KK-Munitionstest direkt bei RWS

  • Bis gestern hatte ich auch eine Ransom ausgeliehen und einige Tests damit gemacht.

    Eigentlich hatte ich geplant die Ransom nachzubauen, was ich aber nun nicht mehr machen werde.

    Vielmehr wird mein Aufbau so aussehen, dass die MG2E direkt am Lauf gespannt wird, was die ganze Sache stark vereinfacht.

    Die Italiener machen es übrigens genaus so bei ihren Tests.


    Grundsätzlich teste ich auch gerne selbst allerdings ist die Angelegenheit nur wirtschaftlich machbar wenn man mehrere Waffen testen kann.

    Mache da mal folgende Rechnung auf:

    Ein Munitionshersteller mit 50 Munitionsarten / Chargen, Durchschnittspreis geschätzt 5,5 Euro pro 50 Schuß

    Das macht dann 50 * 5,5 Euro = 275 Euro für die Testmunition + ca. 40 Euro für den Munitionstransport.

    Die 40Euro entfallen vermutlich wenn man dir Munition direkt von einem Händler vor Ort abholen kann aber der müsste dann halt 50 verschiedene Päkchen bei RWS bestellen.

    Für 315 Euro kann man dann in aller Ruhe 50 Sorten testen.

    Bei drei Waffen kommt man dann schon in die Richtung von 100 Euro pro Waffe.

    Welche Zahlen hast du denn?


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Ein Los der Geco Semi Auto hat das mal geschafft. Die Geco Semi Auto hatte eigentlich immer einen schlechten Streukreis, war schon extrem auffällig. Getestet wurden 2x AW 93 und 1x SSP.


    I. d. R. sind die Streukreise immer unter 50mm.


    Das beste war mal ein altes Los der SK Pistol Match mit 9 von 10 Schüssen Loch in Loch. Ein Schuss lag dann aber ca. 25mm entfernt. Mehr konnten wir damals von diesem Los nicht testen, waren Restfunde, die nur interessehalber getestet wurden.

  • Eine wirtschaftliche Betrachtung lohnt nicht bei uns. Wir wollten die Ransom Rest einfach haben. Ich denke ein Test beim jeweiligen Hersteller dürfte wirtschaftlich Rentabler und einfacher sein.


    Wir testen aktuell 4 Sorten mit je 2 Losnummern von RSWS in .22. Bisher hatten wir immer mind. einen Volltreffer für jeden von uns dabei, den wir dann gekauft haben. Meist erkennt man nach den ersten 10 Schuss schon wo es hingeht (wenn man dann schon starke Zweifel hat, sollte man die Finger davon lassen). I. d. R. machen wir mit einem Los 25 Schuss pro Waffe (dann hat man einen aussagekräftigen Streukreis). Zeitlich reicht es auch dann (pro Waffe ca. 2 Stunden).


    Preislich liegen wir dann bei ca. 30 Euro je Testwaffe an reinen Munikosten. Transportkosten fallen nicht an, da beim örtlichen Händler gekauft wird. Aufgrund der Abnahme von ca. 10.000-20.000 Schuss pro Schützen bekommt man gute Munitionspreise, die die Testkosten wieder wet machen.


    Aktuell testen wir mit 5 Schützen. Da bekommt man schon mal Probleme, wenn alle das gleiche Los haben wollen, da manchmal ein Los aus max. 50.000 Schuss besteht.

  • Ihr testet also nur 8 verschiedene Schachteln von RWS?

    Welche Sorten kauft ihr denn da?

    Bei einem Preis von 30 Euro pro Waffe rechnet sich die Sache natürlich aber irgendwie kann ich nicht glauben, dass da für 4 bis 5 verschiedene Waffen was wirklich gutes dabei ist!

    Ab welchem Schusskreis (Abstdand der Treffermittelpunkte) kauft ihr denn?

