Schaftkappenausleger wird locker beim Walther LG 400 Expert

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir vor kurzem ein Walther LG 400 Expert mit einer MEC IV gekauft und bin auch absolut zufrieden mit der Knarre:love:.


    Nur habe ich das Problem, dass sich die drei Schrauben, welche die Schaftkappe an der Gewindestange und den beiden Führungsstangen halten, immer wieder locker werden.


    Im Stehendanschlag will ich meine Schaftkappe gerade haben und nicht nach unten "abwinkeln", aber leider passiert genau das sobald sich die Schrauben lockern.

    Trau mich nicht die Schrauben extrem fest anzuziehen, da ich nicht weis was die Gewinde und das Material aushalten. Aber selbst wenn ichs schon sehr fest anziehe lösen sich die Schrauben relativ schnell.


    Hatte jemand ein ähnliches Problem oder einen Lösungsvorschlag? Wollte schon ein bisschen Loc-Tite draufschmieren, aber mein Schaft ist noch nicht perfekt eingestellt..


    Bilder kann ich nachreichen


    Danke schon mal im Voraus:):)

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Hallo Markus,

    ich schieße selbst zwei Anatomic-Schäfte, bei denen ist die Befestigung auch so gelöst, was auch beim Kk darin resultiert ist, dass die Kappe wegklappt.

    Ich habe mir längere Schrauben besorgt und mit einer Mutter gekontert, da tut sich nichts mehr.

    Sieht dann aus, wie auf dem Bild.

    Mit Schraubenschlüssel festziehen und dann passts.


    Gruß Ritter

  • Super, vielen Dank für die Info :)

    Manchmal ist die Lösung doch so naheliegend.


    Kannst du mir auch noch erklären, was die beiden schwarzen runden Teile oben und unten auf dem Bild für eine Funktion haben?


    Danke

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Das ist eigentlich eine Freeposition 1 von Mec, die man auslagern kann zur Seite, dafür sind die Schwarzen Dinger.

    Kann man auch bei der Freeposition 2 und der Mec Contact 3.


    Grüße

  • Denk des wird dann für die MEC IV auch gelten


    Vielen Dank :)

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Ich hatte auch das Problem an meinem KK Anatomic Schaft. Ich habe mir dann den Ausleger auf eine starre Verbindung umgebaut.

    Die Schrauben (A2-70 ?) kannst Du übrigens mit 4Nm anziehen. Und auch Loctite könntest Du verwenden, es kommt darauf an welches man verwendet. Lösen kann man es immer.

    Wie der Ritter schon sagte lässt sich damit die Schaftkappe seitlich verschieben. Die gehören aber zum Ausleger, d.h. sind nicht an den MEC Kappen dran.

  • Stimmt die Dinger sind am Ausleger dran, hatte das Falsch in Erinnerung.

    Noch ein Tipp von mir: Ich würde es beim Luftgewehr erstmal vermeiden die Kappe großartig auszulagern, führt eher ins Chaos anstatt in gute Ergebnisse.

    Die gabs/gibts auch in länger,falls man weiter auslagern will.

    Beim Kk hatte ich das Problem, dass ich die alleine mit Muttern nicht fest bekommen habe...., habe mir deswegen mit den 30 Gramm Gewichten Begrenzungen gebastelt.


    Grüße

  • Meinst du seitlich auslagern?


    Hab die Kappe jetzt ziemlich mittig und auch nicht nach unten geneigt.

    Glaub das macht nur beim Aufgelegt-Schießen Sinn

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Genau, ist aber nur meine Einschätzung.

    Man muss da halt das finden, was für einen passt...

    Also ausprobieren.


    Grüße

  • Vielen Dank für die Tipps von euch.

    Hier sind echte Experten unterwegs (nicht ironisch gemeint)

    Viele Grüße


    Markus Schuster (Da Schuaschder)


    Der Lauf schießt, aber der Schaft trifft ;)

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr