Trainingszeiten Klein- und Großkaliber

  • Wie ist bei Euch im Verein das Training für Klein- und Großkaliberschießen geregelt.


    Getrennte Schießzeiten- oder Tage ?


    Da bei uns das Training zeitabhängig gestafelt ist (So. 9:00h bis 11:00h KK und ab 11:00h GK)
    führt es immer wieder zu Spannungen (hauptsächlich in der Zeit der Wettkampfsaison
    zusammen mit dem erhöhten Trainingsaufwand im Kleinkaliberschießen für 3-Stellung und English Match).
    Die 2h lassen eine vernüftiges Training eigentlich nicht zu.

    Danke im voraus für Eure Anregungen


    Gruß Rudolf

  • Bei uns hält sich immer standhaft die Aussage, dass man GK und KK SpoPi nicht zusammen schießen darf, weil sich durch die Druckwelle der GK Waffe ein Schuss bei der SpoPi lösen könnte.


    Ich muss mir da auch noch was einfallen lassen, um die unter einen Hut zu bekommen......

  • Früher waren bei uns die Trainings streng nach KK und GK getrennt. Mittlerweile trainieren alle zusammen. Ich persönlich finde das "gerumse" der GK Schützen nicht störend. Im Gegenteil: man lernt meiner Meinung nach noch besser sich auf sein Schießen zu konzentrieren und Störungen zu ignorieren.
    Und ein GK-Schuß kan bei der SpoPi einen Schuß auslösen? 8o Das ich nicht lache. Da schießt wohl Münchhausen bei euch mit.
    Eher kann ich mir vorstellen, daß man durch den GK-Schuß "vor Schreck" seinen Abzug mit durchreißt. Aber da sind wir wieder bei meinem Pro-Argument: Durch das gemeinsame Training konzentriert man sich mehr auf seinen eigene Disziplin und man blendet Störungen besser/einfacher aus.
    Und zu guter letzt: ein regelmäßiges, gemeinsames Training kann nur förderlich für den Zusammenhalt/die Kameradschaft im Verein sein.

  • Ich halte das genauso für ein Ammenmärchen, habe aber auch keine Lust auf Diskussionen auf dem Stand.


    In frühen Tagen muss das so den Schießleitern mitgeteilt worden sein, dass der Abzug einer SpoPi so fragile ist, dass der Schuss eine GK Kurzwaffe einen schuss bei der SpoPi auslösen kann.


    Es ist aber nur einer, der da jedesmal muckiert.
    Und was die Ablenkung angeht, stimme ich Dir zu.

  • bei uns ists mal so, mal so. In der Regel schießen die KKler an einem Extratag.
    Es ist aber auch "erlaubt" KK und GK gemeinsam zu trainieren. Finde ich aber nicht ganz so ideal, denn ein sauberer GK-Schuss prellt so dermaßen, dass ich bei KK liegend den Zielraum bis zur 6 verlasse. Drückt man genau in diesem Moment ab, dann Pech gehabt.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Servus,


    wir haben keine absichtlich getrennten Trainingszeiten, allerdings sind die Schießzeiten für GK aus Lärmschutzgründen beschränkt (Auflagen des Ordnungsamtes), so daß zu bestimmten Zeiten (nach 19:00 Uhr und sonntags) auf dem Gewehrstand nur KK und leiseres GK (Z. Bsp. UH-Repetierer in Kurzwaffenkalibern) erlaubt ist. Auf dem Kurzwaffenstand gibt es nur sonntags eine Lärmbeschränkung (nur bis .38WC).


    Gruß


    Sigges

    Bekennender DSB-Schütze
    ------------------------------
    FWR, FvLW, pro-legal
    ------------------------------
    Ceterum censeo IANSAm esse delendam
    (Internet-Fundstück)

  • 1. SpoPi ist zwar Quatsch, aber bei einer Freien Pistole kann bei vorsichtiger Fingeranlage an den Stecher und der gerade dann ankommenden Welle einer .44 Magnum schon der Finger unwillkürlich minimal auf den Knall reagieren - und draußen ist der Schuss.


    2. DIngo hat recht. Wenn er KK schießt und neben ihm geht eine 9,3x64 mit Mündungsbremse los, dann weht schon ein gewisses Lüftchen.


    3. Wer sich konzentriert und - wie es ja sein sollte - seinen Schuß nicht endlos herumzielwackelt, sondern ihn zügig in seinem vorbestimmten Zeitfenster loswird, der kann jeweils nach einem GK-Schuss gut und präzise abkommen. Natürlich geht das nicht, wenn mehr als ein GKler schießt.


    4. Man kann mehrere Stände Abstand nebeneinander lassen. Doch, wirklich. :-)


    5. Wenn ich auf den 100m-Stand komme und links neben mir übt jemand schon Freie Pistole, dann frage ich ganz höflich und warte dann ggf. einfach, bis derjenige fertig ist. Muss ich nicht, kann ich aber - und tue es daher. :-D


    Carcano

  • 5. Wenn ich auf den 100m-Stand komme und links neben mir übt jemand schon Freie Pistole,

    ?( schießt ihr FP unter erschwerten Bedingungen??? :D



    Zurück zum Thema:


    Ich sehe da keine Probleme...ich zucke sogar schon wenn neben mir jemand auch mit
    einer Spopi .22lfb schießt. Da könnte es bei GK auch nicht schlimmer sein.
    Werde demnächst wohl noch Stöpsel unter die Mickymäuse tun.


    Gruß Nico

    Die 6 is nich von mir...ehrlich !

  • Werde demnächst wohl noch Stöpsel unter die Mickymäuse tun.


    Ja. Die brauchst Du sowieso, weil auch der beste (maximal dämmende) Kapselgehörschutz für sich alleine Dich noch nicht hinreichend gegen Gehörschäden schützt.


    Carcano