Projekt Wikipedia

  • Wer heute unabhängige Informationen sucht, schaut bei Wikipedia. Dies gilt für Journalisten und die Allgemeinheit. Viele Unternehmen und Verbände haben das erkannt und füllen systematisch die bei Wikipedia verfügbaren Informationen auf. Der DSB tut das nicht. Ich habe vor anderthalb Jahren den Präsidenten meines Landesverbandes angeschoben, dieses Thema beim DSB zu plazieren, aber eine Reaktion scheint es nicht zu geben.

    Vielleicht sind die Mitglieder dieses Forums die richtigen Leute dafür. Dies ist mein Plan:

    Schritt 1.

    Wir sollten alle grundsätzlichen Artikel über die ISSF Sportarten und die berühmten Sportler schreiben. Es gibt derzeit weder einen separaten Artikel über Zentralfeuerpistole noch über Sportpistole oder Schnellfeuerpistole. Ebenso fehlen Artikel über Celine Goberville, Keith Sanderson und viele andere Weltcupsieger. Auch berühmte Sportwaffenhersteller und Sportwaffen brauchen eigene Artikel. Wikipedia kennt weder die Firma Pardini noch Morini. Auch über die TOZ 35 gibt es keinen Artikel.

    Schritt 2.

    Wir können unseren Sport mit vielen Facetten bei Wikipedia darstellen. Es fehlen Bilder von den Waffen und Bilder von Personen und Veranstaltungen. Die deutschen Meisterschaften und die Weltcupsaisons können eigene Artikel bekommen. Die 2. Bundesligen Luftgewehr und Luftpistole sollten Artikel erhalten und die Artikel zur 1. Bundesliga können mit Berichten über die Finals, (internationale) Teilnehmer und Bildern interessanter gestaltet werden. Wikipedia ermöglicht auch Artikel über Vereine. Alle Vereine, die in den ersten Bundesligen antreten oder antraten sind automatisch relevant, um einen eigenen Wikipedia-Artikel zu bekommen. Diese Artikel sollten geschrieben werden.

    Schritt 3. Für Fortgeschrittene:

    Wikipedia kennt Portale, die die vorhandenen Artikel zu bestimmten Themen pflegen, gute Artikel hervorheben und fehlende Artikel auflisten und Pläne für Erweiterungen verwalten. Es fehlt ein solches Portal Schießsport. Es sollte gegründet werden, siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Sport/Unterportale. Eine zusätzliche Chance für viele Vereine zu einem Wikipedia-Artikel zu kommen, wäre, die Relevanzkriterien für Mannschaftssportarten zu ändern. Derzeit sind nur Vereine relevant, die besonders alt sind, eine besondere Tradition haben oder in der ersten Bundesliga vertreten waren oder sind. Viele Vereine könnten für Wikipedia relevant werden, wenn die zweite Bundesliga eine Relevanz begründen würde. Dies wäre auch für die Mitgliederwerbung der Vereine ein Pluspunkt. Es bedarf einer konzertierten Aktion einiger Mitarbeiter um die Relevanzkriterien zu aktualisieren. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/…riterien_Mannschaftssport. Da auch die dritte Bundesliga der Volleyball Herren relevant ist, sollten wir das Gleiche für die zweite Bundesliga der Sportschützen schaffen.


    Wer macht mit?


    Gruß, Albert

    Sportbootführerschein Binnen

    Timex Armbanduhr, Krups Mixer und Candy Waschmaschine

  • Nur als Tipp, Wikipedia ist kein bißchen unabhängig. Mehr gibt es für mich zu dem Thema nicht zu schreiben. Da verbrennt man sich ganz schnell den Mund.

    Aber viel Erfolg wünsche ich trotzdem.

  • Nur als Tipp, Wikipedia ist kein bißchen unabhängig. Mehr gibt es für mich zu dem Thema nicht zu schreiben. Da verbrennt man sich ganz schnell den Mund.

