Scatt Wireless, lohnenswerte Trainingshilfe? Welche Distanz ist optimal?

  • Hi,


    ich überlege, mir ein Scatt Wireless für das LuPi Training zu kaufen.

    Wer nutzt den so ein System und welche Erfahrnugen habt ihr damit?

    Ist es prinzipiell nur sinnvoll auf echten 10m das Scatt zu nutzen, oder ist das mit verkleinerten Scheiben und geringerer Distanz das gleiche Training (also realitätsnah)?

    Schade, dass man das Scatt nicht an ein Tablet (iOS, oder Android) anschließen kann. Das wär um einiges einfacher.

    Gibts Alternativen, außer evtl. das Trace10?


    Viele Grüße, Matze

    ✌?

    Walther LP500, Walther SSP-E

  • Sali Matze


    Ich habe schon länger einen Scatt Wireless, auch im scharfen Schuss (G10). Zuhause habe ich (im Trockenschuss) auf 7-9 Meter geschossen. Nach meinem Wissen ist dies ab 4 Meter möglich. Die entsprechenden Scheibenbilder kann über die Scatt-Software direkt für die entsprechende Distanz ausdrucken.

    Nach meinen Erfahrungen ist es mit dem Scatt schwieriger als in der Realität. Das heisst, wenn ich mit dem Scatt 95 Ringe schaffe, klappt dies auch mit dem schafen Schuss.

    Zu Alternativen habe ich keine Erfahrungen.

  • Hallo zusammen,

    ich benutze das Wireless schon einige Jahre Zuhause im trockenen Schuss. Über die ganzen Einstellungen wie Sensorempfindlichkeit usw., ergeben sich hier die selben Ringzahlen wie am Schießstand. Zuhause beträgt die Entfernung 9m. Für mich ist die Ringzahl jedoch völlige Nebensache. Die Scattkurven, vorallem die Blaue die die Bewegung der Waffe beim Schuss zeigt, sowie die Werte wie den L-Wert, ist doch das Wichtige am Scatt. Das Scatt ist das beste System was es in dieser Richtung gibt. Ich konnte viele Fehler finden, die ich nur vermutet habe oder völlig im Verborgenen für mich lagen. Mit Scatt konnte ich mich in nur einer Saison deutlich steigern. Ich habe meine Art des Schiessens dem Scatt angepasst und teilweise für mich radikale Um- und Einstellungen vorgenommen, mit Erfolg. Ich kann dieses System nur weiter empfehlen.

    MfG

  • ...

    Nach meinen Erfahrungen ist es mit dem Scatt schwieriger als in der Realität. Das heisst, wenn ich mit dem Scatt 95 Ringe schaffe, klappt dies auch mit dem schafen Schuss.

    Zu Alternativen habe ich keine Erfahrungen.

    Hi,

    na das ist doch dann garnicht so schlecht ?. Mein Trainer hat früher gesagt, man muß sich im Training so quälen, dass einem der Wettkampf dann wie ein Spaziergang vorkommt.

    Anders herum wär nicht so toll.

    Ich bin auf das Scatt sehr gespannt!

    Viele Grüße,

    Matze ✌?

    Walther LP500, Walther SSP-E

  • Ich bin auch an einem Scatt interessiert.


    Dachte zuerst an das Scatt Basic. Da gefällt mir aber die Verkabelung nicht. Das Wireless scheint da eine gute alternative zu sein.


    Berichte doch mal wenn du es hast :)


    gruesse

  • Wie liegen denn die Scatt-Geräte aktuell preislich ?


    Und was ist da der große Unterschied bei den verschiedenen Varianten?

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Hallo,


    - das Basic liegt bei 800 Euro -> weniger Funktionen als das Pro -> mit Kabel am Sensor -> OHNE Messrahmen

    - das Pro liegt bei 1500 Euro -> mit Kabel am Sensor -> OHNE MEssrahmen

    - das Wireless liegt bei 1300 Euro -> Ohne Kabel aber dafür mit Messrahmen und nur auf 10 Meter.


    Ich hätte da auch ne Frage zum Wireless. Da soll ein USB Kabel an den Messrahmen. Ja, dann sehe ich aber meine Schüsse nicht wenn der PC neben dem Rahmen steht, oder kann man ein 10 Meter USB Kabel nehmen?


    gruesse

  • Den Messrahmen braucht man ja sowieso, oder?

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Ich habe das Scatt Wireless heute bestellt. Kommt in max. 4 Wochen.

    Ich werde hier berichten ??.

    Viele Grüße, ✌?

    Walther LP500, Walther SSP-E

  • Hallo Wild Bill,

    das beiliegende Kabel vom PC zum Messrahmen hat mehr als 10m. Aufgebaut sieht es Zuhause dann wie auf einem elektronischen Schießstand aus, Bildschirm neben dem Schützen.

  • Den Messrahmen braucht man ja sowieso, oder?

    Nein, beim Basic und Pro benötigt man eben genau diesen nicht mehr. Dafür aber einiges an Licht das die Scheibe anstrahlt sonst wird sie nicht erkannt.

    Hallo Wild Bill,

    das beiliegende Kabel vom PC zum Messrahmen hat mehr als 10m. Aufgebaut sieht es Zuhause dann wie auf einem elektronischen Schießstand aus, Bildschirm neben dem Schützen.

