• Übrigens Scatt hat zum Basic neue Updates eingestellt. Das letzte Update speziell für die 50m Pistolenscheibe.


    UHG

  • Ein Servus an alle Scatt BASIC Nutzer.


    Ich nutze das Scatt BASIC seit 10 Tagen und bin nicht sicher, was an Mess-Qualität ich von dem Gerät erwarten kann. Und was nicht...


    Im Hausgebrauch schieße ich aus ca. 8 Metern auf eine skalierte Scheibe. Um die Qualität der Trefferanzeige zu checken, habe ich gestern scharf geschossen und gemerkt, dass trotz der Trefferkorrektur der scharfe Schuss immer ein wenig anders liegt als die elektronische Trefferanzeige, egal wie oft ich den Schuss auch korrigiere. Stets ist er umgerechnet auf eine normale 10 Meterscheibe einen bis eineinhalb Zentimeter vom eigentlichen Treffer entfernt. Je nachdem ist das ein Ring, manchmal sind es auch fast zwei.


    Ist das eine normale Streuung? Eigentlich ist es mir zu viel. Erschwerend kommt dazu dass sich das Basic in unserem Schürzenhaus auf der 10 Meter Zug-Bahn nicht nutzen lässt: die Anzeige funktioniert nicht, ich kann die Kalibrierung nicht machen, da der Scatt Basic Sensor nur eine weiße Fläche erkennt. Wenn ich die Lampe vom Ziel ausschalte und die Scheibe ganz nach hinten fahre, ist dem Sensor das Ziel aber zu dunkel. :rolleyes: Wenn ich die Scheibe 50 cm vor dem Ende anhalte, dann ist es dem Scatt fast hell genug und es geht leidlich, aber nicht durchgängig. So hatte ich mir das ganze nicht vorgestellt.... Die Einstellungen des Scatt-Basic sind auch wirklich sehr eingeschränkt, da muss man außenrum am Setup viel fummeln, an der Hardware und der Software selbst lässt sich nichts drehen und optimieren....


    Meine zwei Fragen jetzt an die Experten hier: ist das alles, was ich vom Scatt Basic erwarten kann?


    Und:

    Ist das deutlich teurere Scatt MX-02 vom messen und vom Kalibrieren her besser? Lohnt sich der Preis von ungefähr 1600 € für das scatt Mx-02 im Gegensatz zum Scatt Basic von ca. 700 €. Was sind eure Erfahrungen? Was ist eure Meinung?


    Danke für sachdienliche Hinweise aller Art.


    Grüße

    Beklu

    Feinwerkbau P 8X.

    Wer ist der glücklichste Mensch? Der fremdes Verdienst zu empfinden und sich am fremden Glück wie am eigenen zu freuen weiß. J. W. v. Goethe

  • Das MX-02 kann es auch nicht besser. Die Treffer sitzen selten da, wo sie wirklich sitzen. Allerdings muss man dazu sagen, dass das vielleicht auch nicht Sinn der Sache ist, denn es geht ja eher um die Bewegungslinien und die Zeitmessungen während des Anschlagvorgangs. Ich hab für mich festgestellt, dass mir das Scatt nicht weiter hilft.

  • Alles klar, DAS war mein Gefühl auch, vielen Dank für die Bestätigung. Jetzt kann ich das Teil mit ruhigem Gewissen zurücksenden...


    Du hast mir echt geholfen :-)


    Viele Grüße!
    Beklu

    Feinwerkbau P 8X.

    Wer ist der glücklichste Mensch? Der fremdes Verdienst zu empfinden und sich am fremden Glück wie am eigenen zu freuen weiß. J. W. v. Goethe

  • Naja besser ist relativ. Wenn man viele Schüsse verreißt (eher schlechte Schützen) ist es gravierender als bei guten, sauberen Schüssen.

    Beim normalen Scatt lässt sich ja was über den F-Koeffizient einstellen. Wir das beim Basic ist weiß ich leider nicht.


    Das Gesamtergebnis bei 40 Schuss lässt sich schon bei mir auf +-2 Ringe beim MX 2 einstellen.


    Das Sensoreinstellen läuft beim MX 2 eigentlich auch problemlos ab. Luft wie KK.

  • Interessante Infos, wegi.

    Das Basic funktioniert für meine Bedürfnisse einfach nicht richtig. Ich werde es auf alle Fälle zurückschicken.


    Das MX02 müsste ich ausprobieren. Schau mer mal, wie ich es mache. Ich werde berichten.



    Grüße

    Beklu

    Feinwerkbau P 8X.

