Luftpistole Auflagekeil

  • Hey


    mal ne Frage an alle die Luftpistole auflage schiessen. Ich soll für Vereinskameraden ein Keil für ihre Luftpistole ( in dem Fall eine Feinwerkbau 100) bauen.
    Hat jemand dafür ein paar Tipps ? Da ich selber keine Pistole schiesse weiss ich auch nicht genau worauf ich achten muss ( abgesehen von den Regeln )


    Ich habe überlegt die Handballenauflage nachzubauen und unten dann die Auflage mit ran zuarbeiten. Gibt's dagegen Einwände ?

  • Hey


    mal ne Frage an alle die Luftpistole auflage schiessen. Ich soll für Vereinskameraden ein Keil für ihre Luftpistole ( in dem Fall eine Feinwerkbau 100) bauen.
    Hat jemand dafür ein paar Tipps ? Da ich selber keine Pistole schiesse weiss ich auch nicht genau worauf ich achten muss ( abgesehen von den Regeln )


    Ich habe überlegt die Handballenauflage nachzubauen und unten dann die Auflage mit ran zuarbeiten. Gibt's dagegen Einwände ?

    Hallo ich weiß nicht wie geschickt du bist, wenn du eine Handballenauflage bauen möchtest.
    Wenn du es drauf hast dann schnitze eine und verlängere Sie 40 mm nach vorn und zwar vom kleinen Finger aus .
    Wenn du möchtest Stelle ich ein Bild von meine Sportpistole hier ein, die Besitzt so eine aber von einen Sehr guten Hersteller.


    Grüße Otto

  • hey


    Der Griff geht bei der FWB noch unter der Handballenauflage weiter. Dann würde zum aufliegen nur ein kleiner Bereich vorne bleiben und die Gefahr das der Rest vom Griff mit aufliegt.


    Inwiefern muss diese Auflage denn verstellbar sein ?

    Verstellbare wie das Original,nur eben nach vorne verlängert, gemessen wo der kleine Finger anliegt 40 mm nach vorn da liegt auch der ideale Schwerpunkt für die Auflage. Natürlich nicht vorne an der Spitze,im Bereich des keinen Finger. ( Schwerpunkt ).
    Schau dir das Bild an und mache dir deine Gedanken!
    Grüße Otto

  • Ja gut ist es, wenn der Auflagekeil paralel zur Laufachse ist. Ich kenne viele gute Schützen, die einfache Holzkeile unter dem Griff verwenden. Wichtig ist, daß er nicht zu weit vorsteht, wegen der Regel!
    Ich benutze einen Griff von Rink. Da hab ich mir einfach einen Keil zum Nachrüsten bestellt.


    So etwa sollte es dann aussehen!


    https://www.formgriffe.de/shpPfCnt.php?sCI=123


    Gruß Peter

  • Hallo ich hatte so einen Griff an meine LP 400 ,nicht schlecht aber ein bißchen klobig alles.
    Meine Sportpistole und LuPi stehen im Koffer, mußte das Visier an der LP immer abbauen um den Deckel zu verschließen.
    Das ist bei der Sportpistole, siehe Bild besser Sie steht nicht so hoch im Koffer,da paßt es.
    Die Handballenauflage ist mit deiner Identisch,nur nicht verstellbar aber eben nicht so hoch.


    Grüße Otto

  • Es kann ja sein, dass ich da zu wenig Ahnung hab, da ich selbst kein KW aufgelegt schieße, aber wenn ich die Tabelle in Teil 9 der SpO richtig lese, müssen auch die Aufgelegt-KW in den Prüfkasten passen. Da die Maße identisch mit den Freihand-Maßen sind, bezweifel ich, dass die gezeigten Waffen so in diese Kisten rein passen.

  • Die Frage von Frozen Barbie ist gut ! Hinweis:


    Die DSB-Disziplin 2.42 "Sportpistole aufgelegt" wird im Jahr 2017 zum ersten Mal auch bei den DM in Hannover als reguläre Disziplin geschossen. Im vergangenen Jahr wurde bei der DM dafür noch die Bezeichung "Rahmenprogramm" verwendet.


    Die genauen technischen Vorgaben für Auflage und Prüfkasten werden vom DSB erst im Februar verabschiedet und danach veröffentlicht.

  • im Prüfkasten ist eine maximale Breite von 50mm. Die Griffe nutzen das normal nicht aus, von daher passt das schon rein.
    Einzig was ich nicht ganz verstehe in der SpO stand drin das die Auflage nur bis Griffende gehen darf, auf deinem Bild ist hinter dem Griff aber noch die Höhenverstellung dran. Ist das ok ?

    Ich habe von diesen Auflagen keine Erfahrungen,die wird ja für Steyr Luftpistolen Angeboten.
    Aber wenn Sie in den Prüfkasten reinpaßt,ist doch alles OK.
    Zu der Sportpistole Auflage ( Sport Ordnung ) für Februar brauche ich mir keine Sorgen machen .
    Bei meiner SSP sieht mann schon was geht ,aber ich habe den Hersteller mit ein weißem Blatt abgelegt. Die Handballenauflage ist noch nicht im Programm,aber schon erhältlich.
    Bald sind schon die ersten Meisterschaften ! dann werden wir Sehen was geht.


