Unterlage Liegendanschlag

  • Hi Leute,


    ich habe ein kleines Problem.


    Auf meinem Trainingstand haben sich ein paar Leute gedacht, wir zerschneiden mal die Filzteppiche und legen die auf ne Sitzbank ;-)


    Da ich selbt auch für andere Stände flexibel sein möchte, brauche icn nun ein " persönliche " Unterlage.


    Ein Teppichrest sehe ich als allerletzte Lösung, sieht doch etwas russisch aus :-)


    Ich dachte an eine ISO-Matte, die mir aber mit nur 50 cm Breite etwas zu schmal erscheint.


    Wie bettet ihr euch? Habt ihr portable Unterlagen, die ihr euer Eigen nennt?


    Danke euch.

  • Das Beste - allerdings auch Teuerste sind Airex-Gymnastik-Matten, die auch der Physiotherapeut verwendet.
    Schwer, weich aber trotzdem fest, gummiartige rutschhemmende Oberfläche.
    Gibt es in unterschiedlichsten Maßen und Dicken.


    Sowas habe ich, aber ich schieße "liegend" nur im BDS, da darf man auch beim Wettkampf seine eigenen Matten verwenden.
    Wer einmal auf einer Airex-Matte geschossen hat, weiß, daß billige Isomatten Murks sind.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Danke dir, die schau ich mir gern mal an.


    Bei Wettkämpfen nehme ich die vom Ausrichter. Die sind bei uns recht gut, nur eben auf meinem Trainingsstand liegt man auf alten Förderbandgummies oder so. Ohne ner Unterlage wird das ziemlich unangenehm.


    EDIT: Oha, die sind ja jenseits von Gut und Böse :-) Eine günstigere Alternative wäre mir da durchaus lieber ;-)

  • Hallo,


    bei uns am Stand wird ein Nadelfilz verwendet, den bekommt man relativ günstig.
    Ich muss allerdings hinzufügen, dasss wir nur sporadisch 3-Stellung schießen, dafür ist es aber perfekt.



    Gruß
    SebastianL

    Wer mit einer Meyton-Anlage ein Problem hat, kann sich gerne melden.

  • Auch gut, aber die reicht eben halt nur vür die Arme.


    Ich brauche was für den ganzen Körper.


    @Sebastian, solch ein Nadelfilz war das , was die da zerschnitten hatten. Das war auch sehr dünn und es tat nach 2 Serien dann doch schon doll weh.

  • Liegendmatte
    wir greifen oft auf diese zurück.

    Die sind INHO vom Material ähnlich wie die Airex (nur glatter), aber der Quadratmeterpreis ist ähnlich.
    @Krümelgirl: You get, what you pay for.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Steht da nicht auch was in der DSB Sportordnung über die Beschaffenheit von Liegendmatten...???? Länge Breite und Stärke bei Belastung..??

  • Isomatten sind nicht sehr rutschhemmend, da wanderst Du und Dein Anschlag beim Schießen manchmal planlos durch die Gegend.

  • Kommt halt auch auf den Untergrund an, ich hatte Holzschießtische im Kopf. Vielleicht sind die von der Bundeswehr ja rutschhemmender, sind zumindest kostengünstig.

  • Steht da nicht auch was in der DSB Sportordnung über die Beschaffenheit von Liegendmatten...???? Länge Breite und Stärke bei Belastung..??

    Steht alles in 0.3.5.
    Eigene Matten sind bei Wettbewerben nicht erlaubt.


    Genau darum schieße ich NICHT im DSB liegend. Ich stehe nämlich nicht auf Körperverletzung, denn das, was zumindest in meiner Gegend da als "Matte" von den Veranstaltern angeboten wird, erfüllt diesen Straftatbestand. Da leben nämlich noch die Läuse aus Zeiten der GST drin, sie stinken und sind hart.
    Mein rechter Ellenbogen ist bereits durch Stürze verletzt worden, da muß ich mir DAS nicht antun.
    Im BDS darf ich meine - dem Sporthandbuch entsprechende - Matte nehmen.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Steht alles in 0.3.5.
    Eigene Matten sind bei Wettbewerben nicht erlaubt.

    ...Sollte es dem Veranstalter nicht möglich sein die Matten zu stellen, kann der Schießleiter/Tech. Delegierte die Verwendung eigener Matten gestatten.


