Diopter - Ende der Fahnenstange

  • Hallo zusammen,


    ich melde mich zurück bei euch mit einem Problem. Vielleicht wisst ja ihr eine praktische Lösung des ganzen.


    Das Problem ist das folgende: Mit Erschrecken musste ich im letzten Training mit meinem LG feststellen, dass das Ende der Spindel meines Diopters erreicht ist. Weitere Klicks bei Tief sind nicht mehr möglich, ich kann folglich Tiefschüsse nicht mehr korrigieren.
    Zu meinem Setup: Feinwerkbau Luftgewehr 700 Alu aus dem Jahre 2005. An Visierlinienerhöhungen sind die Block 8 und Block Max von MEC drauf, der Diotper ist der normale Standard-Diopter von Feinwerkbau. Mt der Erhöhung müsste ich das Maximum von 80mm laut Sportordnung ausgeschöpft haben.


    Wie kann ich das Problem beheben? Ein Gedanke von mir: Durch Aufbau hinten / Abbau vorne an Visierlinienerhöhungen das ganze wieder in ein Gleichgewicht bringen, sodass ich den Diopter verstellen kann. Klappt das? Hattet ihr mal ähnliche Probleme?


    Gruß,
    shoooting.sepp

  • Es gab genau das gleiche Problem mit einem FWB 700 hier im Forum.


    Damals lag es daran, das der Lauf beim FWB 700 im Laufrohr/Laufverlängerung nur auf einer Seite unzentrisch geklemmt ist (3 Schrauben seitlich am System) das kann man auch gut erkennnen, wen man mit einer Lampe vorne in den Lauf leuchtet .Da kann sich in 10Jahren z.B. durch Erschütterungen usw. viel verstellen!


    Ich kann natürlich nicht sagen, ob es daran liegt, aber wenn sich sonst nichts finden lässt, könntest du das LG ja an FWB schicken oder an einen guten Büchsenmacher geben. 8) Der FWB Service (auch telefonische Beratung) ist super.


    Ich hoffe, das Problem lässt sich schnell finden/beheben!

    Mit freundlichem Schützengruß!

  • Hallo Thomas,


    zunächst ein kleiner Hinweis:
    Der Abstand Kornmitte -> Laufmitte darf maximal 60mm betragen.
    Wenn du 80mm hast, bist du ein wenig übers Ziel hinaus.


    Ich kenne deine Modelle der Visierlinienerhöhung nicht im Detail, aber wenn es variable sind, könntest du die Erhöhung unter dem Diopter ein paar Millimeter heruntersetzen und hättest somit wieder etwas Luft für die Verstellung. Aber nicht zuviel, sonst hast das gleiche Problem nach oben.


    Ich hatte das selbiges Problem mit der Erhöhung an meinem FWB800x.
    FWB spendiert bei diesem Gewehr eine variable Erhöhung.
    Wenn ich diese vorne/hinten parallel verstellt hatte, kam ich ganz schnell ans untere Ende des Verstellbereichs
    des Diopters. Seitdem habe ich das Diopter eine Raste tiefer als den Korntunnel und es klappt.

    Edited once, last by Tomislav ().

  • Weitere Klicks bei Tief sind nicht mehr möglich...


    Ich befürchte ich habe mich verlesen.
    Wenn du am oberen Ende des Diopters angekommen bist, müsste der Korntunnel etwas tiefer gesetzt werden, statt des Diopters.

  • Es gibt von Gehmann eine Dioptererhöhung, die trägt ca. 2mm auf und würde dein Problem wohl lösen.
    Z.B. bei Steljes für 29 €.
    So habe ich mein Diopter und das Korn ausgerichtet.
    Joachim

    Stammschießen?
    Ich bin dabei!

  • Dioptererhöhung wäre natürlich das Pendant zu meinem Vorschlag, jedoch vermute ich, dass er jetzt schon deutlich über dem Limit für die Korntunnelerhöhung ist (er schreibt von 80mm), deshalb habe ich eine Absenkung vorgeschlagen.

  • Super, vielen Dank für die vielen Vorschläge! Werde das mit den Erhöhungen ausprobieren. Und ja: Eigentlich sind es auch bei mir 60mm, hab da wohl was verwechselt. :-) Jedenfalls gut zu wissen, dass man mit damit nicht der einzige ist, dachte wirklich schon ich hätte von heute auf morgen irgendwo einen Defekt.
    Sollte es durch die naheliegenden einfachen Methoden nicht funktionieren, komme ich auf den Tipp mit dem nichtzentrischen Lauf zurück und lass es eventuell mal einschicken. Im Spätsommer ist für sowas meist immer gut Luft.


    Jedenfalls herzlichen Dank an alle!

  • dieses Problem mit der Waffe habe ich auch gehabt (alu FWB aus 2005 ), Absorber war defekt, wurde vor Ort repariert bei Klingner in Bremervörde

  • Verrätst du uns auch was ein defekter Absorber mit der maximalen Verstellbarkeit eines Diopters gemeinsam haben?

  • die Schüsse landen bei einem defekten Absorber immer tiefer, würde sagen schleichend, biste dann den Diopter nicht höher verstellen kannst.

  • Du meinst bestimmt den Druckminderer, denn der Absorber soll nur den Sprung der Waffe verringern bzw. möglichst beseitigen.


    Ursprünglich ging es aber um das Ende des Verstellbereichs am Diopter, was durchaus durch falsche Zusammenstellung an Visierlinenerhöhungen passieren kann.

  • Ursprünglich ging es aber um das Ende des Verstellbereichs am Diopter, was durchaus durch falsche Zusammenstellung an Visierlinenerhöhungen passieren kann.

    ...was aber durchaus auch durch einen defekten Druckminderer passieren kann, wie moinman passend geschrieben hat.