    Was die Kosten angeht hätte ich allein für die Fahrt zu RWS nach Fürth 800km Benzinkosten von ca. 90 Euro.

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Bisher sind wir nur einmal leer ausgegangen, das ist halt Pech und man wiederholt den Test mit neuen Losnummern.


    Diesmal werden wir folgende Sorten haben (jeweils 2 Lose):

    Target Pistol,

    Semi Auto,

    Pistol Match,

    Pistol Match SR.


    Der Wunsch ist ein Streukreis unter 25mm (Innenzehner) bei den SpoPi's.


    Das müssen wir als Schützen erstmal schaffen. :)

  • Schießt ihr auf Scheiben oder Meyton?

    Also deckt ihr die Schüsse auf der Scheibe ab oder messt ihr die Abweichung?

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Auf Papierscheiben. Anbei ein Bild, das wir uns selbst erstellt haben (50 x 50cm mit 2,5cm Raster). Die Blöcke mit den Strichen dienen zum justieren. So erkennen wir auch die Lage einer Muni, ob sie z. B. höher schießt als die anderen Sorten.


    Das Bild ist von einer Plastikpistole (USP Expert) mit 9mm. Der Junge hat einfach Pech mit seiner Kanone, schafft es aber immer so um 365-370 bei 40 Schuss zu liegen.



    Mit meiner X-Six liege ich mit der billigsten Muni (S&B Schüttpackung) bei ca. 30mm Streukreis. Da sind die Vereinskollegen neidisch. 8) Meine S&B ist unten rechts auf dem zweiten Bild.

  • Hallo,


    vonvogel wird es nie verstehen.


    Grüße

  • Hä???

    Das hab ich jetzt gerade nicht verstanden...;(

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Ach, ich mag den Austausch. Bin ja selbst noch Anfänger und habe die Ransom Rest erst seit ca. 1,5 Jahren.


    Bin ja selbst ein bekloppter Vogel (verstehste? :saint:). Ich druck mir meinen Griff per 3D-Deucker für die X-Six selbst, da alle kaufbaren Griffe für meine Hand rotze sind. :D

  • Also nur 8 Schachteln testen,....phuuu,.. und die 9. Schachtel wäre die perfekte Munition,.....Schaade schaade,.....

  • ...wenn es die 8te ist, dann passt es doch.;) Super, super,...



    ...ich glaube jetzt steigt mir der Whiskey zu Kopf. :evil:. Für heute stelle ich das Schreiben ein...:saint:

  • Hier mal eine Pistol Match SR die ich getestet habe:


    Das Beste was ich bisher gefundet hatte war eine Target Pistol die ich aber leider nicht mehr nachkaufen konnte. Sehr schade!

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

    Edited once, last by vonvogel ().

  • Interessant wäre das Gesamtbild mit allen Schüssen drauf um den Trefferkreis ermitteln zu können.


    So sind es jeweils 'nur' 5 Schuss.


    Hast Du so etwas auch?


    Welche Kanone hast Du?

  • Ja genau aber eine Gesamtübersicht habe ich halt nicht.

    Da die Einspannung zwischendurch nicht geändert wurde kann man die Bilder einfach übereinander legen.

    Zuerst habe ich die drei Serien, dann zwischendurch andere Sorten und am Ende des Tests nochmal die zwei roten Serien geschossen.

    Ich würde schätzen, dass sich über alle Schüsse ein Gesamtbild von ca. 40mm ergeben dürfte.

    Bei den nächsten Tests würde ich die Grobauswahl wie bisher machen und nachher größere Serien der guten Muni auf Papier.

    Ein großes Papier kann man ja ganz einfach vor den Meytonrahmen kleben.

    Wie gesagt, ich hatte schon eine Muni mit einem Schussbild bei 15 Schuss bei knapp unter 25mm gefunden, konnte es aber dann nicht nachkaufen. Wirklich sehr ärgerlich.

    Die Waffe ist eine MG2E


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Geronimo

    Added the Label Pistole