Meyton Trainingsscheiben

  • Man nehme eine originale Meyton-Scheibe, einen Stift und ein 10mm Stanzeisen ("Lochpfeife") sowie einen Hammer und eine enstpr. Unterlage.

    Man lege die Trainingsscheibe mittig auf die etwas größere Meyton-Scheibe und drehe das Ganze um.

    Dann zeichne man die Löcher an und loche sie mit der Lochpfeife.


    Machen wir z.Zt. mit den Duellscheiben ("Mehrkampf") fürs Training so, da die originalen nur schwer zu beschaffen sind.


    Wenn man größere Mengen Scheiben umbauen will, lohnt sich ggf. die Herstellung einer geeigneten Schablone.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Hallo AxelA,


    ich nutze immer die Einführung für die Kontrollscheiben.

    Die Trainingsscheiben müssen allerdings auf das Maß der Kontrollscheibe geschnitten werden.

  • Und dann funktioniert die Darstellung auf dem Monitor? Also ich habe diese "Disziplinen" noch nicht gefunden.

  • Und dann funktioniert die Darstellung auf dem Monitor? Also ich habe diese "Disziplinen" noch nicht gefunden.

    Natürlich nicht.


    Besser natürlich, man hat für diese Trainingsscheiben noch eine Zuganlage. Haben aber viele Vereine bei der Umstellung komplett rausgeworfen (wir nicht).

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ja, haben wir leider auch! Was auch ein Problem ist, viele der älteren Schützen können nicht mehr wie früher alleine schiessen, weil sie einfach die Anlage nicht hochfahren können und die Tablets nicht bedienen können! Die meisten schiessen mit Ihrer LP auf LG 40 Einstellung, weil die eben mit dem Programmstart und der Verbindung der Tablets automatisch gelistet ist! Da verstellen Sie dann seit langem wieder mal die Visierung um überhaupt was zu treffen.:S

  • Wenn man das möchte kann man bestimmt über Matchdesk eine entsprechende "Disziplin" erstellen, aber warum sollte man.

    Wir haben so eine Funktion für Trainingsscheiben ohne Ringauswertung und was passiert, die Schützen stehen da und besprechen ihr Ergebnis. Das widerspricht doch dem Sinn des Ganzen.

    Auch auf Zuganlagen, Scheibe drauf und Schießen, Scheibe vorne lassen. Und auf das konzentrieren was hinten passiert.

    Die Zeit die für Schussbeobachtung draufgeht ins Schießen stecken.

  • Wir haben so eine Funktion für Trainingsscheiben ohne Ringauswertung und was passiert, die Schützen stehen da und besprechen ihr Ergebnis. Das widerspricht doch dem Sinn des Ganzen.

    Tja, schon sch... wenn der gemeine Schütze seine eigene Vorstellungen hat, wie er seine Freizeit verbringen will. Aber egal, ich habe mir jetzt einen LP Kugelfang auf den 25m Stand an eine Blende gehängt. Schießen wir halt wieder im Freien, wie früher.

  • Tja, schon sch... wenn der gemeine Schütze seine eigene Vorstellungen hat, wie er seine Freizeit verbringen will.

    Wenn ein Schütze sich von einem Trainer trainieren lässt, sollte er sich schon auf das einlassen, was der Trainer vorgibt.

    Denn der Trainer hat in der Regel eine pädagogische Idee, wie der Sportler seine Leistung verbessern kann.


    Ansonsten kann er ("der gemeine Schütze", wie du schriebst) das auch ohne Trainer tun, ist jedem unbenommen.

    Tun viele und haben ihren Spaß dabei.


    So rum wird ein Schuh draus.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ich habe absolut nichts gegen Breitensportler die "nur schießen" wollen.

    Jeder schießt mit seinen Zielvorstellungen.

    Hab da wohl was reininterpretiert was nicht da ist. Sorry!

  • In der Regel sind wir schon glücklich, wenn der Trainer einen individuellen Trainingsplan hat.

    Jetzt entwickeln sie schon pädagogische Ideen! Respekt.

    Man wird im Schießsport einfach zum besseren Menschen erzogen.


    Stefan

  • In der Regel sind wir schon glücklich, wenn der Trainer einen individuellen Trainingsplan hat.

    Jetzt entwickeln sie schon pädagogische Ideen! Respekt.

    Man wird im Schießsport einfach zum besseren Menschen erzogen.

    Von individuell hat er aber nicht geschrieben. es besteht auch immer die Möglichkeit, dass der Trainer nicht vermitteln kann warum ein bestimmtes Verhalten wichtig ist. Aber egal, ich mach mein Ding und schieße die Übungsscheibe auf dem 25 Meter Stand. So ist das halt mit den hightec Schießstände und den Oberliga/Kader fixierten Vorständen

  • oder doppelseitiges Klebeband. Das Trefferbild auf dem Monitor auszuwerten ohne die schwarzen Balken zu haben, solltest doch wirklich hinkriegen. Zur Not nimm einen Whiteboard-Schreiber und mal dir die Balken auf den Monitor.

    Oder steht hier das Nörgeln im Vordergrund?

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann

  • Sorry, dass ich so abgeschweift bin. Ich hatte nur gehofft dass so professionelle Anbieter wie Meyton solche Dinge wie Übungsscheiben unterstützen. Und ja, ich bin etwas angepisst weil man voll und ausschließlich auf die elektronische Stände setzt und so alles andere beiseite drückt bzw. verunmöglicht. Aber danke für eure Beiträge.


    Und nein, es ist keine Option jedes mal das Schießen einstellen zu lassen nur weil man nach vorne will um die Scheibe zu wechseln weil die anderen ihre übliche Serie schießen.

    Edited 2 times, last by AxelA ().

  • Und nein, es ist keine Option jedes mal das Schießen einstellen zu lassen nur weil man nach vorne will um die Scheibe zu wechseln weil die anderen ihre übliche Serie schießen.

    Da gebe ich dir vollkommen recht.


    Aus genau diesem Grund haben wir Trainer uns geweigert, die Zuganlagen abzubauen. Elektronik ist was Tolles, aber nicht die Antwort auf alle Fragen.


    BTW: Die Weltfirma hat seit knapp einer Woche endlich (!!!) ein für "die beiden neuen Disziplinen" funktionierendes Update. Nur die Probe lässt sich immer noch nicht ausdrucken. Aber wenigstens sind jetzt die richtigen Scheiben hinterlegt.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Die Disag Analgen in meinem Verein haben die Funktion mit diesen Trainingsscheiben und wir haben die entsprechenden Vorsatzscheiben dazu.

    Bei Meyton habe ich diese Funktion allerdings nicht finden können. Oder übersehen?

    Grüße

    Max

  • Wir haben die alten Seilzüge nicht aus unserer Schiessanlage entfernt. Damit haben wir die Möglichkeit für eine vernünftige Nachwuchsausbildung.

  • Ich finde es auch richtig blöd, dass es für Meyton weder passende Vorsatzscheiben gibt, noch die passende Programmierung.

    Anscheinend ist der Leidensdruck da aber nicht hoch genug, den Vereinen scheint das ja egal zu sein, sonst würde ja genügend Druck auf den Hersteller aufgebaut werden.

    Ich habe mal gelernt, dass man nicht auf Ergebnisse trainiert, sondern mit Technikscheiben. Entweder ist das der Masse wurscht oder unbekannt, oder es hat dahingehend einen Paradigmenwechsel gegeben...