    Wer ist der glücklichste Mensch? Der fremdes Verdienst zu empfinden und sich am fremden Glück wie am eigenen zu freuen weiß. J. W. v. Goethe

  • Prinzipiell finde ich das MX von der Technik her gut, weil es eben keinen Rahmen braucht. Allerdings ist die Beleuchtung auf der Scheibe recht kritisch. Zudem war es bei mir so, dass die Scheibe in einen Kugelfang geklemmt war und die Software es nicht gerafft hat, wo die Mitte der Scheibe ist, da links und rechts die Drahtklemmen in die Scheibe hinein standen. Auch ein extra Baustrahler zur Beleuchtung hat nichts gebracht.


    Später hab ich es dann auf dem DISAG probiert, da ging dann die Scheibenerkennung recht gut, allerdings lagen halt die Treffer immer daneben, trotz mehrfacher Korrektur. Mit all diesen Widrigkeiten war das System für mich kaum nutzbar.

  • Beim Scatt mussten wir damals mehrere Baustahler aufstellen, dass da die Scheibe gefunden wurde. Licht muss halt passen.

    Hat uns dann 3 Std gekostet bis das einigermaßen funktionierte. Kann sein, dass wir zu blöde waren, das Scatt hat den Kalibrierungschuss nur wenn man einen scharfen Schuss gemacht hat erkannt.

    Beim Scatt ist es denke ich auch erstmal wichtig, dass man überhaupt weiß, was die Waffe beim Zielvorgang macht, dafür muss das nicht auf das Zehntel genau sein.


    Gruß Ritter

  • Habt ihr die Blende bei euch auf- oder abgeschraubt?


    Man könnte noch eine Einstellung probieren. Muss aber hier zuhause nachsehen.

  • Hallo zusammen,


    dass Basic ist in erster Linie eine Antwort auf das Trace, also eher etwas günstiges für das schiessen ohne Munition und eingeschränkter Analyse-

    Mit dem vollen Programm (MX) bekommt man dann die komplette Trainingsanalyse an die Hand!

    Bei mir ist es genauso wie beim Wegi, über einen gut angepassten F-Koeffizienten passen die Ergebnisse auch ziemlich genau!


    Viele Grüße


    TAFKAS

  • Erst mal vielen Dank für die vielen Infos: das ist ein top Forum :)


    Noch eine Frage: kennt ihr jemanden im Raum Augsburg plus minus 50-70 Km oder in München wo ich das mx02 mal in Aktion anschauen könnte? Gerne auch bei einem Verein mit einer Zuganlage, das wäre wichtig für mich zu sehen, dass das unter realen Bedingungen klappt. Und nicht nur im Labor / beim Verkäufer....


    Danke und Grüße

    Beklu

    Feinwerkbau P 8X.

    Wer ist der glücklichste Mensch? Der fremdes Verdienst zu empfinden und sich am fremden Glück wie am eigenen zu freuen weiß. J. W. v. Goethe

  • Auch ein extra Baustrahler zur Beleuchtung hat nichts gebracht.

    Beim Scatt mussten wir damals mehrere Baustahler aufstellen,

    Bei uns hat die Blende damals keinen Unterschied gebracht.

    Habe jetzt das Scatt MX2 gerade im preview mode bei meiner Wohnzimmerstehlampe getestet. Da erkennt man die Konturen ohne Probleme. Keine Ahnung was da bei euch das Problem war bzw. ist. Die Blende ist ja nur für helle Situationen notwendig.


    Sieht bei euch das Kalibrierfenster so aus?


  • Da ich aus verschiedenen Gründen keinen Zugang zu dem Scatt mehr habe kann ich die Frage nur bedingt beantworten.

    An das was ich mich noch grob erinnere ist das Fenster wo er die Scheibe sucht, ist ja irgendwie das gezeigte Fenster.

    War durchgängig weiß bis irgendwann eine unförmige Scheibe auftauchte, die nicht zuverlässig erkannt wurde.

    Wenn man dann die Scheibe gefunden hat wurde der Kalibrierungschuss nicht erkannt.

    Ich vermute, dass es mit daran liegt, dass die Rückwand des Schießstandes extrem reflektiert und es sonst auch an den schlechtesten Punkten zu dunkel ist (bin froh da nicht mehr schießen zu müssen).

    Man scheint wohl für das Scatt "ausgeglichenes" Licht zu brauchen.


    Grüße

  • Ritter : Kalibrierschüsse im Preview-Modus werden nicht erkannt! Zum Kalibrieren musst Du das Häkchen beim Preview entfernen

  • Müssten/haben wir eigentlich gemacht haben, die Person sollte sich eigentlich auch damit auskennen.