    Aber viel Erfolg wünsche ich trotzdem.

    erzähl mal... bin neugierig ?

    Veni, vidi, violini – ich kam, sah und vergeigte...

  • Horch hat nicht unrecht.

    Ich habe mir vor vielen Jahren auf Wikipedia mal ein Schreibverbot eingefangen, weil ich die Lügen eines Vielposters mehrfach wieder berichtigt hatte.

    Wahrheit interessiert dort nicht, nur mainstreamgemäße Windschnittigkeit.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • An wikipedia mitzuarbeiten fällt unter verschenkte Lebenszeit

  • An wikipedia mitzuarbeiten fällt unter verschenkte Lebenszeit

    Eingeschränkte Zustimmung.


    Allerdings hat Wikipedia inzwischen fast einen monopolistischen Stand.


    Man kann es versuchen, sollte aber auch nicht zu enttäuscht sein, wenn eine Horde Gutmenschen dann obsiegen und die Artikel kapern.


    Man kann verlieren, wer es aber nicht versucht, kann auch nicht gewinnen. Ich habe damals verloren. FUCK BACK!!!

    (Aber Geld bekommt der Verein von mir nicht!!!)

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Das mag zwar eine gute Idee sein, aber da steht die politische Ausrichtung der Wikipedia Schreiberlinge entgegen.

    Dementsprechend sehen da auch viele Artikel aus.

    Hauptproblem ist wohl, dass das nicht vielen klar ist, dass Wikipedia keine neutrale Quelle ist.

    Man kann seine Energie schöner und besser in Öffentlichkeitsarbeit investieren.


    Grüße

  • Allerdings hat Wikipedia inzwischen fast einen monopolistischen Stand.

    ...

    Man kann verlieren, wer es aber nicht versucht, kann auch nicht gewinnen.

    Oder andersherum gesagt: Man kann gewinnen, wer es aber nicht versucht, hat schon verloren.


    Was auf Wikipedia steht, ist die öffentliche Wahrnehmung. Kein Einzelner kann die öffentliche Wahrnehmung bestimmen. Deshalb braucht es eine Reihe von gutgesinnten Mitarbeitern, um die Artikel zu schreiben. Es wird auch unangenehme Eingriffe geben und es wird vielleicht auch hier und da Streit geben, aber die Arbeit lohnt sich, weil sie am Ende die öffentliche Wahrnehmung beeinflußt.


    Übrigens sind bisher im Bereich Schießsport kaum politisch korrekte Besserwisser unterwegs. Und wenn sie auftauchen, dann müssen die Fachleute in der Überzahl sein, damit sich die Sachlage durchsetzt. Auch ist z. B. ein Artikel über die Karriere, die Ausbildung und die Erfolge von Celine Goberville oder über die Firma Morini kaum in Gefahr von Diversity- und Gender-Leuten übernommen und umgestaltet zu werden. Ein Weltcupsieg bleibt ein Weltcupsieg.


    Natürlich kann man "Öffentlichkeitsarbeit" auf dem Kirchweihfest oder in der Dorfzeitung machen. Wikipedia ist da allerdings etwas anderes. Wikipedia ist die ganz große Bühne.


    Albert

    Sportbootführerschein Binnen

    Timex Armbanduhr, Krups Mixer und Candy Waschmaschine

  • Wenn Du dich etwas mit dem Thema Wikipedia auseinandersetzt, wirst Du sehr schnell merken wie dort Einzelne die "öffentliche Wahrnehmung" bestimmen und bestimmen können. Wenn dort etwas nicht gewollt wird, hast Du null Chance. Forsche doch mal selber nach, wer dort Sichter und Admins sind.

  • Oder andersherum gesagt: Man kann gewinnen, wer es aber nicht versucht, hat schon verloren.