    Ganz so drastisch ist es offiziell dann doch nicht und auch bevor dieser Satz hinzugefügt wurde gab es genügend Verbände, die eigene Matten gestattet haben weil sie es gar nicht eingesehen haben sich selber welche anzuschaffen. Da hat man die Matten dem Veranstalter vorm Schießen geschenkt und nachher hat er sie einem wieder zurückgeschenkt...oder so ähnlich. Auf Landesebene liegen dann die von Dir zuerst aufgezählten "Gymnastikmatten". Und das alles im DSB, das scheint bei Dir nicht am Verband sondern eher an den regionalen Fürsten zu liegen.

  • das scheint bei Dir nicht am Verband sondern eher an den regionalen Fürsten zu liegen.

    Mag sein. Aber die stinken wirklich gottserbärmlich. Die Matten, nicht die DSB-Fürsten.
    Beim BDS schmeiße ich die billige Isomatte, die sie mir (wie jedem anderen auch) hinlegen, nach hinten weg und leg meine Airex-Matte dafür aus. Himmlisch! Ich schieße nur die Wettkämpfe, die ich will. Das sind so schon ausreichend viel.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Hallo zusammen, Doreen


    fein ... aber etwas falsch aufgezogen m.M. nach. Hier beziehe ich mich auf die SPO des DSB, nicht des BDS.
    Die Frage sollte sein, "wie kann ich auf meinem Schießstand, die anderen Schießstände "kopieren", damit ich in etwa
    das gleiche 'Look and Feel' habe wie dort ?" .... vielleicht bis zur DM auf der gleichen Unterlage trainieren wie dort, um
    kein Fiasko zu erleben, nur weil der Stand in München so hart ist ?
    Auf persönliche Befindlichkeiten und nicht der Sportordnung entsprechende Unterlagen ist zu verzichten, möchte man
    "unter Wettkampfbedinungen" trainieren.
    Hier hat sich gezeigt, daß man mit einer guten Nadelfilzunterlage (Pritsche) mit einer Moosgummiunterlage, nach Sportordnung
    am Besten beraten ist. Der Vorteil dieser Auflage ist es, man rutscht kaum mit dem Ellenbogen weg (liegend). Mit anderen Matten
    die hier genannt wurden, außer den ISO etc. Matten passiert das weniger, mit der BW Matte hätte ich so meine Bedenken.
    Warum .... nun auf der DM wird es nicht anders aussehen, die Schießtische haben einen Nadelfilz, oder ist es eine ? Nadelschlingenqualität ?
    die fast gar nicht dämpft und es gibt die Moosgummimatten (leider nicht immer für alle, weil begrenzte Stückzahl). Aber diese Auflage
    haben fast alle LLZ's und auch, wenn möglich, die Ausrichter von Gau/Bezirkmeisterschaften. Allerdings Ausnahmen bestätigen die Regel,
    ich habe auch schon Schießstände gesehen da war es eigentlich Dummheit dort anzutreten, man hätte sofort Einspruch auf die Schießstand
    Qualität einlegen sollen und dann wäre eben die Meisterschaft geplatzt. Aber ich schweife mal wieder ab.
    Vielleicht gibt es einen Sponsor bei Euch, Doreen. Wäre ja möglich, daß bei Euch jemand günstig an einen solchen Nadelschlingenbelag(Teppich)
    kommt ? Die Moosgummiunterlage hast Du ja bestimmt bei Klingner in Bremerförde gesehen und Dir eine mitgenommen ? :-)


    Viele Grüße Oldgunner

  • Geht jetzt ein bischen off-topic ... Aber sind die Nadelfilzmatten, von Seiten der Sachverständigen überhaupt zulässig?


    Uns wurden erst die Teppichunterlagen auf den Pistolenständen abgesprochen (Pulver, das leuchtet mir ja noch ein), dann waren die Teppiche auf den KK-Pritschen nicht mehr zulässig (Pulver), dann musste die Teppiche von den Ablagen der Luftdruckstände weg (Blei - is klar ...) und ein Nachbarverein durfte die Rückwand der neuen Luftdruckhalle nicht mit Teppich verkleiden, könnte sich ja Blei einlagern ...


    Da wundert es mich, dass in München die Schützen immer noch auf Nadelfilz liegen.