Einlegesohlen bei Senkfuß???

  • Hallo zusammen,


    hätte mal eine Frage zum Thema Einlagen in Schießschuhen.


    Ich habe einen Senkfuß und schieße bis jetzt ohne Einlagen und hab auch dabei keine Probleme.

    Dennoch überlege ich, ob es sinnvoll für die Stabilität wäre, wenn ich mir Einlagen machen lassen würde.


    Gibt es hierzu Erfahrungen und Empfehlungen?


    Hab mir mal die Biontech Einlage angeschaut ( https://biontech-einlegesohle.jimdo.com/ ). Hat die schon jemand probiert?


    Vielen Dank an euch im Voraus

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • hätte mal eine Frage zum Thema Einlagen in Schießschuhen.


    Ich habe einen Senkfuß und schieße bis jetzt ohne Einlagen und hab auch dabei keine Probleme.

    Dennoch überlege ich, ob es sinnvoll für die Stabilität wäre, wenn ich mir Einlagen machen lassen würde.

    Eine Frage die ein Fachmann Orthopäde orthopäd. Schuhmacher besser beantworten kann.


    Wenn Du im Alltag Einlagen verwendest wäre es durchaus sinnvoll die auch beim Schießen zu verwenden.


    Hab mir mal die Biontech Einlage angeschaut ( https://biontech-einlegesohle.jimdo.com/ ). Hat die schon jemand probiert?

    Ich kenne ähnliche Systeme, nach Meinung von Fachleuten sind die nur bei gesundem Fuß wirklich hilfreich.

  • Im Alltag hab ich keine Einlagen, hab auch keine Beschwerden in den Füßen.

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Wenn, dann solltest du dir orthopädische Einlagen zulegen. Dabei ist es wichtig, dass du mit dem sprichst, der die Einlagen anfertigt. Dazu nimmst du die Schießschuhe mit und erklärst ihm genau, wie du da stehst. Der muss verstehen, dass deine Beine beim Schießen ev. einen anderen Winkel zum Boden (z.B. weiter Stand) haben als beim gehen. Wichtig ist auch, dass der versteht, dass du stehst und nicht gehst. Das macht einen Unterschied und du solltest dir die eher weichen Sporteinlagen machen lassen.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Kennt jemand einen Spezialisten im Raum Bayern? Oder Baden Württemberg?

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Hallo Markus,


    ich denke mal das es eine falsche heran gehens Weise ist.

    Ich hab mal Schießschuhe als Thema hier abgehandelt, nicht endgültig aber als Leitfaden gemacht.

    Die von Dir oben gelinkten Einlegesohlen mögen sicher gut sein, haben sicher eine gute Passform und Dämpfung und und und.

    Wird aber vieles davon beim schiessen nicht gebraucht, weil diese zu einem anderen Zweck konstruiert wurden.

    Ein Schießschuh ist zum stehen konstruiert und hat dadurch ganz andere Anforderungen. Die Sohlen sind sehr steif, der Fuss kann kaum abrollen beim gehen, insofern alles ganz anders.......

    Wenn Du schon das Glück hast aus dem Raum Bayern / BW zu sein, nimm die Chanze in 3 Wochen und fahre nach München zur DM, dort hast Du fast alle Schuhanbieter der Szene auf engstem Raum, nach einem halben Tag Tests dürftest Du wissen was Deinem Fuß gut tut und was einen guten Stand ausmacht.

    Bequemer kannst Du es nicht haben........

    Und wenn Du klever bist löcherst Du die Jungs, mit warum, wieso, weshalb, dann kannst Du sicher selbst die Spreu vom Weizen trennen lernen.


    viel Erfolg no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Schuhe hab ich bereits und komm mit denen auch gut klar. Geht mir nur darum, ob ich vll noch ein bisschen Stabilität rauskitzeln kann

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Im Alltag hab ich keine Einlagen, hab auch keine Beschwerden in den Füßen.

    Warum dann in der überschaubaren Zeit am Stand?


    Ob es hilft wird nur der Versuch zeigen mit rund 100€ eine überschaubare Summe.


    Allerdings wirst Du, wenn du mit den Einlagen beginnst ein anderes vielleicht irritierendes Gefühl am Fuß an dass du dich erst gewohnen musst verspüren.

  • Ich habe gerade vor drei Wochen Einlagen bekommen, weil ich einen knick Senkfuß habe, für den normalen Gebrauch also Straßen Schuh. Beim einpassen der Einlagen erzählte ich dem Orthopäden das ich Gewehr Schütze bin. Aber nur noch aufgelegt schieße, er war bis vor einigen Jahren auch Pistolen Schütze und kein schlechter. Er fragte ob ich im Anschlag leichte Schwankungen habe ich bejahte es, weil ich einfach an meine früheren Ergebnisse nicht mehr heran kam. Auf Grund des Senkfuß, sagte er , das kann passieren und er würde hinten den Hacken stabiler machen und die Schwankungen würden sich geben. Er hat Recht, so langsam steigern sich meine Ergebnisse wieder. Ich kann natürlich nicht sagen ob es beim Freihand schießen auch so ist ich denke no .limits hat schon recht fahre nach München und spreche dort mit den Spezialisten.