    Nun, solange es nicht meine Lebenszeit ist, nur zu :D

  • Wenn Du dich etwas mit dem Thema Wikipedia auseinandersetzt, wirst Du sehr schnell merken wie dort Einzelne die "öffentliche Wahrnehmung" bestimmen und bestimmen können. Wenn dort etwas nicht gewollt wird, hast Du null Chance. Forsche doch mal selber nach, wer dort Sichter und Admins sind.

    Mein bester horch: Ich kenne mich mit Wikipedia aus! Ich bin Sichter.


    Und was dort "gewollt wird", liegt an den Autoren. Entscheident ist, daß sich eine Gruppe von fachkompetenten und fleißigen Autoren zusammenfindet, die kontinuierlich arbeitet. Und wie schon gesagt: Die Gefahr, daß ein Artikel über einen erfolgreichen Sportler oder vielleicht die Bundesligasaison 2017/2018 von Schießsportfeinden angegriffen wird, ist zum Einen sehr klein und zum Anderen kann man es mit o. g. Gruppe zuverlässig verhindern.


    Und schließlich gibt es ja schon gute Ansätze:

    https://de.wikipedia.org/wiki/…_Reitz_(Sportsch%C3%BCtze)

    https://de.wikipedia.org/wiki/1._Bundesliga_Luftpistole

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pardini_SP

    https://de.wikipedia.org/wiki/…4tte_der_HSG_M%C3%BCnchen


    Sind diese Artikel von bösen Kommentaren von Waffengegnern durchsetzt? Ich glaube nicht. Wir haben alle Chancen.

    Sportbootführerschein Binnen

    Timex Armbanduhr, Krups Mixer und Candy Waschmaschine

  • Dann ist es doch OK. Habe geschrieben, viel Erfolg bei dem Projekt. Für mich ist es halt auch verschwendete Zeit.

  • Ich habe ebenfalls Zeit investiert in den Bundesliga Artikel, indem ich unseren Bundesliga Verein verlinkt habe. Dieser Link wurde innerhalb weniger Sekunden von einem Wiki-Polizist wieder gelöscht. Auf meine Frage, warum er die Verlinkung entfernt hat, kam keine Antwort. Völlig sinnlos.

  • Hallo karleseppel,

    keiner hat gesagt, daß es einfach ist. Wikipedia hat eine ganze Menge Regeln, die von den Autoren erstellt werden. Das Ganze ist für Neulinge sehr unübersichtlich und zu Beginn auch manchmal frustrierend. Wer bei Wikipedia etwas erreichen will, muß einiges lernen, sich erarbeiten und sich auch durchkämpfen.

    Dein "Gegner" Jonaes02 hat deinen Edit gelöscht und auch die Begründung angegeben: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Weblinks. Du findet solche Begründungen unter Versionsgeschichte (oben rechts auf jeder Seite). Dort dann hinter jeder Zeile soll die Begründung angegeben sein.

    Er hat Deinen Edit nicht gelöscht, weil er dich oder deinen Verein oder das Sportschießen nicht mag, sondern weil dein Edit den Regeln für Links nicht entsprach. Der erste Satz in den Regeln lautet:

    Weiterführende Weblinks werden nicht im eigentlichen Artikeltext eingefügt, sondern können – sparsam – unter der Überschrift „Weblinks“ in einem eigenen Abschnitt unterhalb der Literaturangaben gesammelt werden.

    Dein Link verwies direkt auf eure Vereinsseite. Das ist nicht erlaubt und auch ich hätte deinen Edit zurückgesetzt.