    Ahhh wunderbar :) Dann fange ich da mal an drüber nachzudenken :)


    gruesse

  • Hallo Zusammen,


    ich kann nur fürs Scatt MX 02 sprechen, welches wir seit 3 Jahren besitzen und damit sehr zufrieden sind. Wir nutzen es vorzugsweise für LG, allgemein „Langwaffen“, da spielt das dünne leichte USB Kabel wirklich keine Rolle, dass beachtet man nach kurzer Zeit gar nicht mehr…

    Bei LuPi könnte dies allerdings schon etwas anders aussehen, hier könnte ich mir vorstellen das wireless angenehmer ist und wenn man zukünftig nichts Anderes möchte ist dies sicher sinnvoll.

    Es gab auch schon mal die Diskussion das weniger Datenpunkte pro Sekunde erfasst würden. Können wir uns bei Scatt zwar schwer vorstellen und selbst wenn, ob dies überhaupt relevant ist, aber es sollte nicht unerwähnt bleiben…

    Für LG u. ä. ziehen wir aber auf jedenfalls das rahmenlose MX 02 vor. Die Helligkeit auf vernünftigen Ständen reicht aus und im freien üblicherweise sowieso. Wir haben mit dem rahmenlosen Scatt keine Einschränkungen, denn selbst bei 10m kann ich nicht überall Kabel auslegen oder den Rahmen mal eben schnell anbringen. So habe ich nur das Notebook mit und bei Bedarf wird’s angeschlossen.

    Zu Hause beim Trockentraining ist es sicherlich egal wie ich die Kabel ausrolle, in unserem Fall wird die Tür zum Nachbarraum aufgemacht und dort hängt die ausgedruckte Scheibe passend zur Entfernung. Fairerweise muss ich zugeben, dass ich hier auf Grund der Lichtverhältnisse noch einen LED Spot einschalten muss.

    Auch wenn es nicht Sinn des Scatt ist, nach vernünftiger Kalibrierung und sinnvollem Koeffizienten liegt die Differenz so bei 0,2 bis 0,4 Ringe. Aber wie gesagt der Sinn des Scatt liegt woanders und eigentlich achten wir nicht zu sehr darauf.



    Gruß André

  • Ich konnte viele Fehler finden, die ich nur vermutet habe oder völlig im Verborgenen für mich lagen. Mit Scatt konnte ich mich in nur einer Saison deutlich steigern. Ich habe meine Art des Schiessens dem Scatt angepasst und teilweise für mich radikale Um- und Einstellungen vorgenommen, mit Erfolg.

    Spannende Aussagen! könntest du die Umstellungen kurz skizzieren?

    Danke im Voraus für deine Mühe!

    Feinwerkbau P 8X.

    Wer ist der glücklichste Mensch? Der fremdes Verdienst zu empfinden und sich am fremden Glück wie am eigenen zu freuen weiß. J. W. v. Goethe

  • Hi beklu,

    ich hatte extrem mit Zielfehlern zu kämpfen. Von einem Schuss zum anderen, verlagerte sich mein Haltepunkt raus bis teilweise in die 7! Aufgefallen ist mir das auch ohne das Scatt, da meistens 2-3 Schüsse ins gleiche Loch gingen und dann wieder 10er folgten. Das Scatt zeigte mir das dann im Detail. Ich habe daraufhin die Backe höher gestellt und die Kopfhaltung geändert (entspannter). Nach längeren und ausgiebigen Tests, fiel mir auf, dass die Schaftkappe zu weit Außen eingesetzt wurde. Nachdem ich sie wieder Näher am Körper eingesetzt hatte waren diese Fehler behoben und die Waffe zickte beim Abziehen nicht mehr. Nächste Baustelle war dann der ganze Schießablauf selbst. Ich habe oft das Gewehr von Unten ins Ziel gedrückt, wenn ich drunter stand. Da ich vorher mit der Faust geschossen habe, bin ich dann auf die flache Hand umgestiegen, was den ganzen Ablauf dann stabiler gestaltete und schön nach Lehrbuch senkrecht, von Oben in die 10. Desweiteren achtete ich mehr auf den Abzug, der steht jetzt genau Laufmitte, senkrecht am Druckpunkt, ebenso der Abzugsfinger. Die Veränderungen und das bewusste Training mit Scatt verhalfen mir meinen Wettkampfschnitt um knapp 10 Ringe zu steigern und dieser blieb die letzten 3 Jahre auf diesem Niveau. Die Ergebnisse sind jetzt viel stabiler geworden und schwanken nur um ca. 5 Ringe über die gesamte Saison, wo es vorher schon mal bis zu 25 Ringe waren.

    Man sieht halt am Scatt schnell, in welche Richtung eine Veränderung geht und nicht erst nach zig Trainingseinheiten und reihenweise versauten Wettkampfergebnissen.

    MfG

  • 8. Oktober 2018

    Ich habe das Scatt Wireless heute bestellt. Kommt in max. 4 Wochen.

    Ich werde hier berichten ??.

    Und? Bist Du noch aktiv in diesem Forum? Ich würde mich über Deinen Bericht freuen.


    Seit meinem Einstand ins Sportschiessen im Jahre 2017 überlege ich mir, den Winter über Scatt Wireless anzuwenden, um einen Schritt weiter zu kommen. Ich habe aber nur ein kleines Büro mit Desktop-PC und kein zusätzliches Notebook. Die Übungen müssten im ca. 8-10 m entfernten Wohnzimmer stattfinden. Bei diesem Umstand wäre die Anschaffung eines Notebooks Pflicht, oder?

    Pardini SP RF (Prod.jahr 2017)