Munitionstest

  • Hi,


    auf welcher Anlage ist es besser ein Munitionstest zu machen?


    Elektronische oder Scheiben?


    Soll der Lauf vorher gründlich gereinigt werden?


    Ab wie viel Schuss muss die Muni immer noch hängen bleiben?


    Gruß

  • Ich denke, es ist eher ein Kopfproblem, auf Papierscheiben hat man das Einschussloch nachher in der Hand und vor Augen, bei elektronischen Scheiben muss man der Anlage glauben. Allerdings kann hier einfacher dem Schützen der Umfang des Schussbildes genauestens mitgeteilt werden, ist ja auch wichtig für´s Tresengespräch. Ich persönlich hoffe, dass beide Varianten zum identischen Ergebnis kommen würden.

    Wenn Du vom "hängen bleiben" schreibst, gehe ich davon aus, dass Diabolos getestet werden sollen. Ich persönlich ziehe alle 1-2 Schachteln meinen Lauf mit Dochten durch, es dauert halt einige Schüsse, bis die Schmierung wieder aufgebaut ist.

    Das wäre für mich ein größeres Qualitätskriterium beim Munitionstest als "Elektronische oder Scheiben", dass der Verkäufer nicht nur Gewehr und Pistole einspannt sondern sich auch davon überzeugt, dass der Lauf sauber ist und vor dem Test die V0 kontrolliert und ggf. an die gerade zu testende Marke/Sorte anpasst.

    Die Munition muss gar nicht hängen bleiben, was soll es bringen, ein kleines Loch kann man auch ohne dieses Hilfsmittels erkennen.

  • -Elektronik

    -mal durchputzen schadet nicht

    -auf der Elektronik bleibt nichts hängen. Mit Hintersteckscheibe wären es dann 10 Schuss.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Soll der Lauf vorher gründlich gereinigt werden?

    Nach meiner Erfahrung was putzen etc, betrifft kann ich sagen das es auf das Alter des Gewehrs ankommt.

    Sprich darauf wie lange man das Gewehr Benutzt hat, da der Lauf erstmal "eingeschossen" werden muss.

    Reinigen würde ich erst nach den Rwks, sprich alle 3000 Schuss ist aber jedem seine Sache.

    Ein Munitionstest lohnt auch erst ab 480+.

  • Hallo,


    hier mal meine persönlichen Erfahrungen... ;)


    Als ich damals vor ca. 15 Jahren das LG 300 Alutec bekam, wurde es ca. alle 500 Schuss durchgezogen, auch vor einem Munitionstest. In den letzten 5 Jahren habe ich den Lauf nicht mehr gereinigt. Die letzten Munitionstests brachten ungereinigt ebenso gute Ergebnisse. :thumbup:


    Ich stelle mir eher die Frage, ob die Entfernung von Bleirückständen überhaupt etwas bringt? Also wenn man den erforderlichen Einschießvorgang betrachtet, sind ja gewisse Bleispuren nötig. Zumindest beim Luftgewehr erfolgt auch keine Verbrennung...


    Viele Grüße


    Chris

    Walther LG 300 Alutec
    Feinwerkbau P8X

  • Putzen ist sicherlich paar mal nach hohen Schusszahlen nötig oder wenn die Flinte mal nen Jahr oder so ruht weil das sich sonst glaube ich in den Lauf frisst, ich habe auch schon Feinwerkbau 300er gesehen die ohne Putzen schon Jahrzehnte eingesetzt werden und immer noch 370+ erzielen.

    Im Lauf sollte halt immer ein Bleigleichgewicht sein.

  • Ich denke, dass die Laufreinigung bei Luftdruckwaffen überbewertet wird....;)

    Aus dem Grund dass die Munition ohne Verbrennung durch den Lauf gedrückt wird und am Lauf anliegt. Also meine These: Es wird ebenso viel Blei vom Lauf abgetragen wie aufgetragen wird... Sonst würde ja irgendwann die Munition stecken bleiben da der Lauf enger wird oder sich das Loch auf der Karte verkleinern... X/

    Viel wichtiger als die Reinigung ist die Suche nach einer guten Munition sowie die korrekte Schussgeschwindigkeit!

    Das ist aber meine per. Meinung... :)

    Walther LG 300 Alutec
    Feinwerkbau P8X

  • Ich nach den Rwks und den Meisterschaften einmal durch damit sich nichts über die ruhezeit einfrisst, aber sonst lohnt sich das wie du schon sagtest kaum.

