Wie sind Kimme und Korn bei einer neuen Spopi werksseitig eingestellt?

  • Ich meine in Bezug auf die Zielscheibe.



    Hallo Ryma,


    vermutlich nur grob, Du musst Dir Deine Einstellung selbst ermitteln.

    Du wirst auch nicht ,,eine,, Einstellung haben, das kann schon um ein, zwei, drei Klicks in Höhe differieren, von einem Tag zum anderen, oder von einem Ort zum anderen, manchmal selbst in einem Wettkampf, oder Trainingstag.

    Das kann unterschiedlichste Ursachen haben, zum Beispiel, Du beginnst einen Wettkampf bei Sonnenschein, es ziehen dann Wolken auf und es trübt ein, oder umgekehrt.

    Deine Spannung vom Körper kann sich verändern oder ähnliches.

    Meine Frau zum Beispiel. hat eine sehr starke Hornhautverkrümmung, wenn ich mit Ihren Waffen geschossen habe, waren es immer Siebener auf etwa 11Uhr. Es war faszinierend wenn Sie mit meinen Waffen geschossen hat, waren das immer Siebener auf 5 Uhr, also genau diagonal versetzt. Und es war sehr krass. Wir konnten uns sogar die Waffen einschießen gegenseitig.

    Ich habe auch einen Nachwuchsschützen, mit seiner Einstellung schiesse ich ins Weisse, die Ursache liegt wohl bei Ihm auch in den Augen, wobei er nicht schielt wie Clarenz oder so.
    Die Einstellungen ergeben sich in der Summe aus solchen oder ähnlichen Umständen, da hat jeder seine besondere Einstellung.

    Noch Fragen, aber da wird sicher noch mehr kommen, von anderen........


    grüße no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • vermutlich nur grob, Du musst Dir Deine Einstellung selbst ermitteln.

    Da bin ich mal gespannt beim nächsten Training. Gegebenenfalls bin ich da auf Hilfe eines Schützenkameraden angewiesen. An der Kimme herumdoktern würde ich zurzeit noch nicht wagen. Habe vergessen zu erwähnen, dass ich die Frage in Bezug auf meine neu erworbene Pardini SP RF stellte.

    Vielen Dank für die interessante Antwort.


    Beste Grüsse, ryma


    PS: Habe soeben die schandhafte Bedienungsanleitung durchstöbert und nichts darüber gefunden, wie die Kimme einzustellen ist. Kennt jemand einen Link, wo dies beschrieben ist?

  • PS: Habe soeben die schandhafte Bedienungsanleitung durchstöbert und nichts darüber gefunden, wie die Kimme einzustellen ist. Kennt jemand einen Link, wo dies beschrieben ist?

    Die Pfeile zeigen, woHIN der Schuß (nach der Visierkorrektur) gehen soll. Also Pfeil nach rechts = "bei links" und so weiter.

    "Wieviel mm pro Klick" ist eine Suchaufgabe. Steht IMHO nicht in der Anleitung, sondern im Prospekt.


    Ja, das Pardini-Manual ist ein sehr gutes Beispiel, wie man eine Anleitung NICHT schreiben sollte.
    Ich kenne kaum schlimmere - außer von AR15-Herstellern.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!
     
    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Bei der Pardini SP/RF sind es 5mm/Klick. Also pro Ring (auf der 25m ISSF-Scheibe) fünf Klick.

    Von der Verstellung der Kimmenbreite kannst Du, als Anfänger, erstmal die Finger lassen. Das passt in der Werkseinstellung schon ganz gut.

    Die Pfeile zeigen, woHIN der Schuß (nach der Visierkorrektur) gehen soll. Also Pfeil nach rechts = "bei links" und so weiter.

    Wenn Du nach + drehst gehen die nächsten Schüsse höher. Bei - entsprechend tiefer. D.h. wenn die Schüsse hoch liegen musst Du Richtung - drehen. Bei Tiefschuss andersherum. Genauso bei der Seitenabweichung wie von Califax beschrieben.

    Da muss man bei der Pardini kurz nachdenken, aber das solltest Du nach ein paar Trainingseinheiten "drin" haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rakete ()

  • Habe vergessen zu erwähnen, was ich mit meiner Frage genau meinte. Hier ein Bild aus dem Weg. Kann man sagen, auf welche der drei Varianten die Pardinis werksseitig eingestellt sind?



  • Hallo

    Normalerweise ist eine Pistole wie auf Bild 1 eingestellt.

    Ob es für dich natürlich auf Fleck oder Aufsetzen stimmt, musst du ausprobieren.


    So wie bei Rakete erklärt

    "Bei der Pardini SP/RF sind es 5mm/Klick. Also pro Ring (auf der 25m ISSF-Scheibe) fünf Klick. " kann nicht ganz stimmen, da die Ringe auf der Scheibe 50mm auseinander liegen. Also pro Ring 10 Klick.

    In der Beschreibung von Pardini (aus dem Internet) selbst steht das es pro Klick eine Veränderung von 8 mm auf 50 m gibt


    Gruß Tom

  • So wie bei Rakete erklärt

    "Bei der Pardini SP/RF sind es 5mm/Klick. Also pro Ring (auf der 25m ISSF-Scheibe) fünf Klick. " kann nicht ganz stimmen, da die Ringe auf der Scheibe 50mm auseinander liegen. Also pro Ring 10 Klick.


    Stimmt, sind 10 Klick/Ring. Mein Fehler, war schon etwas spät gestern ;)


    Zu der anderen Frage:

    Da gibts werksseitig nichts einzustellen. Das ist ja das "Geheimnis" an der Sache, dass wir Schützen die Pistole so in der Hand halten müssen, dass sich das erste Zielbild einstellt. Und je nachdem wo dann die Treffer liegen verstellen wir das Visier.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rakete ()

  • So wie bei Rakete erklärt

    "Bei der Pardini SP/RF sind es 5mm/Klick. Also pro Ring (auf der 25m ISSF-Scheibe) fünf Klick. " kann nicht ganz stimmen, da die Ringe auf der Scheibe 50mm auseinander liegen. Also pro Ring 10 Klick.


    Stimmt, sind 10 Klick/Ring. Mein Fehler, war schon etwas spät gestern *

    * war doch nicht zu spät gestern. Auf der 25m-Präzisionsscheibe sind es 25mm Ringbreite, auf diese bezog ich mich.

    Aber auf der Duellscheibe sind es 50mm Ringbreite.

  • Hallo Rakete


    Da gebe ich dir recht. War ein Denkfehler von mir.

    Bei der Präzionsscheibe ist der Abstand von einem Ring auf den anderen 25mm.

    Der Gesamtdurchmesser der Ringe steigert sich um jeweils 50mm.

    Bei der Duellscheibe beträgt der Zehner 100mm und die anderen Ringe haben dann jeweils eine Erhöhung des Durchmessers um 80mm

    (40mm Abstand zum nächsten Ring)