Abzugsprobleme bei kalten Fingern

  • Hallo zusammen,


    vergangene Woche auf den Gaumeisterschaften hatte ich das Problem, dass mir das Gefühl am Abzug verloren ging, da es sehr kalt in der Halle war. Insbesondere die Knöchel am Abzugsfinger wurden recht steif. Dies ging soweit, dass der Schuss ausgelöst wurde, obwohl ich grundsätzlich erst mal Kontakt zum Abzug aufbauen wollte. Schieße LG freistehend und einen Druckpunktabzug mit Vorzug. Abzugsgewicht ist auch an sich nicht zu niedrig eingestellt.


    Würde mich über jegliche Tipps/Ratschläge freuen.

  • Hi,


    immer wieder die Finger zwischen den Anschlägen bewegen oder mal ein bisschen ausschütteln.

    Anhauchen kann auch was bringen.


    Im Extremfall mit nem Handschuh für die Abzugshand arbeiten.

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Den Spaß mit taub werdendem Abzugsfinger hatte ich letztes Jahr in den Ligawettkämpfen. Seit dem habe ich Handwärmpads in der Schießtasche. Inwiefern sich das als praktikabel erweist (man muß ja die Waffe aus der Hand legen und die Hand für eine Zeit in eine Tasche mit dem Ding stecken) werde ich dieses Jahr erleben.

  • Nebst dem Vorgeschlagenen kannst Du auch an einen kleinen Streifen Filz o.ä. an Dein Gewehr kleben, wo der Abugsfinger in der Ruheposition ruhen kann.

    Handschuh ist auch möglich, aber wahrscheinlich nicht komplett praktikabel.


    Gruß Ritter

  • Hallo,


    nachdem meine Kinder der Jugend entwachsen sind, habe ich eine Emil-Flasche "geerbt". Die fülle ich zuhause mit heißem Wasser. Auf dem Stand habe ich dann einerseits eine Möglichkeit, die Finger an der Flasche zu wärmen, andererseits etwas zuerst Heißes, später Warmes, zu trinken.


    Gruß

    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!