Neue Walther LP500 und schon kaputt

  • Meine LP400 war zweimal wegen dem Thema Abzug bei Walther. Ohne Verbesserung -> nach ein paar Jahren gab es den neuen Federsatz und seit dem ist es besser. Der Abzug war sehr Temperaturanhängig und wenn man den Abzug in der Wohnung bei 22° einstellte und dann z.B. auf der Kreismeisterschaft dann bei 10° die Waffenkontrolle hatte, wurde das Abzugsgewicht nicht gehalten (während der Fahrt im Kofferraum waren es dann vielleicht noch leichte Minusgrade). Am Anfang habe ich das nicht verstanden und ich habe auch nicht die Zeit jedes Mal den Abzug einzustellen und genau darauf zu achten wie die Temperatur bei der Waffenkontrolle ist. Dank Holgär hier aus dem Forum habe ich sehr gute Infos zum einstellen des Abzuges erhalten und es ist besser, aber für mich nicht perfekt. Jeder hat halt seine Vorstellungen wie der Abzug sein soll. Auch das Abzugszüngel vom Herr der Ringe finde ich erheblich besser.


    Beim dritten mal ging es um das Thema Gewinde in den Kartuschen.


    Der vierte Versand blieb mir erspart, Dank des Services von Walther die mir den verlorenen Federring per Post gesendet haben, was normalerweise laut Aussage von Walther nicht geht. Da dies 4 Tage vor der Landesmeisterschaft war, hatte bei Walther jemand ein großes Herz, da ich sonst nicht bei der Landesmeisterschaft hätte antreten können.


    Über den Service kann ich mich bei Walther nicht beklagen. Vielleicht ist es auch einfach die falsche Waffe für mich. Zu der Zeit hatte ich einfach zu wenig Erfahrung und auch kein Umfeld welches mit behilflich bei den Problemen war. Heute habe ich ein paar Erfahrungen und was meiner Meinung nach unschlagbar ist: Dieses Forum hier. Hier habe ich viele gute Tipps und Infos erhalten, die mich wirklich weiter gebracht haben.

  • Ich hatte zuerst mit meiner Walther LP 400 keine größeren Probleme. Nach etwa zwei Jahren fingen dann die Probleme mit Abzug und Kartusche bzw. Druckminderer an. Dies gipfelte darin, dass die LP 400 in einem Jahr 4 Mal beim Walther-Service war. Ich stieg daraufhin zur Feinwerkbau P8x um und auch diese Pistole mußte ich bereits 2 Mal ins Werk einschicken, da jedesmal der Druckminderer defekt war.


    Man hat wirklich den Eindruck, die Firmen verlagern die Testphase ihrer Produkte immer mehr auf den Kunden. :cursing:

  • Hi

    Naja. Das Problem mit den Walther Luftpistolen ist eigentlich schon recht lange ein Thema. Insgesamt kommt es mir so vor als ob die Sportgeräte nicht die mega Qualität haben was die Zuverlässigkeit angeht.

    Treffen tun die. Keine Frage. Aber funktionieren müssen sie halt auch.

    Vielleicht werden Walther aber so viel öfter geschossen dass das nur so wirkt?


    Grüße

    Stefan

  • Besitze zwei LP 400 (für mich und meine Frau). Beide waren schon bei Walther. 1x Kartusche defekt, 1x Abzug. Service ist gut.

    Wir haben mit den LPs sehr viel geschossen und wenn sie fundzen, treffen die auch anständig. Ich finde das Design halt sehr gut und insb. die Verstellmöglichkeiten vom Griff, Kimme und Korn. Wirklich nervig ist, dass man sich nicht auf die Einstellung des Abzuges verlassen kann.

    Ein Auge auf die LP 500 hatte ich auch schon geworfen. Sieht ja wirklich schneidig aus. Gott sei Dank habe ich beschlossen zu warten, bis eine überarbeitete Version ohne Kinderkrankheiten auf dem Markt erscheint.

    Habe mir vor 4 Tagen eine Walther SSP gekauft (mit Bedenken muss ich sagen). Jedoch liegt die wie meine LP 400 in der Hand (daher kaum Umstellung von LP zu SP) und die anderen getesteten Sportpistolen konnten vom Feeling nicht mithalten (alles natürlich aus meiner Sicht und subjektiv). Habe vorher eine Hämmerli X-essen geschossen (490-530 Ringe).

    Auf Anhieb habe ich jetzt 518 Ringe geschossen. Diese Waffe macht einen ziemlich wertigen Eindruck. Auch der Abzug ist werksmäßig sehr gut eingestellt.

    Bedienung gewöhnungsbedürftig, Reinigung wird wohl etwas komplizierter werden.

    Hier hoffe ich dann, dass ich mal ne Walter nicht einschicken muss.

    Ich werde sehen.

  • ... Gott sei Dank habe ich beschlossen zu warten, bis eine überarbeitete Version ohne Kinderkrankheiten auf dem Markt erscheint.

    Habe mir vor 4 Tagen eine Walther SSP gekauft (mit Bedenken muss ich sagen)...

    Ich hoffe sehr, dass meine LP500 nach dem ersten Fehler jetzt 5 Wochen nach Kauf nicht ständig kaputt geht.

    Ich hab übrigens eine SSP-E.

    Ich find die SSP klasse. Schießt mega. Die Bedienung ist garnicht so tricky, wenn du dich dran gewöhnt hast.

    Zum Thema putzen kannst du dich auch entspannen. Sie bleibt je nach Munition (RWS Pistol Match) recht sauber und das zerlegen ist m.M.n wirklich nur nach mehreren tausend Schuss nötig. Schaust du vorher die Videos dazu funtzt das auch ganz prima und macht fast Spaß 😎.

    Meine E-Abzug find ich mega. Den manuellen kenn ich nicht.

    Der Abzug meiner LP500 hat mir bis zum Luftdefekt sehr gut gefallen.

    Viele Grüße, Matze

    Walther LP500, Walther SSP-E

  • Na, dass hört sich doch gut an. Ich habe keinen E-Abzug. Ich finde auch, dass die SSP sehr gut schießt. An die Bedienung gewöhnt man sich. Wie die Reinigung von statten geht, habe ich mir schon angeschaut.

    Wenn die LP-500 funktioniert … wie ist sie. Abzugsprobleme gelöst?

  • Bis dato ist der Abzug super. Ich habe allerdings noch keine Verstellung am Vorzugsweg o.ä. gemacht. Lediglich das Abzugszüngel justiert.

    Das Design ist großartig. Schussleistung ebenso super.

    Ich hoffe, sie wird zukünftig zuverlässiger sein.

    Denn ansonsten find ich sie top.

    Der E-Abzug der SSP ist sahne.

    Für die LP500 gibt es auch einen und auch modular/nachträglich austauschbar. Das wär dann ebenso eine Option evtl. Abzugsprobleme/Verstellungen zu eleminieren.

    Denn ein E- Abzug sollte sich nicht mehr von allein verstellen, nach meinem logischen Verständnis 😎.

    Walther LP500, Walther SSP-E