    Grüße

  • Ahoi,


    ich habe mir für das Training auch eine ScattbBasic angeschafft.


    Für mich ist es wichtig, dass ich auch mit dem "scharfen" Schuss das Trainingssystem nutzen kann. Hauptsächlich für die SpoPi und 9mm wollte ich das System nutzen.


    Am Freitag habe ich das erstmalig genutzt und bin direkt auf Probleme gestoßen. Heute erneut 6 Stunden auf dem stand investiert und mit allen möglichen Lampen weiter getestet und leider bei einem unbefriedigenden Ergebnis geblieben.


    Die Halter für das System habe ich mir per 3d-Drucker selbst gedruckt. Passen perfekt und der sensor muss nicht weiter justiert werden.


    Geschossen wurde SpoPi auf 25m mit der Präzischeibe (DSB).


    Von einem 50W Halogenstrahler bis hin zu 5 LED-Baustrahler + mehrere Halogenspots habe ich alles getestet. Auch die Irisblenden (eigentlich für Draußen gedacht) habe ich getestet. Auch den Winkel zur scheibe habe ich getestet.


    Die "Vorschau" fängt schon mit Problemen an. Das Ziel ist schnell überbelichtet. Da frag ich mich natürlich, wie kann die Kamera da ein deutliches Bild filmen.


    Der "Kalibrierungsschuss" (auf den schwarzen Punkt) wird dennoch erkannt und funktioniert.


    Das Echtschiessen auf die Scheibe wird aufgezeichnet, aber die Treffer auf der Scatt passen nicht mit dem realen Treffer überein. Wenn das Schussbild insgesamt dem realen Schussbild entsprechen würde, wäre das ja ok, aber die angezeigten Treffer auf der Scatt liegen alle unterschiedlich verteilt. i. d. R. ca. 2-10cm ggü. des realen Schussloch.


    In andern Videos habe ich KK-Gewehrschützen gesehen, die mit Scatt mx-02 geschoss haben und exate Trefferbilder vorweisen konnten (Passte meistens exakt überein. Seltenst war mal eine Abweichung von 0,1 Ringen zu sehen). Ist die MX-02 so viel besser?!


    Ich habe das Gefühl, dass das Scatt die Zielscheibe nur per optischen Livebild "berechnet". Wenn ich da das "pixelige" Vorschaubild sehe, kann ich nachvollziehen, dass das Scatt die Schüsse nicht wirklich gut "errechnen" kann. Jedes Mal wird dann ja theoretisch das Ziel neu "gefunden".


    Ist eure Erfahrung auch so?

    Hat die mx-02 eine wesentlich bessere Kamera (lohnt sich der Wechsel)?


    Vielen Dank!


    Viele Grüße - Stefan

  • .... Ich habe das Gefühl, dass das Scatt die Zielscheibe nur per optischen Livebild "berechnet". Wenn ich da das "pixelige" Vorschaubild sehe, kann ich nachvollziehen, dass das Scatt die Schüsse nicht wirklich gut "errechnen" kann. Jedes Mal wird dann ja theoretisch das Ziel neu "gefunden".

    Möglicherweise liegt da ein Missverständnis vor. Scatt ist nicht dazu da, Dir ein genaues Trefferbild zu liefern (das behauptet der Hersteller auch nicht), sondern es dient der Erfassung Deiner Bewegungen mit der Waffe kurz vor, während und kurz nach dem Schuss. Nicht mehr und nicht weniger.


    Ich hatte das MX-02-System, habe es aber zurück gegeben, da das System mit unserer geringen Standbeleuchtung überfordert war. Meines Erachtens sind die Optiken von MX-02 und Basic gleich.


    Klaas

  • Ahoi,


    danke für deine Antwort.


    Ja, das System wird als "Zielhilfe" verkauft.


    Allerdings Frage ich mich, woran das System sich orientiert. Wie kann es den richtigen Weg anzeigen, wenn das System das Ziel nicht richtig erkennt.


    Meine Befürchtungen sind, dass der Zielwege ein anderer ist und das System viel mit Annahmen arbeitet (sich irgendwas errechnet aus den Bewegungssensoren).


    Wenn die Bewegungssensoren korrekt arbeiten würden, dann wäre ja bei gleichem Bewegungsablauf der Schuss grob im Korridor des vorherigen Schusses. Das war bei mir mit zwei Systemen nicht so (gleicher Bewegungsablauf, aber stark versetzte Schüsse).


    Daher vermute ich, dass das System maximal Anhaltspunkte geben kann, aber auch den Zielweg nicht korrekt darstellt.


    Viele Grüße - Stefan