    Grüße Otto

  • Hallo,
    Ich habe eine Tesro und dafür die originale Auflage nachbebaut, weil die zu kaufen mir zu teuer war.
    Außerdem bastle ich eben gern (für mich)
    Tesro Auflageplatte LP für PA 10
    Die Platte ist aus einem Stück Holz.


    Die Befestigung dazu nach allen Seiten beweglich, wie beim Original.
    Vorteil der Anordnung: alles zusammen passt in den orignalen Koffer und die Pistole im zusammengebauten Zustand ebenso in den Meßkasten.
    Zur Konstruktion:
    Der Griff ist mit einer Schraube von unten so befestigt, dass er beweglich eingestellt werden kann. (Neigung nach vorne, hinen und seitlich.
    Die Bohrung im Griff ist so groß, dass ein Bolzen mit dem Durchmesser 15mm, in dem dann die Befestigungsschraube eingesenkt ist, locker Platz hat. Schaut Euch die Tesro Lösung am besten im Katalog an.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine ähnliche Lösung auch mit einem dunneren Bolzen, wie bei FWB notwendig, möglich ist, denn es gibt von FWB eine Auflage, die eben diese Schraubbefetigung nutzt.
    Wichtig ist, dass eine Einstellung parallel zum Lauf ermöglicht wird und die Pistole in den Messkoffern passt.


    Gruss
    hajo45

  • Das Ding muss in die Kiste passen.
    Die haben vielleicht geguckt, musste bei der DM sogar zur Nachkontrolle.
    Gruß HdR



    Alle achtung,die steht aber sehr hoch im Anschlag,aber du wirst da schon mit klar kommen !


    Grüße Otto

  • naja Otto, könnte man meinen, jedoch der Anschlag also Visierlinie (Auge, Visierung, Halteraum, ) ist wie bei einer kürzen Auflage auch.
    Lediglich die Auflage also auch der Drehpunkt zum Griff/Visierung ist weiter unten. Hab einfach mal mit längeren und kürzeren Auflagehebeln experimentiert und die Halteruhe mit meiner Scatt-Anlage verglichen.

  • Hallo,


    Ich finde das Gut das etwas Bewegung in die Sache kommt. Habe mich bei Herrn Rink (Griffe) noch mal kundig gemacht. Im Feb soll es neue Regeln für Griffe Spopi geben was kommt weiß Mann noch nicht. Also muss ich auch noch warten.......


    Viele Grüße


    Karl-Heinz

  • Ja aber eigentlich ging es doch bei der Frage um Luftpistole und die wird schon ein paar Jahre aufgelegt geschossen. Die Steyr- Auflagen sowie die Feinwerkbau Auflagen auch die von Rink sind zugelassen. Wie das mir dere Sportpistole wird weis vielleicht noch keiner, aber das ist doch ein ganz anderes Thema.


    Gruß Peter


    [image='803'][/image]

  • Hallo!



    Wir haben im DSB-Verein gerade einen Disput darüber, ob es eine Winkelabweichung zwischen Auflageplatte und Laufachse in Schussrichtung geben darf.


    Ein erfahrener Kampfrichter interpretiert die Worte "parallel zur Laufachse" in der Zeichnung aus der DSB-Sportordnung- siehe Anlage- so, daß Auflageplatte und Lauf wirklich exakt parallel sein müssen!
    Ansonsten bestünde die Gefahr eines Durchfallens bei der Waffenkontrolle.


    Beim Rink-Griff von Peter meisterschuetzen.org/gallery/i…egt-schiessen-rink-griff/ könnte man vermuten, daß der Lauf ein wenig nach oben zeigt, wenn die Waffe auf einer waagerechten Fläche steht...


    Was ist die Meinung der Kampfrichter im Forum ?

  • Wir haben im DSB-Verein gerade einen Disput darüber, ob es eine Winkelabweichung zwischen Auflageplatte und Laufachse in Schussrichtung geben darf.



    Ein erfahrener Kampfrichter interpretiert die Worte "parallel zur Laufachse" in der Zeichnung aus der DSB-Sportordnung- siehe Anlage- so, daß Auflageplatte und Lauf wirklich exakt parallel sein müssen!
    Ansonsten bestünde die Gefahr eines Durchfallens bei der Waffenkontrolle.

    Naja, parallel lässt da nicht viel Abweichungen zu...entweder es ist parallel zur Laufachse oder nicht. Die Angabe einer Richtung "in Schussrichtung" ist da eigentlich auch hinfällig, die Achse ist vollkommen unabhängig von der Richtung.


    Vielleicht mal Peter direkt fragen ob er mit dem Griff so schießt oder ob er den Keil nur fürs Foto befestigt hatte.



    Hier ist es besser zu erkennen