Vorankommen ;)

    KK 500 E Auflage, LG 400 monotec E Auflage

  • Hallo in die Runde,

    ich bin ganz neu dabei und habe eine Steyr EVO10. Auf Grund der derzeitigen Situation ist ein Training im Verein ja leider nicht

    möglich. Es gibt für Pistolen usw ein iTarget Trainings System, Laserpatrone+Sled.

    Weiß jemand ob es so etwas auch für Luftpistole gibt und wenn ja, wo man das bekommen kann.

    Vielen Dank im voraus

  • Hallo CoolMint,

    danke für die Antwort. Ich meine ein anders System. Wenn du z.B. bei gunworld.ch schaust, gibt es etwas für z.B. 9mm das ist ein Trainingssystem mit Laser und gibt es für Android + apple. Ich habe nur noch nirgends etwas für LP gefunden

  • iTarget - Laser Training System

    iTarget funktioniert mit Apple und Android App. Es ermöglicht ein funktionelles Trockentraining zu Hause mit der Laser-Patrone, dabei kann das Smartphone dazu verwendet werden. Das Smartphone wird einfach im iTarget sled platziert, so dass die Kamera die Zielscheibe erfasst. Dank der App werden die durch den Laser erzeugten Treffer von der Kamera erfasst und sofort auf dem Smartphone 1 zu 1 wiedergeben.


    Trockentraining, auch als dry fire training bekannt, hilft die Grundlagen des Schiessens zu festigen, die Triggerkontrolle zu verbessern und dient der Visualisierung von Treffern bei instinktivem Schiessen. Weiter können Sie Ihre Fähigkeiten verbessern bei der Zielerfassung, bei der Atemtechnik, den Grundstellungen, bei dem Greifen der Waffe, usw.


    Erfahrene Schützen nutzen seit langen Trockentraining um eingessene Fehler zu beseitigen, wir zum Beispiel dem Rückstoss entgegenwirken zu wollen. iTarget macht Spass und gibt sofortiges Feedback über das Display des Smartphone zurück. Die mitgelieferte Laser-Patrone funktioniert wie eine Manipulierpatrone und fängt den Schlag des Zündstiftes sanft auf, damit dieser nicht beschädigt wird. Kein Verkauf nach Deutschland und Österreich möglich

  • Was würdest du empfehlen?

    Der Verfasser der Anleitung oder Anregung geht - typisch Kadertrainer - davon aus, dass auch eine Trockentrainingseinheit eine bestimmte Mindestdauer bzw. Mindestintensität haben müsse, um zu wirken. Dabei geht er aber von scharfen Schuss aus und transponiert seine dortige (im Prinzip richtige) Anforderung auf das Trockentraining. Warum ist das nun falsch?
    Weil das Wesentliche am Trockentraining, was es auch viel beliebter machen könnte, nicht die Intensität ist, sondern die Häufigkeit. Das ist fast umgekehrt wie beim scharfen Schuss, wo 20 oder 30 gut überlegte, diszipliniert kontrollierte, durchdachte und jeweils durchgearbeitete Schüsse mit klarer Zielvorgabe viel mehr bringen als 120 mal geballert.

    Trockentraining muss gleichzeitig regelmäßig sein und sehr konzentriert. Es ist im Prinzip nichts anderes als Meditation. Wer es sich zu eigen machen würde, morgens und abends nur je 15 Schuss trocken abzugeben, und wer das eben bewusst als kleine Meditation ansieht und erfühlt (Anspannung --> Entspannung), dem bringt das viel mehr als 1 Stunde mit zwei "Wettkampf(halb)programmen" auf dem Schießstand. Und wenn man es - deshalb ist das so wichtig - als angenehme kurze Meditation ansieht, dann es ist es auch nicht mit dem Druck bzw. dem Taedium (Langeweile erfasst es nicht ganz) behaftet, das diese Übung vielen so ungeliebt macht.

    Carcano

  • Hallo CoolMint,

    danke für die Antwort. Ich meine ein anders System.


    Ich habe nur noch nirgends etwas für LP gefunden

    Liegt möglicherweise daran, daß der Schlagbolzen bei der LuPi zu schwach ist?

    Früher standen die Menschen einander näher. Was blieb ihnen auch übrig, so ganz ohne Feuerwaffen.