    Der Weg zum Ziel in diesem Fall:

    Alle Vereine der ersten Bundesliga sind relevant genug, um einen eigenen Wikipedia-Artikel zu bekommen. Ihr könnt also einen ganzen Artikel über die Gründung, die Geschichte, das Vereinshaus und die sportlichen Erfolge eurer Mannschaften und hervorragenden Einzelschützen anlegen. Dort muß die Teilnahme in der ersten Bundesliga erwähnt sein, damit jeder die Relevanz erkennt (und keiner den Artikel zu löschen versucht). Der Artikel kann mit Bildern des Vereinshauses von außen und innen, des Schießstandes und einem Bild eurer Bundesligamannschaft im Wettkampf geschmückt werden. In diesem Artikel kann dann auch entsprechend der "Vorschriften" ein Link auf eure Vereinsseite gesetzt werden.

    Wenn dieser neue Artikel fertig ist, setzt du auf der Bundesligaseite einen Link auf den neu angelegten Vereins-Artikel!


    Ich biete Dir an:

    Schreib einen Artikel (5 bis 20 Sätze) über den Verein. Hier sind ein schlichtes und ein sehr umfangreiches Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/PSV_Olympia_Berlin, https://de.wikipedia.org/wiki/SV_Waldkirch. Ich baue daraus einen Wikipedia-Artikel und lade ihn hoch. Fotos sind, wie gesagt, gern gesehen, aber du solltest sie selbst gemacht haben, damit es keine Probleme mit dem Copyright gibt. Schick mir den Artikel als PN und ich mach den Rest.


    Gruß, Albert

    Sportbootführerschein Binnen

    Timex Armbanduhr, Krups Mixer und Candy Waschmaschine

    Einmal editiert, zuletzt von tmtriumph ()

  • Vor einigen Jahren habe ich mich mit Wikipedia näher befasst und einige Artikel geschrieben oder vervollständigt. Beim einen oder anderen Artikel hat einer den Finger drauf und oftmals eine feste Vorstellung, was im Artikel zu stehen hat und was nicht, da zieht man dann besser einfach weiter. In vielen Bereichen ist Wikipedia heute irrelevant. Weil die Artikel bei Google relativ weit vorne stehen, erhalten aber selbst unvollständige oder schlicht unzutreffende Artikel zahlreiche Besucher, so dass ich die Idee gut finde, dort gezielt auch Informationen zum Sportschießen zu ergänzen. Dafür fehlen mir aber Zeit und Nerven.

    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Leute wie Albert sind einer der Gründe - gewiss nicht der einzige - warum Wikipedia den schlechten Ruf hat, den sie hat.


    Im übrigen hat es Geronimo gut auf den Punkt gebracht. Das soziale Problem ist es, dass Wikipedia darauf angelegt und so auch humanstrukturiert ist, Verbesserungen nicht (wiederhole: NICHT) zuzulassen, sondern sie nach Kräften zu verhindern. Das ist die fundamentale Schwäche:


    Schwarmdummheit statt Schwarmintelligenz.


    Carcano

    2 Mal editiert, zuletzt von Carcano ()

  • Ich biete Dir an:

    Schreib einen Artikel (5 bis 20 Sätze) über den Verein. Hier sind ein schlichtes und ein sehr umfangreiches Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/PSV_Olympia_Berlin, https://de.wikipedia.org/wiki/SV_Waldkirch. Ich baue daraus einen Wikipedia-Artikel und lade ihn hoch. Fotos sind, wie gesagt, gern gesehen, aber du solltest sie selbst gemacht haben, damit es keine Probleme mit dem Copyright gibt. Schick mir den Artikel als PN und ich mach den Rest.


    Gruß, Albert

    Hallo Albert, das ist sehr nett, und das werde ich auch in Anspruch nehmen wollen, vielen Dank schon mal.


    Trotzdem ist dieser Wiki-Terror absolut nicht mein Ding, ich werde es nicht verstehen und ich will es auch nicht verstehen. Für mich gibt es keinen erkennbaren Grund, einen Link zur Vereinswebsite nicht zuzulassen, zumal es weder kommerziellen Hintergrund noch Falschinformation oder anderes gibt. Aber so ist das halt, es gibt Götter und solche, die meinen, sie wären Götter.