  • Auf Grund des Senkfuß, sagte er , das kann passieren und er würde hinten den Hacken stabiler machen und die Schwankungen würden sich geben.

    Kogge


    Was wurde da genau gemacht? Die Ferse höher gestellt?

  • Hallo Kogge ,


    müssen wir hier eventuell unterscheiden nach Auflage- und Freihandschütze? Ich als Freihandschütze versuche so zu stehen, dass das Gewicht gleichmäßig zwischen Vorfuß und Ferse verteilt ist. Wenn ich dagegen unsere Auflageschützen anschaue, dann kommt mir das sehr vorfußlastig vor.

    Wenn Du nochmal mit Deinem Orthopädietechniker sprichst, dann könntest Du das vielleicht fragen.


    Danke und Gruß

    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Hallo Karl,

    nein die Ferse wurde nicht höher gestellt, sondern stabilisiert, die Einlegesohle hat ja mehrere Schichten und bei der Ferse wenn ich es richtig verstanden wurde die Unterfütterung fester gemacht, damit der Fuß glatt auf liegt. Meine vorigen Einlegesohlen waren von vorne bis hinten weich. Bei diesen wurde in der Mitte der Sohle noch eine kleine Wölbung gemacht damit der Vorderfuß Ballen und Zehen aufliegen.


    konm-LGKK,

    ich glaube das täuscht ein wenig, wie Du schreibst beim Freihandschießen steht man so das wir eine gleiche Gewichtsverteilung haben, beim Auflageschießen ist das auch so bloß der Schütze steht nach vorne etwas rüber geneigt daher sieht es so aus, als wenn das Gewicht auf den Vorderfuß geht. Es gibt ja auch Freihandschützen die im Anschlag in Rückenlage stehen und die stehen auch nicht auf den Hacken. Aber ich werde nächste Woche mal hin fahren und mich genau erkundigen.

    L.G. Willi

  • Hallo,


    Noch eine Alternative zu den Einlegesohlen: Mein Physio hat mir heute beim wöchentlichen Rückentraining aufgrund meiner Probleme mit dem Sprunggelenk eine Übung gezeigt. Sie ist die erste Stufe, um die Muskulatur, die das Fußgewölbe unterstützt, bei meinem Senkfuß wieder aufzubauen. Er ist überzeugt, dass dadurch wieder mehr Stabilität reinkommt.

    In der ersten Stufe geht es darum, den großen Zeh und die vier kleinen Zehen unabhängig voneinander auf und ab bewegen zu können. Im nächsten Schritt soll der große Zeh wieder mehr zur Fußinnenseite bewegt werden. Von der Intensität her empfiehlt er mehrmals täglich eine Minute barfuß diese Übung zu trainieren.


    Gruß

    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Ja das klingt interessant,

    Hat eventuell jemand Erfahrung mit der Faszienrolle?

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • konm-LGKK ,


    Hast du durch die obenstehenden Übung schon eine Verbesserung gemerkt?

    Wenn du schreibst, das ist die erste Stufe, kannst du uns auch die weiteren Stufen erklären?


    Ist bestimmt für den einen oder anderen hilfreich und interessant

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Bei mir klappt das nicht so wie ich möchte, weil bei mir die Nerven in den Füßen taub werden, aber ich übe trotzdem weiter. Mal sehen ob es was bringt in absehbarer Zeit.

  • Bedingt durch Teilnahme an der DM, Rückentraining bei einer Kollegin und jetzt Urlaub habe ich den Physio die letzten drei Wochen nicht gesehen. Also leider keine nächsten Schritte.


    Jetzt im Urlaub mache ich die Übungen häufiger, merke aber nur minimale Fortschritte. Wobei ich mich nicht daran erinnern kann, die große und die vier anderen Zehen jemals unabhängig voneinander bewegen zu können.:/

    Bei mir ist es also noch ein langer Weg.


    Sobald ich den Physio wieder treffe, frage ich nach und stelle die Info hier ein.


    Gruß

    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Hallo,


    habe gestern meinen Physio beim Rückentraining wieder getroffen. Da er über dieses Forum natürlich nicht auf die spezifischen Probleme jedes einzelnen eingehen kann, verwies er mich auf den "kurzen Fuß nach Janda". Dazu hier einen Eintrag in Wiki und ein kleines Video.


    Zusätzlich hat er noch angemerkt, dass das Laufen auf Zehen auch die Muskulatur im Fuß stärkt. Aber nicht übertreiben!

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!