Feinwerkbau 700 1Jahr alt

  • Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig im Forum.Ich möchte mir ein Feinwerkbau 700 kaufen. Das Gewehr hat keine extra Zubehörteile und an der Kartusche ist ein Kratzer. Ich soll jetzt einen Preisvorschlag machen, hab aber absolut keine Ahnung was das Teil noch wert ist.
    Bitte jetzt keine Antworten mit 1 Euro usw.
    LG Bie

  • Die erste Frage die sich stellt ist welches Model ist es?
    Da es dieses Model nicht mehr auf dem Markt in neu gibt, muss man schauen wie der allgemein Zustand ist und wie alt die Kartuschen sind.

  • Hallo Bienelein,
    als Anhaltspunkt: Ein Vereinskollege hat neulich sein FWB 700 Alu, 10 Jahre alt, ohne Zubehör und Extras, Kartusche abgelaufen, für € 1000.- in Zahlung gegeben.
    Viel Erfolg bei den Verhandlungen!
    Gruß Gabi

  • Handelt es sich bei dem Gewehr um ein Modell mit Aluschaft oder mit Holzschaft?
    Welche Stempelung ist auf der Kartusche? (Bsp. IV/12 o.ä.)

  • Erst ein Jahr alt, da ist die Originalkartusche noch für weitere neun Jahre zugelassen. Ca. € 300.- unter Neupreis sind angemessen.

  • Erst ein Jahr alt, da ist die Originalkartusche noch für weitere neun Jahre zugelassen. Ca. € 300.- unter Neupreis sind angemessen.

    Wer ein Gewehr neu für nur 300€ (gut inzwischen gibt es mit dem Anschütz One Ausnahmen) weniger als UVP kauft, hat nicht gut gehandelt....


    Wenn das Gewehr 1 Jahr alt ist würde ich mind 500-600 € von UVP abziehen, sonst würde ich lieber etwas drauflegen und mir ein neues kaufen!

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Bienelein .
    Die Fakten aus meinem Erfahrungsbereich:
    Im November 2015 hat hier ein Forumskollege sein FWB 800X, 2 Jahre alt, NP € 2.400.-, für € 1.900.- verkauft.
    Im September 2015 hat mein Vereinskollege ein FWB 800X Auflage, 1 Jahr alt, NP € 2.400.-, für € 2.100.- gekauft.
    Für das 8 Jahre alte FWB 700 Alu links meines Mannes bietet der Händler € 1.100.- bei Inzahlungnahme.
    Fazit: Die FWB-LG sind sehr wertbeständig. Junge Gebrauchte werden nur selten und nicht wesentlich unter Neupreis verkauft. Das ist nicht zuletzt auch dem engen, von FWB vorgegebenen Verhandlungsspielraum der Händler geschuldet. Ein FWB-Gewehr gibt´s nicht als Schnäppchen zum Dumpingpreis.
    Gruß Gabi


  • Wenn das Gewehr 1 Jahr alt ist würde ich mind 500-600 € von UVP abziehen, sonst würde ich lieber etwas drauflegen und mir ein neues kaufen!


    Das fände ich etwas übertrieben. Ich denke Wettkampfsau meinte auch nicht die Hersteller UVP, denn die ist, wie man weiß, meist fern ab der reelen Verkaufspreise bei Händlern. Wie sie auch richtig schrieb, sind die Preise bei Gewehren relativ preisstabil. Ich habe bspw. ein FWB 700 nach über 10 Jahren für ca 400€ unter Neukaufpreis mit abgelaufenen Kartuschen verkauft.


    Unterm Strich sollte man natürlich die Gebrauchtpreise etwas im Auge behalten und sich selbst fragen, was das gute Stück einem Wert ist.
    Und was fehlt einem gebrauchten LG bis auf die entsprechend des Alters verkürzte Kartuschennutzungsdauer? Voraussetzung ist natürlich eine pflegliche Behandlung.
    Ein Verschleiß wie bspw. bei KK Gewehren oder anderen Feuerwaffen findet ja so gut wie nicht statt.

  • Ein Verschleiß wie bspw. bei KK Gewehren oder anderen Feuerwaffen findet ja so gut wie nicht statt.

    Dichtungen und Abzug verschleißen, der Lauf eher weniger

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Kann, muss aber nicht.
    Vor dem Verkauf meines Gewehres hatte ich es zur Durchsicht.
    Nach über zehn Jahren waren sowohl Dichtungen, Druckminderer und auch der Abzug einwandfrei.
    Und es wurde nicht unbedingt geschont, denn ca. 25-30.000 Schuss habe ich damit gemacht.


    Wie gesagt, hängt natürlich alles vom Umgang damit ab.

    Einmal editiert, zuletzt von Tomislav ()

  • 25-30.000 Schuss habe ich damit gemacht.

    Das ist für 10 Jahre aber auch nicht viel....


    Nach über zehn Jahren waren sowohl Dichtungen

    Das kann ich nicht glauben, Gummi, das regelmäßig be- und entlastet wird, wird spröde, zumindest Dichtungen müssten hin gewesen sein...

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Dichtungen und Abzug verschleißen, der Lauf eher weniger

    Vom normalen Gebrauch sicher nicht, aber es gibt genug Schützen, die ihren Lauf durch falsche Pflege ruiniert haben. Jeder Vereinswaffe würde ich nach 10 Jahren pauschal erst mal alle Krankheiten nachsagen.

  • Hallo,


    also so Pauschal 300 Euro unter Neupreis ist sicher nur eine allgemeine Richtlinie, eine Prozentangabe wäre da sicher günstiger.
    Subjektiv würde ich sagen für ein FWB 700 in z.B einfacher Ausführung wie Basic/Auflage etc. wären 200-300 sicher Ok. Aber bei einem Teil von 2400 Euro würde ich auf die 2100 noch die 300 drauf legen und ein Neues mit passender Garantie auspacken wollen.


    Aber das muss am Ende jeder für sich entscheiden...



    Gruß Andre

  • Vom normalen Gebrauch sicher nicht, aber es gibt genug Schützen, die ihren Lauf durch falsche Pflege ruiniert haben. Jeder Vereinswaffe würde ich nach 10 Jahren pauschal erst mal alle Krankheiten nachsagen.

    Kannst du das bitte näher ausführen?

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Mit Bronzebürsten und Öl kannst Du viel Unheil anrichten, ebenso mit gar keiner Pflege. Es gibt nichts was es nicht gibt.

  • Was stört dich an Bronzebürsten? Im Luftdruckbereich gebe ich dir Recht, im KK-Bereich sehe ich da kein Problem.

  • Was stört dich an Bronzebürsten? Im Luftdruckbereich gebe ich dir Recht, im KK-Bereich sehe ich da kein Problem.

    Der Thread dreht sich ja um ein Luftgewehr. Und auch nen KK-Gewehr freut sich, wenn sich die Bronzebürste nicht durch die Züge nach vorne dreht sondern gerade drüber hinweg geschoben wird. Kommt gar nicht selten vor, dass die Lagerung der Stange blockiert wird oder an der Stange geschoben wird :)

  • Das kann ich nicht glauben, Gummi, das regelmäßig be- und entlastet wird, wird spröde, zumindest Dichtungen müssten hin gewesen sein...

    Ob du es glauben magst oder nicht, aber dem war so.
    In der Tat sind 25.000 für 10 Jahre nicht besonders viel, mein Pensum war seinerzeit so.
    Mitlterweile sind es auch mehr geworden. Ca 15-20.000 / Jahr