  • Wird bei Euren Munitionstests (Luftdruck) die V0 kontrolliert, vor dem Test und ggf. auch auf Hersteller/Sorte angepasst?

    Müsst/Dürft Ihr den Test selber durchführen oder wird er von einem Mitarbeiter durchgeführt?

  • Ich lass ja generell normal keinen an meine Flinte ran, darum führ ich den Test selber am Schießstand durch. Wenn ich dann die richtige Munition hab, hol ich den Verkäufer und lass nochmals schnell V0 messen. Werde aber denk dieses mal den Lauf reinigen 1-2x die Schnur durchziehen bzw. die Reinigungspropfen durchschießen und dann den Munitionstest.


    Gibt es einen auf elekt. Stände im Umkreis von PLZ 86 zum Munition einschießen? Glaub aber fast das normale Scheiben besser sind zum einschießen.

  • und lass nochmals schnell V0 messen.

    sollte eigentlich während dem Einschießen schon erfolgen.


    Glaub aber fast das normale Scheiben besser sind zum einschießen.

    Warum fragst du dann wenn du es bereits glaubst?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Ich lass ja generell normal keinen an meine Flinte ran, darum führ ich den Test selber am Schießstand durch.

    Und warum nicht? Gerade wenn man "seine Flinte" so liebt, sollten man doch Fachpersonal den Vorzug geben, so es denn welches gibt und nicht nur Verkäufer.

  • Reinigungspropfen durchschießen und dann den Munitionstest.

    Dann kannst du dir die Reinigung wirklich sparen. Die Dinger zum durchschießen haben absolut null Reinigungswirkung weil nicht ausreichend Druck ausgeübt wird. Egal ob mit Diabolo (auch Spitzdiabolo) oder ohne.

    Glaub aber fast das normale Scheiben besser sind zum einschießen.

    Warum sollte das deiner Meinung nach besser sein? Bei Papierscheiben sehe ich eher den Nachteil, dass die Löcher im Randbereich eher ausfransen, statt eine scharfe Kontur zu bilden. Die elektronische Anlage zeigt einem ungeschönt jeden Ausreißer.

  • Bei einer Papierscheibe siehst Du von den aussagekräftigen Treffern nur noch das Luftloch, das sie hinterlassen haben.


    Interessant sind nicht die Extremwerte, sondern die innere Verteilung der Treffer, spätestens, wenn Du Geschosse vergleichen willst.


    Klar, für schnell + schmutzig, d.h. "Wenn 10 Schuss in einem 8 mm Loch liegen, bin ich happy" reicht die Papierscheibe. Das würde ich dann aber nicht so richtig Munitionstest nennen.

  • 10 Schuss und die Munition muss dann im Schussbild hängen bleiben, dann wäre ich zufrieden :) Wo gibt es ein elekt. Schießstand für Munitionstest im Umkreis von PLZ 86?

  • Wo gibt es ein elekt. Schießstand für Munitionstest im Umkreis von

    Guckst du im Internet wo ein Schützenverein ist der E.Anlage hat, rufst da an, sagst was du willst und fertig.

  • Ja, das schon, aber die verschiedenen 20 - 30 Sorten an Munition und Hersteller haben die ja nicht da ;) Kann ja nicht 5000 Schuss kaufen und dann testen ;)

  • Ich würde mich auf weniger beschränken und mich Fragen was will ich überhaupt ausgeben, mir würden um die 10 Sorten einfallen die ich testen wollen würde (natürlich ohne lose)

  • Preis wäre egal, hauptsache ich kann die 390-397 Ring halten. K&T hatte ich bisher und da muss ich sagen die waren Top, eingeschossen auf normale Papierscheiben. Allerdings kann man es ja nie genau sagen, welcher Hersteller das wird; K&T für 5000 Schuss nur 70€, vielleicht passen ja jetzt H&N oder RWS besser, deshalb wäre es ja besser umso mehr da umso besser :) .

  • Die 86 ist ja doch etwas größer. Im Norden würde ich dir die Fahrt nach Möttingen empfehlen zu Buinger, im Süden ruf bei Marz in Langerringen an. Ich kenne aber keinen, der auf Elektronik Diabolos testet. Auch RWS in Fürth testet die auf Papier.

    Mit freundlichstem Schützengruß
    Johann